Acyclovir-Tabletten - ist es ein Antibiotikum oder nicht?

Auf Gesicht

Manchmal interessieren sich die Patienten für: "Ist Acyclovir ein Antibiotikum oder nicht?" Können Sie Arzneimittel in dieser Gruppe mit antimikrobiellen Mitteln einnehmen?

Acyclovir

Acyclovir ist ein antiviraler Wirkstoff. Es zerstört keine Bakterien, Pilze oder Protozoen und ist kein Antibiotikum.

Dieses Medikament wird für verschiedene Virusinfektionen verschrieben. Am häufigsten wird es in solchen Pathologien verwendet:

  • Herpes (labial und genital).
  • Schindeln
  • Windpocken

Acyclovir ist in Form von Tabletten, Salben und Cremes erhältlich. Es ist zur Verwendung bei Kindern und Erwachsenen zugelassen. Nur Schwangerschaft und Stillzeit sind relative Kontraindikationen für die Behandlung mit Aciclovir. Wie von einem Arzt verordnet, können bei diesen Patienten jedoch lokale Formen des Arzneimittels verwendet werden.

Kann ich Acyclovir-Tabletten mit Antibiotika einnehmen?

Antibiotika-Kompatibilität

Es gibt keine Kontraindikationen für die gleichzeitige Anwendung von Aciclovir und Antibiotika. Es sollte jedoch verstanden werden, dass diese Arzneimittel auf verschiedene Arten von Mikroorganismen wirken.

Antibiotika wirken auf Bakterien und Acyclovir kann nur mit Viren umgehen. Daher sind Situationen, in denen es notwendig ist, diese Medikamente gleichzeitig einzunehmen, in der Praxis eines Arztes selten.
Die Notwendigkeit einer kombinierten Behandlung kann beispielsweise bei Lungenentzündung und gleichzeitiger Verschlimmerung der Herpesinfektion auftreten. In diesem Fall trinken die Patienten zwei Medikamente gleichzeitig.

Die Therapie mit Acyclovir kann auch mit antibakteriellen Mitteln für Windpocken ergänzt werden, wenn Virusausschläge sekundär mit Bakterien infiziert werden.

Manchmal verschreiben Ärzte Antibiotika zusammen mit Virostatika bei akuten respiratorischen Virusinfektionen und Grippe - um Komplikationen zu vermeiden. Diese Taktik wird jedoch als unzweckmäßig angesehen.

Bis heute ist die gleichzeitige Ernennung von Arzneimitteln aus diesen Gruppen nur bei nachgewiesener Infektion durch verschiedene Erreger zulässig.

Kann Aciclovir mit Antibiotika behandelt werden?

Bei saisonalen Verschlimmerungen von Viruserkrankungen, einschließlich akuter respiratorischer Virusinfektionen, Grippe und Erkältungen, besteht die Gefahr, dass der Körper von Bakterien befallen wird. Wenn die Immunität unterdrückt wird, kann ein Erreger den Boden für eine Vielzahl von Bakterien bilden. Aus diesem Grund fragen sich viele Menschen über die Verträglichkeit von Aciclovir und Antibiotika.

Wenn gefährliche Viren in den menschlichen Körper eindringen und ihn von innen zerstören, müssen Sie Antibiotika einnehmen, die Ihr Arzt Ihnen verschreibt. Aber wenn Sie gleichzeitig eine Läsion mit Herpes gefunden haben. Viele machen sich Sorgen, ob es möglich ist, Aciclovir mit Antibiotika einzunehmen. Viele Experten argumentieren, dass diese pharmakologischen Gruppen kompatibel sind, aber es ist bei weitem nicht effektiv, einen solchen Komplex zu nehmen.

Ärzte empfehlen die Verträglichkeit der Einnahme von Acyclovir und Antibiotika in Ausnahmefällen. Eine andere Hypothese besagt, dass nach dem Eindringen eines synthetischen Antibiotikums in den Körper die Wirkung von antiviralen Medikamenten vollständig zerstört wird. Dementsprechend ist diese komplexe Behandlung nicht notwendig, da der gewünschte therapeutische Effekt nicht auftritt. Die Schlussfolgerung ist, dass die Kombination dieser beiden pharmakologischen Gruppen völlig bedeutungslos ist.

Gehört Acyclovir zu antibakteriellen Wirkstoffen?

Acyclovir ist ein antivirales Medikament, das sehr gezielt ist. Das Tool ist gegen Herpesläsionen, Cytomegalovirus und Gürtelrose wirksam. Das Medikament gilt nicht für antibakterielle Medikamente. Analoga umfassen Acyc, Herpevir und Plex. Bei bakteriellen Komplikationen verschreiben Ärzte normalerweise Azithromycin, Amoxiclav, Erythromycin und andere Antibiotika.

Bei der Verwendung von Antibiotika zu beachtende Regeln:

  • Es ist nicht gestattet, Antibiotika zur Behandlung von Viruserkrankungen einzunehmen, da antibakterielle Mittel immunsuppressive Eigenschaften haben. Aus diesem Grund ist das Virus in der Lage, gesunde Zellen aggressiver anzugreifen und den Krankheitsverlauf zu erhöhen.
  • Auf keinen Fall darf eine Antibiotikatherapie lange Zeit eingenommen werden. Danach sprechen die Erreger nicht mehr auf den Wirkstoff an.
  • Bei der Behandlung mit Antibiotika müssen Desensibilisatoren eingenommen werden, um allergische Reaktionen zu vermeiden.
  • Wenn Sie diese Medikamente häufig einnehmen, kann es zu einer Dysbakteriose kommen;
  • Bei wiederholtem Einsatz von Antibiotika wird die nützliche Mikroflora zerstört, die durch Krankheitserreger ersetzt wird. Das Ergebnis kann das Auftreten einer Drossel sein. Frauen müssen parallel zu antibakteriellen Medikamenten Antimykotika einnehmen.

Wie Antibiotika mit Aciclovir interagieren

Ist es also möglich, Antibiotika mit Acyclovir zu trinken? Bei der Behandlung von Viruserkrankungen können Aciclovir und Antibiotika nicht gleichzeitig eingenommen werden, da sie sich gegenseitig beeinflussen. Daher wird die gesamte Behandlung auf Null reduziert.

In Ausnahmesituationen wird eine Kurzzeittherapie nicht dazu beitragen, das Virus vollständig zu beseitigen, da es im Körper verbleibt, aber es wird sich einige Zeit nicht manifestieren. Nachdem die Immunität verringert ist, wird die Wirkung des Virus auf den Körper wieder aufgenommen. Daher wird die Anwendung von Antibiotika zusammen mit Acyclovir für Herpes vorgeschrieben.

Es gibt auch eine Unverträglichkeit von Acyclovir mit antimikrobiellen Mitteln, insbesondere mit der Gruppe der Sulfamylamide. Der Grund ist der Besitz von Medikamenten mit ausgeprägter nephrotoxischer Manifestation. Diese Gruppe umfasst Ciprofloxacin, das auf keinen Fall zusammen mit Aciclovir eingenommen werden kann, da Nieren und Harnwege betroffen sind.

Selbst wenn die Medikamente pharmakologisch miteinander kompatibel sind, wird die Genesung des Patienten durch die einmalige Verwendung von Medikamenten nicht beschleunigt. Gleichzeitig wird die Leber zusätzlich belastet, was negative Auswirkungen haben kann.

Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste

Acyclovir-Tabletten - Gebrauchsanweisungen, Analoga, Bewertungen

Viren sind eine spezielle Form von intrazellulären Parasiten und verursachen viele schwere Krankheiten, einschließlich lebensbedrohlicher Erkrankungen. Die moderne pharmazeutische Industrie bietet eine Vielzahl von antiviralen Medikamenten an, von denen jedes ein spezifisches Wirkungsspektrum aufweist. Acyclovir zur oralen Verabreichung ist ein wirksames Mittel zur systemischen Behandlung von Herpes und einigen anderen durch Viren verursachten Infektionen.

Acyclovir-Tabletten - Gebrauchsanweisung

Das Medikament unter diesem Namen ist besser als äußeres Heilmittel zur Behandlung von Herpes bekannt. Es gibt jedoch auch eine Tablettenform des Arzneimittels, die zur systemischen Behandlung von Virusinfektionen bestimmt ist. Das Medikament sollte ausschließlich für medizinische Zwecke verwendet werden, da es eine Reihe von Kontraindikationen und Verwendungsbeschränkungen gibt.

Ist Acyclovir ein Antibiotikum oder nicht?

