Diät für Kinder mit Mononukleose

Virus

Beschreibung zum 28. März 2018

  • Wirksamkeit: therapeutische Wirkung nach 20 Tagen
  • Laufzeit: ab 3 Monaten und mehr
  • Kosten der Produkte: 1300-1400 Rubel. in der Woche

Allgemeine Regeln

In den letzten Jahren nehmen Herpesviren unter den Erregern von Virusinfektionen bei Kindern einen bestimmten Platz ein. Dies liegt an ihrer breiten Verbreitung und Vielfalt. Herpesviren zirkulieren im Körper lange Zeit asymptomatisch mit dem normalen Zustand des Immunsystems, können jedoch bei Immunsuppression schwere Erkrankungen verursachen. Das Epstein-Barr-Virus, das die infektiöse Mononukleose verursacht, und das Cytomegalovirus, das das Mononukleose-ähnliche Syndrom verursacht, gehört ebenfalls zur Herpesvirus-Familie.

Bei Jugendlichen und Erwachsenen ist die Mononukleose oft asymptomatisch, und Kinder haben einen schweren Verlauf. Je nach Auftreten kann die Krankheit angeboren und erworben sein. Leck bei einer typischen Form der infektiösen Mononukleose und atypischen (gelöschten, viszeralen). Der Krankheitsverlauf kann akut, langwierig und chronisch sein. Separat werden die Komplikationen dieser Krankheit hervorgehoben: Hepatitis, Myokarditis, Milzruptur, Sinusitis, Meningoenzephalitis, Otitis, Pankreatitis, hämolytische Anämie.

Das Eingangstor dieser Infektion ist die Schleimhaut der Atemwege - das Virus dringt in das Lymphgewebe ein und befällt in erster Linie die Mandeln, dann die Leber und die Milz. Bei den meisten Kindern beginnt die Krankheit akut: Die Temperatur steigt, Lethargie, Unwohlsein, Schwäche, Appetitlosigkeit. Fieber und Vergiftungserscheinungen bleiben 2-3 Wochen bestehen.

Ein charakteristisches Symptom der Erkrankung ist die generalisierte Lymphadenopathie - ab den ersten Tagen der Erkrankung kommt es zu einer systemischen Schädigung mehrerer Lymphknotengruppen. Hauptsächlich vergrößerte (bis zu 1-3 cm) vordere, hintere Hals- und Unterkieferknoten. Sie sind etwas schmerzhaft, nicht miteinander verlötet und in einer "Kette" oder "Verpackung" angeordnet. Lymphknoten machen sich auch beim Drehen des Kopfes bemerkbar.

Das häufigste und früheste Symptom ist eine Zunahme der Mandeln. Sie sind durch gelblich-weiße Raubzüge wie Inseln oder Streifen gekennzeichnet. Die Raids haben eine raue Oberfläche, lassen sich leicht entfernen und lassen keine blutenden Wunden zurück. Die Razzien verschwinden in 5-10 Tagen. Eine vergrößerte Leber kann ab den ersten Tagen der Krankheit festgestellt werden, wird jedoch meistens in der zweiten Woche festgestellt.

Die Verkleinerung erfolgt allmählich und erst nach sechs Monaten normalisiert sich die Größe, wenn keine Komplikationen bei der Hepatitis auftreten. Eine vergrößerte Milz ist ein spätes Symptom, die Normalisierung ihrer Größe ist schneller (1-3 Wochen). Der Ausschlag tritt am 3–14. Tag auf, er kann verschieden sein: fleckig, hämorrhagisch, papulös, fleckig-papulös, klein punktiert. Hält 4-10 Tage und kann nach Erlaubnis Pigmentierung hinterlassen.

Grundtherapie beinhaltet:

In Form einer symptomatischen Therapie werden Antipyretika, Expektorantien und Mukolytika sowie Nasentropfen verschrieben.

Die Kinder erhalten Bettruhe, dann ein Schutzprogramm und medizinische Ernährung. Die richtige Ernährung bei der Mononukleose sollte Lebensmittel enthalten, die reich an Vitaminen und Spurenelementen sind, die das Immunsystem stärken. Bei erhöhter Temperatur und Halsschmerzen weigert sich das Kind zu essen. Daher enthält die Ernährung in der akuten Phase mehr Flüssigkeit: natürliche Säfte, Tee mit Zitrone, Dogrose-Infusion, Cranberries, Viburnum, Fruchtgetränke und Fruchtgetränke, Viburnum-Abkochungen. Wenn die Temperatur sinkt, wird der Appetit wieder hergestellt, aber da die Leber die Krankheit beeinflusst, sind Exzesse und für die Leber schädliche Mahlzeiten nicht zulässig.

  • fetthaltige Lebensmittel, einschließlich Molkereiprodukte, frittierte Lebensmittel;
  • Lebensmittel, die reich an einfachen Zuckern sind: zuckerhaltige Getränke, Gebäck, Kuchen, Süßigkeiten, Frühstückszerealien mit Zucker;
  • eingelegtes Gemüse, geräucherte Produkte, zubereitete Lebensmittel und Fertigprodukte, die Konservierungsmittel und Farbstoffe enthalten,
  • Pilze in jeglicher Form - sie sind nicht die perfekte Nahrung für ein gesundes Kind und vor allem für die Kranken;
  • In der akuten Zeit ist die Proteinmenge begrenzt.

Eine speziell entwickelte Ernährung für diese Krankheit gibt es nicht, jedoch sollte die Ernährung bei infektiöser Mononukleose unter Berücksichtigung der Besonderheiten des Infektionsprozesses den folgenden Prinzipien entsprechen:

  • Essen nur natürliche Lebensmittel, zu Hause gekocht (gekocht oder gedünstet);
  • Nahrung in kleinen Portionen bis zu sechs Mal am Tag, ohne den Gastrointestinaltrakt zu überlasten;
  • Anreicherung der Diät mit Vitaminen und Mikroelementen aufgrund des Verzehrs von Gemüse und Früchten (vorzugsweise in frischer Form, wenn keine Kontraindikationen der Leber vorliegen);
  • die Aufnahme von Getreide aus Vollkornprodukten - eine Quelle für Ballaststoffe, komplexe Kohlenhydrate, Spurenelemente und Eiweiß;
  • Während der Erholungsphase steigt die Proteinmenge in der Diät und sollte der Altersnorm entsprechen.
  • ausreichend Flüssigkeitsmenge verbraucht.

Nach der Krankheit muss das Kind von einem Kinderarzt, einem Infektionskrankheitsexperten, überwacht werden, gemäß den Angaben eines Immunologen und eines Hämatologen. Die Entfernung aus dem Register ist nach 6-12 Monaten mit klinischer und Laborremission möglich. Nahrung nach Mononukleose bei Kindern sollte in allen Nährstoffen ausgewogen und voll sein. Die Dauer der Diät hängt vom Ausgang der Krankheit ab. Bei Veränderungen der Leber wird eine therapeutische Diät für mindestens 6 Monate empfohlen.

Tabelle 5, die im Folgenden detailliert beschrieben wird, erfüllt alle Anforderungen an die diätetische Ernährung, die zur Schonung und Wiederherstellung der Leberfunktion erforderlich sind.

Darüber hinaus wird dem Kind in den ersten sechs Monaten nach der Krankheit eine gutartige Behandlung gezeigt, da das Kind auch nach vollständiger Genesung noch Schwäche, Appetitlosigkeit, Müdigkeit und Reizbarkeit aufweisen kann.

In dieser Hinsicht ist es notwendig:

  • vorübergehend die körperliche Aktivität reduzieren: aktive Sportunterricht und Sportunterricht sind kontraindiziert;
  • mehr Zeit für Ruhe und Schlaf einplanen;
  • in der frischen Luft spazieren gehen;
  • Einhaltung des Tages, abwechselnd moderate Belastungen und Ruhezeiten;
  • Vermeiden Sie Unterkühlung sowie Sonneneinstrahlung.
  • Vermeidung eines abrupten Klimawandels - keine Winterreisen in Länder mit heißem Klima im Jahresverlauf, da wechselnde Temperaturen das Immunsystem belasten.
  • unterstützende Vitamintherapie, wie vom Arzt empfohlen.

