Wie kann ein humanes Papillomavirus geheilt werden?

Prävention

Jede sechste Person ist Träger des Papillomavirus - dies ist in den Daten der WHO angegeben. Das humane Papillomavirus wird durch Kontakt übertragen, auch sexuell. In der medizinischen Praxis wurden gelegentlich Fälle von HPV-Infektionen im Haushalt aufgezeichnet. Eine Infektion kann während der Geburt vertikal (von der Mutter zum Baby) auftreten.

Auf den ersten Blick scheint die Beförderung von Papillomaviren nicht gefährlich zu sein. Eine Person beschwert sich nur über das Aussehen an Körper und Schleimhäuten - Warzen.

Diese gutartigen Geschwülste können sich überall am Körper bilden:

  • der Hals;
  • das Gesicht;
  • unter der Brust;
  • in den Achseln
  • auf den Genitalien;
  • an den Schleimhäuten der inneren Organe, Mund- und Nasenhöhlen.

Die Notwendigkeit zur Behandlung des humanen Papillomavirus beruht auf der folgenden Tatsache. Der Stamm ist ein intrazellulärer Parasit, der sich nicht unabhängig vermehren kann. Zu diesem Zweck verwendet er die Zellen des menschlichen Körpers. Das Virus kann lange Zeit parasitieren und seine eigene DNA in menschliche Chromosomen einführen. Seine spürbare Aktivierung wird vor dem Hintergrund einer verringerten Immunität beobachtet.

Das Fehlen einer Therapie für HPV ist mit der Entwicklung von bösartigen Tumoren in den Genitalien von Männern und Frauen behaftet. Die Aktivität des Virus trägt zur Entwicklung von Kehlkopfkrebs und Mundhöhle bei.

Das Papillomavirus ist während der Schwangerschaft nicht betroffen. Während dieser Zeit können werdende Mütter eine Zunahme der Anzahl von Warzen (Genitalwarzen) oder ihr plötzliches Verschwinden beobachten. Große Anhäufungen von Kondylomen im Genitaltrakt und am Gebärmutterhals sind starken Blutungen und behinderten Wehen ausgesetzt.

Die gefährlichsten Komplikationen bei einer Infektion während der Schwangerschaft ist das Risiko einer Infektion des Fötus während des Durchgangs durch den Genitaltrakt. Nach der Geburt entwickelt eine infizierte Mutter eine Atemwegspolyposis. Es gab jedoch Fälle, in denen die Infektion bei Kindern einige Monate nach der Geburt verschwand.

Durch den Kaiserschnitt wird das Infektionsrisiko des Neugeborenen etwas verringert. Experten bestehen auf einer solchen Intervention bei massiver Überlastung der Genitalwarzen im Genitaltrakt der Frau oder der Unmöglichkeit einer natürlichen Entbindung.

Konservative Therapie bei der Behandlung des Papillomavirus

Wie behandelt man das humane Papillomavirus? Die Unterstützung des Patienten beginnt mit der Ernennung einer konservativen Therapie.

Wenn die Warze oder das Kondylom nicht zu einem bösartigen Tumor degeneriert ist, liegt der Schwerpunkt des Arztes auf Medikamenten, die auf die Zellen mit dem HPV-Genom wirken.

Bei Immunmodulatoren ist ihre Verwendung erst möglich, wenn der Immunstatus des Patienten festgestellt und die Empfindlichkeit der Immunzellen gegenüber bestimmten Arzneimitteln bestimmt wird. Die Verschreibung von Antiherpetika ist bedeutungslos, da sie den Zustand einer Person mit dem Papillomavirus-Träger nicht verbessern können.

Normalerweise schreiben Experten für die Behandlung von Infektionen:

Für die Behandlung der Infektion mit humanen Papillomaviren wird Isoprinosin verschrieben. Sein Wirkstoff ist ein Purinderivat, das immunstimulierend und antiviral wirkt. Kinder werden nach 3 Jahren behandelt. Indikationen für den Zweck des Arzneimittels sind das Vorhandensein von Papillomen an den Stimmbändern, den Genitalien und dem Kehlkopf, fibröse Manifestationen einer Infektion mit humanem Papillomavirus, Cytomegalovirus-Infektion usw.

Menschen, die an humanem Papillomavirus leiden - Bewertungen zu Izoprinozin hinterlassen positive Ergebnisse. Nach den vom Arzt verordneten Dosierungen ist es tatsächlich möglich, das Verschwinden von Papillomen zu erreichen.

Zur Stärkung des Immunsystems wird hausgemachter Tee aus Hopfenzapfen, Oregano-Kraut, Mutterkraut, Lindenblüte, Zitronenmelisse, Koriandersamen und getrockneten Baldrianwurzeln hergestellt. Die zerkleinerten Komponenten nehmen in der Menge von 1 EL. l gießen Sie jeweils eine Thermoskanne und gießen Sie 2 Tassen kochendes Wasser. Der Morgen ist fertig zu trinken. Trinken Sie es 4 p. pro Tag in gleichen Portionen.

Hardware-Verfahren bei der Behandlung von HPV

Symptome einer Infektion mit dem humanen Papillomavirus sind Warzen, Papillome und Warzen. Beseitigen Sie sie durch elektro- und chemische Koagulation, Kryochirurgie. Die Entfernung von Papillomen ist durch Radio- und Lasertherapie möglich.

Wie kann man das humane Papillomavirus heilen? Chemische Koagulation wird Drogen Solkovagin und Solkoderm durchgeführt.

Sie eignen sich zur Behandlung von Papillomavirus-Manifestationen an der Vaginalschleimhaut und am Gebärmutterhals. Diese Medikamente sind eine Mischung aus organischen und nicht organischen Säuren, sie sind jedoch nur zur Entfernung einzelner Warzen wirksam. Das Verfahren ist für die Behandlung von unparteiischen Frauen zulässig. Neben der Wirksamkeit ist jedoch der durchschnittliche Schmerz und die mögliche Bildung von Narben erwähnenswert.

Kryodestruction oder die Behandlung von Tumoren mit flüssigem Stickstoff bei niedriger Temperatur ist schnell und schmerzlos. Durch die Reduktion einzelner Genitalwarzen des Gebärmutterhalses können Narben darauf verbleiben.

Was tun, wenn sich ein humanes Papillomavirus durch das Auftreten von flachen und zusammenfließenden Warzen auf der Haut manifestiert hat? In diesem Fall verwenden Ärzte einen chirurgischen Laser. Das Gerät ermöglicht das Entfernen von Wachstum in jeder Tiefe ohne Folgen - Narben und Narben. Komplikationen des Verfahrens können Blutungen und Verengungen des Gebärmutterhalskanals sein.

Priorität bei der Behandlung von HPV gehört der Impfstoff "Gardasil". Das Medikament kann sogar hoch onkogene Typen des Virus bekämpfen. Der Impfstoff minimiert das Krebsrisiko und beschleunigt die Produktion des Immungedächtnisses. Dies bedeutet, dass unter seinem Einfluss schützende Antikörper gebildet werden, die vor der Infektion im Körper vorhanden waren.

Das radiochirurgische Verfahren zur Behandlung von Papillomavirus-Manifestationen wird von der Surgitron-Vorrichtung durchgeführt. Zusammen mit der Entfernung von Warzen führt der Spezialist die Blutgerinnung durch. Das ausgeschnittene Element wird notwendigerweise einer histologischen Untersuchung unterzogen.

Schließlich ist das Skalpell ein altmodisches zuverlässiges Werkzeug zur Entfernung schwerer Dysplasien. Die Technik ist im Vergleich zu früheren Behandlungsoptionen am wenigsten harmlos. In Bezug auf die Zuverlässigkeit ist es jedoch der Lasertherapie nicht nachgegeben.

Ich habe vor einem Jahr externe Papillome entfernt, aber jetzt sind sie wieder aufgetaucht - jetzt ist klar, dass die Infektion immer noch im Körper ist. Es ist notwendig, es zu unterdrücken. Der Arzt verschreibt Indinol, Sie müssen wahrscheinlich trinken, ich sehe, es hilft viel.

Dies ist ein Nahrungsergänzungsmittel, kein Medikament. Wie kann sie helfen? Es erfordert ein starkes Medikament, um die Immunität zu erhöhen, um mit dem Virus fertig zu werden.

Ich habe ein solches Problem: Papillome sind längst aufgetaucht, aber nicht massiv. Ich habe sie auf vielerlei Weise gelöscht, also habe ich gelebt. Aber vor etwa einem Jahr begann das Auftreten massiver Papillome. Ich werde einen löschen, in einer Woche erscheint wieder ein kleiner Hain. Dem Arzt wird nicht nur der Umzug, auch Indinol, zugewiesen. Nach dem Kurs gibt es keine Kondylome mehr. Ich denke nicht, dass dies ein Zufall ist. Behandlung hat geholfen

Ich habe jetzt eine Woche lang HPV-Testberichte durchgesehen. Sie hielt in Indinole an und der Frauenarzt ernannte ihn. Ich hoffe wirklich, dass er mir auch helfen wird.