Nein. Antibiotika sind eine separate Gruppe von Medikamenten, die gegen bakterielle Infektionen wirken. Acyclovir bezieht sich auch auf antivirale Medikamente und behandelt Viruserkrankungen. Es ist wichtig zu verstehen, dass sich diese beiden Arten von Pathogenen grundlegend unterscheiden: Bakterien, die für Antibiotika anfällig sind, sind getrennte einzellige Organismen, und Viren sind intrazelluläre Parasiten, und es werden spezielle antivirale Mittel benötigt, um sie loszuwerden.

Pharmakologische Gruppe

Tablettenmedikamente werden als antivirales Mittel zur Behandlung von Herpesinfektionen eingestuft.

Die Zusammensetzung der Tablette Acyclovir

Wie bei jeder Tablettenform besteht dieses Arzneimittel aus den Haupt- und Hilfskomponenten. Der Wirkstoff in Form eines Natriumsalzes hat den chemischen Namen 2-Amino-1,9-dihydro-9 - [(2-hydroxyethoxy) methyl] -6H-purin-6-OH. Vereinfacht ausgedrückt ist der Wirkstoff Acyclovir Acyclovir, ein synthetisches Analogon der Strukturelemente von DNA (Purinnucleoside).

Sobald es sich im Körper befindet, durchläuft es eine Reihe spezifischer Transformationen. Nach dem Eindringen in eine Zelle, die während der Thymidinkinase-Phosphorylierung mit einem Virus infiziert ist, nimmt Acyclovir die Form von Monophosphat, dann Diphosphat an und geht schließlich in Triphosphat über. Es ist die letzte Verbindung, die antivirale Aktivität besitzt: Sie wird in die DNA des Erregers eingefügt und stoppt den Replikationsprozess.

Der Erhalt von Acyclovir-Tabletten ist für die Bekämpfung des Körpers durch folgende Viren angezeigt:

  • Herpes simplex - verursacht Herpes, hat mehrere Varianten; Das Aktivitätsspektrum des Medikaments umfasst zwei davon - HSV 1- und 2-Typen.
  • Varicella Zoster ist der Erreger der weithin bekannten Windpocken, die die meisten Menschen in der Kindheit erleben und eine lebenslange Immunität erhalten.
  • Epstein-Barr-Virus - die Ursache für viele Pathologien, darunter verschiedene Krebsarten, Hepatitis und andere gefährliche Krankheiten.
  • Cytomegalovirus ist eine häufige Unterart von Herpesviren, die für Menschen mit Immunschwäche und Neugeborenen äußerst gefährlich ist.

Bei Kindern verursachen Epstein-Barr und das Cyomegalovirus häufig eine infektiöse Mononukleose.

Art der Freisetzung Acyclovir

Bezogen auf den Wirkstoff stehen mehrere Darreichungsformen zur Verfügung, die äußerlich verwendet werden, sowohl zur intravenösen als auch zur oralen Verabreichung. Im letzteren Fall handelt es sich um Tabletten mit normaler und längerer Wirkung, die 200 bzw. 400 mg Wirkstoff enthalten.

Fotos der Verpackung von Aciclovir Tabletten 200 mg

Unter dem ursprünglichen Namen Acyclovir wird der antivirale Wirkstoff vom belarussischen Hersteller Belmedpreparaty und der heimischen Firma OZON hergestellt. Die Tabletten enthalten 200 mg Wirkstoff sowie Calcium, Milchzucker, Kartoffelstärke, Polyvinylpyrrolidon und Aerosil. Sie sind in 20 Blisterpackungen und Kartonpackungen zu einem Preis von etwa 32 Rubel erhältlich. Acyclovir hat eine Haltbarkeit von 3 Jahren ab Herstellungsdatum.

Darüber hinaus wird das Medikament zum Einnehmen von vielen russischen und ausländischen Pharmaunternehmen hergestellt, wobei der Firmenname durch Postfixes ergänzt wird: Acyclovir-Akrihin, Acyclovir-Sandoz, Acyclovir-Akos usw. Tabletten, die bei einer Dosierung von 400 mg verlängert wurden, werden als Acyclovir forte bezeichnet.

Was hilft Tabletten Aciclovir?

Das Medikament in Tablettenform ist zur systemischen Behandlung von Krankheiten bestimmt, die durch verschiedene Herpeviren-Arten verursacht werden. Zum Beispiel helfen Tabletten, insbesondere in Kombination mit einer äußeren Salbe, gut bei Hautausschlägen an Lippen und Herpes genitalis. Sie sind auch für Gürtelrose und Windpocken vorgeschrieben. Die Behandlung von Windpocken mit Aciclovir ist besonders wichtig für Erwachsene: Kinder tolerieren dies relativ leicht, und bei älteren Kindern ist die Krankheit schwerwiegend und kann zu Komplikationen führen.

Rezept Acyclovir auf Latein

Sie können nur Tabletten einnehmen, die von Ihrem Arzt verordnet wurden, da bestimmte Kontraindikationen für die systemische Behandlung viraler Infektionen vorliegen. Der Arzt stellt das Rezeptformular aus, gibt kurz die grundlegenden Informationen über den Patienten (Alter und vollständiger Name) an und macht einen Eintrag für den Apotheker in lateinischer Sprache mit einem Termin auf Russisch:

Rp.: Tab. "Aciclovir" 0,2

D. t. d. Nummer 20

S. 1 Tablette 5-mal täglich.

Acyclovir - Indikationen zur Verwendung

Tabletten werden zum Zweck der systemischen Therapie von Infektionen der Haut und der Schleimhäute verschrieben, die durch anfällige Viren verursacht werden:

  • Herpes simplex, sowohl primär als auch bei Rückfällen.
  • Genitaler Herpes genitalis.
  • Schwere infektiöse Mononukleose.
  • Windpocken bei Erwachsenen und Kindern ab dem ersten Tag nach Auftreten eines charakteristischen vesikulären Hautausschlags.
  • Herpes zoster (diese Krankheit ist eine Folge von Windpocken und dem Vorhandensein eines Virus im Körper).

Das Medikament hat sich auch bei Patienten mit Immunschwäche (HIV-positiv, Organtransplantation, Chemotherapie) zur Vorbeugung und Behandlung von Herpesausbrüchen gezeigt.

Kontraindikationen Acyclovir

Die einzige schwere Kontraindikation wird als individuelle Überempfindlichkeit gegen Acyclovir selbst und seinen Vorgänger Valacyclovir angesehen. Es gibt jedoch Fälle, in denen bei der Verwendung von Tabletten Vorsicht geboten ist. Dazu gehören Bedingungen, die mit Nierenversagen und Dehydratation zusammenhängen. Die Möglichkeit der Verwendung des Arzneimittels zur Behandlung von Schwangeren und Stillenden wird im entsprechenden Abschnitt diskutiert.

Dosierung und Art der Anwendung Acyclovir-Tabletten

Bei der Einnahme wird der Wirkstoff teilweise absorbiert, seine Bioverfügbarkeit überschreitet nicht 30%. Das Vorhandensein von Nahrungsmitteln im Magen und Darm beeinflusst die Resorptionsrate nicht, sodass Sie jederzeit Tabletten trinken können.

Herpes simplex

Für die Behandlung von Herpes primärem und rezidivierendem Herpes simplex wird empfohlen, das 4-Stunden-Intervall pro Tag und das 8-Stunden-Intervall bei Nacht einzuhalten:

  • Kindern ab 2 Jahren und Erwachsenen mit normalem Immunstatus wird ein 5-tägiger Kurs gezeigt, in dem 200 mg des Arzneimittels 5-mal täglich eingenommen werden müssen. Zur Prophylaxe - die gleiche Einzeldosis, jedoch alle 6 Stunden.
  • Bei HIV-Infektion, nach Transplantation und während einer Chemotherapie beträgt eine Einzeldosis 400 mg, und die Behandlungs- und Präventionspläne sind ähnlich.
  • Für die Behandlung von Kindern unter zwei Rosen wird die Dosierung halbiert (d. H. 100 m für jede der 5 Dosen).

Windpocken

Die Behandlungsdauer für Windpocken beträgt 7 bis 10 Tage, während Erwachsene und Kinder mit einem Körpergewicht von mehr als 40 kg fünfmal täglich 800 mg des Arzneimittels erhalten. Bei einem jüngeren Kind muss die Wirkstoffmenge nach Gewicht berechnet werden. Empfohlenes Behandlungsschema: 5-Tage-Kurs, alle 6 Stunden 20 mg Acyclovir pro Kilogramm Masse.

