Herpes

Auf Gesicht

1 Herpes

Herpes zoster generalisiert Herpes - Herpes generalisatus, Herpes zoster varicellosus

Herpes verbreitete Herpes - Herpes disseminatus

2 Herpes

3 Herpes

4 Herpes

Herpes simplex - Herpes simplex

Herpes zoster - Herpes zoster

5 Herpes

6 Herpes

7 Herpes

Herpes auf den Lippen - oraler Herpes

Herpes genitalis Herpes

Herpes - Gürtelschlaufen pl; Herpes Zoster wissenschaftlich

einfacher Herpes - Herpes Simplex

8 Herpes

Siehe auch in anderen Wörterbüchern:

Herpes - ICD 10 A... Wikipedia

HERPES - siehe Herpes-Infektion... Großes Lexikon

Herpes - N., Anzahl der Synonyme: 3 • Krankheit (995) • Geschlechtskrankheit (15) • Krankheit... Wörterbuch der Synonyme

Herpes - I Herpes (Herpes; Griechisch. Herpes kriecht, verbreitet sich Hautkrankheiten, kriecht vor Herpō) ist eine Gruppe von Viruserkrankungen, die durch Hautausschläge und Schleimhäute in Form gruppierter Blasen auf einer ödematösen Hyperämie gekennzeichnet sind

Herpes - (Herpes) - eine durch Herpesviren verursachte Erkrankung der Haut und der Schleimhäute; gekennzeichnet durch das Auftreten von kleinen Blasen an den betroffenen Stellen. Es gibt zwei Arten von einfachen Herpesviren (Herpes-simplex-Virus, HSV): Der erste ist weit verbreitet...... Medical Dictionary

Herpes - der gebräuchliche Name für Krankheiten, die durch Viren der gleichen Namensgruppe verursacht werden und durch Vesikelausschlag gekennzeichnet sind. Die Unterscheidung der Herpesinfektion ist durch einen Hautausschlag auf einer Körperseite entlang des Nervs gekennzeichnet. los...... medizinische Begriffe

Herpes - ein; m [griechisch Herpes] Honig. Durch Viren verursachte Erkrankung bei Mensch und Tier, die durch Hautläsionen (Blasenausschlag; Deprive) an den Lippen, Rachenschleimhaut, Augen usw. gekennzeichnet ist. Herpesviren. ◁ Herpetic, oh, oh. Guay...... Enzyklopädisches Wörterbuch

Herpes - (Herpes; Griechisch. Herpes kriecht, verbreitet sich Hautkrankheiten, herpo kriechen) ist ein gebräuchlicher Name für eine Gruppe von Krankheiten, die durch gleichnamige Viren verursacht werden und durch einen Hautausschlag und (oder) Schleimhäute von gruppierten...... großen medizinischen Wörterbüchern gekennzeichnet sind

Herpes - (griechische Herpesflechte, von herpo kriechend, streckend) eine Gruppe von Viruserkrankungen, die durch einen Ausschlag gruppierter Vesikel gekennzeichnet sind und sich als Herpesinfektion (siehe Herpesinfektion) und Gürtelrose (siehe...... die große sowjetische Enzyklopädie) manifestieren

Herpes - siehe Defeat bubble... Enzyklopädisches Wörterbuch FA. Brockhaus und I.A. Efrona

Herpes - m. Schädigung der Haut und der Schleimhäute der Lippen, der Augen usw. Blasenausschlag, Blasenflechte, verursacht durch das entsprechende Virus, das durch Tröpfchen aus der Luft und bei Kontakt mit dem Patienten übertragen wird. Erklärendes Wörterbuch Ephraim. T. F. Efremova... Das moderne Erklärungswörterbuch der russischen Sprache Ephraim

Herpes

Herpes zoster generalisiert Herpes - Herpes generalisatus, Herpes zoster varicellosus

Herpes verbreitete Herpes - Herpes disseminatus

Herpes
Übersetzung aus dem Russischen ins Englische in anderen Wörterbüchern

Wörter mit
Herpes
In anderen Wörterbüchern von Russisch nach Englisch (erste 3 Wörter)

Herpes schwanger

Herpes auf den Lippen

Lippenherpes, Herpes labialis

Herpes im Gesicht

Herpes simplex von Gesicht, Herpes facialis

"Jeder Tag ist der Gelehrte von gestern."
Publilius syrus

"
Arnold H. Glasow

"Lesen ohne zu reflektieren."
Edmund Burke

"Wishbone-Person wird manchmal ein Teufel sein."
Robert Frost

Herpes auf Englisch

Herpes (Herpes) - aus dem Griechischen übersetzt als "Kriechen, anfällig für die Ausbreitung der Erkrankung der Haut." Die Krankheit wird durch das Herpesvirales-Virus verursacht, es ist durch blasenartigen Hautausschlag am ganzen Körper und an den Schleimhäuten gekennzeichnet. Herpesarten hängen von ihrer Lokalisation und ihrem Erreger ab, insgesamt gibt es etwa 200 Varietäten, von denen jedoch nur 8 dem Menschen unterworfen sind. Jeder Typ hat seine eigenen Zeichen und Ursachen. Bis zum Ende werden 7 und 8 Herpesarten noch nicht untersucht.

Herpes-Typ 1

Herpes-simplex-Virus Typ 1 (Herpes labialis, Herpes labialis, HSV-1, Herpes-simplex-Virus 1, HSV-1, Herpes-simplex-Virus) - dieser Typ neigt dazu, im Gesicht zu erscheinen. In Gesprächen und in der klinischen Literatur über das Virus wird als "Erkältung auf den Lippen" gedacht, da die meisten Hautausschläge diesen Bereich betreffen. Aber auch an der Mundschleimhaut, in der Nase und sogar in den Augen bildet sich Wunde. Dies liegt an dem "Leben" des Virus in den Nerven, wenn es sich in der latenten Phase befindet.

In seltenen Fällen ist HSV-1 die Grundlage für das Auftreten von Herpes im Genitalbereich. Mit einer Abnahme der Immunität von HSV-1 kann es auf Rücken, Bauch, Gliedmaßen und Brust auftreten. Viren wirken sich häufig auf das zentrale Nervensystem aus, wodurch sich eine Enzephalitis entwickelt.

Herpesvirus Typ 2 kann verursachen:

  • akute respiratorische Virusinfektion, durch Hypothermie verursachte Erkrankungen;
  • das Vorhandensein von viralen und bakteriellen Infektionen;
  • Stresssituationen, Müdigkeit, nervöse Schocks;
  • monatlich;
  • Schwächung der Abwehrkräfte.

Es ist wichtig! Die Ursache für den Ausschlag kann auch der übliche Kuss, die Intimität oder die Verwendung üblicher Hygieneartikel (Handtücher, Zahnbürste) sein.

Phasen des Herpes-simplex-Virus Typ 1:

  1. Latent Man nennt es versteckt, denn ohne positive Faktoren macht sich die Krankheit nicht bemerkbar.
  2. Manifestational. Herpetische Formationen treten alle 1-3 Jahre auf.
  • Vergiftungsgefühle;
  • chronisches Erschöpfungssyndrom (CFS);
  • Schwindel;
  • Schmerzen in den Muskeln und Gelenken.

Zur Diagnose einer Viruserkrankung mittels PCR-Untersuchung der Liquor cerebrospinalis und ELISA (Immunfluoreszenzanalyse der Herpesflüssigkeit im Blut). Dank dieser Art von Analysen können Sie Folgendes bestimmen:

  • Pathogen (HSV-1 oder HSV-2);
  • Stadium (latent, akut oder chronisch).