Zulässige Produkte

Eine Diät mit Mononukleose bei Kindern während der Krankheitsphase und während der Erholungsphase sollte sanft sein und Folgendes umfassen:

  • Suppen auf Gemüsebouillon oder Wasser unter Zusatz verschiedener Getreide, feiner Fadennudeln und etwas Gemüse. Das Kochen von Zwiebeln und Wurzeln zum Anrichten von Suppen ist nicht erlaubt. Ausgeschlossenes Gemüse mit groben Ballaststoffen kann Blähungen verursachen und die Verdauung stören - Weißkohl, Rüben, Radieschen, Radieschen. Weißkohl wird frühestens 2 Monate nach der Krankheit eingeführt und der Rest des aufgeführten Gemüses wird für lange Zeit ausgeschlossen.
  • Eiweißfutter in Form von Dampfkoteletts, Teigen, Frikadellen, Frikadellen aus magerem Fleisch und Fisch.
  • Gekochtes Geflügel und Fisch können ein Stück essen. Haut, sichtbares Fett und Knorpel werden während der Vorbereitung entfernt. Es gibt andere Optionen für Fleisch- und Fischgerichte, die im Ofen gebacken werden - gefüllter Kohl mit Wirsing, gefüllte Zucchini und Pfeffer. Diese Produkte werden am besten mit einer milchig-sauren Sahnesauce gegart, um den Verbrauch von Tomatenmark oder Tomatensauce zu vermeiden.
  • Weizenbrot (weiß und grau), getrocknet. Essen Sie kein frisches Brot und anderes Hefegebäck. Von Backwaren können Sie Biskuitkuchen, magere Kekse (wie "Maria") empfehlen.
  • Hausgemachte Eier, gekochtes weiches oder Dampfomelett. Wenn das Kind gut Gemüse isst, können Sie es dem Omelett hinzufügen.
  • Hausgemachte Saucen auf Basis von Wachteleiern, Zitronensaft, Butter, Salz und 10% Sahne. Alle Zutaten sind gut geschlagen und mit Zitronensaft und Salz gefüllt. Der Wert dieser Sauce ist, dass die Bestandteile nicht verarbeitet werden.
  • Fettarme Milchprodukte bevorzugt: Kefir, Milch, Acidophilus, Joghurt, Joghurt. Alle Produkte sind nur natürlich, ohne Farbstoffe, Süßstoffe und Geschmacksverstärker. Milch kann zu Milchbrei verarbeitet werden. Fettarmer Hüttenkäse in seiner natürlichen Form (mit getrockneten Früchten) und Gerichten davon (Auflaufformen, Aufläufe, faule Knödel, im Ofen gegarte Käsekuchen). Saure Sahne in einer kleinen Menge, als Gewürz zu Gerichten.
  • Haferbrei (in der Regel Buchweizen, Haferflocken, Reis, Weizen), in Wasser und Milch gekocht.
  • Gemüse hauptsächlich gekocht und gedünstet. Unter normalen Leberbedingungen ist ein Salat mit frischem Gemüse erlaubt (geschälte Gurken und Tomaten). Es ist normalerweise schwierig, ein Kind dazu zu bringen, Blattgemüse zu essen. Von der Diät ausgeschlossen: frische Zwiebeln und Frühlingszwiebeln, Knoblauch.
  • Butter und Pflanzenöl - 0,5 Teelöffel pro Portion in Fertiggerichten.
  • Frische saure Früchte und Beeren, Bratäpfel mit Honig, Apfelmus, verschiedene Kompotte, Gelee (nur richtig gekocht - der Saft der Beeren wird gepresst, gepresst gekocht, verdünnte Stärke hinzugefügt und am Ende gepresster Saft).
  • Hagebutteninfusion, Wasser ohne Gas, Gemüsesäfte, Säfte aus süßen Früchten und Beeren, schwacher Tee, Viburnuminfusion, Kleiesuppe.

Diät für Kinder mit Mononukleose

Die infektiöse Mononukleose ist eine der Infektionskrankheiten bei Kindern, die das Immunsystem des Kindes beeinträchtigen. Am häufigsten leiden Jugendliche an dieser Krankheit. Die Inzidenz bei Kindern unter 6 Jahren ist relativ gering.

Um sich während einer Krankheit und nach einer Mononukleose zu erholen, benötigt der Körper eine intensivere Versorgung mit aktiven Nährstoffen. Um die Immunität wiederherzustellen und die Krankheit zu heilen, wird Kindern eine spezielle Diät verordnet.

Merkmale der Krankheit

Mononukleose kann oft mit Erkältungen verwechselt werden. Wie bei einer Erkältung ist diese Krankheit durch Fieber, schwere allgemeine Schwäche und Kopfschmerzen gekennzeichnet. Das Kind ist launisch, weigert sich zu essen und spielt nicht mit Spielzeug. Zu diesem Zeitpunkt können Sie sehen, dass das Kind träger und schläfriger wird.

Eines der Merkmale dieser Krankheit ist die Zunahme der Lymphknoten. Verstehen Sie unabhängig, dass dies eine infektiöse Mononukleose ist, es ist unmöglich. Fachkundige Beratung ist erforderlich. Nach der Untersuchung des Kindes werden vom Kinderarzt Tests vorgeschrieben, die zeigen, ob sich ein Virus im Körper befindet oder nicht.

Mehr zur Mononukleose - im nächsten Video.

Oft erkranken Kinder im Kindergarten oder in der Schule. Die Krankheit kann durch schmutzige Hände sowie nach Verletzung der Hygienevorschriften übertragen werden. Wenn ein gesundes Baby aus einem Becher eines kranken Kindes trinkt, wird es höchstwahrscheinlich infiziert.

Wenn ein Kind eine chronische Krankheit hat, tritt eine Infektion mit größerer Wahrscheinlichkeit auf.

Jugendliche werden nach dem ersten Kuss oft mit Mononukleose infiziert. In Europa wird diese Krankheit sogar als "romantische Krankheit" oder "küssende Krankheit" bezeichnet. Tatsache ist, dass sich im Speichel eine große Menge des Virus ansammelt. Wenn Sie gegen die Hygienevorschriften verstoßen, können Sie sich leicht infizieren.

Diese Krankheit kann unter dem Deckmantel einer Atemwegserkrankung auftreten. Einige Tage später setzen sich ziemlich gefährliche Symptome ein: Leber und Milz werden vergrößert. Ein Ausschlag kann auftreten. Achten Sie darauf, das Kind dem Arzt zu zeigen! Die Behandlung dieser Krankheit erfordert die Verschreibung von Medikamenten.

Diät

Dr. Komarovsky glaubt, dass die Ernennung einer Diät bei der Behandlung der Krankheit eine sehr wichtige Rolle spielt. Die richtige Ernährung, reich an Vitaminen, stärkt das Immunsystem.