Schindeln

Das Medikament wird dem Alter entsprechend verschrieben:

  • Kinder unter 2 Jahren - 200 mg pro Empfang;
  • von zwei bis 6 bis 400 Milligramm;
  • über 6 und Erwachsene über 800 jeweils.

Die Tabletten müssen in regelmäßigen Abständen viermal täglich eingenommen werden. Die gesamte Behandlungsdauer beträgt 5 Tage.

Acyclovir - Nebenwirkungen, Wirkungen und Überdosierung

Negative Reaktionen des Körpers auf die Einnahme des Medikaments sind ziemlich selten.

Seitens des Verdauungssystems höchstwahrscheinlich dyspeptische Störungen und Durchfall. In Einzelfällen besteht eine erhöhte vorübergehende Aktivität von ALaT und ACaT - Leberenzymen.

Bei der Verwendung von Acyclovir-Tabletten sind die Nebenwirkungen des Nervensystems wie folgt:

  • allgemeine schwäche
  • Schläfrigkeit oder Erregung
  • Schwindel oder Kopfschmerzen.

Schwerere Bedingungen sind nur bei intravenöser oder Überdosierung möglich. Orale Medikamente werden normalerweise nicht durch das hämatopoetische System beeinflusst. Allergie gegen Aciclovir als Nebenwirkung manifestiert sich durch Urtikaria, Hautjucken.

Schwerwiegende Körperreaktionen treten auf, wenn die empfohlene Dosis überschritten wird, insbesondere wenn das Arzneimittel parenteral injiziert wird. Bei innerer Einnahme werden folgende Symptome einer Überdosierung genannt: Kopfschmerzen, Atemnot, Fieber, neurologische Störungen, Durchfall und Erbrechen. In schweren Fällen - konvulsives Syndrom, Koma und Lethargie (20 Gramm des Wirkstoffs wurden nach einer Einzeldosis beobachtet).

Acyclovir während der Schwangerschaft und Stillzeit

Größere klinische Studien zu den Auswirkungen von Medikamenten auf den Fetus wurden nicht durchgeführt. Nach den vorliegenden Informationen über Frauen und ihre Kinder, die das Medikament während der Schwangerschaft eingenommen haben, kann der Schluss gezogen werden, dass es keinen teratogenen Effekt gibt. Das heißt, es ist möglich, Acyclovir während der Schwangerschaft vom 1. bis zum 3. Trimenon zu verschreiben, aber unter Berücksichtigung möglicher Risiken durchdringt es immer noch die Plazenta.

Der Wirkstoff wird auch in ausreichend großen Mengen in die Muttermilch abgegeben. Daher wird die Anwendung von Acyclovir während der Stillzeit nicht empfohlen. Es ist ratsam, für den Zeitraum der Behandlung einer Virusinfektion vom Stillen abzulehnen, wobei die Fütterung einer speziellen Mischung ersetzt wird.

Acyclovir- und Alkoholkompatibilität

Eine potentielle nephrotoxische Wirkung des antiviralen Mittels auf die Nieren aufgrund seiner Ansammlung in den Tubuli ist bekannt. Aus diesem Grund wird empfohlen, während der Behandlung mehr Flüssigkeit zu sich zu nehmen und keine anderen für die Nieren gefährlichen Drogen zu nehmen. Ist es möglich, während der Einnahme von Aciclovir Alkohol zu trinken?

In den Anweisungen der Hersteller gibt es kein direktes Verbot, Alkohol mit diesen Pillen zu teilen. Allerdings muss der gesamte negative Effekt von Ethanol auf den durch die Krankheit geschwächten Körper berücksichtigt werden. Darüber hinaus erhöht Alkohol immer die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen, insbesondere im Nerven- und Verdauungssystem.

Analoga Acyclovir Tabletten

Wie bereits zu Beginn des Artikels erwähnt, werden ziemlich viele antivirale Medikamente auf Aciclovir-Basis hergestellt. Apothekenketten bieten folgende strukturelle Substitute für das Original:

  • Acyclovir-AKOS
  • Zovirax
  • Acyclovir-Morgen
  • Acyclovir-Belupo
  • Virolex
  • Tsiklovir
  • Acyclovir-Sandoz
  • Acyclovir-Akrikhin
  • Cycloax
  • Acyclostad
  • Vivoraks
  • Supreviran
  • Gerperax
  • Provirsan
  • Lizavir
  • Cycloviral-SEDICO
  • Citivir

Im Falle von Acyclovir ist es einfach unpraktisch, billigere Gegenstücke zu suchen. In den Apotheken ist dies das inländische Originalarzneimittel am günstigsten, während importierte Substitute ein Vielfaches mehr kosten können.

Zovirax oder Acyclovir - was ist besser?

Die Kosten für 25 Tabletten, die von GlaxoSmithKline Pharmaceuticals SA hergestellt werden heute fast das 15-fache des Preises der inländischen Droge. Gleichzeitig besteht kein grundlegender Unterschied in der Zusammensetzung der Arzneimittel, da die Wirkstoffdosis gleich ist. Daher gibt es keinen Unterschied in der Liste der Indikationen, Kontraindikationen sowie möglichen Nebenwirkungen. Daher besteht der Unterschied zwischen Zovirax und Acyclovir nur in Kosten, Hersteller und Aussehen. Es wurden keine Unterschiede in der therapeutischen Wirkung klinisch festgestellt und nicht bestätigt.

Was ist besser, Acyclovir oder Famvir?

Der Wirkstoff in Schweizer Tabletten ist ein weiterer antiviraler Wirkstoff, Famciclovir.

Photo Famvir 250 mg 21 Filmtabletten

Es ist gegen die gleichen Viren wirksam, zeichnet sich jedoch durch eine höhere Bioverfügbarkeit aus. Außerdem sind Herpes-simplex-Stämme, die gegen Aciclovir resistent sind, anfällig dafür. Aufgrund der längeren Halbwertszeit ist Famvir auch einfacher zu verwenden (nicht mehr als dreimal täglich). Der einzige Nachteil sind die Kosten von 1500 Rubel pro Packung mit 3 Tabletten.

Was ist der Unterschied zwischen Valacyclovir und Acyclovir?

Valacyclovir, auf dessen Basis auch verschiedene antivirale Medikamente hergestellt werden, ist der Vorläufer von Acyclovir - dem Hydrochloridsalz seines L-Valylethers. In infizierten Zellen durchläuft es dieselbe Transformation und wirkt auf ähnliche Weise.

Es gibt jedoch einen Unterschied zwischen Aciclovir und Valaciclovir, was die höhere Wirksamkeit von Medikamenten auf der Grundlage der letzteren bestimmt (zum Beispiel Valtrex, das in Amerika beliebt ist). In Form eines Prodrugs ist das Antivirusmittel viel besser und wird so weit wie möglich absorbiert.

Ärzteberichte über Acyclovir-Tabletten

Das Medikament ist sehr wirksam bei der Behandlung von Herpesinfektionen. Es ist jedoch zu beachten, dass sich im Laufe der Zeit Sucht entwickelt. Daher sollte es bei häufigen Rückfällen durch Valacyclovir ersetzt werden.

Fast alle Patienten weisen auf eine gute Verträglichkeit hin (in Einzelfällen treten nur Unverträglichkeitsreaktionen auf) sowie eine Abnahme der Intensität der schmerzhaften Symptome. Darüber hinaus treten Herpes-typische Rezidive vor dem Hintergrund einer regelmäßigen Prophylaxe viel seltener auf. Ein weiteres Plus des Medikaments sind die geringen Kosten, insbesondere im Vergleich zu einigen ausländischen Analoga.

Vertrauen Sie Ihren Angehörigen der Gesundheitsberufe! Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit dem besten Arzt Ihrer Stadt!

Ein guter Arzt ist ein Facharzt für Allgemeinmedizin, der aufgrund Ihrer Symptome die richtige Diagnose stellt und eine wirksame Behandlung vorschreibt. Auf unserer Website können Sie einen Arzt aus den besten Kliniken in Moskau, St. Petersburg, Kasan und anderen Städten Russlands auswählen und erhalten an der Rezeption einen Rabatt von bis zu 65%.

* Durch Klicken auf die Schaltfläche gelangen Sie zu einer speziellen Seite der Website mit einem Suchformular und Aufzeichnungen zu dem für Sie interessanten Fachprofil.