Ich wollte keine Warzen operativ entfernen, mir wurde gesagt, dass die Creme gut ist. Spread und alles wird passieren. Aber selbst sie haben mir nicht geholfen, der Monat verschmiert und es gab kein Wunder. Ich musste immer noch löschen, der Frauenarzt versicherte mir, dass es nicht schaden würde. Und die Wahrheit ist, dass das Verfahren nicht schmerzhaft ist, etwas unangenehm. Zur gleichen Zeit sah ich Indinol. Das würde das Virus "streuen". Kapseln halfen, ein Kurs war ausreichend, um das Auftreten von Kondylomen zu verhindern.

Ich dachte, ich würde mich bald bei einem Frauenarzt anmelden. Er besuchte ihn fünfmal im Jahr. Diese Tests müssen durchgeführt oder das Papillom entfernt werden, im Allgemeinen ständig unter der Aufsicht eines Arztes. Es ist eine Schande, dass ich behandelt wurde, aber es hat vorübergehend geholfen. Die letzte sah Indinol, zuletzt erhalten. Vor einem halben Jahr wörtlich. Nach dieser Behandlung sind meine Tests gut geworden und es gibt keine Verschlechterung. Der Arzt sagte, es sei endlich herausgekommen, das Virus "einzuschläfern", und jetzt werde es nicht so oft nötig sein. Endlich konnte ich meine Behandlung finden.

Ich bin nicht die Allokin-Alpha-Schüsse. Saw Indinol, nachdem dieser HPV nicht erkannt wurde (Kontrolle alle drei Jahre für 3 Jahre!) Ich bin jetzt auf besondere Weise bei einem Arzt, es belastet ein wenig, aber ich bin ruhig für meine Gesundheit.

Was macht das Indinol und HPV? Indinol - Nahrungsergänzungsmittel, ein Freund von Endometriose wurde verschrieben (hat übrigens nicht geholfen). Und HPV ist ein Virus, es ist notwendig, es mit antiviralen, Immunmodulatoren und nicht mit Nahrungsergänzungsmitteln zu behandeln. Und der Arzt, der sagt "Endlich stellte sich heraus, dass der Virus eingeschläfert wird", weiß nicht, wie er HPV behandeln soll, es ist nur eine Werbung. Ich wurde mit Alacine (antivirale Injektionen), rektalen Suppositorien, Epigen-Spray und verbrannter Erosion behandelt. Nach der Behandlung wurde kein HPV nachgewiesen (quantitative PCR-Analyse).

Indinol-Werbung bezahlt.

Svetlana, können Sie sagen, in welcher Klinik Sie behandelt wurden?

Ich habe nur HPV (ich bin mit meinem Freund zur Firma gegangen, sie heilt Erosion). Dann bestand sie die Zytologie - alles ist gut, es gibt auch keine Warzen. Die Frauenärztin sagte, dass sie nicht behandelt werden sollte. Und ich will Es war notwendig, darauf zu bestehen, aber es wurde nicht sofort klar. Es ist wie - warten Sie, bis etwas erscheint und sich der Virus ausbreitet. Wer weiß, Alokin wird ohne Rezept verkauft? Oder nur ein Rezept?

Nach dem Rezept. Sie müssen zu einem anderen Arzt gehen, der nicht wartet, sondern heilt.

Aus irgendeinem Grund schlug keine der Frauen vor, HPV nicht nur zu Hause zu behandeln. ein und dein Ehepartner / Sexpartner. Ansonsten geht die Bedeutung in der Behandlung verloren.

Ich habe vor 8 Jahren geheiratet. Ich sah Papillome an der Leiche meines Ehepartners, legte aber keine Bedeutung dafür, und nun begannen sie und ich zu erscheinen (bisher nur einzelne an zwei Stellen). Aber das Schlimmste, das wie HPV aussieht, traf meinen Urogenitalbereich. Ich habe mich noch nicht an den Frauenarzt gewandt, aber visuell (durch einen kleinen Spiegel) und palpiert, sah und spürte ich Wucherungen an den Wänden der Vagina, näher am Ausgang. Seit einem halben Jahr sind Schmerzen im Unterleib und im Rücken aufgetreten, die für kurze Zeit verschwunden sind.

Ein wichtiges Thema war, dass die Behandlung ihres Mannes notwendig ist. Bei der nächsten Untersuchung wurde bei mir eine leichte Dysplasie diagnostiziert, die PCR zeigte die Anwesenheit von HPV Typ 16 und 18. Ich wurde zwei Jahre lang behandelt - Injektionen, Kerzen, Pillen, Gele. Kein sinn Und es würde kein Denken für Sie geben, lesen Sie zu diesem Thema. Dann zogen wir in die Stadt (Gott sei Dank). Ein lokaler Frauenarzt fragte sofort, ob ihr Mann HPV hatte. Wurde dein Mann behandelt? Ich war schockiert Jetzt werden wir gemeinsam behandelt (er hat auch den HPV entdeckt). Ich wurde behandelt - und er infizierte mich unfreiwillig wieder. So. Und doch, wenn es möglich sein wird, Sexualleben zu leben (jetzt kann ich nicht nach der Zerstörung), nur ein Kondom, bis wir die Kontrolltests bestehen.

Hallo! Margo, wie wurde Dysplasie entfernt? Was für eine andere Behandlung als die Zerstörung? Bitte teilen Sie mir, ich habe ein Problem - eins zu eins. Natürlich habe ich einen Termin vereinbart (am Montag), aber um ein bisschen zu wissen.

Licht hallo! Sie machten Kryodestruktion, stachen gegen HPV-Schüsse (Alokin) 6 Stück (wir selbst mit unserem Mann wurden in die Schulter gestochen), ich hatte auch Kerzen im Arsch Viferon. Ich hoffe wirklich und bete, dass wir geheilt werden.

Guten Tag. vielleicht wer weiß Verschwinden diese Narkosen nach der Behandlung von selbst oder müssen sie mit Lazarus entfernt werden und wie lange dauert die Behandlung? Danke

Lena Ich wurde entfernt und jeder, der mit mir behandelt wurde, wurde ebenfalls entfernt. Die Behandlung ist nicht lang - 6 Alokins Stiche jeden zweiten Tag und die Kerzen wurden mir von Viferon für 20 Tage nach der Entnahme gegeben. - Im Durchschnitt stellte sich etwa ein Monat heraus.

Ich möchte meine Genesungsgeschichte teilen. Mein Name ist Olga, ich bin 37 Jahre alt, ich wohne in Angarsk. 2014 hatte ich einen Ehemann mit HPV 16 und ich hatte Gebärmutterhalskrebs (CIN 1). Die Behandlung mit Izoprinozin-Pillen (jeweils 3 Gänge) wurde verschrieben, nachdem ich das Internet im Detail gelesen hatte, stellte ich fest, dass die Heilungschancen gering sind. Aber wie sie sagen, stirbt die Hoffnung zuletzt...

Im Frühjahr 2015 wurde bei mir bereits CIN 2-3 diagnostiziert, natürlich dachte ich nicht, dass Krebs so schnell auftreten würde. Im März 2016, nach einer Biopsie, habe ich mich in Krebs mit einer Diagnose von Krebs in situ oder Krebs 0 registrieren lassen. Um zu sagen, dass ich einen Schock hatte, hat es nichts gesagt... In der Onkologie sagten sie sofort, dass es besser sei, alles zu entfernen. e. Ich habe auf die Ausrottung gewartet.

In diesem Moment wollte ich überhaupt nichts löschen, nachdem ich über Konisation (Halsabschneidung) gelesen hatte, wurde mir klar, dass diese Angelegenheit nicht so leicht aufhört, weil Die Hauptursache für Krebs (HPV) verschwindet nicht. Bereits im April stieß ich auf ein Video (in Yu-Tube) von Maksim Afanasyev (Onkologe, Doktor der medizinischen Wissenschaften, Chirurg). Es stellte sich heraus, dass diese Krankheit seit langem erfolgreich behandelt wurde, durch eine Methode wie die photodynamische Therapie, die nur wenige wissen. Mir wurde klar, dass ich dringend zu ihm in die europäische Klinik fahren muss. Übrigens, über ihn waren die besten Bewertungen. Seine E-Mail-Adresse und Telefonnummer finden Sie auf der Website dieser Klinik.

Ich rief an und schrieb, dass ich kommen wollte. Natürlich wurde ich mit allen möglichen Zweifeln gefoltert, plötzlich gibt es Scharlatane oder eine solche Behandlung wird mir nicht helfen, einige Leute sagen, dass sie alles ausschneiden werden und es wird so wunderbar sein, aber dies ist das ganze letzte Jahrhundert. Natürlich ist diese Behandlung nicht billig (ich habe für alles 120.000 bezahlt), aber es lohnt sich, wenn Sie leben wollen. Für Moskau ist das nicht viel Geld.