Ab dem 5. Tag im Labor kann IgM nachgewiesen werden, ab 2 Wochen kann IgG (Igg) bereits erkannt werden. Immunglobulin M ist bis zu 3 Monate im Blut, G ist lebenslang vorhanden. Im Gegensatz zu IgG dringt IgM in der Schwangerschaft nicht in die Plazenta ein.

Es ist wichtig! Wenn Tests hohe IgG-Titer gezeigt haben, bedeutet dies die Fähigkeit des Körpers, sich vor einer Infektion durch diesen Erreger zu schützen. Niedrige Titer deuten auf eine latente Phase und eine frühere Erkrankung hin.

Eine Behandlung von HSV-1 ist nicht möglich. Es gibt Medikamente, die die schmerzhaften und unangenehmen Symptome beseitigen und die Entwicklung des Virus unterdrücken, aber nicht zerstören können. Grundlage der Therapie sind Arzneimittel mit der Wirkstoffkomponente Acyclovir. In Kombination mit antiviralen Medikamenten (Zovirax, Gerpevir, Acyclovir) werden Immunstimulanzien, Vitamine und, falls erforderlich, Sedativa und Antipyretika verschrieben.

Herpes Typ 2

Herpes-simplex-Virus Typ 2 (HSV-2, HSV-2, Herpes-simplex-Virus 2, Herpes genitalis). In der Umgangssprache und in der medizinischen Literatur wird es oft als sexuell bezeichnet. Aus dem Namen geht klar hervor, dass der Ausschlag in der Regel am Penis (bei Männern), den Genitallippen (bei Frauen), ihren Schleimhäuten und im After lokalisiert ist.

  • Unterkühlung (bei frostigem oder nassem Wetter) oder Überhitzung (in der Sonne, in der Sauna oder im Solarium);
  • das Vorhandensein von Infektionskrankheiten;
  • Erkältungen;
  • bestehende chronische Krankheiten, die die Immunität unterdrücken und reduzieren;
  • Hormonelle und antibakterielle Medikamente, die die Mikroflora verletzen und Schutzfunktionen reduzieren.

Es ist wichtig! HSV-2-Infektionswege - Geschlechtsverkehr mit einem infizierten Partner. Laut Statistik werden 86% des Herpes Typ 2 bei Frauen diagnostiziert.

Symptome des Herpes-simplex-Virus 2:

  • Schmerzen, Haut juckt stark und brennt im Bereich der Wundentstehung;
  • das Auftreten von Blasen an der Entzündungsstelle;
  • Temperatur kann steigen;
  • Zusammenbruch

Infektionen von 2 Arten verursachen häufiger ein Rezidiv als Herpes-simplex-Viren vom Typ 1.

Die Diagnose von HSV-2 ist ähnlich wie bei HSV-1. Es ist notwendig, eine Analyse hinsichtlich des Vorhandenseins von IgG-Antikörpern gegen dieses Virus im Körper durchzuführen.

Besondere Aufmerksamkeit sollte dieser Analyse der Paare gewidmet werden, die beabsichtigen, ein Kind zu zeugen. Die Früherkennung des Herpesvirus verhindert mögliche Komplikationen beim Tragen eines Kindes.

Zur Behandlung von HSV-2 verwenden Sie:

  • Virostatika (zur oralen und topischen Anwendung);
  • Immunstimulanzien und Nahrungsergänzungsmittel zur Verbesserung der Immunität (Viferon, Proteflazid, Izoprinozin).

Herpes Typ 3

Herpesvirus Typ 3 (Windpocken oder Gürtelrose, VO-OG, Varicela Zoster, VZV, humanes Herpesvirus 3, HHV 3). Herpes Zoster bei Kindern provoziert Windpocken, bei einem Erwachsenen - Gürtelrose an Körper, Gesicht, Armen und Beinen.

Möglichkeiten zur Übertragung von HHV 3:

  • durch allgemein verwendbare Artikel;
  • beim reden, husten, niesen, gähnen, küssen (sogar freundlich).

Wie manifestiert sich Windpocken (Symptome):

  • unerträglich juckende Haut;
  • die Temperatur steigt an;
  • Bläschen im ganzen Körper.

Der Ausschlag breitet sich auf die Haut aus, wo sich die betroffenen Nerven befinden. Die Krankheitsdauer beträgt ungefähr 14 Tage. Sobald eine Person, die Windpocken gehabt hat, wird er ein Träger des Virus für das Leben.

Herpes zoster gilt als sekundäre Erkrankung der Windpocken (Rückfall). Aufgrund einer Abnahme der körpereigenen Abwehrkräfte geht das Virus über die Nervenzellen hinaus und bewegt sich an die Hautoberfläche:

  • entlang der Nervenprozesse spürt eine Person Juckreiz, Brennen und starke Schmerzen;
  • Die allgemeine Körpertemperatur steigt und Schwäche tritt auf;
  • betroffene Bereiche sind 3 Tage lang entzündet;
  • 2-3 Tage an derselben Stelle bildete sich eine Blasengruppe.

Es ist wichtig! Die Krankheitsdauer beträgt ca. 2 Wochen. Eine der Folgen von Gürtelrose ist eine Entzündung des Ganglion oder mehrerer Knoten (Entzündung der Ganglien).

Die Behandlung der Patienten mit Windpocken oder Gürtelrose erfolgt entweder stationär oder zu Hause. Die Therapie basiert auf dem Einsatz und Einsatz von antiviralen Medikamenten, Immunstimulanzien und Vitaminen. Bei Windpocken werden die Vesikel mit Grün oder Fucorcin verschmiert.

Herpes Typ 4

Herpes-4-Stämme werden auch als Epstein-Barra-Virus, Epstein-Barr-Virus und humanes Herpesvirus Typ 4 (EBV oder VEB) bezeichnet. Herpesinfektion - Quelle der Mononukleose. Die Infektion betrifft den Nasopharynx, die Lymphknoten, die Milz und die Leber. Bildung kann zu Krebs führen. Zu den Folgen des Epstein Barr-Virus zählen auch Mittelohrentzündung, Sinusitis, Schädigungen der Herzmuskulatur, Entzündungen der Leber und des Gehirns.

  • in der Luft;
  • Haushalt;
  • Geschlechtsverkehr (einschließlich Oralsex).

Die maximale Virusmenge wird durch Atmen und Husten ausgeschieden. Am anfälligsten für diese Krankheit sind Jugendliche und Jugendliche.

Die Dauer des Zeitraums vom Eintritt des Virus in den Körper für die ersten Symptome beträgt 5 Tage bis 7 Wochen.

  • Hyperthermie (Fieber);
  • Schwellung, Entzündung und Schmerz im Nasopharynx und;
  • Schmerzen in Muskeln und Gelenken;
  • Mandeln sind mit weißem Schorf bedeckt;
  • Bildung auf der Haut und den Schleimbläschen;
  • der Blutspiegel der Lymphozyten steigt an.

Diagnostik Das humane Herpesvirus Typ 4 wird mittels PCR durchgeführt. Bei einer positiven Analyse wird der Patient von 3 Spezialisten (einem Immunologen, einem Infektionskrankheitsspezialisten und einem HNO-Spezialisten) beobachtet.