* Verfügbare Städte: Moskau und Umgebung, St. Petersburg, Jekaterinburg, Nowosibirsk, Kasan, Samara, Perm, Nischni Nowgorod, Ufa, Krasnodar, Rostow am Don, Tscheljabinsk, Woronesch, Ischewsk

Acyclovir und Antibiotika: Kompatibilität

Während der saisonalen Verschlimmerung von Viruserkrankungen wie Influenza, SARS oder Erkältung treten häufig bakterielle Läsionen auf. Ein Erreger ermöglicht die Entwicklung einer anderen Krankheit, da das Immunsystem ziemlich deprimiert ist. Zum Beispiel erkrankte eine Person bei der Arbeit an der Grippe, achtete nicht auf die ersten Symptome und als der Virus den ganzen Körper beseitigte, reagierte er nur dann, doch dies war nicht ausreichend, und Bronchitis trat als Komplikation und später Herpes auf. Dies ist eine häufige Situation, daher interessieren sich viele Menschen für die Frage: Kann man das antivirale Medikament Aciclovir und das Antibiotikum gemeinsam trinken?

Acyclovir ist ein Antibiotikum oder nicht

Dieses Medikament gehört zu den antiviralen Medikamenten mit einem engen Fokus, der Wirkstoff ist in Bezug auf das Herpesvirus aktiv, das Zytomegalievirus, die Gürtelrose entziehen. Es hat keinen Bezug zu antibakteriellen Mitteln, da es keine Wirkung auf grampositive und gramnegative Mikroorganismen hat. Ihre Gegenstücke in Handelsnamen sind acyc, herpevir und gypster. Für die Behandlung bakterieller Komplikationen verschreiben meist solche Medikamente: Azithromycin, Ciprofloxacin, Amoxiclav, Erythromycin.

Vorsichtshinweise für den unkontrollierten Einsatz antibakterieller Medikamente:

  • Antibiotika können nicht gegen Viruserkrankungen behandelt werden, da antibakterielle Mittel immunsuppressive Eigenschaften besitzen (die Immunreaktion unterdrücken), wodurch das Virus die gesunden Körperzellen aggressiver angreift und die Krankheit sich verstärkt
  • Es ist unmöglich, dasselbe Antibiotikum lange Zeit zu verwenden, da eine Wahrnehmungstoleranz entsteht und der Erreger nicht auf einen bestimmten Wirkstoff reagiert.
  • Mögliche allergische Manifestationen bei Menschen, die Antibiotika ohne gleichzeitige Verwendung von Desensibilisierungsmitteln trinken
  • Bei häufigem Einsatz antibakterieller Medikamente erhöht sich das Risiko einer Dysbiose
  • Im Laufe der Zeit wird die nützliche Mikroflora zerstört und durch pathogene Substanzen ersetzt, die Soor (Candidiasis) verursachen. Daher sollten Fluconazol oder Nystatin, Antimykotika, parallel eingenommen werden
  • Antibiotika sind giftige Substanzen und neigen dazu, sich in der Leber, im Knochenmark und in den Nieren anzureichern.
  • Diese Medikamente können im Durchschnitt zwischen 5 und 7 Tagen eingenommen werden (einige werden für 3 Tage und einige für 10 getrunken, was in den Anweisungen angegeben ist).
  • Es ist unmöglich, diese Medikamente an sich selbst zu verschreiben, sie sind zu ernsthaft für den unabhängigen Gebrauch.

Wechselwirkung mit Acyclovir

Auf der Grundlage der verfügbaren Daten zu Antibiotika ist es folgerichtig, zu dem Schluss zu kommen, dass das antivirale Medikament nicht zusammen mit dem antibakteriellen Wirkstoff eingenommen werden sollte, da das zweite Medikament die erste Medikation stark beeinträchtigt, wodurch die gesamte Behandlung des Virus auf null reduziert wird. Die Ausnahme ist die Verschreibung antimikrobieller Wirkstoffe bei Komplikationen von Herpes genitalis, wenn sie sich vollständig manifestiert, und zusätzlich die Aktivität der bakteriellen Mikroflora. In diesem Fall verschwindet das Virus bei einer Kurzzeittherapie nirgendwo, es bleibt im Körper, wird sich jedoch nicht manifestieren, bis es zu einem erneuten starken Rückgang der Immunität kommt.

Unter den antimikrobiellen Arzneimitteln ist Acyclovir besonders unverträglich mit der Gruppe der Sulfonamide, da sie nephrotoxische Manifestationen aufweisen. Sulfonamide umfassen Ciprofloxacin. Bei antiviralen Medikamenten wird Ciprofloxacin nicht angewendet, da Acyclovir negative Auswirkungen auf die Nieren zeigt.

Ist ein antivirales Medikament mit Fluconazol kompatibel?

In den Anweisungen zu Fluconazol gibt es keine Kontraindikationen für die gleichzeitige Anwendung von antiviralen Medikamenten sowie für die Annotation des Mittels gegen Herpes. Es gibt keine Daten zur gleichzeitigen Anwendung mit Fluconazol. Dies legt nahe, dass diese beiden Medikamente nicht miteinander interagieren und daher zusammen verabreicht werden können. Es kommt häufig vor, dass sich aufgrund einer Abnahme der Abwehrreaktion des Körpers auf äußere schädliche Faktoren nicht nur eine Herpesinfektion manifestiert, sondern auch die Candidiasis, die für Frauen besonders wichtig ist, da sich diese Krankheit meistens in Form von Soor manifestiert. In diesem Fall hilft Fluconazol, den Pilz in ein paar Tagen nach der Aufnahme loszuwerden. Um Fragen zur Verträglichkeit von Medikamenten zu klären, empfiehlt es sich, einen Spezialisten zu konsultieren.

Acyclovir - das beliebteste antivirale Medikament

Acyclovir ist eines der beliebtesten Medikamente der Welt, weil es gegen das Virus gerichtet ist, das in über 95% der Weltbevölkerung vorkommt - das Herpes-simplex-Virus Typ 1 (HSV 1). Die berühmteste Manifestation davon - die Blasen auf den Lippen.

Außerdem ist dieses Medikament gegen HSV 2, das intime Herpes verursacht, und Herpesvirus Typ 3, der während der Erstinfektion "Windpocken" verursacht, und mit einem wiederholten Ausbruch eine sehr unangenehme Gürtelrose. Es ist weniger wirksam gegen andere Viren der Herpesgruppe.

Wie funktioniert das?

Der Wirkmechanismus von Aciclovir ist ziemlich kompliziert. Diese intelligente Substanz dringt nur in die vom Virus betroffenen Zellen ein. Dadurch wird der Wirkstoff des Wirkstoffs mit Guanin (dem Baumaterial der Zelle) "verwechselt" und in seine DNA eingebettet. Das resultierende Aciclovir-Triphosphat macht die Vermehrung des Virus unmöglich. Der Siegerzug der Wunden zu den Nervenzellen hört auf.

Immunität geht weiter und Herpes gewinnt. Sie unterdrückt sie vielmehr, weil die Krankheit nicht vollständig geheilt ist. Obwohl Acyclovir das Virus durch Insertion in seine DNA verändert, löst es keine Mutationen menschlicher Zellen aus. In diesem Sinne ist das Medikament absolut sicher. Wissenschaftlich ausgedrückt hemmt Acyclovir die Synthese von Nukleinsäuren nach dem Prinzip des Antimetabolismus (verlangsamt den Produktionsprozess).

Wenn Sie eine Anfrage stellen, von der, was den Aciclovir-Pillen hilft, können Sie einige völlig unwissenschaftliche Empfehlungen von modernen "Volksärzten" sehen. Diese psevdodoktor nannten das Medikament fast ein Allheilmittel und empfehlen es zur Vorbeugung von Influenza und sogar zur Heilung von AIDS. Keine Notwendigkeit, solchen Heilern zu glauben.

Drogenformen

Abhängig von der Art der Herpesläsion sowie der Schwere der Symptome werden verschiedene Formen der Freisetzung von Acyclovir verwendet. Gegen die "Erkältung" auf den Lippen ernannte Creme 5%. In einigen Fällen müssen externe und Tablettenformulare gleichzeitig verwendet werden.

Acyclovir-Tabletten werden häufig für häufig wiederkehrendes HSV1 und HSV2 verwendet. Es gibt ein spezielles Formular zur Behandlung von Manifestationen von Herpes an den Schleimhautaugen - Ophthalmogel oder Salbe. Acyclovir-Injektionen sind selten, in sehr schwierigen Fällen von Herpes.

Acyclovir-Kerzen sind nicht verfügbar. Wenn sich die Papeln im After befinden, werden normalerweise Rektumtabletten verschrieben.