Eine Diät mit Mononukleose sollte mehrere Grundprinzipien enthalten:

  1. Die Ernährung muss dem täglichen Bedarf des Körpers an allen Nährstoffen entsprechen. Während einer Infektionskrankheit gibt der Körper doppelt so viele Nährstoffe aus, um Keime zu beseitigen. Die tägliche Kalorienaufnahme während einer akuten Infektionskrankheit sollte um das 1,5-Fache erhöht werden (im Vergleich zum Ausgangswert). Bestimmen Sie die Anzahl der Kalorien entsprechend dem Alter Ihres Babys. Für die Berechnung lohnt es sich, einen dem Alter Ihres Kindes entsprechenden Indikator für den täglichen Heizwert zu verwenden und diesen Wert mit 1,5 zu multiplizieren. Jeden Tag sollten so viele Kalorien in den Körper der Kinder gelangen, dass er eine Virusinfektion bekämpfen könnte.
  2. Alle Zellen des Immunsystems benötigen Protein. Dies ist der Grundbaustein für alle Zellen, die Immunität bieten. Nehmen Sie in die Ernährung des Babys so viel Protein als möglich auf. Ausgezeichnetes mageres Fleisch, Geflügel oder Fisch. Sie können auch pflanzliches Eiweiß essen. Dies ist eine Bohne, alle Arten von Hülsenfrüchten, Getreide.
  3. Um die Ernährung mit Vitaminen, Spurenelementen und Mineralien anzureichern, sollten Sie unbedingt pflanzliche Salate und frische Früchte in das Kindermenü aufnehmen. In ihrer Zusammensetzung enthalten sie viele natürliche Antiseptika, die für Viren und Bakterien schädlich sind. Sie enthalten Antioxidantien, die das Immunsystem wiederherstellen und verbessern sollen. Kombinieren Sie verschiedene Früchte und Gemüse miteinander. Auf diese Weise erhalten Sie alle notwendigen Nährstoffe, auch ohne die Verwendung synthetischer Multivitaminkomplexe.
  4. Aktivieren Sie Getreideprodukte im Menü, um Energie für die Bekämpfung von Keimen bereitzustellen. Ein ausgezeichnetes Frühstück, das lange Zeit Kraft und Energie gibt, wird aus Vollkornbrot gekochten Brei sein. Sie enthalten viel pflanzliches Eiweiß, ein wichtiger Baustein.
  5. Achten Sie darauf, Süßigkeiten und Gebäck aus der Ernährung zu streichen. Eine große Menge Zucker trägt zur Depression des Immunsystems bei. Es provoziert auch das Wachstum und die aktive Reproduktion viraler Zellen. Es ist besser, schädliche Süßigkeiten durch natürliche Antioxidationsmittel - Beeren - zu ersetzen. Dies ist eine großartige Alternative zu schädlichen Desserts. Beeren enthalten in ihrer Zusammensetzung eine große Menge natürlicher Antioxidantien, die zur schnellen Erholung und Stärkung des Immunsystems beitragen.
  6. Um Giftstoffe zu entfernen, die das Virus im Laufe seines Lebens produziert, geben Sie Ihrem Kind ausreichend Wasser. Das Baby sollte auf Verlangen trinken, mindestens aber 1,5 Liter pro Tag während der Infektion. Dadurch werden alle Giftstoffe aus dem Körper entfernt und die Erholung nach einer Infektion beschleunigt. Als Flüssigkeit können Sie reines gekochtes Wasser, Trockenobstkompott oder Beerenfruchtgetränke verwenden. Nützliche Fruchtgetränke aus Waldbeeren. Sie enthalten die meisten Nährstoffe.

Infektiöse Mononukleose ist eine ziemlich gefährliche Viruserkrankung.

Bei verspäteter medizinischer Versorgung können Komplikationen der Krankheit auftreten. Die Diät-Therapie bei Infektionskrankheiten hilft dem Körper, sich schnell zu erholen, stärkt das Immunsystem und beseitigt alle nachteiligen Symptome der Krankheit.

Diagnoseverfahren und Behandlung der infektiösen Mononukleose bei Kindern

Mononukleose bei Kindern ist eine akute infektiöse Viruserkrankung. Es verursacht eine Erhöhung der Leber und der Milz, trägt zur Veränderung des weißen Blutes bei. Das Epstein-Barr-Virus wird zum häufigsten Erreger. Es verursacht auch den zweiten Namen dieser Krankheit - VEB-Infektion (d. H. Epstein-Barr-Virus, Infektion). In seltenen Fällen wird das Cytomegalovirus zum Erreger.

Im Gegensatz zu vielen Virusinfektionen ist es nur durch engen Kontakt möglich, sich mit dieser Krankheit zu infizieren. Die Krankheit ist leicht kontrovers, was keine Epidemie verursacht. Das Virus ist in allen Sekreten enthalten, einschließlich Speichelpartikeln.

Mononukleose bei Kindern - was ist diese Krankheit?

Infektiöse Mononukleose ist eine Krankheit, die durch ein Herpesvirus verursacht wird. Die gefährlichste Krankheit für Kinder zwischen 3 und 10 Jahren. Kinder unter 3 Jahren erkranken ebenso selten wie Jugendliche. Es betrifft das gesamte Lymphsystem sowie die Leber und die Milz. Eine große Anzahl von Mononuklearen wird im Blut mit einem mäßig reduzierten ESR nachgewiesen.

Die Anzeichen einer Vergiftung, wie ein Ausschlag, werden zu den traditionellen Symptomen einer Virusinfektion bei einem jungen Kind hinzugefügt. Kleine Kinder und Jugendliche haben oft eine atypische Mononukleose, bei der Erwachsene nicht krank werden. Es kann ohne Fieber oder andere klinische Symptome der Krankheit auftreten. Ein weiteres Merkmal ist die Möglichkeit des Übergangs zur chronischen Version. Selbst ein krankes Kind bleibt Träger und kann bei Schwächung des Immunsystems wieder krank werden.

Um zu verstehen, was es ist und wie es übertragen wird, müssen die Infektionswege ermittelt werden. Dies können sein:

  • Kontaktmethode (durch gemeinsames Geschirr, Spielzeug, Bettwäsche);
  • Flugmodus (durch Küsse);
  • vertikaler Weg (von der kranken Mutter zum Kind).

Eine extrem seltene Infektion tritt während Bluttransfusionen auf. Das Virus ist instabil und stirbt schnell in der Luft. Um krank zu werden, benötigen Sie ständigen Kontakt mit dem Spediteur. Die virale Mononukleose bei Kindern unterscheidet sich etwas von der bei Erwachsenen. Die Inkubationszeit der Krankheit beträgt 30 - 50 Tage. Wenn das Immunsystem geschwächt ist, tritt es in das akute Stadium ein.

Wenn es in den Oropharynx eindringt, beginnt es sich aktiv zu vermehren, wodurch die Schleimhaut geschädigt wird.
Die Gefahr der Mononukleose für Kinder mit geschwächter Immunität besteht in der Möglichkeit, auf Lymphknoten im Bauchraum umzusteigen. Dies kann zu einer akuten Entzündung führen, die die Symptome eines akuten Abdomens verursacht. Um dies zu verhindern, müssen die Eltern die Empfehlungen des behandelnden Arztes sorgfältig befolgen.

Die Krankheit ist insofern heimtückisch, als sich die Infektion schnell durch den Körper ausbreitet. Die akute Periode der Krankheit ähnelt häufig einer schweren Halsschmerzen oder einem ARVI. In dem Wissen, wie sich eine infektiöse Mononukleose manifestiert, können gefährliche Komplikationen rechtzeitig erkannt und rechtzeitig verhindert werden.

Bei Neugeborenen tritt Mononukleose auf, wenn die Mutter oder ihre nahen Verwandten Träger sind. Schließlich ist die Antwort auf die Frage "Wie viele Menschen infiziert sind infiziert" ganz einfach: mein ganzes Leben. Kinder unter einem Jahr leiden jedoch extrem selten an Mononukleose.

Symptome und Behandlung der Mononukleose bei Kindern

Die infektiöse Mononukleose bei Kindern hat in den meisten Fällen die charakteristischen Merkmale:

  • Schwierigkeiten beim Atmen durch die Nase;
  • schwere Entzündung der Mandeln;
  • die Zunahme und der Schmerz der äußeren Lymphknoten;
  • Erhöhung der Körpertemperatur auf 39 ° C;
  • starke Halsschmerzen;
  • trockene Rhinitis;
  • Müdigkeit, Schwäche;
  • übermäßiges Schwitzen;
  • Schüttelfrost
  • Kopfschmerzen;
  • Muskelschmerzen;
  • Entzündung der Adenoide (falls vorhanden);
  • Schnarchen
  • Kurzatmigkeit;
  • vergrößerte Leber;
  • vergrößerte Milz.