Die Krankheit kann sich von selbst fortbewegen, aber es ist besser, nicht auf diesen Moment zu warten, da Komplikationen auftreten können und die notwendige Behandlung durchgeführt werden kann. Die Therapie der Mononukleose mit leichten und mittelschweren Formen wird zu Hause durchgeführt, isoliert jedoch den Patienten von anderen. Bei schwerwiegenden Fällen ist ein Krankenhausaufenthalt erforderlich.

Es gibt keine spezifische Behandlung für Herpes Typ 4. Die Therapie soll die Symptome beseitigen.

Herpes Typ 5

Der Herpesvirus 5-Stamm (humanes Herpesvirus 5, Cytomegalovirus, HCMV-5) ist durch seine latente Form gekennzeichnet. Die Symptomatologie ist bei einem geschwächten Immunsystem ausgeprägter. Männer können nicht lange davon ausgehen, dass sie Träger von HCMV-5 sind. Die Krankheit betrifft Leber, Milz, Pankreas, Zentralnervensystem und Augen.

Wie ist der Infektions- und Übertragungsweg:

  • während der Stillzeit (HB);
  • im Mutterleib;
  • mit Blut;
  • mit Speichel (Kuss);
  • während des Geschlechtsverkehrs

Die Zeitspanne vom Eintritt des Erregers in den Körper bis zur Manifestation der primären Symptome beträgt 60 Tage.

Symptome von Herpes Typ 5:

  • hohe Temperatur;
  • Kopfschmerzen, Schmerzen in den Gelenken und im Kehlkopf.

Es ist wichtig! Trotz erheblicher Schmerzen im Hals sind die Mandeln und Lymphknoten für Entzündungen nicht geeignet.

Die eigentliche Gefahr der Erkrankung besteht für HIV-Infizierte sowie für Organtransplantationen, Krebspatienten und die Einnahme von Zytostatika.

Cytomegalovirus hat auch negative Folgen für Schwangere. Werdende Mütter können ein Kind mit angeborenen Pathologien gebären (Funktionsstörungen des Gehirns, Hörorgane, Sehvermögen, Atmung und Verdauung, Hautprobleme und verzögerte Entwicklung). Vielleicht Totgeburt.

Um das Vorhandensein von Cytomegalovirus bei einer schwangeren Frau nachzuweisen oder auszuschließen, ist es notwendig, einen Ultraschall des Blutflusses in den Nabelschnur- und Uterusgefäßen zu machen, die pathologisch geringe Menge an Fruchtwasser zu bestimmen, die Herzfrequenz zu messen, Verzögerungen bei der fötalen Entwicklung und anormale Entwicklung der inneren Organe festzustellen. Es ist auch wichtig, sich Laborforschungsmethoden (PCR, serologische Diagnostik) zu unterziehen.

Ziel der Behandlung ist es, die Symptome der Krankheit zu beseitigen, die Immunität zu verbessern und zu korrigieren.

Herpes Typ 6

Der Herpesvirus 6-Stamm (HHV-6, HHV-6) ist ein DNA-haltiges Virus.

Es gibt 2 Subtypen von HHV-6:

  1. Untertyp "A" (HHV-6A). Er ist anfälliger für Menschen mit Immunschwäche. Bei Erwachsenen führt dies zu Multipler Sklerose (chronische Autoimmunkrankheit), chronischer Müdigkeit, Funktionsstörungen des Nervensystems und Fortschreiten des Virus.
  2. Untertyp "B" (HHV-6B). Kinder sind häufig diesem Untertyp ausgesetzt. Die Krankheit fließt in den Kindergarten Roseola (Sechste Krankheit, Pseudorasna).

Es ist wichtig! In Ermangelung einer angemessenen Behandlung beider Subtypen sind Behinderung und Isolation von der Gesellschaft unvermeidlich.

Anzeichen und Symptome:

  • kleine Ausschläge (was für andere Typen ungewöhnlich ist, der Ausschlag ist nicht notwendigerweise von Juckreiz begleitet, die Krankheit kann jedoch auch in atypischer Form auftreten);
  • Hyperthermie;
  • Appetitlosigkeit;
  • Apathie, Depression;
  • Reizbarkeit;
  • geschwollene Lymphknoten;
  • Gangwechsel (Instabilität, Koordinationsfehler, Wackeln);
  • Durchfall oder Verstopfung;
  • Sehstörungen;
  • Probleme beim Sprechen;
  • plötzliche Stimmungsschwankungen;
  • Ablenkung;
  • beeinträchtigte Wahrnehmung und Empfindlichkeitsänderung;
  • Krämpfe

Wenn ein Kind mindestens einmal Herpes Typ 6 hatte, bleibt das Virus in latenter Form auf Lebenszeit und manifestiert sich nicht. Rückfälle sind mit einer deutlichen Abnahme der Immunität möglich, jedoch ohne das Auftreten äußerer Anzeichen.

Wie wird das HHV-6 übertragen:

  • Meistens erfolgt die Infektion durch Speichel;
  • manchmal ist die Übertragungsquelle die Mandeln (in der Luft);
  • während der Stillzeit und im Uterus (die Möglichkeit ist fast ausgeschlossen);
  • Noch weniger Chance einer Infektion während eines medizinischen Eingriffs.

Für die Diagnose von Krankheiten ist neben der üblichen ärztlichen Untersuchung und den Fragen auch die Untersuchung von Bedeutung. Dazu ist es notwendig, die Analyse auf Polymerase-Kettenreaktion (PCR), Serodiagnose und einen Virustest durchzuführen.

Es ist unmöglich, den Herpesvirus-6-Stamm loszuwerden. Ziel der Therapie ist es, seine Manifestation zu bekämpfen. Verwenden Sie dazu Arzneimittel mit unterschiedlichen pharmakologischen Wirkungen (Kortikosteroide, Antioxidantien, Angioprotektoren, Antiherpesika, Febrifugal, Immunstimulanzien).

Herpes Typ 7

Herpesvirus Typ 7 (HHV-7, HHV-7) - tritt häufig parallel mit den Virus-6-Stämmen auf, außerdem sind sie einander sehr ähnlich. Das Virus infiziert T-Lymphozyten und Monozyten, was zu CFS und der Entwicklung von Krebserkrankungen des lymphatischen Gewebes führt.

  • die Hauptquelle ist die Luft (da die Lokalisierung von HHV-7 Speichel ist);
  • weniger wahrscheinlich durch Blut infiziert werden.

Die Hauptunterschiede zwischen HHV-7 und HHV-6:

  • Virusstamm 7 wird nicht in utero übertragen;
  • HHV-7 betrifft Kinder nicht jünger als ein Jahr, und HHV-6 kann sich bereits 7 Monate nach der Geburt bemerkbar machen.
  • vorübergehende Temperaturerhöhung ohne Hautausschlag;
  • unwillkürliche paroxysmale Kontraktion der Muskeln;
  • Entzündung des Gehirns und seiner Membranen;
  • Mononukleose-Syndrom;
  • plötzlicher Hautausschlag oder pädiatrische Roseola.

Um den Herpesvirus-7-Typ im Körper zu identifizieren, ist es notwendig, PCR-Diagnostik, ELISA, Virusforschung und Immunogramm durchzuführen.

Medizinische Hilfe soll die Symptome bekämpfen. Spezifische Medikamente zur Behandlung von HHV-7 gibt es heute nicht.