Ich möchte besonders darauf achten, dass Sie sich nur selbst verschreiben können, ohne den Arzt, Salben und Cremes zu konsultieren. Sie sollten bei den ersten Anzeichen in Form von Juckreiz und Brennen auf den Lippen angewendet werden. Alle anderen Formulare sollten von einem Spezialisten empfohlen werden.

Acyclovir und Analoga

Das erste Medikament auf dem Markt, das den Wirkstoff Aciclovir enthielt, war Zovirax. In den Regalen der Apotheken für den Außengebrauch mit diesem Namen 1982 erschienen. Seitdem wird die Herstellung dieses Arzneimittels in vielen Ländern von pharmazeutischen Unternehmen beherrscht. Daher gibt es viele Produkte mit ähnlichen oder ursprünglichen Namen. Der Wirkstoff und der Prozentsatz seines Gehalts sind ähnlich, die Zusammensetzung von Acyclovir unterscheidet sich nur in Variationen der Hilfssubstanzen. Deshalb die Frage: "Zovirax oder Acyclovir, was ist besser?" Hat keine eindeutige Antwort.

Die meisten Streitigkeiten unter Verbrauchern betreffen gewöhnlich Salben und Cremes zur äußerlichen Anwendung. Diese Produkte können sich hinsichtlich der Absorptionseigenschaften, der Befeuchtung der Lippen, des Geruchs, der Farbe und der Textur unterscheiden. Im Allgemeinen sind die Unterschiede subjektiv, und Rezensionen zu Acyclovir beruhen auf individuellen Vorlieben.

Acyclovir und Analoga (vollständig):

  • Acyclovir-Akos produziert Sintez AKOMP, eine pharmazeutische Fabrik in der Stadt Kurgan, die einen Cent wert ist (etwa 30 Rubel für eine Creme);
  • "Acyclovir-Akri" - Produkte der Moskauer Firma "Akrihin", die Kosten für die Creme betragen etwa 45 Rubel;
  • "Acyclovir Sandoz" wird von einer Schweizer Firma hergestellt, der Preis dafür ist höher (etwa 85 Rubel für eine Creme);
  • "Zovirax" - das Medikament wird aus Spanien oder einem anderen EU- oder US-Land gebracht, die Marke wird ständig beworben und kostet daher etwa 200 Rubel;
  • "Supraviraran" - das deutsche Pendant der Droge, wäre fast aus den Apothekenregalen verschwunden;
  • Vivorax - indische Medizin, etwa 100 Rubel;
  • "Gerpevir" ist eine Vorbereitung des ukrainischen Unternehmens "Arterium Corporation", jetzt wird es nicht in Russland verkauft;
  • "Geviran" - Pillen und Salben aus Polen;
  • Medovir ist ein Arzneimittel, das von einem Unternehmen in Zypern hergestellt wird.

Wie Sie sehen, kann der Preis für Aciclovir je nach Hersteller sehr unterschiedlich sein. Wie viel ist Acyclovir - Sie wählen. Handelsnamen können einige Dutzend aufgeführt werden. Sie können auch den Namen "Acyclovir Forte" finden. Hierbei handelt es sich um Tabletten mit 400 mg Wirkstoff, die vom pharmazeutischen Unternehmen Obolensky hergestellt werden.

Neben den Vollanaloga gibt es auch Medikamente mit ähnlicher Wirkung. Dies ist zum Beispiel Valtrex. Der Wirkstoff ist anders - Valacyclovir. Wie der Name andeutet, handelt es sich um eine Ableitung von Aciclovir. Was ist der Unterschied zwischen Valtrex und Aciclovir?

"Valtrex" ist ein moderneres Medikament mit höherer Effizienz, da der Wirkstoff davon besser absorbiert und in niedrigeren Konzentrationen enthalten ist.

Es kostet mehr. Es wird empfohlen, wenn die Behandlung mit Acyclovir unwirksam ist: Bei häufiger Anwendung passen sich die Viren an das Medikament an.

Anweisung

Jede Packung enthält Anweisungen für die Verwendung von Acyclovir mit Empfehlungen eines bestimmten Herstellers. Vor der Verwendung empfehlen wir, die Anmerkung des Herstellers zu studieren. Nachfolgend sind die Standardbehandlungsregime aufgeführt.

Acyclovir in Form einer Creme wird empfohlen, 5-6 mal täglich mit einem Wattestäbchen aufzutragen. Reiben Sie es nach Bedarf ab - warten Sie auf das Trocknen. Die Hände sollten vor der Anwendung und nach der Anwendung gewaschen werden. Bei der Bearbeitung der Lippen nach 20 bis 30 Minuten ist es nicht notwendig, Ihre Zähne zu trinken, zu essen oder zu putzen.

Pillen

Wie Aciclovir-Tabletten einzunehmen ist, hängt von der erforderlichen Behandlung oder Vorbeugung von Herpes ab. Gebrauchsanweisungen Tabletten 200 mg enthält normalerweise das folgende Schema. Die tägliche Dosis für die Behandlung eines Erwachsenen beträgt 5-mal täglich 200 mg des Arzneimittels. Die Empfangsfrequenz ist wichtig - alle 4 Stunden mit einer Pause von 8 Stunden Nachtruhe. In schweren Fällen kann der Kurs verdoppelt werden. Zur Vorbeugung von Herpesrezidiv durch HSV 1 oder 2 kann viermal täglich (im Abstand von 6 Stunden) 200 mg verordnet werden.

Wir hoffen, dass die Gebrauchsanweisung der Tablette 400 mg Aciclovir für Sie nicht nützlich ist. Diese Dosis wird verschrieben, um einen Ausbruch einer Herpesinfektion bei AIDS-Patienten zu lindern, als Teil einer Kombinationstherapie für HIV und auch nach einer Knochenmark-Implantation. In diesen Fällen ist die Tablette 400-mal 400-mal einzunehmen.

Bei der Behandlung des durch das Zoster-Virus verursachten Herpes verschreiben Erwachsene normalerweise alle 6 Stunden (4-mal täglich) eine Dosis von 800 mg.

Personen mit eingeschränkter Nierenfunktion bei der Behandlung von HSV 1 und 2 (mit Kreatinin-Clearance)

Verfallsdatum

Bewahren Sie das Medikament bei Raumtemperatur auf. Die Haltbarkeit von Aciclovir wird vom jeweiligen Hersteller angegeben, normalerweise 3 Jahre. Sie müssen jedoch wissen, dass es für die Lagerung unter den richtigen Bedingungen in einer geschlossenen Verpackung relevant ist. Wenn die Tabletten in der Sonne oder im Badezimmer liegen, könnten sie ihre Wirksamkeit verlieren. Geöffnete Tube sollte nicht länger als sechs Monate gelagert werden.

Drogen-Erfinder

Viele werden die Geschichte der Entstehung der Droge interessant finden. Der Amerikaner mit russischen Wurzeln, Gertrude Elyon, wurde der Erfinder von Acyclovir. Als sie 19 war, starb ihr Großvater an Krebs. Und es brachte sie dazu, ihr ganzes Leben zu verändern. Sie lehnte das übliche Schicksal einer Frau ab: Sie hatte nie Familie und Kinder. Dank Elyon erhielten Millionen von Menschen die notwendigen Medikamente für Gesundheit und Leben. Sie arbeitete an der Entwicklung von Medikamenten, die auf "molekulare Ziele" zielen konnten.

Für die Entdeckung von Aciclovir im Jahr 1988 erhielt sie den Nobelpreis. Aus Gründen der Fairness sollte gesagt werden, dass der Kopf von Gertrude Elyon - Howard Scheffer - einen wesentlichen Beitrag zur Schaffung eines Arzneimittels gegen Herpes geleistet hat.

Beliebte Fragen

Nicht jeder hat die Geduld, die Anweisungen zu lesen oder den gesamten Artikel zu lesen. Deshalb werden wir am Ende die beliebtesten Fragen zum Medikament sammeln.

Ist es ein Antibiotikum?

Seit den Zeiten der UdSSR hat sich bei den Einwohnern unseres Landes eine seltsame Haltung gegenüber Antibiotika etabliert: Zum einen fürchten sie sich (sie können keinen Alkohol trinken, sie können die Darmflora und andere Schrecken abtöten), zum anderen sollen sie dem Patienten als letztes Mittel helfen. Die Patienten müssen ihnen oft "etwas Antibiotikum" verschreiben, und einige Ärzte gehen auf die Leidenden zu und verschreiben das Medikament rechts und links.