Manchmal entwickeln Kinder einen charakteristischen Hautausschlag, oft mit der falschen Verschreibung von Ampicillin. Vor der Behandlung der Mononukleose bei einem Kind ist es wichtig, rechtzeitig einen Arzt zu konsultieren und eine genaue Diagnose zu stellen. Atypische Mononukleose ist am schwierigsten zu diagnostizieren. In den meisten Fällen ist die Krankheit gut verträglich und dauert 14 bis 22 Tage, ohne unangenehme Folgen zu verursachen. In seltenen Fällen entwickelt sich eine chronische Mononukleose, da das Virus im Blut verbleibt.

Die Antwort auf die Frage, „wie man die Mononukleose bei einem Kind behandelt“, hängt vom Erreger der Krankheit ab. Wir brauchen eine komplexe Therapie, die notwendigerweise eine therapeutische Diät und eine symptomatische medikamentöse Behandlung einschließt. In den meisten Fällen findet die Behandlung zu Hause statt. Kinderbetreuung beinhaltet:

  • obligatorische Bettruhe;
  • schweres warmes Getränk;
  • eine Diät, die die Belastung der Leber begrenzt;
  • maximale Begrenzung der körperlichen Aktivität.

Krankheitsprävention ist nahezu unmöglich, da 95% der Menschen Träger des Virus sind, das im Blut gespeichert wird. Der einzig wirksame Weg, um eine Krankheit zu verhindern, ist eine allgemeine Stärkung des Immunsystems. Es ist wichtig zu wissen, dass die virale Mononukleose nicht mit Antibiotika behandelt wird. Darüber hinaus kann ihre fehlerhafte Verwendung schwerwiegende Folgen haben.

Wie lange das akute Stadium der Krankheit anhält, hängt vom Alter des Kindes und dem Zustand des Immunsystems ab. Im Durchschnitt dauert das akute Stadium der Krankheit 10 Tage, danach beginnt eine lange Erholungsphase.

Diagnose der infektiösen Mononukleose bei Kindern

Die Diagnose einer infektiösen Mononukleose wird auf der Grundlage des klinischen Bildes und der Ergebnisse von Laborstudien gestellt. Die Symptome einer EBV-Infektion und einer Cytomegalovirus-Infektion können häufig ähnlich sein. Im ersten Fall wird die endgültige Diagnose anhand der im Blut gefundenen Antikörper gegen das Epstein-Barr-Virus gestellt. Wenn die Infektion bei Eltern eines Kindes mit angeborenem Immundefekt auftritt, ist eine Vorbeugung erforderlich.

Bluttest auf Mononukleose bei Kindern

Eine Blutuntersuchung ist der genaueste Weg, um eine infektiöse Mononukleose zu diagnostizieren. Dies erfordert die folgenden Studien:

  • Gesamtblutbild;
  • biochemischer Bluttest;
  • Analyse von Antikörpern gegen das Epstein-Barr-Virus;
  • Mono-Spot

Bei der Mononukleose werden die Lymphozyten- und Leukozytenzahlen notwendigerweise überschritten. Parallel dazu wird eine große Anzahl atypischer mononukleärer Zellen nachgewiesen. Die Entschlüsselung der Blutbiochemie zeigt einen Anstieg der Adoltase um das 2–3-fache. Bei infektiöser Mononukleose bei einem Kind muss nach vollständiger Genesung ein Bluttest durchgeführt werden. Dies verhindert den Übergang der Krankheit in die chronische Form.

Damit die Analyseergebnisse so zuverlässig wie möglich sind, müssen Sie die folgenden Regeln beachten:

  • Die Analyse wird streng auf leeren Magen durchgeführt.
  • zwei Tage vor der Analyse lohnt es sich, die körperliche Anstrengung zu reduzieren und sich so wenig wie möglich zu sorgen;
  • einen Tag vor dem Test fetthaltige Nahrungsmittel und Alkohol von der Diät ausschließen;
  • Die letzte Mahlzeit sollte 8 Stunden vor dem Test sein.

Es ist ratsam, die Einnahme von Medikamenten zwei Wochen vor der Analyse abzubrechen. Dies ist jedoch nicht immer möglich.

Diät für infektiöse Mononukleose bei Kindern

Eine wichtige Rolle bei der Behandlung der infektiösen Mononukleose spielt die richtige Ernährung. Die Hauptaufgabe der Diät bei infektiöser Mononukleose besteht darin, das Immunsystem zu stärken und die Leber zu entlasten. Es ist notwendig, diese Regeln einzuhalten:

  1. Viel Wasser trinken. Es ist notwendig, dem Kind so viel sauberes Wasser wie möglich zu geben. Mineralwasser mit neutralem Geschmack, notwendigerweise ohne Gas, ist eine gute Option. Auch verstärkte Getränke sind nützlich: Hagebutteninfusion, Kompotte, Fruchtgelee, Säfte.
  2. Der Vorteil von Produkten mit hohem Nährwert. Es handelt sich insbesondere um frisches Gemüse und Obst der Saison sowie Säfte mit Fruchtfleisch.
  3. Einschränkung leicht verdaulicher Kohlenhydrate. Fertige Frühstücksflocken, zuckerhaltige Getränke und andere zuckerreiche Lebensmittel erhöhen die Belastung des Verdauungstraktes.
  4. Beschränkung auf Produkte, die gesättigte Fette enthalten. Schokolade, Kuchen, Sahnekuchen, halbfertiges Fleisch und Fast Food sollten maximal von der Ernährung des Kindes ausgeschlossen werden.

Die empfohlene Produktliste umfasst:

  • saisonales Gemüse und Obst;
  • mageres Fleisch und Geflügel;
  • magerer Seefisch;
  • Milch und Milchprodukte;
  • Brot von gestern, Cracker;
  • Vollkornprodukte;
  • Getreide (Buchweizen, Reis, Haferflocken, Hirse);
  • Hartweizenteigwaren;
  • Eier (in Form eines Omeletts);
  • Grüns;
  • Liebling

Zum Zeitpunkt der Krankheit und der Erholungsphase sind die folgenden Personen von der Diät ausgeschlossen:

  • frisches Brot, Gebäck;
  • feuerfeste Fette (Schmalz, Schmalz);
  • fettes Fleisch (Schweinefleisch, Lamm, Ente, Gans);
  • fetter Fisch;
  • Suppen auf starker Brühe;
  • hart gekochte und Spiegeleier;
  • saures Obst, Gemüse und Beeren;
  • schokolade;
  • Eiscreme;
  • starker Tee und Kaffee;
  • kohlensäurehaltige Getränke;
  • Hülsenfrüchte (Bohnen, Erbsen, Sojabohnen, Linsen);
  • Schnittlauch.

Es ist wichtig, eine Diät nach der Erholungsphase nach einer Krankheit einzuhalten.

Antibiotika gegen Mononukleose bei Kindern

Infektiöse Mononukleose ist eine Virusinfektion, daher sind Antibiotika nutzlos. Sie werden nur benötigt, wenn sich eine bakterielle Infektion mit der Haupterkrankung verbindet. Die Behandlung ist hauptsächlich symptomatisch und beinhaltet:

  • antivirale Medikamente (Aciclovir, Izoprinosin);
  • Antipyretika (verwenden Sie kein Aspirin, um das Ray-Syndrom zu vermeiden);
  • lokale antiseptische Präparate;
  • choleretische Hepatoprotektoren (bei Verletzung der Leberfunktionen);
  • Vasokonstriktor fällt;
  • Immunmodulatorika (Cycloferon, IRS 17).

Wird der Haupterkrankung eine bakterielle Infektion hinzugefügt, werden zusätzlich antibakterielle Präparate verschrieben. Zu diesem Zweck werden Antibiotika der Cephalosporn-Gruppe - Zovirax oder Zinnat - verwendet.