Im Allgemeinen habe ich im Juni das Geld bereits gefunden und bin zur Operation gekommen. Maxim Stanislavovich hat mir sehr gut gefallen, weil Er ist ein sehr kompetenter, höflicher, professioneller Arzt und nur eine angenehme Person. Die Operation verlief für mich drei Tage vor dem Menstruationszyklus. Ich habe 2 Ampullen Photoditazin dazugegeben eine Ampulle geht bis 50 kg. Gewichte Ich fühlte keine ungewöhnlichen Empfindungen. Damit sich das Medikament zeigen sollte, mussten Sie 2 Stunden warten. Übrigens, am Tag der Operation ist es besser, wegen der Narkose nicht zu essen und Blutuntersuchungen und ein EKG mitzubringen. Die Operation dauerte etwa eine Stunde.

Ehrlich gesagt waren die Schmerzen im Unterleib nach der Anästhesie schrecklich, ziehend, aber erträglich. Machen Sie ein paar Shots ohne Scheiße. Natürlich ist es wünschenswert, dass jemand bei Ihnen war und geholfen hat, sich in ein Taxi zu setzen.

Im Prinzip kannst du selbst gehen. Ich habe den ganzen Abend geschlafen, mir war übel, aber ohne mich zu übergeben und mein Bauch tat schrecklich weh. Am nächsten Tag abends ging ich um den Arbat spazieren. Ich habe zwei Tage lang eine dunkle Brille getragen. Nach 40 Tagen, nachdem die Tests bestanden wurden, stellte sich heraus, dass es weder Krebs noch HPV 16 gibt. Auf dem Ultraschall sagten sie, dass der Hals wunderbar ist. Vielen Dank an meinen Arzt !!

Olga, wie fühlst du dich jetzt? Sagen Sie mir, wie konnte dieses Verfahren den Virus entfernen, der höchstwahrscheinlich bereits Zeit hatte, um nach Dna zu gelangen?

Nach der Geburt entdeckte ich das HPV-16-Virus, das sich während der Schwangerschaft immer noch manifestierte. Ich erhielt fünf Spritzen in Wien rechtzeitig, aber als sich herausstellte, dass das Ergebnis Null war, führte das Virus für das Jahr zu Dysplasie 2. Grades. 3 Gänge Izoprinozin getrunken, Kerzen und Tampons mit Salbe gelegt. Danach wurde die Elektromischung vorgeschrieben und der Gewebeschnitt wurde erneut zur Untersuchung geschickt. Jetzt bin ich gesund und warte auf die Ergebnisse der Gewebeanalyse. Es ist beunruhigend, dass ich das Virus kaum getötet habe und Rückfälle wiederholt werden können und was sich laut Untersuchungen mit Unterbrechungen während der elektrischen Entbindung bei der Geburt herausstellt, konnte nicht durchgeführt werden. Es gibt gute Studien dazu. Dass sich die Dinge durch Rupturen verschlimmern oder in den Gebärmutterhalskanal gelangen können.

Und mein Mann, der Isoprinosin getrunken hatte (zufällig nicht mit Kursen - sie haben sich selbst in den 1,5 Jahren nach der Geburt selbst selbst behandelt), hat die sichtbaren Manifestationen des Virus beseitigt. Obwohl seine Analyse des ursprünglichen Virus 16 durch Nullen gezeigt wurde, waren seine Manifestationen auf den Genitalien sichtbar! Nachdem die Medikamente gegangen sind. Der Arzt erklärte, dass er lange Zeit ein Virus hatte (sogar vor unserer Bekanntschaft), er wurzelte in der DNA und wurde daher nicht entdeckt. Solche Informationen über die Implementierung von Dna im Internet reichen ebenfalls aus. Das Problem ist nun, wie man es vollständig ausrotten kann, denn bei Dysplasie kann alles wieder passieren oder wenn diese elektrische Zündung nicht auf höchstem Niveau durchgeführt wird, kann sie sich zu 3 Grad und schlechter entwickeln.

In Gegenwart von HPV 6 und 11 half mir Isoprinosin nicht, mit äußeren Manifestationen oder der Menge des Virus fertig zu werden. Alles geht auch raus. Wie man ihn schlägt

Die photodynamische Therapie behandelt Dysplasie, nicht aber HPV. Bleibt der HPV bestehen, besteht erneut das Risiko einer Dysplasie. Gegen das HPV sollten antivirale Medikamente eingesetzt werden - Injektionen, Kerzen. Ich ging auch durch CIN 2 und HPV. Ich lese viel, aber ich muss nicht alles glauben. Ich wurde Radiowelle entfernt und in die Schulter-Injektionen von alakin gestochen. Während alles normal ist (anderthalb Jahre sind vergangen).

Und warum sind Sie mit dem Papillomavirus am Körper alle zum Frauenarzt gegangen? Ist es nicht notwendig für einen Dermatologen?

Ich stimme Irina zu. Photodynamische Therapie - lokale Behandlung der Dysplasie. Um HPV zu heilen, ist auch eine antivirale Behandlung erforderlich. Sehr ähnlich wie Werbung.

Hallo, sag mir, ich habe ein anderes Kaliber HPV gefunden, schreckliches Unbehagen: brennendes Kribbeln, Jucken, Schmerzen, ein Nervenzusammenbruch durch all diese Symptome, und sie sagen, dass es keine Schmerzen gibt, keine Wucherungen, sie sind flach wie kleine Wunden Der Arzt weiß nicht, was er tun soll, helfen Sie bitte mit Rat, es ist klar, dass Selbstbehandlung keine Option ist, aber trotzdem.

Klingt nach Herpes und nicht nach HPV

Ich habe einen 16-Typ-VPC, die Viruslast ist hoch. Aber es gibt nichts anderes - der Hals ist normal, auch Papilowarzen. Der Arzt sagte, dass Sie zusehen können. Warum warten? Ich habe gelesen, dass das Virus selbst verschwinden kann, aber wenn es viele Viren gibt, kann Dysplasie beginnen (Präkanzer). Ich möchte Allokin-Alpha durchbohren und Viferon-Kerzen einsetzen. Wer weiß, kann ich das ohne Rezept kaufen?

Ich wurde „überwacht“ - die Viruslast verdoppelte sich in sechs Monaten + die Zytologie wurde schlecht. Jetzt komplexe Behandlung (und Kauterisation und antivirale Kerzen). Ich habe alles darüber gelesen. Dysplasie ist ein Vorläufer. Und warum sollten wir darauf warten? Elena Malysheva sagte auch solchen Unsinn, dass Sie nicht heilen, sondern heilen, wenn Kondylome und Krebs auftreten. Während es also nichts gibt - es gibt keine Medikamente, wenn es bereits geklettert ist - gibt es Medikamente. Und über Impfungen, sagt Malysheva - tun Sie es und "Sie werden glücklich sein"))). Ja, sie schützen nur vor 4 Arten, und Krebs ist viel mehr. Denken Sie nach, lesen Sie mehr (aber keine Werbeseiten, auf denen Sie etwas für Geld verkaufen können).

Behandlung des humanen Papilloms

Das humane Papillomavirus verläuft häufig nicht spurlos. Oft wird seine Anwesenheit im Körper von Hautausschlägen begleitet - Papillomen und Warzen. In einigen Fällen kann dieses Virus auch die gefährlichste Krankheit verursachen - Gebärmutterhalskrebs. In diesem Artikel erfahren Sie, wie gefährlich eine HPV-Infektion ist und wie das Papillomavirus behandelt wird.

Infektion mit humanem Papillomavirus und Papillomavirus

Das humane Papillomavirus (HPV oder HPV - human papilloma virus) ist ein weit verbreitetes Virus, das eine Vielzahl von Erkrankungen bei Frauen und Männern verursacht.

Mittlerweile gibt es etwa 100 verschiedene humane Papillomaviren, von denen 80 die am meisten untersuchten sind. Unterschiedliche Virentypen können unterschiedliche Erkrankungen verursachen (siehe Tabelle mit den HPV-Typen).

Etwa 30 Arten schädigen die weiblichen Genitalorgane.

Die gefährlichsten davon sind die Arten von Papillomaviren mit hohem Risiko - d. H. Viren, die die größte Fähigkeit haben, Krebs der Geschlechtsorgane zu verursachen, insbesondere Gebärmutterhalskrebs. Zu diesen Viren gehören die Typen HPV (hpv) 16, 18, 31, 33, 35, 39, 45, 51 und 52.

Die wichtigsten Manifestationen einer humanen Papillomavirus-Infektion bei Frauen sind Genital- und Flachwarzen, Dysplasie (Präkanzerose) und Gebärmutterhalskrebs.