Daher wird die Antwort auf die Frage „Aciclovir ist ein Antibiotikum oder nicht“ einige Patienten beruhigen, denen es verschrieben wurde, und andere werden enttäuscht. Die Wirkung des betrachteten Arzneimittels ist auf Viren gerichtet, während Antibiotika Arzneimittel sind, die Bakterien abtöten. Die logische Schlussfolgerung: Aciclovir ist kein Antibiotikum.

Kompatibilität mit Alkohol

Wenn das Medikament kein Antibiotikum ist, bedeutet das, dass Aciclovir und Alkohol kompatibel sind? Die Anweisung enthält keine direkten Hinweise auf die Unmöglichkeit der gleichzeitigen Einnahme von Medikamenten und Alkohol. Sie müssen jedoch verstehen, dass die Manifestationen von Herpes - ein direkter Hinweis auf eine Abnahme der Immunität. Und Alkohol reduziert seinen Spiegel.

Darüber hinaus ist jede von außen eingebrachte Chemikalie eine erhöhte Belastung für Leber und Nieren. Gehen Sie daher die Frage angemessen an. Stören Sie nicht den Körper, um die Krankheit zu bekämpfen. Wenn Sie einen leichten Ausschlag an der Lippe haben und auf einer Party ein paar Gläser Champagner vermissen - machen Sie sich keine Sorgen. Aber bei schweren Hautausschlägen, zum Beispiel in den Genitalien, bedeutet die Kombination von Aciclovir-Tabletten mit reichlichen Trankopfern, den Krankheitsverlauf zu verschlimmern.

Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit

Studien zufolge ist das Medikament in der Lage, die Plazentaschranke zu durchdringen, führt jedoch nicht zu Abtreibung. Die Anwendung von Acyclovir während des Wartens auf ein Kind kann, wie von einem Arzt verordnet, unbedingt erforderlich sein. Die am wenigsten gefährliche Form ist Creme zur äußerlichen Anwendung. An zweiter Stelle steht für die Sicherheit die Tablettform. Wenn eine schwangere Frau einige Wochen vor dem erwarteten Geburtsdatum an Herpes genitalis leidet, kann eine vorbeugende Behandlung verordnet werden.

Die Anwendung der äußeren Form des Arzneimittels während der Stillzeit ist sicher, wenn das Arzneimittel nicht in den Mund des Babys gelangt (dies ist möglich, wenn sich an den Brustwarzen Herpes entwickelt hat). Wenn es notwendig ist, Aciclovir-Tabletten während der Stillzeit einzunehmen, sollten Sie unmittelbar nach der Anwendung des Babys eine Pille einnehmen: Die Wartezeit beträgt etwa 3 Stunden. Daher erhält das Kind bei diesem Programm die Mindestdosis Milch mit Milch.

Am Ende müssen Sie Sie daran erinnern, dass das Herpesvirus im Körper für immer verbleibt. Wenn Sie also Ihre „Erkältung auf den Lippen“ behandelt haben und dann wieder auftauchen, ist nicht die Droge schuld, sondern die geringe Immunität. Pflanzliche Arzneimittel sollen den Ausbruch der Erkrankung verringern, Komplikationen verhindern und die Anzahl der Rückfälle reduzieren.

Acyclovir kann Antibiotika beeinflussen?

Ich bin krank, ich habe angefangen, Azithromycin zu trinken, gerade jetzt fühle ich mich, als ob Myelogs auf meiner Lippe immer noch kriechen... Es ist verständlich zu schmieren, aber Tabletten helfen besser, können Sie es zusammen trinken?

Ich habe vor kurzem mit meiner Großmutter gesprochen und gesagt, dass Mat nicht mehr aus dem Krankenhaus geklettert ist. Sie fragte sich, ob ich krank sei. Ich sagte, ich habe bereits Immunität, bekomme... Sinusitis, Bronchitis (trockener bellender Husten alle 5 Minuten), gestern wurde mir beim Hals Husten die Kehle abgerissen..), jetzt auch Herpes Bingo... Nun, die Kirsche auf diesem Kuchen ist eine Verschlimmerung von Allergien... Ich liebe den Frühling.

Mobile Anwendung "Happy Mama" 4.7 Die Kommunikation in der Anwendung ist wesentlich bequemer!

Zum Thema werde ich es Ihnen nicht sagen. Gute Besserung

Von dem, was ich sehe: Wenn Sie bei irgendeiner Krankheit ohne ärztliches Rezept Antibiotika einnehmen, können Sie sie mit etwas anderem als Alkohol mischen. Die Wirksamkeit ist bei einer solchen Behandlung nur zweifelhaft...

Sie haben selbst geschrieben: „Ich bin krank, ich habe angefangen zu trinken. "Jedes Mal, wenn Sie es tun oder nicht alle, um ehrlich zu sein, pofik... Wenn Ihnen ein Arzt sie verordnet hätte, dann wäre die Formulierung" krank ", würden sie verschrieben werden. "Wenn Sie nicht wissen, wie Sie Ihre Gedanken richtig formulieren, ist das auch nicht mein Problem...
Im Allgemeinen gibt es keine Kontraindikationen für die gemeinsame Verwendung. Aber haben Sie Hinweise für den Einsatz von Antibiotika? Die Frage ist an Ihr Gewissen gerichtet...

Es hängt alles davon ab, warum Sie diese Frage gestellt haben. Wenn Sie sich Sorgen um Ihre Gesundheit machen, sollten Sie, nachdem Sie „alles andere“ gelesen haben, Fragen haben wie „Warum sollten Sie nicht einfach so ein Antibiotikum trinken?“ Oder einige ähnliche. Ich würde Ihnen sagen, dass Antibiotika keine viralen (katarrhalischen) Infektionen heilen, daher ist es nicht nur sinnlos, sie zu trinken, sondern auch schädlich und möglicherweise viele andere nützliche Informationen.
Wenn Sie sich keine Sorgen um Ihre Gesundheit machen, warum wurde dann überhaupt danach gefragt?

mit Herpes, Halsschmerzen und Aciclovir getrunken

Sympathisieren, gesund werden. Ich denke, du kannst Aciclovir

Hören Sie, das war letztes Jahr mein Fall. Meine dreimal hintereinander wurde krank und ich hielt weiter. Und dann konnte die Immunität es nicht ertragen und es stellte sich eine eitrige bilaterale Sinusitis heraus.

Ich wünsche Ihnen eine schnelle Genesung. Ich weiß nicht über Acyclovir.

Acyclovir - Gebrauchsanweisung und Zusammensetzung, Indikationen und Nebenwirkungen des Arzneimittels

Mit einer Abnahme des Immunschutzes tritt Herpes häufig auf den Lippen und den Genitalien auf, die mit dem Medikament Acyclovir behandelt werden können. Das Tool ist in verschiedenen Formen verfügbar. Sie werden häufig für Infektionen eingesetzt, die durch Herpes-Stämme verursacht werden. Die Wirkung des Arzneimittels besteht darin, virale Partikel aufgrund der immunstimulierenden Wirkung zu unterdrücken. Ein hoher Wirkungsgrad wird vor dem Auftreten von Blasen beobachtet. Später beschleunigt das Medikament die Heilung.

Was ist Acyclovir?

Dies ist eines der beliebtesten antiviralen Medikamente, das häufig zur Behandlung von Herpes eingesetzt wird. Der Wirkstoff blockiert die Vermehrung des Virus. Das Medikament wurde vor mehr als 20 Jahren erfunden, bleibt jedoch für Herpes relevant. Die Wirksamkeit des Medikaments wurde auf der Grundlage medizinischer Untersuchungen immer wieder nachgewiesen. Dank der Freigabe in mehreren Formen kann es nicht nur lokal, sondern auch systemisch verwendet werden. Das Medikament ist für die Anwendung zu Hause sicher, da der Bereich der zulässigen therapeutischen Dosen, die keine Nebenwirkungen verursachen, sehr groß ist.

Zusammensetzung und Freigabeform

Gemäß den Gebrauchsanweisungen basieren alle Freisetzungsformen dieses Werkzeugs auf derselben Substanz in unterschiedlichen Konzentrationen - Acyclovir. Hilfskomponenten unterscheiden sich je nach Art der Medikation. Einzelheiten der Zusammensetzung des Arzneimittels spiegeln die Tabelle wider:

Wirkstoffkonzentration, mg

250, 500 oder 1000 in einer Flasche

Es wird durch Pulver der weißen oder weißen und cremefarbenen Farbe dargestellt. Erhältlich in Glasfläschchen in Kartonpackungen.