Herpes Typ 8

Herpesvirus 8-Stamm (HHV-8, HHV-8, KSHV) - Die letzte Abkürzung ist kein Tippfehler und kein Zufall. Diese Briefe stammen aus der englischen Literatur, weil dort die Krankheit Kaposhi Sarkoma Herpes Virus genannt wird. Das Virus infiziert T- und B-Lymphozyten und gehört zu den DNA-haltigen Viren.

Virus 8-Stamm wird auf verschiedene Arten übertragen:

  • Sex mit einer infizierten Person;
  • küssen
  • Blut (Transplantation) von Organen oder Gewebe, Drogenabhängige werden oft mit einer einzigen Spritze infiziert;
  • ein kleiner Prozentsatz ist auf die Infektion in utero gegeben.

Es ist wichtig! Gefährdet sind Menschen, die sich einer Organtransplantation, Bestrahlung, Homosexuellen und Drogenabhängigen unterzogen haben.

Für eine infizierte Person mit normaler Immunität ist HHV-8 nicht gefährlich und manifestiert sich nicht. Er ist in der Lage, seine negativen Seiten "auszusetzen", während er die Abwehrkräfte des Körpers reduziert. HHV-8 provoziert die Entstehung und Entwicklung von Kaposi-Sarkom, Primärlymphom und Castleman-Krankheit.

Abhängig von der Erkrankung des Patienten. Es gibt auch Symptome.

  1. Kaposi-Sarkom. Der Ort der Lokalisierung konzentriert sich auf Haut, Lymphknoten, Schleimhäute und innere Organe. Es gibt 4 Arten von Krankheiten (klassisch, endemisch, immunsuppressiv, epidemisch), von denen jede ihre eigenen Merkmale hat.
  2. Primäres Lymphom. Krebs, der das zentrale Nervensystem betrifft, seröse Membranen.
  3. Multifokale Castelamin-Krankheit (MBC, angiofollikuläre Hyperplasie von Lymphknoten, multifokale Hyperplasie von Lymphknoten, angiofollikuläres Lymphom). Eine seltene Krebsart, die vor dem Hintergrund einer HIV-Infektion aktiviert wird. Das Virus infiziert die Lunge, die Lymphknoten im Mesenterium und die Subclavia-Lymphknoten.

Wie bei anderen Mitteln gegen Herpesinfektionen gibt es auch keine spezifische Behandlung für HHV-8. In der Regel vorgeschriebene medikamentöse Therapie mit Chemotherapie, Bestrahlung, kosmetischen Verfahren (Phototherapie), in seltenen Fällen - chirurgischer Eingriff.

Nur ein erfahrener Spezialist kann die Art der Viruserkrankung, ihre Ätiologie und die Behandlung vorschreiben. Obwohl heute noch kein Medikament gegen Herpesinfektionen geschaffen wurde, erfordert die Pathologie jedoch besondere Aufmerksamkeit. Die rechtzeitige Erkennung des Virus im Körper hilft, eine Person vor unangenehmen Symptomen und Folgen zu bewahren.

GENITAL HERPES

Herpes genitalis, Herpes simplex der Genitalien, Herpes genitalis

GENITAL HERPES
Übersetzung aus dem Russischen ins Englische in anderen Wörterbüchern

Wörter mit
GENITAL HERPES,
In anderen Wörterbüchern von Russisch nach Englisch

Herpes genitalis

Herpes genitalis, Herpes simplex der Genitalien, Herpes genitalis

"Jeder Tag ist der Gelehrte von gestern."
Publilius syrus

"
Arnold H. Glasow

"Lesen ohne zu reflektieren."
Edmund Burke

"Wishbone-Person wird manchmal ein Teufel sein."
Robert Frost

Das Wort Herpes

Das Wort Herpes in englischen Buchstaben (Transliteration) - Gerpes

Das Wort Herpes besteht aus 6 Buchstaben: g e e p s

Die Bedeutung des Wortes Herpes. Was ist herpes

Herpes I Herpes (Herpes; Griechisch. Herpēs kriechende, sich ausbreitende Hautkrankheit, vom Herpenkrabbeln) ist eine Gruppe von Viruserkrankungen, die durch Hautausschläge und Schleimhäute in Form gruppierter Blasen auf den ödematösen...

HERPES (Herpes; Herpes kriechen, Herpes kriechen, Herpes kriechen), ist eine Viruserkrankung mit einer primären Läsion der Haut. Es gibt Herpes Simplex oder Flechten...

Kurze medizinische Enzyklopädie. - M., 1989

Herpes - ein allgemeiner Name für Krankheiten, die durch gleichnamige Viren verursacht werden und durch einen Vesikelausschlag gekennzeichnet sind. Die Unterscheidung von Herpes ist eine Infektion, die den Ausschlag von Vesikelgruppen auf einer Körperseite entlang der Nerven...

Medizinische Begriffe - 2000

Herpes simplex In diesem Fall sollten Sie einen Arzt aufsuchen, wenn die erste Blase und nachfolgende Hautausschläge von Fieber, geschwollenen Drüsen oder Grippesymptomen begleitet werden.

HERPES REPAIRING (Synonym: Herpes Zoster, Herpes Zoster) ist eine akute Viruserkrankung, die durch eine segmentale Entzündung der hinteren Wurzeln des Rückenmarks und der Intervertebralganglien gekennzeichnet ist.

Borodulin V. I., Lantsman M.N. Handbuch: Krankheiten. Syndrome Symptome - 2009

Herpes, Herpis (שלבקת, הרפס)

Herpes, Herpes (שלבקת, הרפס) - Herpes (der richtige Name ist Herpes) ist ein kleiner sprudelnder Hautausschlag, meistens auf den Lippen oder in der Nase, im Volksmund "Fieber" genannt.

Herpes genitalis Herpesviren und die Infektionskrankheiten, die sie verursachen - Windpocken, Herpes simplex. Schindeln - sind heute so weit verbreitet wie vor Tausenden von Jahren.

Herpes genitalis ist eine häufige Infektionskrankheit, die von Schmerzen im Genitalbereich begleitet wird. Die Ursache der Krankheit sind Hautausschläge, die Blasen sind.

Das Herpes-simplex-Virus des zweiten Typs (englisches Herpes-simplex-Virus 2, HSV-2, humanes Herpesvirus 2) ist ein Typ der Herpesvirus-Familie, Herpesviridae, der bei Menschen Genitalinfektionen verursacht (Herpes genitalis).

Herpesvirus, Herpesvirus (Herpesvirus)

HERPES VIRUS, HERPESVIRUS (Herpesvirus) gehört zu einer Gruppe von DNA-haltigen Viren, die latente Infektionen bei Mensch und Tier verursachen können.

Herpesvirus, Herpesvirus (Herpesvirus) ist eine repräsentative Gruppe von DNA-haltigen Viren, die bei Menschen und Tieren versteckte Infektionen verursachen können.

Medizinische Begriffe von A bis Z

Herpesvirus, Herpesvirus (Herpesvirus), ist eine repräsentative Gruppe von DNA-haltigen Viren, die verborgene Infektionen bei Mensch und Tier verursachen können.

Medizinische Begriffe - 2000

Herpes-simplex-Virus Typ 1

Das Herpes-simplex-Virus des ersten Typs (englisches Herpes-simplex-Virus 1, HSV-1, humanes Herpesvirus 1) ist eine Herpesvirus-Familie, Herpesviridae, die bei Menschen orale Herpes verursacht. In der russischsprachigen Literatur wurde auch die Abkürzung für HSV-1 verwendet.

HERPETISCHE INFEKTION (HERPES SIMPLEX) Die Herpesinfektion ist eine Gruppe von Erkrankungen, die durch das Herpes-simplex-Virus hervorgerufen werden. Sie sind durch Hautveränderungen, Schleimhäute, das zentrale Nervensystem und manchmal auch andere Organe gekennzeichnet.

HERPETISCHE INFEKTION - Krankheiten, die durch das Herpes-simplex-Virus verursacht werden; gekennzeichnet durch Schädigung der Haut und der Schleimhäute, in einigen Fällen können Augen, Nervensystem und innere Organe geschädigt werden.

HERPETISCHE INFEKTION ist eine virale Infektionskrankheit einer Person, die sich durch verschiedene Übertragungswege des Erregers, Schädigungen der Haut, der Schleimhäute und des Nervensystems auszeichnet, häufig chronisch rezidivierend, wobei der Prozess sich auf die Schleimhaut der Vagina, der Gebärmutter, der Harnröhre ausbreiten kann. Kombinierte Läsionen sind möglich, wenn neben Herpes genitalis Herpesschleimhäute erkannt werden.

Borodulin V. I., Lantsman M.N. Handbuch: Krankheiten. Syndrome Symptome - 2009

Herpes

Herpes (griech. Πρπης - kriechende, sich ausbreitende Hautkrankheit) ist eine Viruserkrankung mit einem charakteristischen Ausschlag gruppierter Blasen an Haut und Schleimhäuten.

Beschreibung

Das Virus betrifft am häufigsten:

In schweren Fällen kann die Erkrankung das Zentralnervensystem schädigen und Meningitis und Enzephalitis entwickeln.

Die Entwicklung der Krankheit trägt zur Hypothermie bei und verringert die Widerstandskraft des Körpers. Herpes ist in der heißen Zeit möglich, wenn der Körper überhitzt ist.

Beim Menschen gibt es 8 Arten von Herpesviren:

  1. Herpes simplex Typ 1 - meistens Ursache für Blasen auf den Lippen.
  2. Herpes simplex Typ 2 - verursacht in den meisten Fällen Genitalprobleme.
  3. Varicella-Zoster-Virus: Kinderkrankheit von Windpocken und Gürtelrose (Herpes Zoster) Typ III-Virus.
  4. Das Epstein-Virus - Barr - ein Typ-4-Virus - verursacht eine infektiöse Mononukleose.
  5. Cytomegalovirus - Typ 5

Die Bedeutung von 6, 7 und 8 Typen ist nicht völlig klar. Man nimmt an, dass sie eine Rolle beim chronischen Erschöpfungssyndrom spielen, dem Auftreten eines plötzlichen Hautausschlags.

Symptome

Herpes simplex (Herpes simplex) - eine Gruppe dicht gedrängter Blasen mit transparentem Inhalt auf der entzündeten Basis. Herpes geht Juckreiz, Hautbrennen, manchmal Schüttelfrost, Unwohlsein voraus.

Herpes zoster (Herpes zoster) - wird durch Schmerzen entlang der Nerven und Kopfschmerzen gekennzeichnet. Nach einigen Tagen tritt im Hautbereich entlang des Nervenverlaufs ein Hautausschlag in Form gruppierter Vesikel auf, zunächst mit transparentem und später eitrigem, blutigem Inhalt. Die Lymphknoten nehmen zu, die Körpertemperatur steigt an, der Allgemeinzustand ist gestört. Neuralgische Schmerzen können bis zu mehreren Monaten andauern.

Pathogenese

Das Herpesvirus wird durch direkten Kontakt sowie durch Haushaltsgegenstände übertragen. Luftübertragung ist ebenfalls möglich. Herpes dringt in die Schleimhäute der Mundhöhle, der oberen Atemwege und der Genitalorgane ein. Durch die Überwindung von Gewebesperren gelangt das Virus in Blut und Lymphe. Dann tritt die verschiedenen inneren Organe ein.

Das Virus durchdringt die sensorischen Nervenenden und wird in den genetischen Apparat der Nervenzellen integriert. Danach ist es nicht möglich, das Virus aus dem Körper zu entfernen, es bleibt eine Person fürs Leben. Das Immunsystem reagiert auf das Eindringen von Herpes, indem es spezifische Antikörper produziert, die im Blut zirkulierende Viruspartikel blockieren. Charakterisiert durch das Erwachen der Infektion in der kalten Jahreszeit, bei Erkältungen, Hypovitaminose. Die Vermehrung von Herpes in den Epithelzellen der Haut und der Schleimhäute führt zur Entwicklung von Dystrophie und Zelltod.

Laut Forschern der Columbia University ist Herpes ein stimulierender Faktor für die Entwicklung der Alzheimer-Krankheit. Später wurden diese Daten von Forschern der University of Manchester unabhängig bestätigt. Die gleiche Gruppe von Forschern, angeführt von Ruth Yitzhaki, hat bereits früher bewiesen, dass das Herpes-Simplex-Virus bei fast 70% der Alzheimer-Patienten im Gehirn vorkommt. Darüber hinaus bestätigten sie, dass bei einer Infektion mit einer Kultur von Gehirnzellen der Anteil an Beta-Amyloid, aus dem sich Plaques bilden, signifikant erhöht wird. In der letzten Studie konnten Wissenschaftler herausfinden, dass 90% der Plaques im Gehirn von Alzheimer-Patienten Herpes-Simplex-DNA (HSV-1) enthalten.

Behandlung

Gegenwärtig gibt es keine garantierte Heilung für Herpes. Es gibt jedoch Medikamente, die bei regelmäßiger Einnahme die Symptome einer Infektion mit dem Virus, dessen Fortpflanzung und Entwicklung wirksam unterdrücken (dh die Lebensqualität des Patienten verbessern):

  • Acyclovir (Zovirax, Zovirax und zahlreiche Generika). Antivirales Medikament, das die Vermehrung des Virus in den Zellen verhindert. Dosierungsform - Tabletten, Salbe, Creme und Injektion. Relativ billig, für die meisten Patienten wirksam. Es gibt Kombinationspräparate mit Aciclovir, beispielsweise Hausherpferon.
  • Valaciclovir (Valtrex, Valtrex). Es unterscheidet sich von Acyclovir nicht nur in der Verabreichungsmethode, sondern hat auch eine höhere Effizienz. In den meisten Fällen unterdrückt es vollständig die Symptome des Virus und seine biologische Aktivität, blockiert seine Reproduktion und verhindert mit hoher Wahrscheinlichkeit die Übertragung des Virus auf andere Partner während des Kontakts. Derzeit ist dieses Medikament im Westen die Hauptbehandlung von Herpes.
  • Famciclovir (Famvir, Famvir). Peniclovir mündliche Form. Wirksam gegen Virusstämme Herpes zoster und Herpes simplex (einschließlich derjenigen, die gegen Acyclovir resistent sind und eine veränderte DNA-Polymerase haben). Das Wirkprinzip ähnelt Acyclovir und Valacyclovir. Es hat eine hohe Effizienz.
  • Docosanol (Erazaban, Herpanit). Mehratomiger gesättigter Alkohol. Wird in der Kosmetikindustrie als Weichmacher und Emulgator verwendet. Es hat auch antivirale Eigenschaften, und seine Wirksamkeit wurde durch plazebokontrollierte Studien der FDA im Jahr 2000 bestätigt.
  • Tromantadin (Tromantadine). Antivirales Mittel zur äußerlichen Anwendung. Aktiv gegen Viren Herpes simplex Typ 1 und Typ 2, Herpes zoster. Hemmt die Adsorption und das Eindringen von Viren in die Zelle.
  • Vitagerpavac. Impfstoff, der spezifische inaktivierte Antigene des Herpes-simplex-Virus (HSV) ΙΙ und ΙΙ Serotypen enthält, die durch Reproduktion in Kultur von transplantierten Vero B-Zellen erhalten werden Ende der Impfung.
  • Allokin-alpha ist α-Interferon in seiner pharmakologischen Wirkung am ähnlichsten. Lyophilisiertes Pulver oder poröse weiße Masse. Das Medikament wird subkutan verabreicht. Die Behandlung von chronisch rezidivierenden Herpes 1 und 2-Typen wird empfohlen, wenn die ersten Anzeichen der Krankheit auftreten.

Herpes - Arten, Eigenschaften, Behandlungsmethoden

In der Regel nennt man Herpes Hautausschläge auf den Lippen, die sogenannte "Erkältung". Tatsächlich gibt es 8 Herpesarten, die ihre eigenen Charakteristika, die Unterscheidungsmerkmale des Krankheitsbildes und die Behandlungsmethoden haben.

Die Ursache von Herpes ist ein sehr ansteckendes Virus, das von einer kranken Person auf eine gesunde übertragen wird. Ungeachtet der Art von Herpes im menschlichen Körper ist diese Krankheit durch einen Zeitraum des latenten Flusses gekennzeichnet - die Symptome der betreffenden Krankheit treten nur in dem Moment auf, in dem das menschliche Immunsystem ausreichend geschwächt ist.

Herpesviren sind nicht nur unter Menschen, sondern auch in der Natur verbreitet. Dies ist auf das hohe Überleben des Virus außerhalb der Schleimhäute oder des Biomaterials zurückzuführen - selbst in Innenräumen bei Raumtemperatur hält das Herpesvirus noch 24 Stunden.

Herpes Typ 1 (einfach)

In der Fachliteratur wird diese Art von Krankheit als HSV-1 (Herpes-simplex-Virus vom Typ 1) bezeichnet und kann als oraler oder labialer Herpes bezeichnet werden. Eine typische Lokalisation für diese Art von Herpes sind die Lippen und das Nasolabialdreieck. Eine Infektion kann in den ersten Lebensjahren eines Kindes auftreten.

Wenn eine Person HIV diagnostiziert hat, hat das Herpesvirus folgende Auswirkungen:

  • die Haut der Finger an den oberen und unteren Extremitäten - häufiger sehen Ärzte eine Schädigung des Nagelschafts;
  • Mundschleimhaut, innere Organe, Augen und Nasenhöhle;
  • Gewebe des Nervensystems.

Charakteristische Merkmale des einfachen Herpes-simplex-Virus 1 sind:

  • Entwicklung von Erkrankungen des Nervensystems;
  • Immunsuppression;
  • Schäden an Zellen des Nervensystems.

Symptome von Herpes simplex Typ 1

Das charakteristischste Merkmal dieser Art von Herpes ist ein Hautausschlag auf den Lippen - kleine Blasen erscheinen mit flüssigem Inhalt im Inneren, sie wachsen und können entweder "ausbleichen" oder platzen. Zusätzlich zu diesem Symptom stellen die Ärzte häufige Anzeichen einer Vergiftung fest:

  • Muskelschmerzsyndrom;
  • allgemeine Schwäche und Schläfrigkeit;
  • Temperaturerhöhung;
  • kurzfristige Kopfschmerzen.

Beachten Sie: Wenn die Infektion mit Herpes simplex Typ 1 während des Oral-Genital-Kontakts aufgetreten ist, werden Ausschläge als das am stärksten ausgeprägte Symptom an den Schleimhautgenitalien festgestellt.

Diagnosemaßnahmen

Diese Art von Herpes wird entweder durch die Beschwerden des Patienten und ein charakteristisches Symptom (Hautausschlag an den Lippen oder Schleimhautorganen) oder während einer Untersuchung des Körpers aus einem anderen Grund diagnostiziert. Der Arzt muss im Rahmen diagnostischer Verfahren

  • den Erregertyp bestimmen, der die Entwicklung von Herpes simplex Typ 1 verursacht hat;
  • den Erreger unterscheiden;
  • festzustellen, in welchem ​​Stadium der Krankheit der Patient ärztliche Hilfe in Anspruch genommen hat.

Behandlung von Herpes Simplex Typ 1

Generell weist die Therapie gegen Herpesviren einige Besonderheiten auf:

  • keine prophylaktischen Drogen fehlen;
  • Herpesviren sind absolut unempfindlich gegen antibakterielle Medikamente (Antibiotika);
  • Eine vollständige Zerstörung des Virus ist unmöglich.
  • Wenn der Verlauf des Herpes-simplex-Virus 1 einfach von kurzer Dauer ist, ist die Verwendung von Medikamenten nicht praktikabel.

Eines der Medikamente, die eine wirklich heilende Wirkung haben können, ist Acyclovir. Es wird in Apotheken in verschiedenen pharmakologischen Formen verkauft - Tabletten, Salben, Lösungen. Wenn Sie das angegebene Medikament strikt gemäß den Anweisungen verwenden, verringert dies die Anzahl der Rezidive von Herpes-simplex-Manifestationen eines einfachen Typs und verringert die Behandlungszeit bereits sichtbarer Anzeichen.

Beachten Sie: Wenn eine Person einen charakteristischen Hautausschlag an den Lippen hat, müssen enge Kontakte mit anderen Personen ausgeschlossen werden - wir sprechen von Küssen. Ansonsten ist das Herpes-simplex-Virus 1 ein einfacher Typ, der auf den Körper eines gesunden Menschen übertragen wird.

Herpesvirus Typ 2

In der Fachliteratur wird diese Art von Krankheit als Herpes genitalis eingestuft. Sowohl Männer als auch Frauen sind krank, die Ursache der Infektion ist ungeschützter sexueller Kontakt, jedoch kann sich das Herpes-simplex-Virus des Typs 2 im menschlichen Körper auch mit voller Vorsicht beim Sex ansiedeln.

Die Behandlung dieser Art von Herpes sollte nur unter ärztlicher Aufsicht und nach eingehender Untersuchung durch enge Spezialisten durchgeführt werden. Zusätzlich zu Acyclovir verschreiben Ärzte, bei denen Herpes Typ 2 diagnostiziert wurde, eine ganze Reihe von therapeutischen Interventionen - eine unabhängige Auswahl von Medikamenten ist ungeeignet.

Herpes Typ 3 (Varicella-Zoster-Virus)

Die gleiche Krankheit wird in der Medizin als Varicella-Zoster-Virus und Herpes-Virus-Zoster bezeichnet. Es dringt durch Lufttröpfchen in den menschlichen Körper ein, und wenn es ein Kind ist, entwickelt es Windpocken. Ein Kranker bleibt für den Rest seines Lebens ein Träger des Virus mit seiner Lokalisation in den Zellen des Nervengewebes.

In einigen Fällen kann das "verstummte" Herpesvirus Typ 3 bei einem Kind in einem höheren Alter wieder auftauchen und das klinische Bild in diesem Fall hat den Charakter einer Gürtelrose.

Symptome von Herpes Typ 3

Wenn die Infektion mit dem betrachteten Herpes-Typ am Körper eines Kindes „ansetzen“ musste, werden die folgenden Symptome hervorgehoben:

  • hohe Körpertemperatur, Schüttelfrost;
  • ein Hautausschlag in Form von Bläschen;
  • starker, unerträglicher Juckreiz der Haut.

In der Kindheit wird Herpesvirus Typ 3 in der Regel schnell inaktiv, lokalisiert in den Zellen des Nervengewebes. In der Regel manifestiert sich das betreffende Virus in keiner Weise, aber in einigen Fällen (verminderte Immunität, zu langer Verlauf chronischer Erkrankungen usw.) manifestiert sich das Herpes-simplex-Virus des Typs 3 Schindeln. In diesem Fall treten die folgenden Symptome auf:

  • Fieber;
  • Schmerz an den Nervenstämmen, der maximal 12 Tage dauert;
  • Schwellung der Haut, Rötung der einzelnen Hautpartien;
  • das Auftreten bestimmter Hautausschläge (Vesikel) - dies tritt im Durchschnitt 3 Tage nach dem Auftreten der ersten beiden aufgelisteten Symptome auf.

Nach 2-3 Wochen verschwinden in der Regel alle Anzeichen von Gürtelrose, und kleine Narben verbleiben an der Stelle der Läsionen - Vertiefungen / Vertiefungen mit glatten Rändern.

Behandlung von Herpesvirus Typ 3

Es gibt keine spezifische Behandlung für die betreffende Typ-3-Krankheit - Ärzte untersuchen den Patienten und verschreiben eine symptomatische Therapie. In der Kindheit sind dies Antipyretika und Medikamente, die den Juckreiz der Haut reduzieren. Mit Gürtelrose - Schmerzmitteln, Antipyretika und bei damit verbundenen Entzündungskrankheiten - antibakteriellen Medikamenten.

Herpes Typ 4 (Epstein-Barr-Virus)

Diese Art von Herpes wird in der medizinischen Literatur als Epstein-Barr-Virus bezeichnet. Es provoziert die Entwicklung einer infektiösen Mononukleose, die für Menschen mit diagnostizierten Immundefekten charakteristisch ist.

Symptome von Herpesvirus Typ 4 und Behandlung

Infektiöse Mononukleose ist eine Läsion der Schleimhäute der Mundhöhle und der Lymphknoten, die bei jungen Menschen häufig inhärent ist. Die wichtigsten Anzeichen dieser Krankheit sind hohe Körpertemperatur, morphologische Veränderungen in der Blutstruktur, pathologische Veränderungen in der Milz, der Leber und anderen inneren Organen.

Die häufigsten Symptome von Herpes simplex Typ 4:

  • Die Körpertemperatur steigt plötzlich, ohne ersichtlichen Grund und sofort auf kritische Indikatoren.
  • es gibt Beschwerden über Schmerzen in Muskeln, Gelenken, Hals und Kopf;
  • Mundschleimhaut schwillt an, schwillt an - Ärzte können Pharyngitis und / oder Laryngitis differentiell diagnostizieren;
  • Gefühl von ständiger Müdigkeit, schneller Müdigkeit, Benommenheit - diese Symptome können auch nach längerer Behandlung einer Krankheit andauern;
  • Auf der Haut und auf der Schleimhaut treten kleine papulöse Eruptionen auf, die in 3 Tagen spurlos verschwinden;
  • Lymphknoten nehmen signifikant zu.

Diagnostische Maßnahmen sollen eine vollständige Untersuchung des Patienten und eine Laboruntersuchung seines Biomaterials durchführen - Experten identifizieren das Epstein-Barr-Virus.

Beachten Sie: Dieses Virus kann die Entstehung von Krebs auslösen - das Burkitt-Lymphom. Daher sollte die Behandlung nur in einer medizinischen Einrichtung unter ständiger Aufsicht durch medizinisches Fachpersonal erfolgen.

Herpes Typ 5 (Zytomegalievirus)

Herpesvirus Typ 5 verursacht die Cytomegalovirus-Krankheit. Es ist bemerkenswert, dass die Symptome dieser Krankheit verschwommen sind, die Pathologie in einer latenten Form verläuft und sich das klinische Bild erst dann entwickelt, wenn die Immunität geschwächt ist.

Symptome von Herpesvirus Typ 5 und Behandlung

Die Manifestation des Cytomegalovirus ist identisch mit dem Verlauf der Erkältung:

  • Kopfschmerzen;
  • Fieber;
  • allgemeine Schwäche und Schläfrigkeit;
  • Halsschmerzen beim Schlucken, Sprechen und Ruhe.

Das Zytomegalievirus kann eine Schädigung des Zentralnervensystems, der Augen, der Milz und der Bauchspeicheldrüse aufweisen.

Das Herpes-simplex-Virus Typ 5 ist besonders während der Schwangerschaft gefährlich - es wirkt sich aktiv negativ auf die intrauterine Entwicklung des Fötus aus. Dies kann provozieren:

  • Unterentwicklung des Gehirns des Kindes;
  • eine Verzögerung in der allgemeinen Entwicklung des Babys;
  • Hautausschlag beim Neugeborenen;
  • entzündliche Erkrankungen der Atemwege beim Säugling.

Beachten Sie: Die Behandlung des Herpesvirus Typ 5 wird nur während der Schwangerschaft in Betracht gezogen. Die Durchführbarkeit des Fetus wird vom Arzt bestimmt. Wenn die Infektion nach der Empfängnis erfolgte, ist dies eine unbedingte medizinische Indikation für eine künstliche Unterbrechung der Schwangerschaft. Im Falle einer Infektion mit dem Herpesvirus Typ 5, lange vor dem Beginn der Schwangerschaft, verschreiben die Ärzte eine antivirale, symptomatische Therapie und eine Behandlung mit Immunmodulatoren.

Herpesvirus Typ 6

Diese Art von Krankheit ist in der Ätiopathogenese der Multiplen Sklerose enthalten. Die Krankheit manifestiert sich bei Menschen ab 20 Jahren und früher, es gab keine Diagnose von Multipler Sklerose.

Symptome

Symptome von Multipler Sklerose sind:

  • ständige Müdigkeit;
  • oft wiederkehrende Depression;
  • Verletzung der Sensibilität in verschiedenen Erscheinungsformen - taktil, Temperatur und andere.

Dies sind die ersten Symptome einer Multiplen Sklerose, die durch das Herpes-simplex-Virus Typ 6 verursacht werden. Mit fortschreitender Krankheit treten jedoch ernstere Anzeichen für pathologische Schäden an den Organen und Systemen des Patienten auf. Dazu gehören:

  • schneller Stimmungswechsel, Störungen im psychoemotionalen Hintergrund;
  • Abnahme der Sehschärfe, doppelte Sicht eines Subjekts;
  • Steifheit;
  • völlige Abwesenheit von Schmerzreaktionen;
  • Inkontinenz von Urin und Kot;
  • Muskelkrämpfe, Krämpfe;
  • ungewöhnliche Aussprache von Wörtern;
  • Verletzung des Schluckinstinkts.

Beachten Sie: Das klinische Bild des Herpes-simplex-Virus 6 kann variabel sein - es hängt alles davon ab, welche Teile des Zentralnervensystems vom Virus betroffen sind. Dieser Prozess ist unvorhersehbar, daher bestimmen die Ärzte die Symptome dieser Herpesart sorgfältig.

Behandlung von Herpes Typ 6

Bei der Durchführung therapeutischer Maßnahmen verwenden Ärzte eine ganze Reihe von Medikamenten:

  • Antioxidantien;
  • Angioprotektoren;
  • Corticosteroide;
  • Arzneimittel mit immunmodulatorischer Wirkung;
  • Interferon-stimulierende Mittel;
  • Immunglobuline.

Diese Liste ist jedoch bei weitem nicht vollständig: Die Arzneimittel werden streng individuell und nur von Spezialisten ausgewählt.

Herpesvirus Typ 7

Meist wird dieses Herpesvirus mit Herpes Typ 6 kombiniert. Diese Kombination provoziert die Entwicklung eines chronischen Müdigkeitssyndroms, das eigentlich keine gefährliche Krankheit ist, und Krebs des lymphatischen Gewebes.

Symptome von Herpesvirus Typ 7

Diese Art der betrachteten Krankheit zeichnet sich durch folgende Erscheinungsformen aus:

  • chronische Schlafstörung - hauptsächlich nächtliche Schlaflosigkeit und Tagesmüdigkeit;
  • ständige Müdigkeit;
  • minderwertige Körpertemperatur (37-37, 5 Grad), die lange hält (bis zu sechs Monate) und nicht durch die üblichen fiebersenkenden Medikamente beseitigt wird;
  • depressive Zustände;
  • allgemeine Schwäche ohne körperliche Anstrengung und nervöse Anspannung;
  • Lymphknoten nehmen zu.

Diagnosemaßnahmen und Behandlung

Die Diagnose des Herpesvirus Typ 7 wird nur unter Laborbedingungen durchgeführt - das Blut des Patienten wird untersucht. Folgende Methoden werden verwendet:

Die Behandlung dieser Herpesart ist eine antivirale Therapie, die auf die Stärkung des Immunsystems abzielt.

Beachten Sie: Präventivmaßnahmen wurden noch nicht entwickelt.

Herpes Typ 8

Das Herpes-simplex-Virus Typ 8 infiziert Lymphozyten, kann aber für absolut gesunde Menschen lange Zeit im Körper verbleiben. Übertragungswege des Herpesvirus Typ 8: Durch die Plazenta von Mutter zu Kind während der Schwangerschaft, während der Organtransplantation kann während der Strahlentherapie aktiviert werden.

Symptome und Behandlung

Herpesvirus Typ 8 verursacht mehrere Krebsarten:

  • Kaposi-Sarkom - Bildung von multiplen malignen Tumoren;
  • primäres Lymphom - Onkologie mit der Niederlage der serösen Membranen;
  • Castleman-Krankheit.

Die Behandlung solcher schwerwiegenden onkologischen Erkrankungen erfolgt durch Anwendung einer Strahlentherapie oder eines chirurgischen Eingriffs.

Alle Arten des Herpesvirus müssen unbedingt behandelt werden, der allgemeine Gesundheitszustand hängt davon ab. Es gibt keine sicheren Krankheiten, insbesondere die virale Ätiologie - die fehlende Therapie kann zu irreversiblen pathologischen Prozessen in Organen und Systemen führen.

Traditionelle Medizin bei der Behandlung von Herpes

Wichtig: Sie können sich nicht nur auf die traditionelle Medizin verlassen - Mittel aus dieser Kategorie können nur das Immunsystem stärken, das Virus aber nicht loswerden. Selbst offizielle Medikamente können eine solche Aufgabe nicht bewältigen! Aber Sie sollten die traditionelle Medizin nicht ablehnen - einige Mittel können das Auftreten von Anzeichen verschiedener Krankheiten, die durch Herpesviren verursacht werden, wirklich wirksam unterdrücken.

Kamille

3 Esslöffel getrocknete Kamillenblüten, 500 ml kochendes Wasser übergießen und 6-8 Stunden bestehen lassen (am besten über Nacht zubereiten). Die resultierende Infusion kann sofort nach der Mahlzeit in 1 Esslöffel oral eingenommen werden. Dies hilft, die entzündlichen Prozesse in den oberen Atemwegen schnell zu entfernen und die Immunität während einer Erkältung wiederherzustellen.

Wenn Symptome von Herpes simplex Typ 1 auftreten, nämlich ein Hautausschlag auf den Lippen, dann sollte die in der Kamille entstehende Tinktur mit einer Mullbinde angefeuchtet werden und Lotionen herstellen. Dies beschleunigt den Heilungsprozess von "Erkältungen" auf den Lippen, und wenn eine eitrige Entzündung vorliegt, "zieht" die Kamille die gesamte Flüssigkeit heraus.

Süßholzwurzel

Diese Pflanze wird im gleichen Verhältnis gebraut wie die Kamille. Aber sowohl traditionelle Heiler als auch Ärzte mit Ausbildung warnen: So viel Tee kann man nicht trinken. Die maximal zulässige Dosis beträgt 500 ml pro Tag und nicht in einem Zug, sondern in mehreren Dosen.

Beachten Sie: Süßholzwurzel kann zu schweren Vergiftungen führen. Daher ist die Anwendung eines darauf basierenden Arzneimittels während der Schwangerschaft mit Bluthochdruck und Nierenversagen streng verboten.

Rainfarn

Diese Pflanze wirkt von innen auf das Herpesvirus, daher ist der Effekt ziemlich beeindruckend. Einige Heiler empfehlen, zwei Blüten dieser Pflanze für einen Schlag zu essen, so dass sie zwei Wochen lang behandelt werden und dann 10-15 Tage Pause machen.

Sie können die Stängel und Blätter des Rainfarns abkochen lassen - 1 Esslöffel trockenes Rohmaterial pro Tasse kochendes Wasser. Kochen Sie die Brühe 10 Minuten lang bei niedrigem Siedepunkt. Einmal pro Tag nach den Mahlzeiten wird 1 Portion Tansy in 1 Teelöffel abgefüllt.

Sie können dieselbe Brühe für die äußere Anwendung verwenden - die betroffene Haut einölen, Lotionen herstellen.

Öle bei der Behandlung von Herpes

Bei der Behandlung von Hautausschlägen mit Herpes ist die Verwendung verschiedener Öle - Teebaum, Tanne, Kampfer wirksam. Während des Zeitraums des Auftretens solcher Manifestationen jeglicher Art von Herpes sollten Sie die betroffenen Hautpartien 3-4 Mal pro Tag schmieren.

Beachten Sie: Mittel, die nach Rezepturen aus der Kategorie der traditionellen Medizin hergestellt werden, können bei der Behandlung von Herpes nicht verwendet werden, ohne dass zuvor ein Arzt konsultiert wurde. Erstens sollten banale Überempfindlichkeit und / oder individuelle Intoleranz ausgeschlossen werden. Zweitens haben die oben genannten Heilpflanzen eine ausreichend starke therapeutische Wirkung und können in einigen Fällen eine Verschlechterung der Gesundheit hervorrufen. Drittens ist es notwendig, das Vorhandensein von mit Herpes assoziierten Erkrankungen auszuschließen / zu bestätigen, um die Richtung des therapeutischen Verlaufs darzustellen.

Herpes ist oft eine praktisch harmlose Krankheit, aber es gibt Arten dieses Virus, die nicht nur für die Gesundheit, sondern auch für das Leben des Patienten sehr gefährlich werden können. Nur eine medizinische Beratung und kompetente, zeitnahe medizinische Hilfe helfen den Patienten.

Yana Alexandrovna Tsygankova, medizinische Gutachterin, Hausärztin der höchsten Qualifikationskategorie.

29,086 Gesamtansichten, 2 Ansichten heute