Krankheiten, die durch verschiedene Arten von HPV verursacht werden

Wie häufig sind Papillomaviren und verwandte Krankheiten?

Humanes Papillomavirus - das zweite (nach Herpes genitalis) ist die Prävalenz einer Virusinfektion des weiblichen Genitaltrakts.

Papillomaviren kommen bei etwa 70% der Frauen vor.
Verschiedene Erscheinungsformen von HPV-Infektionen treten bei etwa 50% der infizierten Personen auf.

Wie wird das humane Papillomavirus übertragen?

HPV wird auf sexuellem und häuslichem Wege in Kontakt mit Haut und Schleimhäuten einer infizierten Person übertragen.

Bei Vorhandensein von Feigwarzen liegt die Wahrscheinlichkeit einer Infektion bei 100%. Die Verwendung eines Kondoms verhindert nicht immer eine Infektion, verringert jedoch die Wahrscheinlichkeit einer Infektion während der Infektion.

Genitalwarzen

Genitalwarzen (oder auch Genitalwarzen genannt) sind papilläre Auswüchse von fleischfarbener oder rosaroter Farbe auf der Haut und den Schleimhäuten der Genitalorgane. Sie können sowohl getrennt auftreten (in der Form, als sie mit dem Hahnenkamm verglichen werden) als auch zusammen (in diesem Fall ähneln sie dem Seetang).

Sie sollten jedoch nicht nur aus kosmetischen Gründen entfernt werden, sondern auch, um das Risiko für Gebärmutterhalskrebs zu senken und eine Infektion des Partners zu verhindern. Kleine Genitalwarzen werden mit einem Laser, speziellen Chemikalien ("Verbrennen"), flüssigem Stickstoff (Kryodestruktion) oder einem schwachen elektrischen Strom (Diathermokoagulation) entfernt.

Flache Warzen

Flache Kondylome unterscheiden sich von der Genitalform (sie ragen nicht über die Oberfläche der Schleimhaut hinaus) und weisen ein viel höheres onkogenes Potenzial auf.

Daher werden Kolposkopie und Biopsie (Untersuchungen eines Gewebestücks unter dem Mikroskop) für alle flachen Warzen gezeigt. Am häufigsten sind flache Warzen auf der Schleimhaut des Gebärmutterhalses und der Vagina zu finden.

Wenn bei der Biopsie keine Dysplasie festgestellt wird, wird nur ein kleiner Teil des Gewebes um das Kondylom entfernt. Wenn Dysplasie gefunden wird, wird ein größerer Gewebeabschnitt entfernt.

Dysplasie und Gebärmutterhalskrebs

Dysplasie ist eine Verletzung der normalen Gewebestruktur, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass Krebs entsteht. Es gibt 3 Grade von Dysplasie. Beim 1. Grad ist es möglich, den Ort der Dysplasie zu beobachten, beim 2. und 3. Grad wird der Ort der Dysplasie chirurgisch entfernt.

Gebärmutterhalskrebs ist eine schwere Krankheit, die schwer zu behandeln ist. Dies ist einer der häufigsten Tumoren der weiblichen Genitalorgane.

Gebärmutterhalskrebs tritt am häufigsten im Alter von 48 bis 55 Jahren auf, aber Krebs kann auch bei jungen Mädchen (insbesondere Raucher) auftreten. Die Behandlung von Gebärmutterhalskrebs kann nur von einem Onkologen durchgeführt werden.

Wie wird das Papillomavirus diagnostiziert?

Zur Erkennung von HPV mit speziellen HPV-Tests. Am gebräuchlichsten ist die PCR-Analyse, mit der HPV nicht nur identifiziert, sondern auch dessen Typ geklärt werden kann.

Zur Beurteilung der Viruslast ist es jedoch besser, einen quantitativen HPV-Test zu verwenden. Mit dieser Methode kann die kritische Konzentration des Virus bestimmt werden, die in direktem Zusammenhang mit dem Malignitätsrisiko steht. Diese Analyse ermöglicht es Ihnen auch, die Wirksamkeit der Behandlung zu bewerten, da es nicht immer möglich ist, das Virus vollständig loszuwerden, aber durch die Behandlung kann die Aktivität verringert werden.

Manifestationen einer Papillomavirusinfektion können bei der Untersuchung der äußeren Genitalorgane und des Gebärmutterhalses nachgewiesen werden. Während der Untersuchung nimmt der Arzt Abstriche für den HPV-Test sowie einen Abstrich für die Onkozytologie von der Oberfläche des Gebärmutterhalses ab, wodurch Sie die Zellen abdecken können, die ihn abdecken.

Wenn HPV erkannt wird, ist eine Kolposkopie obligatorisch - Untersuchung des Gebärmutterhalses unter mehrfacher Vergrößerung durch spezielle Tests, um eine verborgene Pathologie des Gebärmutterhalses auszuschließen.

Falls erforderlich, wird eine zusätzliche Zervixbiopsie durchgeführt - ein kleines Stück Zervikalgewebe wird zur histologischen Untersuchung entnommen.

Welcher Arzt sollte kontaktiert werden?

Mit dem Auftreten von Warzen auf der Haut können Sie sich an einen Dermatologen mit einer Infektion der Genitalorgane wenden - an den Gynäkologen, Urologen und Venerologen. Darüber hinaus ist es ratsam, einen Infektionskrankheiten-Spezialisten und einen Immunologen zu konsultieren.

HPV-Behandlung

Bis heute gibt es keine klaren Schemata für die Behandlung von humanen Papillomavirus-Infektionen, und die Wahl der Behandlungstaktiken hängt von der durch das Virus verursachten Krankheit ab. Grundsätzlich zielen alle Behandlungsmethoden darauf ab, die Manifestationen einer Virusinfektion zu beseitigen, anstatt HPV aus dem Körper zu entfernen. Auch wenn die Warzen den Patienten keine Angst machen, wird empfohlen, sie zu behandeln. Die Hauptbehandlungsmethoden sind Kryotherapie und Elektrokoagulation.

Genitalwarzen können auch durch Kryodestruktion, Radiowellen und Elektrokoagulation sowie durch Laser entfernt werden.

Chirurgische Behandlung von durch humane Papillomavirus-Infektionen verursachten Krankheiten, hauptsächlich zur Entfernung bösartiger Tumore.

Um das Risiko eines erneuten Auftretens der Erkrankung zusammen mit mechanischen Methoden zu verringern, werden zusätzliche Behandlungsmethoden eingesetzt. Gegen das humane Papillomavirus gibt es derzeit keine spezifischen Medikamente, daher werden antivirale Medikamente und Mittel empfohlen, die das körpereigene Immunsystem stimulieren. Zu diesen Medikamenten gehören Isoprinosin, Interferone, Amixin, Cycloferon, Podofillin usw. Alle beeinflussen das Virus und die betroffenen Zellen auf unterschiedliche Weise. Alle Medikamente müssen von einem Arzt verordnet werden, Selbstmedikation ist nicht akzeptabel. Es ist zu beachten, dass die Wirksamkeit der Behandlung von HPV mit antiviralen Medikamenten nicht belegt ist und nicht alle Patienten ein positives Ergebnis erzielen. Keine der derzeit verfügbaren Methoden zur medizinischen Behandlung der Infektion mit dem humanen Papillomavirus garantiert keine vollständige Heilung der Krankheit.

Medikamentöse Behandlung von HPV-Infektionen

Derzeit gibt es kein antivirales Medikament, das das Verschwinden des humanen Papillomavirus aus dem Körper verursachen würde.

Verschiedene Interferone (Reaferon, Cycloferon und andere) und Interferonogene (Poludan, Prodigiosan und andere) können die bereits vorhandenen Warzen reduzieren, nicht aber die Häufigkeit der Bildung neuer. Daher ist die Hauptmethode zur Behandlung von Manifestationen einer Papillomavirus-Infektion die Entfernung von Warzen durch chemische oder chirurgische Methoden.

Verwendung einer Kombination destruktiver Behandlungsmethoden (Diathermoelektrokoagulation, Radiowellengerinnung oder chemische Zerstörung von Warzen) unter Verwendung von antiviralen Medikamenten, die auch den Immunstatus des Patienten beeinflussen.

Die Ärzte der Klinik achten besonders auf Papillome, die durch Viren mit hohem onkogenem Risiko verursacht werden. Mit ihnen führen wir immer Kontrollkolposkopiestudien durch.

Es ist sehr wichtig, das Fortschreiten der Erkrankung durch die Entwicklung umfangreicher Aussaat der äußeren und inneren Genitalorgane zu verhindern. Es ist auch wichtig, das Auftreten von Dysplasien unterschiedlichen Ausmaßes zu verhindern.

Welche Medikamente sollen Papillomaviren behandeln?