Medizinisches Vaselineöl, Cetostearylalkohol, Poloxamer 407, Dimethicon, gereinigtes Wasser, Propylenglycol

Die Creme ist fast weiß. In Aluminiumtuben zu je 5 g pro Packung erhältlich

Polyethylenoxid 400, Nipagin, gereinigtes Wasser, Lipocomp "C" -Emulgator, Nipazol

Salbe weiß und gelb, verkauft in Aluminiumröhrchen von 5 g

200 oder 400 mg pro Tablette

Kartoffelstärke, Aerosil, Milchzucker, mittelmolekulares Calciumstearat, Polyvinylpyrrolidon

Flache weiße Tabletten, 10 Stück in einer Zellkonturverpackung

Pharmakologische Wirkung

Der Wirkstoff des Arzneimittels gehört zu der Kategorie der antiviralen Antiherpetika, die als synthetische Analoga des Purinnucleosids wirken. Es bindet schlecht an Proteine ​​- 9-33%. In vitro, d.h. außerhalb eines lebenden Organismus hemmt die Substanz die folgenden Virusstämme:

  • Varicella Zoster (Gürtelrose, Windpocken);
  • Cytomegalovirus;
  • Epstein-Barr-Virus.

In vivo, d.h. In einem lebenden Organismus ist Acyclovir gegen Typ 1 und Typ 2 des Virus Herpes simplex (Herpes simplex) wirksam. In infizierten Zellen, einschließlich der viralen Thymidinkinase, wird der Wirkstoff in Monophosphat umgewandelt. Unter dem Einfluss der Guanylatcyclase tritt ferner die Bildung von Diphosphat und Acyclovirtriphosphat auf. Diese Form ist für virale Zellen toxisch, auf gesunde Zellen wenig. Die Blockierung weiterer Virus-DNA-Replikation erfolgt aufgrund der folgenden Auswirkungen:

  • kompetitive Substitution bei der Synthese von viraler DNA von Desoxyguanosintriphosphat;
  • Einführung in die synthetisierte DNA-Kette und Beendigung ihrer Verlängerung;
  • Unterdrückung der Enzymaktivität des DNA-Polymerase-Virus.

Die Bioverfügbarkeit von Acyclovir für den internen Gebrauch beträgt 15-30%. In der Zerebrospinalflüssigkeit beträgt die Konzentration die Hälfte im Plasma. Die Aufnahme in geringer Menge wird durch die Nahrungsaufnahme beeinflusst. Der Wirkstoff dringt leicht in Organe und Gewebe ein. Das Medikament wird durch die Nieren durch die glomeruläre Infiltration und die tubuläre Sekretion ausgeschieden. Ein Teil der Blätter mit Urin und eine kleine Menge durch den Darm mit Kot. Die Halbwertszeit des Arzneimittels beträgt 2-3 Stunden, sofern die Nierenfunktion normal ist.

Acyclovir - Antibiotikum oder nicht

Das Medikament ist eine repräsentative Gruppe von antiviralen Medikamenten. Es hat keinen Bezug zu Antibiotika, obwohl es eine ähnliche Wirkung hat und virale Partikel abtötet. Das Medikament hemmt nur virale Enzyme, indem es gesunde Zellen umgeht. Dies ist ein weiterer Beweis, dass das Medikament kein Antibiotikum ist, das den Körper wahllos "schlägt".

Indikationen zur Verwendung

Die Hauptindikation für die Anwendung ist ein Herpesvirus. Einmal im Körper, bleibt es für immer da. Bei einer Abnahme der Immunität, zum Beispiel bei Grippe oder Erkältung, wird das Virus aktiviert. Symptome sind Ausschläge an der Lippe oder den Genitalien. Das Ergebnis kann auch eine Gürtelrose sein. Acyclovir-Tabletten gegen Herpes blockieren die Ausbreitung des Virus und lindern Schmerzen, Schwellungen, Entzündungen, Juckreiz und Brennen. Wenn das Virus auf den Lippen der Droge hilft, den Übergang in das Stadium der Blasenbildung zu verhindern.

Acyclovir in Ampullen

Lyophilisat ist zur Verdünnung und zur weiteren Verwendung zur Behandlung in Form von Infusionen angezeigt. Solche Verfahren helfen in folgenden Fällen:

  • Virusinfektionen, die durch Herpes-simplex- und Varicella-Zoster-Viren 1 und 2 ausgelöst werden, einschließlich Genitalformen;
  • Prävention der oben genannten Pathologien;
  • ausgeprägte Immunschwäche, einschließlich HIV-Infektion;
  • Prävention des Cytomegalovirus bei Patienten, die sich einer Knochenmarktransplantation unterzogen haben.

Acyclovir-Tabletten

Für die Freisetzungsform in Form von Tabletten, die für das Lyophilisat charakteristisch sind, sind fast die gleichen Angaben charakteristisch. Ihre Liste enthält Folgendes:

  • primäre und sekundäre Virusinfektionen der Haut und der Schleimhäute, verursacht durch Herpes simplex Typ 1 und 2;
  • Verhinderung des Wiederauftretens von Infektionen bei Personen mit normaler Immunität und bei Patienten mit Immunschwäche;
  • akute und chronische Krankheiten, die durch die Wirkung des Virus Varicella zoster und Herpes zoster ausgelöst werden;
  • Zeitraum nach Knochenmarktransplantation, wenn eine Cytomegalovirus-Prophylaxe erforderlich ist.

Sahne und Salbe

Das Medikament in Form von Salbe und Creme ist zur äußerlichen Behandlung angezeigt. Sie werden direkt auf die Läsion aufgetragen. Die Creme wird in der Therapie verwendet:

  • herpetische Hautausschläge infolge des einfachen Herpes-simplex-Virus Typ 1 und 2;
  • äußere Manifestationen von Gürtelrose oder Windpocken.

Augensalbe wird nach der Vorbehandlung mit reinigenden Augentropfen aufgetragen. Eine Indikation für die Verwendung dieser Form des Arzneimittels ist die herpetische Keratitis, die durch das Herpes-simplex-Virus - Herpes simplex 1 oder 2 - ausgelöst wurde. Die Salbe wird mit dem Finger in den unteren Bindehautsack bis zum völligen Ausbleiben der Symptome und einige Tage danach gelegt.

Dosierung und Verwaltung

Für eine maximale Wirksamkeit der Behandlung sollte jede Form der Arzneimittelfreisetzung nach klaren Anweisungen angewendet werden. Die Tabletten sind zur oralen Verabreichung indiziert, das Lyophilisat wird zur intravenösen Injektion verwendet und die Salbe und die Creme werden äußerlich auf die Stelle des Virus aufgetragen. Die durchschnittliche Dauer einer Therapie wird durch die Art der Herpesinfektion bestimmt. Die Dauer der Behandlung wird auch von den Eigenschaften jedes Patienten beeinflusst.

Sahne-Acyclovir

Diese Form des Medikaments wird gemäß den Anweisungen ausschließlich äußerlich verwendet. Infizierte Bereiche werden 5-mal täglich im Abstand von 4 Stunden verschmiert. Tragen Sie die Creme auf die angrenzenden Bereiche auf. Vorhaut muss gewaschen und getrocknet werden. Die Creme wird in einer dünnen Schicht aufgetragen, bis sie vollständig absorbiert ist. Wenden Sie die Notwendigkeit an, die Haut vollständig zu heilen. Die Behandlung dauert durchschnittlich 5-10 Tage.

Salbe Acyclovir

Wie die Creme wird die Salbe auf die Läsion aufgetragen, zuvor gewaschen und gereinigt. Die Therapie dauert bis die Symptome einer Virusinfektion verschwinden. Augensalbe wird mit einem kleinen Streifen von ca. 1 cm Länge verwendet und mit einem sauberen und trockenen Finger in den Bindehautsack gegeben. Wiederholen Sie den Vorgang fünfmal am Tag und beobachten Sie die vierstündige Pause.

Lösung

Zur Infusion bei Patienten über 12 Jahre bestimmt. Unter Berücksichtigung der Schwere der Infektion werden 5-10 mg des Arzneimittels pro 1 kg Gewicht intravenös in Form von Tropfflaschen verabreicht. Das Intervall zwischen den Injektionen beträgt 8 Stunden. Kinder ab 3 Monaten mit der gleichen Pause pro Quadratmeter Körperoberfläche 250 mg bei Herpesläsionen, Herpes simplex oder 500 mg aus Windpocken, reduzierter Immunität, Gürtelrose und herpetischer Enzephalitis injiziert. Bei Neugeborenen beträgt die Dosierung 10 mg pro 1 kg Gewicht.