Erholung nach Mononukleose bei Kindern

Bei der infektiösen Mononukleose leidet das Immunsystem am meisten. Wenn das Kind eine akute oder sogar schwere Krankheit erlitten hat, kann die vollständige Genesung bis zu 12 Monate dauern. Schläfrigkeit, Schwäche, Müdigkeit bei körperlicher und seelischer Belastung können lange anhalten. Um die Immunität so schnell wie möglich wiederherzustellen, sollten Sie die folgenden Regeln beachten:

  1. Begrenzen Sie körperlichen und emotionalen Stress.
  2. Folge einer Diät. Der Übergang zur üblichen Diät sollte schrittweise erfolgen;
  3. Nach Abschluss des akuten Stadiums der Krankheit ist eine Blutuntersuchung zwingend erforderlich. Es sollte das allmähliche Verschwinden atypischer mononukleärer Zellen zeigen. Geschieht dies nicht, ist eine Rücksprache mit einem Hämatologen erforderlich.
  4. Alle Routineimpfungen werden um ein Jahr verschoben.

Wenn Sie unter Mononukleose leiden, müssen Sie auch einen HIV-Test bestehen. Er wird auch bei Verdacht auf eine EBV-Infektion gemacht.

Die Auswirkungen der Mononukleose bei Kindern

In etwa 95% der Fälle wird die Mononukleose leicht vertragen und es treten keine schwerwiegenden Komplikationen nach der Erkrankung auf. In seltenen Fällen kann eine infektiöse Mononukleose zu folgenden Komplikationen führen:

Sehr selten kommt es zu einem Bruch der Milz, der tödlich sein kann. Aber was tun, wenn das Kind nach der aufgeschobenen Krankheit ständig krank ist? Es ist notwendig, den Kinderarzt zu konsultieren und eine Analyse auf Antikörper gegen das Epstein-Barr-Virus zu senden. Dies beseitigt die chronische Form der Krankheit, die fast asymptomatisch sein kann.

In den meisten Fällen ist die infektiöse Mononukleose fast asymptomatisch. So hatten etwa 80% der Erwachsenen eine Mononukleose und wussten nichts davon. In milder Form können ihre Symptome mit SARS oder Halsschmerzen verwechselt werden. In schwerer Form kommt es nur bei Kindern mit geschwächtem Immunsystem vor.

Wie füttere ich ein Kind mit Mononukleose und nach Genesung

Die Mononukleose, die durch ein Virus aus der Herpesfamilie verursacht wird, ist oft fast asymptomatisch. Bei Kindern ist die Immunität geschwächt und kann den Erreger nicht bekämpfen, daher gibt es keine Reaktion auf die Krankheit. Die Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte kann unter Beibehaltung der richtigen Ernährung aus diesem Grund eine Mononukleose-Diät bei Kindern ein wesentlicher Bestandteil der Therapie sein. Es gibt Lebensmittel, die gesund sind, und es gibt verbotene Zutaten, die Sie kennen müssen, um die Ernährung anzupassen.

Diätetische Ernährung mit Mononukleose

Für Kinder und Erwachsene beruht das Prinzip der Behandlung auf der Wiederherstellung und Stärkung der Immunität mit Hilfe einer ausgewogenen und nahrhaften Ernährung. Eine Diät mit Mononukleose ist notwendig, um den Stoffwechsel von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten zu normalisieren.

Kinder neigen dazu, ihren Appetit vor dem Hintergrund der Krankheit zu verlieren. Daher ist es sehr wichtig, dass Sie kein Fasten und noch mehr Dehydrierung zulassen. Infektiöse Mononukleose führt häufig zu einer reduzierten Flüssigkeitsaufnahme, die auf keinen Fall erlaubt sein sollte.

Die Infektion breitet sich schnell im ganzen Körper aus und wirkt sich immer auf die Leber aus. Daher ist es neben einer gesunden Lebensweise wichtig, eine spezielle Diät einzuhalten. Die Dauer wird direkt mit dem Arzt ausgehandelt, und es kann zu früh sein, die Ernährung zu ändern, nachdem der Zustand verbessert wurde. Nach der Genesung ist es manchmal wichtig, die Prinzipien der richtigen Ernährung zu befolgen.

Darüber hinaus sollte die Nahrung reich an Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten sein, das heißt an kalorienreichen Lebensmitteln. Sie sollte die maximale Menge an Vitaminen sowie Spurenelemente enthalten.

Die Hauptaufgabe einer Diät und einer ausgewogenen Ernährung besteht darin, den normalen Nährstoffgehalt zu korrigieren und wiederherzustellen. Für Kinder ist es besonders wichtig, mit der Nahrung die maximale Menge an Vitaminen und Spurenelementen zu erhalten. Ihre Körper benötigen am meisten Vitamine B, P sowie Retinol und Ascorbinsäure.

Sie sollten aber auch nicht Antioxidantien vergessen, die sich mit Mononukleose ernähren. Ein erhöhter Stoffwechsel führt zur Bildung von aktivem Sauerstoff und Stickstoff und sie werden zu oxidativem Stress. Dies trägt zur Zerstörung von Zellen unter dem Einfluss des Virus bei, verursacht eine übermäßige Aktivität von Enzymen. Nur ein ordnungsgemäß ausgewähltes Menü kann diesen Vorgang verhindern und stoppen.

Ernährungsregeln für Mononukleose

Die Diät erfordert das Vorhandensein von sieben Arten von Nährstoffen:

Es ist wichtig, verschiedene Nahrungsmittel zu sich zu nehmen und die Mahlzeiten während des Tages 5-7 mal aufzuteilen. Die Teile sollten ausgewogen und klein sein. Das Kind kann sich weigern zu essen, dann können Sie es nicht zwingen, zu essen, aber das Mittagessen zu überspringen, ist auch inakzeptabel.

In jedem Fall wählt der Arzt eine individuelle Diät aus, die allgemeinen Empfehlungen bleiben jedoch unverändert:

  • es sollte sich um Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an allen Nährstoffen handeln;
  • Bereiten Sie das Essen mit verschiedenen Methoden zu, um das Menü zu variieren.
  • Die meisten Vitamine sind in frischem Gemüse und Obst enthalten;
  • Das Menü sollte Produkte mit antimikrobieller Wirkung enthalten: Zwiebeln, Knoblauch;
  • Stimulanzien ausschließen: starker Tee, Kakao, Kaffee und Energie;
  • Verwenden Sie so viel Flüssigkeit wie möglich.
  • den Verbrauch von Zucker sowie von Speisen mit hohem Gehalt begrenzen;
  • Mehlprodukte zur Auswahl aus Vollkornmehl;
  • Vollkorngetreide verwenden;
  • Verwendung bei der Herstellung von Produkten mit ungesättigten Fetten;
  • Essen von Fast Food, Halbfabrikaten ausschließen.

Für ein Kind ist es sehr wichtig, so viel Flüssigkeit wie möglich zu trinken. Dies ist in erster Linie sauberes Wasser, es ist auch möglich, frisch gepresste Säfte und Kompotte, Gelee, Abkochungen zu konsumieren.

Verschiedene Zubereitungsmethoden variieren das Menü, aber Sie müssen Gerichte aus dem Braten ausschließen. Alle Speisen müssen entweder gekocht oder gedämpft werden, selten im Ofen gebacken.

Aus den erlaubten Produkten können Sie viele verschiedene Gerichte zubereiten. Kashi ohne Butter und Zucker wird dem Kind nicht gefallen, aber Sie können Honig, Trockenfrüchte oder frische Beeren hinzufügen, wodurch der Geschmack erheblich verbessert wird. Sie können auch Aufläufe oder Pudding daraus machen.

Gekochtes Hühner- oder Kaninchenfleisch kann immer mit frischem oder gebackenem Gemüse diversifiziert und mit Sauerrahm anstelle von Soße gewürzt werden.

Nach einer spürbaren Besserung oder gar vollständigen Genesung kann die Diät nicht abgebrochen werden. Die richtige Ernährung sollte mindestens sechs Monate betragen.

Nützliche Produkte

In der Zeit des Fortschreitens der infektiösen Mononukleose umfasst die Ernährung für Kinder nur nützliche und zugelassene Produkte:

  • verschiedene Getränke: Kompotte, Gelees, Säfte, Abkochungen oder schwach gebrühten Tee;
  • Mehlprodukte, nur Brot oder Cracker von gestern;
  • Alle Milchprodukte: Hüttenkäse, Sauerrahm, Sahne, Käse und Milch;
  • Kondensmilch für süße Liebhaber;
  • Pflanzenöl und Sahne nur in geringen Mengen (bis zu 50 g / Tag);
  • Fleisch tierischen Ursprungs von mageren Sorten;
  • magerer Fisch;
  • alles Getreide;
  • Pasta;
  • Hühnereier, besser in Form eines Omeletts;
  • frisches gemüse;
  • Früchte, Beeren;
  • Grüns

Sie können dem Essen keinen Zucker hinzufügen, aber um die Süße der Gerichte zu erhalten, können Marmelade oder Honig verwendet werden. All diese Produkte lassen sich einfach kombinieren und auf ganz unterschiedliche Weise kochen. Für ein Kind hilft diese Nahrung nicht nur dabei, die Krankheit zu heilen und das Immunsystem zu stärken, sie beeinflusst auch nicht die Stimmung, und sie wird alle Speisen gerne essen.

Sie können aus Früchten nahrhafte helle Salate und aus Beeren leckere Fruchtgetränke herstellen.

Schädliche und gefährliche Produkte

Wie bei jeder Krankheit umfasst eine Diät mit Mononukleose nicht nur die Liste der nützlichen und notwendigen Produkte, sondern auch die Verwendung verboten. Für ein Kind ist es äußerst unerwünscht, solche Lebensmittel mit Mononukleose in die Ernährung aufzunehmen:

  • frisches Gebäck einschließlich Brot;
  • Schmalz, andere tierische Fette;
  • Suppen in fetter Brühe;
  • alle Arten von Fettfleisch tierischen Ursprungs;
  • alle Arten von fettem Fisch;
  • Erhaltung;
  • Gemüse oder Früchte mit einem sauren oder scharfen Geschmack;
  • Süßwaren, insbesondere mit Sahne;
  • Schokolade und Eiscreme;
  • kohlensäurehaltige Getränke.

Darüber hinaus ist die Verwendung trotz der reichhaltigen Mineralzusammensetzung aus Grünzeug, Sauerampfer, Spinat oder Frühlingszwiebeln verboten. Sie verursachen eine negative Reaktion des Verdauungssystems und profitieren nicht für das Baby. Ein hoher Säuregehalt provoziert die Aktivität viraler Zellen und verlangsamt den Heilungsprozess.

Es ist wichtig, den Verzehr von Speisen mit Gewürzen vollständig zu unterlassen, das Kind ist absolut nicht salzig, süß, würzig und zu fett. Produkte müssen nahrhaft und leicht sein. Aber die meisten Eltern verstehen die Bedeutung der Diät nicht ganz und füttern das Baby mit der fettesten und schwersten Nahrung für den Körper.

Eine Diät mit Mononukleose bei Kindern sollte keine Inhaltsstoffe enthalten, die den Magen überlasten und die Sekretion von Magensaft erhöhen können. All dies führt nur zu einer Vermehrung der Infektion und zu einer Erhöhung der Symptome. Leicht verdauliches Essen normalisieren, um die Arbeit des Gastrointestinaltrakts zu normalisieren und die Absorbierbarkeit von Nährstoffen zu verbessern, die für die infektiöse Mononukleose so wichtig sind.

Essen mit Mononukleose

Allgemeine Beschreibung der Krankheit

Die Mononukleose ist eine Infektionskrankheit, die sich in Form von Fieber äußert, Entzündungen der Lymphknoten, Veränderungen der Zusammensetzung des Blutes, Leber, Milz sowie deren Zunahme verursacht.

Die Ursache der Mononukleose ist ein Virus, das zur Herpesfamilie gehört. Sie nennen es anders: DNA genomic, Epstein-Barr.

Quelle: Patient, Träger des Virus und enger Kontakt mit solchen Menschen.

Übertragungsmethode:

  1. 1 in der Luft - durch Husten, Niesen;
  2. 2 Pin (durch Speichel) - übertragen durch Küsse, intime Beziehungen, Hände, Haushaltsgegenstände, Spielzeug;
  3. 3 übertragbar (Bluttransfusion).

Inkubationszeit: 5-25 Tage.

Alterskategorie:

  • weibliches Geschlecht (zwischen 14 und 16 Jahren);
  • männliches Geschlecht (16-18 Jahre);
  • Im Alter von 25-35 Jahren ist eine Immunität gegen dieses Virus entwickelt (dies tritt nicht auf, wenn eine Person HIV-infiziert ist, in einer solchen Gruppe kann das Epstein-Barr-Virus unabhängig vom Alter aktiviert werden).

Symptome:

  1. 1 verläuft in Form von Halsschmerzen, Bronchitis, Tracheitis;
  2. 2 hohe Temperatur;
  3. 3 Schmerzen in den Knochen, Muskeln;
  4. 4 Schwäche;
  5. 5 vermehrtes Schwitzen;
  6. 6 starke Kopfschmerzen, die sich häufig in Migräne verwandeln;
  7. 7 entzündete Lymphknoten, ihre Größe nimmt zu, manchmal erreicht sie den Punkt, an dem ein Lymphknoten zu mehreren wird (Kette);
  8. 8 Leber und Milz können vergrößert werden (sowohl einzeln als auch zusammen).
  9. 9 Herpes;
  10. 10 häufige Erkrankungen der Atemwege.

Formulare:

  • infektiöse Mononukleose;
  • ikterische Mononukleose (seltene Form).

Neben diesen Formen gibt es akute und chronische Mononukleose.

Nützliche Produkte mit Mononukleose

Bei der Mononukleose ist der Stoffwechsel von Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten und Vitaminen meistens beeinträchtigt, was ausgerichtet und aufrechterhalten werden muss. Für Menschen beträgt der optimale Anteil der ersten drei oben aufgelisteten Bestandteile 1 zu 1 bis 4. Dies bedeutet, dass 10 g Protein mit 10 g Fett und 40 g Kohlenhydraten verbraucht werden sollten.

Bei Patienten mit infektiöser Mononukleose sind große Mengen an Vitaminen für die Erholung und Verbesserung der Immunität erforderlich. Meist A, C, B, P.

Dazu ist es notwendig, solche Nahrungsmittel zu sich zu nehmen, die alle notwendigen Vitaminkomplexe enthalten:

  1. 1 Getränke: Kompotte, Gelee, Fruchtsäfte, Beeren und Tomaten, Wildrose-Tee, schwach gebrühter Tee, Kaffee mit Milch.
  2. 2 Mehl: Doktoranden-, Weizen- und Roggenbrot, aber erst gestern oder getrockneter, magerer Teig.
  3. 3 Milchprodukte: Milch, Kondensmilch, Hüttenkäse (kein Fett), keine große Menge Sauerrahm, Hartkäse (niederländischer, russischer und anderer Käsesorten, außer scharf).
  4. 4 Öle: pflanzlich und cremig (nicht mehr als 50 g pro Tag).
  5. 5 Fettarmes Fleisch und seine Produkte: Geflügel, Kaninchen, Rindfleisch (kein Fett). Es ist möglich, sowohl gekochte als auch gebackene, gedämpfte Form zu konsumieren, Milchwürste können ebenfalls verwendet werden.
  6. 6 Der Fisch ist auch nicht fett: Navaga, Zander, Dorsch, Hecht, Seehecht (Silber). Dampf oder kochen
  7. 7 Kashi: Buchweizen, Haferflocken, Weizen, Reis. Pasta
  8. 8 Frisches Gemüse ohne Einschränkungen.
  9. 9 Frisches Obst und Beeren (außer sauer).
  10. 10 Grüns: Dill, Petersilie, Salat.
  11. 11 Eier (mindestens zweimal pro Woche, maximal ein Ei pro Tag), gekocht in Form eines Omeletts.
  12. 12 Marmelade, Honig, Zucker in Maßen.

Traditionelle Methoden zur Behandlung der Mononukleose

Um die infektiöse Mononukleose schnell zu beseitigen, ist es notwendig, zusätzlich zur richtigen Ernährung eine Phytotherapie mit Heil- und Heilkräutern durchzuführen. Eine vollständige Behandlung mit Kräutern reicht von zwei bis drei Wochen (abhängig vom Schweregrad der Erkrankung).

Zur Regeneration sollten Sie Infusionen und Abkochungen solcher Kräuter trinken:

  • Huflattich, Sukzession, Schafgarbe, Kamille, Immortelle, Ringelblume (Blumen);
  • Klette (Wurzel), Altea, Blätter von Mutter und Stiefmutter, Elecampane, Kamille und Ringelblumenblüten;
  • Edelweiß, Distel, Klettenwurzeln, Elecampane, Chicorée (Gras kann auch verwendet werden), Kornblume (Blumen).

Jede Grasart sollte in gleichen Mengen aufgenommen werden.

Das Verfahren für die Abnahme der Dekokte

Nehmen Sie Kräuter aus Ihrer Lieblingssammlung (trocken), mischen Sie, hacken Sie, nehmen Sie 2 Esslöffel der Mischung. 1 Liter kochendes Wasser einfüllen, in eine Thermoskanne gießen (Wasser + Kräuter) und über Nacht stehen lassen.

30 Minuten vor dem Essen muss die Brühe auf einem Glasboden getrunken werden. Sie können Zucker und Honig hinzufügen.

Richtige Ernährung mit Mononukleose für eine schnelle Genesung

Infektiöse Mononukleose ist schwer zu diagnostizieren. Verkleidet durch seine Symptome unter den Halsschmerzen mit entzündeten Mandeln.

Trotzdem muss die Krankheit sowohl mit Medikamenten als auch mit der richtigen Ernährung umfassend behandelt werden.

Kurz über die Krankheit

Die Krankheit ist viral. Das Epstein-Barr-Virus, das zur Gruppe der Herpesinfektionen gehört, provoziert die Entwicklung der Krankheit. Wenn die Mononukleose das Lymphsystem, die Milz, die Leber beeinflusst, verändert das Blut seine Zusammensetzung.

Es gibt drei Hauptübertragungsmodi:

  1. Beim Husten Niesen (in der Luft).
  2. In engem Kontakt mit dem Träger des Virus durch Eindringen von Speichel - Küsse, durch Haushaltsgegenstände, Spielzeug, sexuell.
  3. Mit der Transfusion von infiziertem Blut.

Die Krankheit verschlechtert sich im Herbst-Winter-Zeitraum. Mononukleose hat im Körper eine Inkubationszeit von 5 bis 25 Tagen.

Kinder sind hauptsächlich krank. Das gefährlichste Alter für Mädchen liegt zwischen 14 und 16 Jahren. Für junge Männer ist die Altersgrenze unterschiedlich - von 16 bis 18 Jahren. In der Regel erzeugt der Körper bei jungen Menschen (25-35 Jahre) eine starke Immunität gegen das Epstein-Barr-Virus. Die einzige Ausnahme sind HIV-infizierte Patienten, deren Mononukleose in jedem Alter beginnen kann.

Sie können das Vorhandensein der Krankheit nach Blutuntersuchungen feststellen. Im Blut bilden sich atypische mononukleäre Zellen.

Die Symptome werden von solchen Patientenzuständen begleitet:

  • Gelenkschmerzen, allgemeine Schwäche, rascher Ermüdungseffekt, verminderter Appetit;
  • Halsschmerzen, Schluckbeschwerden;
  • laufende Nase;
  • Lymphknoten wachsen und reagieren schmerzhaft bei Berührung;
  • Hochtemperaturhintergrund;
  • im Hals befindet sich eine graue Plakette mit unangenehmem Geruch;
  • Magenschmerzen durch Schädigung der Leber, der Milz (sie vergrößern sich).

Nach der Genesung kann das Virus im menschlichen Körper sechs Monate und mehr betragen.

Spezielle Ernährung für Kinder

Die Krankheit geht bei Kindern mit einer Abnahme des Appetits einher. Vergiftung führt zur Ablehnung von Nahrungsmitteln, reduziertem Trinkverhalten, was zu Dehydratation führen kann.

Die erste Priorität ist die Wiederherstellung des Verbrauchs von Flüssigkeiten.

Die diätetische Ernährung bei Kindern mit Mononculeose hilft dabei, den Körper nicht mit schweren und ungesunden Lebensmitteln zu überlasten. Die richtige Ernährung ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Krankheitsbekämpfung. Eltern sollten wissen, welche Produkte erforderlich sind, um das Kind mit Mononkulose zu behandeln.

Ärzte empfehlen Diät-Tabelle Nr. 5 wie bei Lebererkrankungen.

Grundsätzlich können Sie Kindern nicht reichhaltige Brühe aus fettem Fleisch geben. Fetthaltiges Essen und Frittiertes sind ebenfalls kontraindiziert. Es ist erlaubt, Butter der höchsten Sorten zu geben (vorzugsweise natürliche "Vologda"). Sie können die ersten Gerichte mit einer Geschwindigkeit von 0,5 Teelöffel pro Mahlzeit füllen.

Gemüsegerichte mit hochwertigem Pflanzenöl können in den gleichen Portionen nachgefüllt werden. Es ist nicht wünschenswert, Butter-Sandwiches zu geben, es ist besser, eine Portion Butter in einer Platte mit der ersten Schüssel zu verdünnen.

Die ersten Gerichte (Suppe) mit Zwiebeln und allen möglichen Wurzeln braten, ist unmöglich. Knödel, Käsekuchen von der Diät auszuschließen. Ein Kind braucht eiweißreiche Nahrung.

Sie können kochen und geben - gekochtes mageres Fleisch, Fleischbällchen, Quenelles, gedünstete Pastetchen aus magerem Fisch, mageres Fleisch.

Eier sollten weich gekocht werden, vorzugsweise hausgemacht. Es ist nützlich, Wachteleier zu verwenden. Aus Eiern können Sie ein Omelett mit einer kleinen Menge Gemüse zubereiten.

Für diätetische Lebensmittel ohne Zucchini, gefüllte Tomaten mit Fleisch. Erhaltung, auch das Kind ist von der Diät ausgeschlossen. Produkte müssen ohne Konservierungsstoffe natürlich sein.

Kinder können gebackene Äpfel mit Honig kochen. Sie können Mousse aus Äpfeln machen. Aus dem natürlichen Saft von frischen Beeren kann Kissel gekocht werden.

Abwechslungsreich ist die Ernährung mit magerem Quark (weniger als 9%) und süßen Früchten.

Wenn das Kind nicht essen will, zwingen Sie es nicht. Es ist notwendig, oft zu essen, jedoch in kleinen Portionen (eine Portion Lebensmittel sollte nicht mehr als das Volumen eines Glases aufnehmen). Die diätetische Ernährung sollte dem Kind sechs Monate gegeben werden.

Die Zubereitung von diätetischen Mahlzeiten gilt für die ganze Familie. Erwachsene können ihren Mahlzeiten Gewürze, Salz und andere Zutaten hinzufügen. Es ist nützlich, Kindern selbstgemachte Wachtelseesauce zu geben. Es wird nach dem Rezept aus solchen Zutaten zubereitet:

  • Wachtelei Eigelb - 5 Stück;
  • Zitronensaft - 2 Teelöffel;
  • Butter - 60 g;
  • Sahne 20% - Esslöffel;
  • buchstäblich eine halbe Prise Salz.

Bereiten Sie sich in einem Wasserbad vor und mischen Sie alles gründlich, bis eine homogene Konsistenz erreicht ist.

Diese Sauce ist insofern nützlich, als die Produkte darin nicht kochen und keine Vitamine und nützlichen Bestandteile verlieren.

Es ist leicht verdaulich und eignet sich für Fleisch-, Fisch- und Gemüsegerichte. Sie können fein gehackte grüne Petersilie mit Dill in die Sauce geben.

Während der Krankheit können Kinder kein Eis essen und Soda trinken. Es ist besser, diese Getränke durch Kompott, Gelee aus frischen Beeren und Früchten zu ersetzen.

Es dürfen Gurken (junge Gurken) verwendet werden. Tomaten geben nur Erde ab, brühen sie mit kochendem Wasser vor und entfernen die Haut. Es wird empfohlen, Gerichte aus Blumenkohl und Broccoli zu kochen. Normaler Weißkohl kann einen Monat nach der Krankheit in Suppen oder Suppen gegeben werden.

Die infektiöse Mononukleose stört häufig das Gleichgewicht des Stoffwechsels zwischen Eiweiß, Kohlenhydraten, Fetten und Vitaminen. Es ist notwendig, in den Verhältnissen das folgende Verhältnis der Bestandteile in Lebensmitteln einzuhalten:

  • Proteine ​​- 10 g;
  • Fett - 10 g;
  • Kohlenhydrate - 40 g

Die Patienten müssen ihre Vitamine auffüllen, nämlich A, C, B, P.

Hier ist eine Liste von Produkten, die für Kinder mit Mononkulose empfohlen werden:

  • Brot, vorzugsweise altbackene Kleie, Roggen, Kekse, magere Kekse;
  • Hüttenkäse (weniger als 9% Fett), fettarme Milch, Kondensmilch, fettarme saure Sahne, feste und neutrale Käsesorten (niederländisch, russisch usw.);
  • Butter, Gemüse (pro Tag nicht mehr als 50 g);
  • fettarme Sorten von Kaninchenfleisch, Geflügel (Truthahn, Huhn, Wachtel);
  • mageres Rindfleisch;
  • Getreide und Brei davon (Buchweizen, Weizen, Haferflocken, Reis);
  • Teigwaren aus Hartweizen;
  • magerer Fisch (Hecht, Zander, Navaga, Silber Seehecht, Nototeniya, Kabeljau);
  • Petersilie, Dill, Salat;
  • frisches Obst und Gemüse;
  • alle Beeren mit Ausnahme derjenigen, die große Mengen an Säure enthalten;
  • ein Ei pro Tag (Wachteleier - zwei Stücke);
  • in vernünftigen Mengen Zucker, Honig, Marmelade;
  • ein schwacher Tee mit etwas Teeblättern, Fruchtgetränken, Gelees, Kompotten, Fruchtsäften, Kaffee nur mit Milch und Hagebutten-Teeblättern.

Es gibt Produkte, die Kindern mit Mononukleose verboten sind, nämlich:

  • frisch gebackenes Brot, frisches Backen;
  • Fettfleisch (Schweinefleisch, Lamm, Gänse, Enten);
  • fetter Fisch (Wels, Störe, Beluga usw.);
  • Fett und Fett;
  • fetthaltige und schwere Brühen als Basis für Suppen;
  • Pilze;
  • Konserven aller Art (Fleisch, Fisch, Gemüseprodukte);
  • Fischrogen;
  • gebratene und gekochte Eier;
  • Gemüse und Obst, per Definition sauer (Sauerampfer usw.);
  • Schokolade und ihre Derivate;
  • Eiscreme;
  • süßes Soda;
  • Kuchen, Sahnekuchen usw.;
  • grüne Zwiebel (Feder);
  • Erbsen, Bohnen und andere Hülsenfrüchte.

Während der Krankheit werden diese Produkte vom Körper hart verarbeitet und verursachen eine zusätzliche Belastung des Gastrointestinaltrakts.

Diät für Erwachsene

Die Ernährung bei Mononukleose bei Erwachsenen unterscheidet sich nicht sehr von der Ernährung kranker Kinder. Nur Erwachsene sollten keinen Alkohol trinken. Es ist klar, dass Kinder es nicht geben.

Die Ernährung soll Leber und Milz während der Krankheit entlasten.

Ernährungsempfehlungen sind die gleichen wie bei Kindern. Sie können keine fetthaltigen, salzigen Konserven essen.

Während der Behandlung können pflanzliche Abkochungen in verschiedenen Kombinationen verwendet werden. Als Basis für Abkochungen werden solche Pflanzen verwendet als:

  • Ringelblume;
  • eine Nachfolge;
  • Mutter und Stiefmutter;
  • Schafgarbe;
  • neunzehn;
  • Kamille;
  • Ringelblume;
  • Edelweiß;
  • Kornblume
  • Klette;
  • Distel;
  • Chicorée und andere

Verschiedene Pflanzenteile werden verwendet - Blätter, Blüten, Wurzeln.

Ernährung nach Genesung

Das Virus bleibt nach einer Krankheit mindestens sechs Monate im Körper. Daher wird empfohlen, ein Nahrungsergänzungsmittel auch mindestens sechs Monate einzuhalten. Der Übergang zur traditionellen Ernährung kann nicht unmittelbar nach der Erholung der Mononukleose beginnen, sondern ist mit unerwünschten Folgen verbunden. Nach einer Krankheit ist es ratsam, Ihren Arzt zu konsultieren und über die Art und Weise der Diät zu entscheiden.

Es sollte in kleinen Portionen gegessen werden, aber öfter.

Versuchen Sie nach der Genesung folgende Produkte von der Diät auszuschließen:

  • geräucherte Produkte und frittierte Lebensmittel;
  • Würste, Würste (krebserregend);
  • Pasta, Weißbrot;
  • große Mengen fetthaltiger Milchprodukte;
  • Süßwaren in exorbitanten Mengen, Eiscreme, zuckerhaltiges Soda;
  • Erbsen, Sauerampfer, Zwiebeln, Bohnen, Radieschen und andere Produkte, die zu einem Ungleichgewicht der Mikroflora des Magens führen können.

Die richtige Ernährung nach der Genesung hilft nicht nur, die Krankheit zu besiegen, sondern auch diese zusätzlichen Pfunde zu verlieren.

Nützliche Informationen von Ärzten

Die Krankheit manifestiert sich vor allem bei Menschen mit geschwächter Immunität. Daher ist es notwendig, die Abwehrkräfte des Körpers zu stärken. Ein gesunder Lebensstil, körperliche Bildung, Arbeit und Ruhe sowie eine ausgewogene und ausgewogene Ernährung helfen Ihnen, eine Virusinfektion zu vermeiden.

Während der Krankheit müssen Sie mehr frische Luft haben.

Nach einer Krankheit wird Kindern nicht empfohlen, ein Jahr lang geimpft zu werden. Sie können nicht in der offenen Sonne sein. Es ist notwendig, sich im Schatten auszuruhen.

Kinder sind in diesem Jahr vom Sportunterricht ausgenommen - nur Bewegungstherapie.

Nach der Erholung ist es notwendig, von Fachleuten beobachtet zu werden, um Tests zu bestehen.

Es ist wichtig, die Sauberkeit in der Wohnung aufrechtzuerhalten, häufiger die Nassreinigung und das Lüften der Räume. Vergessen Sie nicht, die Grundregeln der Hygiene einzuhalten, oft die Hände zu waschen usw.

Fazit

Die infektiöse Mononukleose ist eine eher heimtückische Krankheit. Man kann die Schwere nicht unterschätzen. Anfangssymptome werden als häufige Virusinfektion oder Halsschmerzen maskiert.

Ernährung und Diät spielen bei der Behandlung dieser Krankheit eine wichtige Rolle. Lebensmittel, die richtige Wahl, helfen, die Krankheit schnell zu bewältigen.