Zytostatika:

  • Condilin - 0,25 ml einer 0,5% igen Lösung werden 3-4 Tage lang zweimal täglich aufgetragen;
  • Podofillin -10-30% ige Lösung wird 5 Wochen lang zweimal täglich aufgetragen;

Chemikalien:

  • Solkoderm - 0,05-0,1 ml wird mit einer Glaskapillare in mehreren Prozeduren im Abstand von 3-4 Wochen aufgetragen;
  • Perezol - topisch angewendet in 4-5 Behandlungen im Abstand von zwei Wochen;

Vorbereitungen zur Bildung und / oder Wiederherstellung der Immunität:

  • Alphaferon - Leukozyten-Alpha-Interferon;
  • Neovir - Interferonogenese-Induktor, einzeln;
  • Cycloferon ist ein Induktor der Interferonogenese, der nach dem vom Arzt angegebenen Schema eingenommen wird.

Behandlung des Papillomavirus zu Hause

Die Behandlung des humanen Papillomavirus findet normalerweise zu Hause statt, dies bedeutet jedoch keine Selbstmedikation oder eine unabhängige Wirkung auf das Neoplasma. Die Behandlung des Virus muss notwendigerweise unter der Kontrolle eines Spezialisten nach einer Reihe von Diagnoseverfahren erfolgen. Die Selbstmedikation des Papillomavirus ist zum Teil doppelt gefährlich, da einige seiner Typen krebserregend sind. Dies ist wichtig, um so früh wie möglich zu bestimmen, und anschließend mit besonderer Sorgfalt von einem Arzt beobachtet zu werden.

Im Gegenteil, die restorative Therapie kann unter der minimalen Aufsicht eines Spezialisten einfach zu Hause durchgeführt werden. Es beinhaltet die Einnahme von Vitaminen, Medikamenten zur Normalisierung des Stoffwechsels und Sedativa.

Der Rückfall der Kondylomatose kann mit einer Verschlimmerung oder Infektion mit sexuell übertragenen Infektionen, hormonellen Störungen und einem erheblichen Rückgang der allgemeinen Immunität einhergehen. Der Ausschluss solcher Faktoren bedeutet die Verhinderung von Kondilomatose sowie den Ausschluss von gelegentlichen sexuellen Beziehungen, die gemeinsame Behandlung von Sexualpartnern und die Präferenz für die Verhütung von Barrieren.

Behandlung von Papillomavirus-Volksmethoden

Volksheilmittel sowie Medikamente können das Papillomavirus im Körper nicht zerstören. Ihre Wirkung besteht ausschließlich in der Entfernung von Warzen aufgrund des Virus. Hierzu sollte das gewählte Mittel mit Ihrem Arzt besprochen werden. Wenn keine Einwände vorliegen, können Sie die Anwendung starten. Volksheilmittel für die tägliche Behandlung von Kondylomen sind in der Regel:

  • Rizinusöl
  • Schöllkrautsaft
  • Knoblauchsaft
  • Kalanchoe-Saft,
  • Aloesaft
  • Ammoniak

Alternative Mittel sind Mehrkomponentenformulierungen:

  • Öl-Tinktur aus Schöllkraut - um das frische Schöllkraut während der Blüte zu sammeln und manuell zu hacken, ohne ein Messer zu verwenden; In ein Glas geben und mit der Menge Olivenöl gleich viel Grün gießen. bis zu einem Monat an einem dunklen Ort beharren und dreimal täglich Papillome einreiben, bis sie vollständig verschwinden;
  • Essig-Tinktur aus Zwiebeln - Die rohe Zwiebel fein hacken, 9% Essig für mehrere Stunden hinzufügen, danach kann die Infusion zum Abreiben mit Warzen sowie der Zwiebelbrei selbst zum Auftragen über Nacht verwendet werden.
  • Kerosin-Tinktur aus Walnüssen - junge, "Molkerei" -Walnüsse, die mit einem Fleischwolf oder Mixer gemahlen werden, zwei Drittel füllen ein Glas mit Deckel und decken mit gereinigtem Kerosin ab, schließen den Deckel, bestehen 21 Tage an einem dunklen Ort; durch 4 Schichten Gaze ziehen, die dicke auspressen; Infusionskondylom zweimal täglich schmieren.

Die Auswirkungen auf das humane Papillomavirus können vom Körperinneren aus erfolgen:

  • morgens auf nüchternen Magen eine Handvoll Wacholderbeeren zu essen, sie zu kauen und schnell zu schlucken;
  • ½ kg Preiselbeeren mit einem Glas geschälten und gehackten Walnüssen und grünen Apfelwürfeln kombinieren, nicht geschält; Fügen Sie 100 ml Wasser und 2 Tassen Zucker hinzu, setzen Sie das Feuer auf und stehen Sie bis zum Kochen, gießen Sie es in Gläser und kühlen Sie es ab. verbrauchen innen 2 EL. zweimal täglich.

Behandlung des Papillomavirus während der Schwangerschaft

Das Vorhandensein eines Papillomavirus einer Frau im Körper schließt die Möglichkeit einer vollständig gesunden Schwangerschaft nicht aus. Sie müssen jedoch verstehen, dass das Virus während der Schwangerschaft aktiviert werden kann (aufgrund einer geschwächten Immunität oder hormoneller Anpassung) und auch bei der Geburt auf das Baby übertragen werden kann. Dies ist keine Kontraindikation für die Konzeption.

Nach dem Ermessen der beobachtenden schwangeren Frauenärztin während der Schwangerschaft können die aufkommenden oder fortschreitenden Warzen nicht behandelt werden, aber bei auffälligen Beschwerden wird der Arzt in diesem Fall die sichersten Medikamente verschreiben. Es ist wichtig zu beachten, dass HPV-bezogene Warzen nicht mit einfachen Warzen behandelt werden sollten. Eine schwangere Frau kann leicht Kondylome entfernen, wenn der Arzt ihr vorschreibt, eine Säurelösung zu verwenden, mit flüssigem Stickstoff einzufrieren oder sie mit einem Laser, einer Elektrokoagulation oder einer chirurgischen Entfernung zu entfernen.

Andere Behandlungen

In zunehmendem Maße begannen sie, in fast allen Erscheinungsformen der Zerstörung des Papillomavirus eine so sichere und wirksame Wirkung zu nutzen, wie die Radiofrequenz-Koagulation, die zur Zerstörung von Papillomazellen führt.

Wie aus der medizinischen Praxis hervorgeht, wird die beste Behandlung umfassend durchgeführt. Nach Anwendung einer der Behandlungsmethoden ist es unerlässlich, einen Komplex der allgemeinen Kräftigungstherapie durchzuführen. Es sollte darauf abzielen, die Widerstandsfähigkeit des menschlichen Immunsystems zu erhöhen. Sie kämpft mit dem Papillomavirus.

Was kann ich sagen, unangenehme Manifestationen von Papilloma-Ausschlägen. Sie schmücken nicht, können schmerzhaft sein und in bestimmten Fällen unsicher, aber nicht tödlich. Die moderne Medizin, zusammen mit Volksheilmitteln, bewältigt diese Krankheit. Nachdem Sie sich ein gewisses Wissen über HPV angeeignet haben, ist es jetzt noch einfacher für Sie, nicht nur auf das mögliche Auftreten eines Papilloms zu reagieren, sondern auch dagegen zu kämpfen.

Wie kann ich eine Infektion mit Papillomavirus verhindern?

Bis zu 82% der Frauen infizieren sich bereits 2 Jahre nach Beginn der sexuellen Aktivität mit HPV. Selbst bei einem Partner sind 20% der Frauen mit dem Virus infiziert. Nach Beginn der sexuellen Aktivität sollte sich eine Frau einmal gynäkologischen Untersuchungen unterziehen, einschließlich Abstrichen für Onkozytologie und HPV-Tests.

Die Entwicklung verschiedener Arten von HPV-Impfstoffen begann in den frühen 80er Jahren. Die Ausgangsdaten dienten als Grundlage für die Durchführung umfangreicher klinischer Studien bei Frauen verschiedener Altersgruppen sowie bei Kindern. Seitdem wurden bedeutende Fortschritte bei der Verbesserung der Impfstoffe erzielt, und es wurden Belege für ihre Wirksamkeit und Sicherheit vorgelegt. Gegenwärtig wurden drei Arten von Impfstoffen entwickelt.

In Russland ist der einzige Impfstoff, den Gardasil gegen 4 HPV-Typen (16, 18, 6, 11) registriert hat, registriert. Der Impfstoff ist für Kinder ab 9 Jahren vor der sexuellen Aktivität (die größte Schutzwirkung gegen den Impfstoff) und für Frauen bis 26 Jahre bestimmt. Im letzteren Fall wird der Schutz nur von den Virustypen erzeugt, mit denen die Frau keine Zeit hatte, sich anzustecken.

Wie man das Papillomavirus aus dem Körper Volksheilmittel entfernt

Reduzierte Immunität, längerer Stress, hormonelle Störungen sowie Verdauungsstörungen tragen zur Manifestation der Symptome des humanen Papillomavirus bei. Gemäß verschiedenen statistischen Quellen sind 60 bis 80% aller Menschen mit dieser Infektion infiziert. Das Hauptsymptom der Manifestation dieser Krankheit ist das Auftreten von Tumoren in verschiedenen Bereichen der Haut und der Schleimhäute. Andere Symptome sind Juckreiz und Brennen des betroffenen Integuments.

Papillome sind leicht verletzt und infizieren sich mit Infektionen, daher sollten sie behandelt werden. Wenn Neoplasmen entdeckt werden, wird empfohlen, sofort einen Arzt zu konsultieren, um die Art des Tumors zu bestimmen und eine Therapie zu wählen. Nach Rücksprache mit einem Spezialisten ist eine gleichzeitige Behandlung von HPV mit Volksmitteln akzeptabel.

Was sind die Merkmale des humanen Papillomavirus?

Die Besonderheit des Papillomavirus ist, dass eine Person ihr Träger sein kann, ohne es zu wissen. Es gibt viele Möglichkeiten, diese Infektion zu infizieren:

  • Kontakt und Haushalt (Händeschütteln, Küssen, Verwendung von Hygieneartikeln und Kleidung anderer Personen, Besuch öffentlicher Pools und Duschen);
  • durch sexuellen Kontakt;
  • von der Mutter zum Kind.

HPV ist die häufigste Erkrankung, vor der kaum Schutz besteht.

Wann ist die Behandlung von Volksheilmitteln erlaubt?

Es ist möglich, das humane Papillomavirus nach Absprache mit einem Arzt mit Volksmedizin zu behandeln. Die empfohlene medikamentöse Therapie kann hausgemachte Methoden zum Umgang mit HPV enthalten. Richtig ausgewählte Volksrezepte beseitigen sichtbare Defekte im Körper, verhindern Rückfälle und stärken das Immunsystem.

Entfernung von Wucherungen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Papillome zu entfernen, die ihre eigenen Vor- und Nachteile haben. Die folgenden Methoden sind am effektivsten:

  • chirurgisch;
  • Laser;
  • Funkwelle;
  • Elektrokoagulation;
  • Kryodestruktion;
  • chemisch

Die pharmakologische Industrie bietet verschiedene Aktionen für den Heimgebrauch an: Feresol, Verrukacid, Super Cleaner, Cryopharma, Solcoderm usw. Trotz der Vielfalt der Medikamente verwenden viele noch Volksheilmittel.

Rizinusöl

Traditionelle Verfahren zur Behandlung von HPV sind die Verwendung von Infusionen und Dekokten von Heilpflanzen zur oralen und äußerlichen Anwendung sowie Mischungen und Salben von Naturprodukten zur Behandlung von betroffenen Bereichen.

Rizinusöl kann mit Backpulver im Verhältnis 1: 1 gemischt werden. Der resultierende Haferbrei wird morgens und abends auf das Wachstum aufgetragen und mit einem Verband geschlossen.

Rizinusöl enthält Retinoide, die die Hautregeneration fördern. Vor der Anwendung von Ricin wird empfohlen, das Papillom im Bad mit warmem Wasser zu erweichen. Beulen werden zweimal täglich mit einem mit Öl befeuchteten Wattepad behandelt. Papillome trocknen aus und verschwinden nach etwa einem Monat regelmäßigen Eingriffs.

Essig

Entfernt effektiv Warzen an den Händen von Apfelessig. Dies ist die am häufigsten verwendete Methode zur Behandlung von HPV zu Hause. Zum Schutz wird die Haut um Papillome mit Babycreme bestrichen und eine Mischung aus Mehl und Essig auf die Tumoren aufgetragen. Nach dem vollständigen Trocknen wird es entfernt. Bei Verwendung dieses Mittels können Verbrennungen auftreten. Nach einer Woche verfärben sich die Wucherungen und verschwinden. Die Behandlung sollte bis zur vollständigen Entfernung der Papillome durchgeführt werden, um das Ergebnis zu festigen - weitere 2-3 Tage.

Zu demselben Zweck können Sie Orangenschalen verwenden, die mit Essig angefeuchtet sind, ein Stück Knoblauch, das mit einem Pflaster oder einem Bad auf der betroffenen Fläche befestigt wird.

Hautwucherungen werden mit Hühnereiern entfernt. Getrocknete und zerkleinerte Schalen werden auf Papillome aufgetragen, mit Baumwolle bedeckt und mit einem Pflaster oder einem Verband fixiert. Dies erfolgt alle 2-3 Tage. Die Anwendung dieses Tools dauert 2-3 Wochen. Nach Beendigung sind die Ergebnisse der Behandlung bereits sichtbar.

Kleine Papillome können 3-4 mal täglich mit rohem Eiweiß geschmiert werden. Nach einer Woche der Anwendung werden die Wucherungen unmerklich und die Behandlung sollte fortgesetzt werden, bis sie vollständig verschwunden ist.

Kartoffeln

Kartoffeln werden zur Entfernung von Kondylomen (Tumoren im Genitalbereich) verwendet. Es enthält eine kleine Menge Solanin, die das Wachstum zerstört. Verwenden Sie für die Behandlung rohe gekeimte Knollen. Es wird zusammen mit der Haut gerieben oder in Platten geschnitten und auf die betroffenen Stellen aufgebracht, fixiert. Um die Warze mit Kartoffeln zu entfernen, wird die Methode einen Monat lang täglich angewendet. Der Vorteil dieser Methode ist, dass anstelle der Wucherungen keine Narben oder Narben vorhanden sind.

Zwiebeln und Knoblauch

Zwiebeln und Knoblauch haben eine antivirale Wirkung, aufgrund derer sie Papillome entfernen können. Frischer Saft dieses Gemüses wird zwei Wochen lang 2-3 Mal täglich in neu gebildete Tumore eingerieben. Für reifes Wachstum sollten andere Methoden verwendet werden.

Sie können eine Mischung aus gehacktem Knoblauch mit Honig in beliebigen Mengen zubereiten und mit einem Wattestäbchen auf die betroffene Haut auftragen. Bewahren Sie den Wirkstoff 1-2 Stunden unter dem Verband auf und entfernen Sie ihn. Sie sollten den Eingriff morgens und abends eine Woche lang wiederholen. Danach sollten Sie 3-4 Tage Pause machen und die Behandlung wiederholen. Nach demselben Schema können Sie eine Mischung aus Knoblauch und Babycreme verwenden.

Ätherische Öle

Natürliche ätherische Öle enthalten antiseptische Elemente, die die Hülle von Viren und Mikroorganismen zerstören. Zur Entfernung von Tumoren auf der Haut verwendetes Thujaöl, Teebaum, Sanddornöl usw. Sie werden nicht in ihrer reinen Form verwendet, sondern dem Rizinusöl zugesetzt. Auf 1 TL Ritsinovoy Basis genug 1 Tropfen ätherisches Öl. Die Mischung wird mehrmals täglich mit einem Wattestäbchen auf die Wucherungen aufgetragen, bis sie vollständig verschwinden.

Rowan

Zu den Behandlungsmethoden der Volksheilmittel des Papillomavirus gehört die Wirksamkeit der Verwendung von Rowan. Organische Säuren, die darin enthalten sind, tragen zur Verbrennung von Wachstum bei. Die reife Beere wird in zwei Hälften geschnitten, auf die Tumore aufgetragen und gesichert. Es ist möglich, nachts eine Aufschlämmung von Beeren unter den Verband zu geben. Die Ergebnisse erscheinen bereits am 8. Behandlungstag. Dieses Werkzeug verursacht keine Beschwerden und nach dem Entfernen der Wucherungen bleiben keine Spuren zurück.

Zitrusfrüchte

Zitrusfrüchte werden häufig verwendet, um Hautverletzungen zu entfernen. Sie enthalten organische Säuren - Zitronensäure und Äpfelsäure, die Tumore angreifen. Um die Papillome zu entfernen, werden sie mehrmals täglich mit Zitronensaft behandelt und verwenden auch andere Mittel, die auf dieser Komponente basieren.

Eine Mischung aus Zitronensaft, Apfelessig und Wasserstoffperoxid in gleichen Mengen auftragen, die 2-3 mal täglich auf das Wachstum aufgebracht wird. Dieses Tool ist ziemlich aggressiv in der Wirkung, aber effektiv. Auf dieselbe Weise können Sie die Zusammensetzung des Wachstums mit 1 Teelöffel behandeln. Zitronensaft, Saft 1 Zwiebel, 6 Tropfen Ammoniak und 6 Tropfen Jod.

Kräuter und ihre Gelder

Schlafgras enthält Saponin und organische Säuren. Darauf aufbauende Produkte werden zur Behandlung von Warzen verwendet. Um die Salbe von der Wiesenwiese zuzubereiten, benötigen Sie 100 g frisches Gras, gießen Sie 2 Tassen hausgemachte Sauerrahm ein und lassen Sie sie 3 Tage an einem kühlen, dunklen Ort ruhen. Behandeln Sie Papillome mindestens zweimal täglich mit dieser Mischung oder machen Sie Kompressen.

Wermut ist ein starkes natürliches Antiseptikum, das verschiedene Viren und Krankheitserreger wirksam bekämpft. Es enthält Apfelsäure, Ascorbinsäure und Bernsteinsäure. Sie zerstören die Tumorbildung. Tinktur aus Wermut wird im Inneren aufgetragen und trägt zur Reinigung des Papillomavirus bei. Für die Zubereitung müssen Sie die Samen der Pflanze mit Olivenöl, Alkohol oder Schnaps gießen und 3 Tage lang bestreuen. Trinken Sie 5-6 Tropfen pro Tag, bis die Wucherungen verschwinden.

Das häufigste Mittel gegen Papillome ist Schöllkümmelsaft, der Tumore verbrennt. Es wird alle 15 Minuten auf die betroffene Haut aufgetragen, um das Wachstum zu verbrennen. Verwenden Sie diese Methode bis zur vollständigen Wiederherstellung.

Antivirale und immunstimulierende Wirkstoffe

Trotz der vielen von der Pharmakologie entwickelten antiviralen und immunstimulatorischen Wirkstoffe ziehen viele Menschen vor, bewährte Methoden zur Heilung von HPV mit Volksmedizin anzuwenden.

Zu den leistungsfähigen antiviralen Naturprodukten gehören:

  • Zwiebeln, Knoblauch;
  • Zitrusfrüchte, Sanddorn, Heckenrose;
  • Kohl, Spinat;
  • Ingwer, Zimt, Kurkuma;
  • Honig
  • Apfelessig.

Zur Stärkung des Immunsystems und als Antivirusmittel verwenden Sie hausgemachte Tinkturen aus Walnüssen, Kräutertees, Hagebuttengetränken, ätherischen Ölen zum Inhalieren und Baden, Salben auf Propolis- und Honigbasis.

Walnussabkochung

Volkshilfsmittel für Papillomaviren auf der Basis von Walnüssen sind aufgrund des hohen Gehalts an Vitaminen, Mineralstoffen, Aminosäuren und Tanninen in diesem Produkt wirksam. Um die Manifestationen einer Infektion zu heilen, verwenden Sie Volksheilmittel auf der Grundlage von Blättern, Schalen, Partitionen und Nüssen. Wenn Sie das Wachstum von Tumoren stoppen, können Sie die Papillominfusion von 20 Kernen abwischen, die mit einem Glas Wodka oder Alkohol gefüllt und eine Woche lang infundiert werden.

Infusion von Nadeln

Ein wirksames Mittel, um die Papillomavirus-Volksheilmittel zu beseitigen, ist die Verwendung von Koniferenabguss. Es wird wie folgt zubereitet: 1 EL. l zerdrückte Nadeln gießen 1 EL. kochendes Wasser und 20 Minuten bei niedriger Hitze kochen. Die abgekühlte Brühe wird filtriert und vor den Mahlzeiten eingenommen. Um den Geschmack dieses immunstimulierenden Getränks zu verbessern, können Sie Honig dazugeben.

Kräutertees

Tees aus Heilpflanzen zu trinken ist eine Option, wie man das menschliche Papillomavirus durch Volksheilmittel aus dem Körper holen kann. In Apotheken können Sie eine vorgefertigte Kollektion mit dem Namen "Monastic Tea" erwerben. Dieses Getränk beseitigt den Körper vor Viren und Keimen und verbessert die Immunität. Es besteht aus: Wermut, Brennnessel, Thymian, Salbei, Tanne, Trifol, Immortelle und getrockneter Frau. Die populäre Behandlung von HPV beinhaltet die Verwendung dieser Anlage zur Herstellung von Mitteln zur Verbesserung der Gesundheit.

Zwiebeln mit Zucker

Ein wirksamer Weg, um Papillomavirus-Volksheilmittel zu heilen, ist die Verwendung von Zwiebelbrühe mit Zucker. Um es zu kochen, müssen Sie die Zwiebelschale für 20 Minuten in Wasser im Verhältnis 1:10 kochen. Mit Honig gesüßte Brühe und 5-6 mal täglich für 1 Teelöffel.

Propolis

Propolis stellt das Gewebe wieder her, unterdrückt die Bildung von Tumoren und verbessert die Immunität des Menschen. Pharmazeutische Tinktur aus Bienenkleber bekämpft Papillome effektiv. Schuppige Verbrennungen bedeutet zweimal täglich, bis sie verschwinden.

Andere Rezepte

Ein weiteres beliebtes Volksheilmittel für das Papillomavirus ist Waschseife. Sie sollten die Tumore innerhalb von 4 Tagen so oft wie möglich reiben.

Birkenteer oder Seife, zu der diese Zutat hinzugefügt wird, vor dem Zubettgehen auf Papilloma auftragen. Die Bewerbungslaufzeit beträgt 1 Monat. Die Verwendung von Teer-Seifen anstelle von Haushaltsseife ist auch eine wirksame Methode zur Behandlung von HPV mit Volksmitteln.

Gegenanzeigen zur Behandlung von Volksheilmitteln

Vor der Behandlung mit Volksheilmitteln muss festgestellt werden, ob die gewählte Methode angewendet werden kann. Gegenanzeigen können sein:

  • allergische Reaktionen auf die Bestandteile des Produkts;
  • unbekannte Art der Ausbildung (wenn es sich nicht um Kondylome und Papillome handelt, sondern um einen Nävus, können diese Methoden nicht verwendet werden);
  • Hautverletzungen in der Bildung
  • Intoleranz gegen einen der Bestandteile des Arzneimittels.

Vernachlässigen Sie nicht den Rat eines Arztes, bevor Sie Tumore mit den einfachsten Methoden entfernen.

Humanes Papillomavirus: Behandlungsmethoden

Wenn ein humanes Papillomavirus diagnostiziert wird, wird die Behandlung unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt. Vor dem Hintergrund der antiviralen Therapie werden destruktive Methoden eingesetzt, um die Anzeichen von HPV zu beseitigen.

Drogentherapie

Am effektivsten sind die komplexen Kontrollmethoden: Kombination einer chirurgischen Methode (destruktiv) mit einer spezifischen antiviralen Therapie (Verwendung hochwirksamer antiviraler Medikamente).

Mit der Unwirksamkeit eines solchen Schemas wird ein dreikomponentiger Behandlungsansatz vorgeschrieben. Chirurgische Zerstörung des Ausbruchs, antivirale Therapie und Immunomodulatoren werden verwendet (ihre Wirkung beruht auf einer Erhöhung der Aktivität antiviraler Arzneimittel). Solche Präparate werden nur vom behandelnden Arzt auf der Grundlage der Ergebnisse des Immunogramms verschrieben. Die Liste der Immunmodulatoren, die zur Behandlung von HPV verwendet werden:

  • Allokin-alpha;
  • Viferon;
  • Genferon;
  • Isoprinosin;
  • Immunomax;
  • Licopid;
  • Epigen Intim.

Moderne medizinische Behandlung von HPV ist mangelhaft. Die Hauptgründe, für die häufig eine chirurgische Behandlung von Papillomen eingesetzt wird:

  • kleine Auswahl antiviraler Wirkstoffe;
  • Mangel an klaren Standards für die Behandlung von HPV bei Ärzten;
  • Mangel an Erfahrung mit antiviralen Medikamenten gegen HPV.

Antivirale Verwendung

Die antivirale Therapie ist ein zwingendes Element der komplexen Behandlung der Krankheit. Das Virus bleibt im Körper und kann jederzeit auftreten. Daher können nur antivirale Medikamente deren Entwicklung, Fortpflanzung, stoppen. Studien zufolge steigt die Wirksamkeit von antiviralen Medikamenten mit ihrer komplexen Anwendung (Kombination von systemischen antiviralen Medikamenten mit lokalen antiviralen Medikamenten) signifikant an.

Allokin-alpha ist ein Medikament, das zu antiviralen Wirkstoffen mit immunmodulatorischer Wirkung gehört. Verfügbares Medikament in Form eines Lyophilisats zur Herstellung einer Injektionslösung in Ampullen von 3, 6 Stck. im paket.

Das Medikament wird gegen chronische papillomatöse Infektionen verschiedener Art eingesetzt, die durch onkogene oder nicht onkogene Stämme des Virus verursacht werden. Das Instrument wird häufig bei der Monotherapie, bei der komplexen Behandlung von HPV verwendet. Es kann nicht verwendet werden für:

  • individuelle Intoleranz gegenüber dem Medikament;
  • ausgeprägte Autoimmunerkrankungen;
  • in der Kindheit.

Viferon ist ein Medikament aus der Gruppe der Interferone. Erhältlich in Form von Salbe, Gel, Zäpfchen. Das Medikament wird perfekt mit antiviralen Mitteln, Interferon-Induktoren, kombiniert. Es wird als lokales immunmodulatorisches Element bei der komplexen Therapie von HPV, Herpesvirus, Chlamydien und Mykoplasmen eingesetzt.

Genferon - ein Vertreter des kombinierten Interferons. Geben Sie es in Form von vaginalen, rektalen Zäpfchen frei. Es wird als lokales immunmodulatorisches Mittel bei der komplexen Behandlung mit antiviralen Medikamenten verwendet.

Epigen Intim - ein Medikament, das eine komplexe Wirkung hat: immunstimulierend, antiviral, regenerierend; lindert Entzündungen, Juckreiz. In der Apotheke können Sie ein Spray für den lokalen Gebrauch kaufen. Die Lösung ist gelblich und hat einen charakteristischen Geruch. Das Medikament wird erfolgreich im Kampf gegen Viren als Teil einer Kombination oder Kombinationstherapie eingesetzt. Das Tool wird topisch verwendet, um eine Infektion mit HPV zu verhindern, und in der komplexen Therapie, kombiniert mit Allokin-alpha.

Verwendung von Immunmodulatoren

Die Gruppe der Immunmodulatoren umfasst Immunomax. Es wird in Form eines lyophilisierten Pulvers für die parenterale Verwendung hergestellt. Es hat eine weiße Farbe. Das Medikament ist wirksam im Kampf gegen HPV. Wird in Kombination mit destruktiven Therapien verwendet. Weisen Sie es erst nach dem Studium des Immunogramms zu. Bis zu 12 Jahren wird das Medikament nicht empfohlen. Nebenwirkungen werden derzeit untersucht.

Licopid - ein Immunmodulator in Form von Tabletten (10-20 Stück in einem Karton). Das Medikament wird mit antiviralen Medikamenten kombiniert, destruktive Behandlung. Es ist nicht möglich, Glucosaminylmuramyldipeptid mit individueller Intoleranz während der Verschlimmerung der Autoimmunthyreoiditis, bei hoher Körpertemperatur (über 38 ° C), Schwangerschaft, Stillzeit einzunehmen.

Während der Anwendung des Medikaments kann die Körpertemperatur auf 38 ° C ansteigen, Durchfall, Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwindelgefühl können auftreten. Isoprinosin - ein Vertreter von immunstimulierenden Medikamenten. Erhältlich in Form von Tabletten von 30, 50 Stück. Das Medikament erhöht signifikant die Wirkung von Interferon, antiviralen Medikamenten. Einzigartig wirksames Medikament zur Behandlung von Larynxpapillomatose, Neoplasmen, Warzen.

Das Medikament sollte nicht mit einer Unverträglichkeit der Bestandteile des Instruments, Gicht, Urolithiasis, Arrhythmien, chronischer Niereninsuffizienz, bei Kindern unter 3 Jahren angewendet werden. Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Juckreiz der Haut, erhöhte Harnstoffspiegel im Blut, Kopfschmerzen, Unwohlsein, Schwäche, Benommenheit, Polyurie und Gelenkschmerzen können unerwünschte Manifestationen sein.

Wenn vor dem Hintergrund einer antiviralen Therapie Symptome auftreten, sollten Sie die Einnahme aller Medikamente sofort beenden und Ihren Arzt konsultieren.

Operative Therapie

Das humane Papillomavirus manifestiert sich durch Warzen, Papillome und Warzen. Nach der Operation entwickeln Frauen einen Rückfall.

Es gibt verschiedene chirurgische Methoden, um die durch das humane Papillomavirus verursachten Wirkungen zu entfernen:

  1. Elektrokoagulation. Die Methode ist ziemlich effektiv, ihre Wirksamkeit beträgt mindestens 80%. Das Rückfallrisiko beträgt mindestens 40%. Während des Verfahrens besteht ein hohes Infektionsrisiko des medizinischen Personals. Menschliches Papillom kann mit Rauch in die oberen Atemwege eindringen.
  2. Lasertherapie. Die Wirksamkeit der Methode beträgt mindestens 60%. Die Nachteile sind schlechte Wundheilung (Monat) und häufige Rückfälle.
  3. Radiowellenoperation am Surgitron-Gerät. Es gilt nur für die Bekämpfung einzelner Warzen.
  4. Kryotherapie Das humane Papillomavirus kann auf diese Weise mit einer Effizienz von 65% geheilt werden. Ein Rückfall tritt in 50% der Fälle auf.
  5. Chemotherapie Es wird mit Säure durchgeführt. Bei Menschen wird diese Behandlung nur in der Anogenitalzone durchgeführt. Die Wirksamkeit der Methode beträgt mindestens 30%.
  6. Salicylresorptionskollodium. Bewerben Sie sich, um mit Warzen zu kämpfen.
  7. Solkoderm Wegen der geringen Wirksamkeit des Werkzeugs wird es selten verwendet.
  8. Zytostatika. Häufig verwendetes 5-Fluorouracil, das durch den Wirkmechanismus ein Pyrimidin-Antagonist ist. Die Methode ist zu 60% wirksam.
  9. Prospidin. Derzeit nicht verwendet.
  10. Podofillin. Ein Medikament, das die Mitose hemmt. Die Wirksamkeit des Medikaments beträgt nicht mehr als 75%. Es hat eine starke toxische und teratogene Wirkung.
  11. Podophyllotoxin. Seine Wirksamkeit beträgt nicht mehr als 70%.

Zusätzliche Techniken

Die chemische Koagulation (durchgeführt mit Solkovagin, Solkoderm) ist eine Methode, die zur Manifestation einer Erkrankung der Vaginalschleimhaut, des Gebärmutterhalses, verwendet wird. Die Basis dieser Medikamente sind organische und anorganische Säuren. Sie können nur zum Entfernen einzelner Warzen verwendet werden. Drogen nehmen können Frauen jeden Alters. Diese Technik ist schmerzhaft, nachdem sie Narben bilden kann.

Die Kryodestruktion beruht auf der Wirkung von flüssigem Stickstoff mit niedriger Temperatur auf die Neoplasmen. Dieser Vorgang ist schmerzlos und schnell. Nach der Anwendung auf Genitalwarzen des Gebärmutterhalses können Narben auftreten.

Das Vorhandensein von flachen, zusammenfließenden Warzen auf der Haut - ein Grund, einen chirurgischen Laser zu verwenden. Mit seiner Hilfe ist es einfach, das Wachstum in jeder Tiefe ohne Folgen (Narben, Narben) zu entfernen. Als Komplikation kann es zu Blutungen kommen, die Verengung des Gebärmutterhalskanals.

Impfstoffe werden bei der Behandlung von HPV verwendet, von denen Gardasil hauptsächlich eingesetzt wird. Dieses Medikament bekämpft und besiegt erfolgreich hohe onkogene Virusstämme. Dieser Impfstoff verringert das Krebsrisiko, verbessert die körpereigene Abwehr und die Produktion des Immungedächtnisses. Es verbessert die Produktion von Schutzkörpern, die das Virus zerstören.

Die radiochirurgische Behandlungsmethode basiert auf der Wirkung auf die Herde des Surgitron-Apparats. Zusammen mit der Entfernung von Warzen führen Sie auch die Gefäßkoagulation durch. Element, nach Operation herausgeschnitten, histologisch untersucht. Um die schweren Formen der Dysplasie zu bekämpfen, wird ein Skalpell verwendet - ein altes zuverlässiges Instrument in der Chirurgie. Diese Methode kann kaum als sanft bezeichnet werden, ist aber effektiv.

Zerstörung Anwendung

Die Zerstörung ist ein wirksames Mittel, um Anzeichen einer Krankheit zu entfernen.

  • mögliche Ineffizienz der Methode (40% der Fälle);
  • Wiederholungsrisiko (55% der Fälle).

Es ist nicht möglich, die Vollständigkeit der Entfernung aller modifizierten Epithels zu kontrollieren. Die Entfernungstiefe wird empirisch bestimmt. Das humane Papillomavirus kann in einem nicht gelöschten Bereich bestehen bleiben. Mögliches Wiederauftreten von HPV.

Die Wirksamkeit der Therapiemethode bedeutet nicht das vollständige Fehlen von HPV. Chirurgisch können Sie offensichtliche Anzeichen einer Krankheit entfernen. Es besteht immer ein Rückfallrisiko, da es sehr schwierig ist, das Virus vollständig zu entfernen. Es kann in gesunden Zellen bleiben.

Man kann jedoch nicht mit Sicherheit sagen, dass das Papillomavirus nicht geheilt ist. Es gibt immer Hoffnung auf eine schnelle Heilung. Es wird empfohlen, rechtzeitig mit der Therapie zu beginnen, wenn es sich um onkogene Typen mit hoher Aggressivität handelt (sie beziehen sich hauptsächlich auf Typ 16, 18).