Acyclovir intravenös

Die intravenöse Verabreichung hilft, die Infektion schneller zu bewältigen, da die Substanz unter Umgehung des Verdauungssystems in das Innere gelangt. Die Dosierung hängt von der jeweiligen Krankheit ab:

  1. Herpes simplex. Für 7 Tage werden alle 8 Stunden 5–10 mg pro 1 kg Körpergewicht verabreicht.
  2. Herpes genitalis Es wird mit einer 5-tägigen Therapie mit Infusionen alle 8 Stunden behandelt, 5 mg pro 1 kg Körpergewicht.
  3. Herpes-simplex-Enzephalitis. Es zeigt die Therapie für 10 Tage. Infusionen werden alle 8 Stunden in einer Dosierung von 10 mg pro 1 kg Gewicht verabreicht.
  4. Schindeln Bei unterdrückter Immunität wird die Einführung von 10 mg pro 1 kg Körpergewicht mit einer Pause von 8 Stunden innerhalb von 7 Tagen gezeigt.

Wie sind Acyclovir-Tabletten einzunehmen?

Das Medikament in Form von Tabletten wird zusammen mit einem Flüssigkeitsvolumen von etwa 200 bis 250 ml unmittelbar nach einer Mahlzeit oral eingenommen. Die Dosierung für Erwachsene und Kinder über 2 Jahre mit einem Körpergewicht von mehr als 40 kg ist gleich. Sie wird durch die Art der Virusinfektion bestimmt:

  1. Herpes simplex Schleimhäute oder Haut. Sie müssen den ganzen Tag über bis zu 5-mal 200 mg erhalten. Bei Patienten mit Immundefizienz ist eine Dosis von 400 mg indiziert. Die Behandlung dauert 5-10 Tage.
  2. Unkomplizierter Herpes genitalis. Innerhalb von 10 Tagen 5-mal 200 mg mit Pausen von 4 Stunden einnehmen.
  3. Herpes Zoster. Die Behandlung dauert 7-10 Tage. Pro Tag müssen Sie 800 mg fünfmal einnehmen.
  4. Windpocken. Sie müssen täglich 4 x 800 mg einnehmen. Die Rezeption wird für 5 Tage durchgeführt.
  5. Im Hinblick auf die Kreatinin-Clearance (CK) bei chronischem Nierenversagen ist die Dosierung reduziert. Wenn der Indikator weniger als 10 ml / min beträgt, wird die Dosis zweimal täglich auf 200 mg reduziert. Bei der Behandlung des Virus nehmen Varicella zoster zweimal täglich 400 mg mit einer renalen Clearance von weniger als 10 ml / min ein.

Besondere Anweisungen

Acyclovir wird nicht zur Anwendung bei Patienten mit schwerer Nierenerkrankung empfohlen. Während der Behandlung kann es zu einem akuten Mangel kommen. Weitere Merkmale der Verwendung dieses antiviralen Mittels:

  • während der Therapie ist eine Überwachung der Nierenfunktionalität mit Bestimmung von Harnstoff und Kreatinin erforderlich;
  • äußere Formen des Arzneimittels sollten nicht auf Schleimhäuten angewendet oder oral eingenommen werden;
  • Die Behandlung von Herpes an den Lippen wird bei gleichzeitiger Anwendung von Salbe und Tabletten schneller.
  • Bei der Behandlung von Herpes genitalis ist es notwendig, Kondome zu verwenden oder überhaupt keinen Sex zu haben.
  • Bei der Behandlung von Windpocken wird das Medikament häufiger zur Behandlung und Vorbeugung von Infektionen bei Erwachsenen und Kindern mit Immunschwäche eingesetzt.

Während der Schwangerschaft

Das Ergebnis der Tests war die Entdeckung, dass der Wirkstoff des Arzneimittels durch die Plazentaschranke in die Muttermilch und zum Fötus gelangen kann. Trotz dieser Erkrankung verwenden Ärzte Lyophilisat, Creme oder Salbe zur Behandlung schwangerer Frauen, jedoch nur bei schwerem Herpes. Die Kontroverse zu diesem Thema dauert bis heute an. Einige Ärzte glauben, dass die Infektion mehr Schaden anrichten kann als Acyclovir, weshalb sie im 1. und 2. Trimester (in 3 - mit Vorsicht) verschrieben werden. Andere empfehlen, dieses Medikament abzulehnen.

In der Kindheit

Lyophilisat ist ab dem Alter von 3 Monaten zugelassen. Tabletten werden für Kinder verwendet, die 2 Jahre alt sind. Die Dosierung für sie wird aus dem Zustand von 20 mg pro 1 kg Körpergewicht berechnet, wenn das Körpergewicht weniger als 40 kg beträgt. Wenn das Baby diese Grenze bereits überschritten hat, wird ihm eine Dosis für Erwachsene angezeigt. Salbe und Creme werden bis zu 5 Mal im Laufe des Tages mit vierstündigen Pausen auf die infizierten Bereiche aufgetragen. Sie können sie nicht zur Behandlung von Zahnfleisch bei herpetischer Stomatitis verwenden. Die Lösung wird nur bei Windpocken angewendet, wenn sie am ersten Tag nach dem Hautausschlag verordnet wird.

Wechselwirkung

Die Wirksamkeit des Arzneimittels steigt mit der Einnahme von Immunstimulanzien. Die Verlängerung der Halbwertszeit trägt zur Kombination mit Probenecids bei. Weitere Optionen für das Zusammenspiel von Acyclovir:

  • mit nephrotoxischen Medikamenten kann ihre nephrotoxische Wirkung verstärkt werden;
  • Mit Zidovudin wurden bei der Behandlung von HIV-Infektionen keine signifikanten Änderungen in der Pharmakodynamik beider Arzneimittel festgestellt.
  • Bei Verwendung von Mikephenolat wird ein Anstieg der AUC von Acyclovir und des inaktiven Metaboliten von Mycophenolat Mofetil festgestellt.

Nebenwirkungen und Überdosierung

Nach den Bewertungen der Patienten zu beurteilen, wird die Behandlung gut vertragen. Unerwünschte Reaktionen treten selten auf. Eine Liste der häufigsten Nebenwirkungen umfasst:

  • Allergie;
  • Fieber;
  • Durchfall;
  • Schwindel;
  • Haarausfall;
  • Schläfrigkeit, Schlaflosigkeit;
  • Magenschmerzen;
  • Müdigkeit;
  • Leukopenie;
  • erhöhte Aktivität von Leberenzymen;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Brennen, Peeling, Hautausschlag;
  • Konjunktivitis;
  • Blepharitis

Im Falle einer Überdosierung wird dem Patienten eine symptomatische Behandlung verordnet. Dieser Zustand ist durch negative Symptome wie Krämpfe, Koma, Lethargie und Erregung gekennzeichnet. Die intravenöse Verabreichung hoher Dosen kann zu Folgendem führen:

  • Krämpfe;
  • Hyperkreatininämie;
  • Koma;
  • beeinträchtigte Nierenfunktion;
  • Harnstoffstickstoff erhöhen.

Gegenanzeigen

Jede Form des Arzneimittels ist im Falle einer individuellen Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile der Zusammensetzung kontraindiziert. Beschränken Sie die Einnahme dieser Medikamente und wenn:

  • unter 2 Jahre (für Tabletten);
  • Laktation (für Lösung und Tabletten);
  • Schwangerschaft
  • neurologische Störungen;
  • Nierenversagen;
  • Dehydratation;
  • neurologische Reaktion auf Zytostatika.

Verkaufs- und Lagerungsbedingungen

Um Tabletten und Lösungen für die intravenöse Verabreichung zu kaufen, benötigen Sie ein Rezept von einem Arzt in lateinischer Sprache. Sahne und Salbe werden frei verkauft. Bewahren Sie alle Dosierungsformen bei einer Temperatur von nicht mehr als 25 Grad auf.

Analoge

Jedes Medikament enthält Arzneimittel, die in ihrer Zusammensetzung oder ihrem Wirkungsmechanismus eng sind. Aus der folgenden Liste können Sie ein billigeres oder teureres Analogon von Acyclovir wählen:

Preis Acyclovir

Sie können Medikamente in einer regulären oder Online-Apotheke kaufen. Salbe und Sahne werden als Haushaltsmittel eingestuft. Sie werden preiswert sein. Der Preis für Tabletten ist etwas höher. Die ungefähren Kosten für Acyclovir können anhand der Tabelle untersucht werden: