Sind Antibiotika zur Behandlung der Mononukleose erforderlich?

Bei Männern

Mononukleose ist ein pathologischer Prozess im menschlichen Körper, der durch das Epstein-Barr-Virus verursacht wird. Antibiotika gegen Mononukleose werden nicht verwendet, da sie nicht zur Behandlung von Viruserkrankungen vorgesehen sind. Die Antibiotikatherapie kann nur angewendet werden, wenn Ihr Arzt Anzeichen für die Hinzufügung bakterieller Komplikationen festgestellt hat.

Wer ist von dem Virus betroffen

Die Alterskategorie, die für die Entwicklung dieser Pathologie am anfälligsten ist, sind Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren, sehr selten bei Kindern unter 2 Jahren. Die ersten Symptome, die auftreten können, sind Halsschmerzen, die Entwicklung eines Entzündungsprozesses an den Mandeln mit nachfolgender Hyperämie. Infolgedessen hat ein kleiner Patient Atembeschwerden und Atemprobleme.

Das Kind wird inaktiv und träge, wenn sich Fieber anschließt. Um eine genaue Diagnose zu stellen und die Krankheit nicht mit Halsschmerzen zu verwechseln, ist es unbedingt erforderlich, eine klinische Blutuntersuchung durchzuführen.

Dieses Verfahren ist notwendig, um die weitere Behandlungsstrategie festzulegen, da Angina mit antibakteriellen Medikamenten behandelt wird und sie nicht bei infektiöser Mononukleose eingesetzt werden.

Antibiotika-Gruppen für die infektiöse Mononukleose

Antibiotika für infektiöse Mononukleose können nur auf ärztliche Verordnung verwendet werden, wenn es die Tatsache, dass jetzt eine bakterielle Infektion oder eitrige Plaque auf den Mandeln hergestellt hat.

Tatsächlich stellt sich die Frage: "Welche Antibiotika sollten zur Behandlung des bakteriellen Prozesses eingesetzt werden?"

Die First-Line-Medikamente, die verwendet werden können, umfassen die folgenden Gruppen von antibakteriellen Wirkstoffen:

  1. Cephalosporine (Cefotaxim, Ceftriaxon, Supraks, Cefazolin, Cefepim).
  2. Makrolide (Azithromycin, Wilprafen, Sumamed, Fromilid, Rulid, Macropen).

Welches Antibiotikum ist jedoch besser zu verschreiben, um eitrige Komplikationen bei der infektiösen Mononukleose zu beseitigen, so dass es einfach zu verwenden ist und maximale Effizienz zeigt?

Als Ergebnis der klinischen Studien wurde festgestellt, dass die Verwendung von Antibiotika Sumamed ein sehr breiten Spektrum in Bezug auf die Erreger von Krankheiten besitzt, hat eine hohe Sicherheit und ist nicht so effektiv Cephalosporin-Gruppe. Außerdem werden Makrolide bevorzugt, da sie in Tablettenform hergestellt werden.

Warum bevorzugen Ärzte diese bestimmte Droge? Ja, weil er die geringste Häufigkeit der Aufnahme und Behandlung hat. Diese Tatsache ist auch für den Patienten selbst sehr wichtig, da sich jeder in der modernen Welt innerhalb kürzester Zeit mit minimaler Medikamentenmenge erholen möchte.

Der Mechanismus des Zugangs zur Sekundärinfektion

Im Herzen der Entwicklung der infektiösen Mononukleose ist eine verheerende Wirkung auf Lymphgewebe und soll nicht auf die Strecke Entwicklung von bakteriellen Komplikationen verzögert werden. Bei oraler Aufnahme gestört Epstein-Barr-Virus, die Integrität der Haut auf den Mandeln, die für die Entwicklung von Pilz- und bakteriellen Infektionen und ihren Folgen ein Gateway und ein günstiges Umfeld ist. Nämlich:

  • Entzündung der Adenoide;
  • Entzündung der Mandeln;
  • die Entwicklung des Entzündungsprozesses in der Nasenhöhle mit der Ausbreitung auf die Nebenhöhlen.

Der Entzündungsprozess, der die Mandeln beeinflusst, hat follikulären oder katarrhalischen Charakter. Ab dem 4. Tag der Erkrankung kann man eine Anhäufung von pathologischem Exsudat in den Gängen beobachten, oder dieser Vorgang wird als Lacunartonsillitis bezeichnet. Bei Kindern, die mit infektiöser Mononukleose infiziert sind, kann häufig fibriner Plaque im Mund beobachtet werden. Dies ist ein charakteristisches Zeichen für die Entwicklung einer akuten Tonsillitis, die bis zu 2 Wochen dauern kann.

In Laborstudien wurde festgestellt, dass eine sekundäre bakterielle Infektion als Folge der Schichtung pathogener Mikroorganismen auftritt, z.

  • pyogene Streptokokken;
  • Staphylococcus aureus;
  • blauer Eiter-Bazillus;
  • Pneumococcus;
  • Klebsiella.

Negative Wirkungen opportunistischer Mikroorganismen sind nicht ausgeschlossen: hämophile Bacillus- und hefeartige Pilzkulturen. Es sind bakterielle oder bakterielle und pilzartige Anhäufungen von Infektionserregern, die zur Entwicklung von Komplikationen wie akuter Tonsillitis führen.

In den frühen Stadien der Mononukleose beginnt die Pharynx-Mandel zu schwellen, was wiederum zu einer Störung der Luftaustauschprozesse und zu Atemproblemen führt. Infolgedessen beginnt sich Schleim in den hinteren Kompartimenten der Nasenhöhle anzusammeln, was ein günstiges Medium für die Vermehrung pathogener Mikroorganismen ist. Dies führt in der Regel zur Entwicklung einer akuten Rhinosinusitis mit eitrigem Bestandteil.

Der Einsatz von Antibiotika beeinflusst in keiner Weise die Entwicklung der infektiösen Mononukleose, Sie sollten sie jedoch nicht noch einmal anwenden. Als direkter Beweis wird nur das Vorhandensein eitriger Komplikationen betrachtet.

Unter den Bedingungen der ambulanten Behandlung wird das Medikament unter Berücksichtigung des Erregers, der die Komplikation verursacht hat, und seiner Empfindlichkeit gegenüber einem bestimmten Medikament, den individuellen Eigenschaften des Patienten und der Reaktion des Körpers auf die erhaltene Therapie berücksichtigt. Für die Behandlung zu Hause ist die Tablette oder Kapsel natürlich die am besten geeignete Form eines antibakteriellen Arzneimittels und für sehr junge Patienten ein Pulver zur Herstellung einer Suspension.

Penicillin-Gruppe-Antibiotika für infektiöse Mononukleose

Nach internationalen Standards wird in erster Linie zur Behandlung von Infektionskrankheiten der oberen Atemwege im ambulanten Bereich empfohlen, die Gruppe der Aminopenicilline zu verwenden. Diese Gruppe zeigt eine hohe pharmakologische Aktivität gegen Krankheitserreger wie:

  • Pneumococcus;
  • pyogene Streptokokken;
  • Hämophilus bacillus;
  • Moraxella cataris.

Während der Verwendung von antibakteriellen Penicillin-Arzneimitteln für die infektiöse Mononukleose ist jedoch eine unerwünschte Reaktion wie eine Immunkomplex-Vaskulitis oder Ampicillin-Hautausschläge möglich. Eine ähnliche Reaktion wurde erstmals 1960 beschrieben und tritt bei fast allen Patienten auf, die Penicilline einnehmen.

Ampicillin-Ausschlag beginnt sich 5-10 Tage nach der Einnahme von Ampicillin oder Amoxicillin zu entwickeln. In diesem Fall verschlechtert sich der Allgemeinzustand eines kleinen Patienten, und es ist notwendig, ihn dringend in ein Krankenhaus zu bringen, woraufhin möglicherweise Glucocorticosteroid-Medikamente eingesetzt werden, um Hautausschläge zu beseitigen.

Daher muss der behandelnde Arzt vor der Verschreibung eines Antibiotikums genau diagnostizieren, um unangenehme Folgen zu vermeiden. Zunächst ist es notwendig, eine Reihe von Studien und Manipulationen durchzuführen, um die Diagnose einer Angina pectoris zu widerlegen oder zu bestätigen. Da die infektiöse Mononukleose, die ein völlig anderes Behandlungsschema hat, meistens mit dieser Pathologie verwechselt wird.

Welche Art von Krankheit ist Mononukleose und wie ist sie zu behandeln?

Infektiöse Mononukleose tritt überall auf. Sogar in den entwickelten europäischen Ländern ist diese Krankheit registriert. Meist handelt es sich dabei um kranke Menschen und Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren. Viel seltener tritt die Mononukleose bei Erwachsenen auf, da die Menschen nach 40 Jahren in der Regel gegen diese Infektion immun sind. Mal sehen, Mononukleose - was ist diese Krankheit und wie sie bekämpft werden kann.

Was ist Mononukleose?

Mononukleose ist eine akute Infektionskrankheit, begleitet von hohem Fieber, Lymphknotenschäden, Oropharynx. Die Milz, die Leber sind an dem schmerzhaften Prozess beteiligt, die Zusammensetzung des Blutes ändert sich. Mononukleose (Chiffrecode nach ICD 10) hat einige weitere Namen: monozytische Angina pectoris, Filatov-Krankheit, benigne Lymphoblastose. Die Infektionsquelle und das Reservoir der Mononukleose ist eine Person mit leichter Erkrankung oder Träger des Erregers.

Der Erreger der infektiösen Mononukleose ist das Epstein-Barr-Virus der Herpesviridae-Familie. Der Unterschied zu anderen Herpesviren besteht darin, dass die Zellen aktiviert und nicht getötet werden. Der Erreger ist gegenüber der äußeren Umgebung instabil, daher stirbt er unter dem Einfluss von Desinfektionsmitteln, hoher Temperatur oder beim Trocknen schnell ab. Mit dem Virus infizierte Personen scheiden es 6 bis 18 Monate nach der Behandlung mit Speichel aus.

Die Gefahr des Virus Epstein-Barr

Die virale Mononukleose ist gefährlich, da sie unmittelbar nach Eintritt in den Blutkreislauf, B-Lymphozyten, die Zellen des Immunsystems, angreift. Sobald sich das Virus in den Zellen der Schleimhaut befunden hat und die Primärinfektion erhalten hat, bleibt das Virus lebenslang in ihnen, da nicht wie bei allen Herpesviren eine vollständige Zerstörung droht. Eine infizierte Person ist aufgrund des lebenslangen Vorhandenseins einer Epstein-Barr-Infektion ihr Träger bis zum Tod.

Nach dem Eindringen in die Immunzellen bewirkt das Virus eine Transformation, weshalb sie sich vermehrt Antikörper gegen sich selbst und gegen eine Infektion bilden. Die Fortpflanzungsintensität führt dazu, dass die Zellen die Milz und die Lymphknoten füllen, wodurch sie zunehmen. Antikörper gegen das Virus sind sehr aggressive Verbindungen, die, sobald sie sich im Gewebe oder Organ eines menschlichen Körpers befinden, folgende Krankheiten auslösen:

  • Lupus erythematodes.
  • Diabetes mellitus.
  • Rheumatoide Arthritis.
  • Thyroiditis Hashimoto.

Wie wird Mononukleose auf den Menschen übertragen?

Die infektiöse Mononukleose wird oft von einem Träger auf eine gesunde Luftstrecke oder mit Speichel übertragen. Sie können einen Virus durch Ihre Hände, während des Geschlechtsverkehrs oder Kusses, durch Spielzeug oder Haushaltsgegenstände bekommen. Ärzte schließen die Übertragung von Mononukleose während der Geburt oder Bluttransfusion nicht aus.

Menschen sind sehr anfällig für das Epstein-Barr-Virus, es herrscht jedoch gelöschte oder atypische Mononukleose (milde Form) vor. Nur im Zustand der Immunschwäche fördert die Infektion die Verallgemeinerung des Virus, wenn die Krankheit zu einer viszeralen (schweren) Form wird.

Symptome und Anzeichen der Krankheit

Die charakteristischen Kriterien für die ersten Tage der Mononukleose-Infektion sind eine Vergrößerung der Milz und der Leber. Während der Krankheit kommt es manchmal zu einem Hautausschlag, Bauchschmerzen, chronischem Müdigkeitssyndrom. In einigen Fällen, wenn die Mononukleose die Leber stört, bleibt die Temperatur in den ersten Tagen erhalten.

Die Krankheit entwickelt sich allmählich, angefangen mit Halsschmerzen und hohem Fieber. Dann verschwinden das Fieber und der Ausschlag mit Mononukleose, die Mandeln vergehen. Einige Zeit nach Beginn der Mononukleosebehandlung können alle Symptome wieder auftreten. Schlechte Gesundheit, Kraftverlust, geschwollene Lymphknoten, Appetitlosigkeit dauert manchmal mehrere Wochen (bis zu 4 oder mehr).

Diagnose der Krankheit

Die Erkennung der Krankheit erfolgt nach einer gründlichen Labordiagnose der infektiösen Mononukleose. Der Arzt untersucht das gesamte klinische Bild und den Bluttest des Patienten auf CPR (Polymerase Chain Reaction). Die moderne Medizin ist in der Lage, das Virus zu erkennen, ohne den Abfluss aus dem Nasopharynx zu analysieren. Der Arzt weiß, wie man Mononukleose durch das Vorhandensein von Antikörpern im Blutserum im Stadium der Inkubationszeit der Krankheit diagnostizieren und heilen kann.

Zur Diagnose der Mononukleose werden auch serologische Verfahren eingesetzt, mit denen Antikörper gegen das Virus identifiziert werden sollen. Wenn die Diagnose einer infektiösen Mononukleose gestellt wird, wird ein dreifacher Bluttest durchgeführt, um das Vorhandensein von Antikörpern gegen HIV-Antigene zu bestimmen, da diese Infektion im Anfangsstadium der Entwicklung manchmal auch Symptome der Mononukleose hervorruft.

Behandlung von Mononukleose

Die Krankheit mit einem milden oder mäßigen Stadium wird zu Hause vollständig behandelt, der Patient ist jedoch vom Rest isoliert. Bei schwerer Mononukleose ist ein Krankenhausaufenthalt erforderlich, der den Intoxikationsgrad berücksichtigt. Wenn die Krankheit vor dem Hintergrund eines Leberschadens auftritt, wird die medizinische Diät Nr. 5 im Krankenhaus verordnet.

Eine spezifische Behandlung der Mononukleose einer Ätiologie gibt es heute nicht. Nach der Untersuchung der Anamnese führen Ärzte eine symptomatische Therapie durch, bei der antivirale Medikamente, Antibiotika, Entgiftung und Allgemeinmedizin verordnet werden. Muss die Spülung des Oropharynx mit Antiseptika erfolgen.

Wenn während der Mononukleose keine bakteriellen Komplikationen auftreten, ist die Behandlung mit Antibiotika kontraindiziert. Bei Erstickungserscheinungen, bei Vergrößerung der Mandeln, ist eine Behandlung mit Glukokortikoiden angezeigt. Kindern, die sich nach einer Erholungsphase des Körpers für weitere sechs Monate erholt haben, ist es verboten, prophylaktische Impfungen vorzunehmen, um das Auftreten von Komplikationen bei Mononukleose zu vermeiden.

Drogenbehandlung: Drogen

Die infektiöse Mononukleose kann selbst bei völliger Abwesenheit der Behandlung mit der Zeit von selbst abklingen. Damit die Krankheit jedoch nicht in das chronische Stadium übergeht, wird den Patienten geraten, die Therapie nicht nur mit Volksmitteln, sondern auch mit Medikamenten durchzuführen. Nachdem ein Patient mit Mononukleose zum Arzt gegangen ist, werden ein Pastellschema, eine spezielle Diät und die folgenden Medikamente verschrieben:

  1. Acyclovir Antivirales Medikament, das das Auftreten des Epstein-Barr-Virus verringert. Bei Mononukleose wird das Medikament für Erwachsene 5-mal täglich 200 mg verschrieben. Es sollte für 5 Tage genommen werden. Die pädiatrische Dosis beträgt genau die Hälfte des Erwachsenen. In der Schwangerschaft wird in seltenen Fällen eine medikamentöse Behandlung unter strenger ärztlicher Aufsicht verordnet.
  2. Amoxiclav Bei der infektiösen Mononukleose wird dieses Antibiotikum verschrieben, wenn der Patient eine akute oder chronische Form der Krankheit hat. Erwachsene müssen täglich bis zu 2 g Medikamente einnehmen, Jugendliche bis 1,3 g. Bei Kindern unter 12 Jahren schreibt der Kinderarzt die Dosierung individuell vor.
  3. Suprax. Semisynthetisches Antibiotikum, das einmal täglich für die infektiöse Mononukleose verschrieben wird. Erwachsene haben Anspruch auf eine Einzeldosis von 400 mg (Kapseln). Die Einnahme des Arzneimittels während der Krankheit dauert 7 bis 10 Tage. Bei Kindern (6 Monate - 2 Jahre) mit Mononukleose wird eine Suspension in einer Dosis von 8 mg pro 1 kg Gewicht verwendet.
  4. Viferon. Antiviraler Immunomodulator, der die Immunität verbessert. Bei den ersten Anzeichen einer Mononukleose wird ein Gel oder eine Salbe zum Auftragen (äußerlich) auf die Schleimhäute vorgeschrieben. Wenden Sie das Medikament während der Krankheit während der Woche bis zu dreimal täglich an.
  5. Paracetamol. Ein Analgetikum, das fiebersenkend und entzündungshemmend wirkt. Ordnen Sie die akute Form der Mononukleose Patienten in jedem Alter (Kopfschmerz, Fieber) in 1-2 Tabellen zu. 3 mal pro Tag für 3-4 Tage. (Siehe detaillierte Anweisungen zur Anwendung von Paracetamol).
  6. Faringosept. Anästhetikum, das Halsschmerzen bei Mononukleose lindert. Geben Sie unabhängig vom Alter 4 resorbierbare Tabletten pro Tag zu. Nehmen Sie das Medikament nicht länger als fünf Tage hintereinander ein.
  7. Cycloferon. Immunmodulatorische und antivirale Medikamente, die mit dem Herpesvirus wirksam sind. Unterdrückt seine Fortpflanzung in der frühesten Form der Mononukleose (ab 1 Tag). Kindern bis 12 Jahre und erwachsenen Patienten wird eine orale Dosis von 450/600 mg verschrieben. Für Kinder ab 4 Jahren beträgt die tägliche Einnahme 150 mg.

Behandlung von Mononukleose Volksmedizin

Die Mononukleose kann auch mit natürlichen Mitteln geheilt werden, es besteht jedoch das Risiko verschiedener Komplikationen. Die folgenden beliebten Rezepte helfen, den Krankheitsverlauf zu verringern und die Symptome zu lindern:

  • Blumensud. Nehmen Sie in der gleichen Menge frisch geerntete oder getrocknete Blüten von Kamille, Salbei, Ringelblume. Nach dem Mischen kochendes Wasser einfüllen und 15-20 Minuten ziehen lassen. Um die Immunität zu verbessern und die Lebervergiftung während der infektiösen Mononukleose zu reduzieren, trinken Sie dreimal täglich 1 Tasse (150-200 ml) Brühe, um den Zustand zu verbessern.
  • Kräuterabkochung Um eine Infektion der Halsentzündung zu reduzieren, spülen Sie sie alle 2 Stunden mit einem Sud aus zerquetschten Hagebutten (1 EL) und trockener Kamille (150 g). Brühen Sie die Zutaten 2 Stunden lang in einer Thermoskanne und spülen Sie dann Ihren Hals aus, bis Sie vollständig geheilt sind.
  • Kohlabzug. Vitamin C, das in großen Mengen Weißkraut enthält, hilft, sich schnell zu erholen und Fieber zu lindern. Kochen Sie die Kohlblätter 5 Minuten lang nach der Brühe und lassen Sie sie abkühlen. Nehmen Sie jede Stunde 100 ml Kohlbouillon, bis das Fieber aufhört.

Therapeutische Diät

Wie bereits erwähnt, ist bei infektiöser Mononukleose die Leber betroffen. Daher ist es notwendig, während einer Krankheit richtig zu essen. Produkte, die der Patient während dieser Zeit konsumieren muss, sollten mit Fetten, Proteinen, Kohlenhydraten und Vitaminen angereichert sein. Die Mahlzeit wird fraktioniert zugewiesen (5-6 mal pro Tag). Während der medizinischen Diät werden folgende Produkte benötigt:

  • fettarme Milchprodukte;
  • mageres Fleisch;
  • Gemüsepüree;
  • frisches gemüse;
  • süße Früchte;
  • Fischsuppen;
  • magerer Seefisch;
  • Meeresfrüchte;
  • etwas Weizenbrot;
  • Haferbrei, Nudeln.

Geben Sie während einer medizinischen Diät Butter und Pflanzenöl, Hartkäse, fette Sauerrahm, Würste, Wurstwaren, geräuchertes Fleisch ab. Sie können keine Marinaden, Pickles, Konserven essen. Essen Sie weniger Pilze, Gebäck, Kuchen, Meerrettich. Es ist strengstens verboten, Eiscreme, Zwiebeln, Kaffee, Bohnen, Erbsen und Knoblauch zu essen.

Mögliche Komplikationen und Folgen

Eine Mononukleose-Infektion ist sehr selten tödlich, aber die Krankheit ist wegen ihrer Komplikationen gefährlich. Das Epstein-Barr-Virus hat nach der Genesung noch 3-4 Monate onkologische Aktivität. In dieser Zeit ist es unmöglich, in der Sonne zu bleiben. Nach der Krankheit entwickelt sich manchmal eine Hirnschädigung, eine Lungenentzündung (beidseitig) mit starkem Sauerstoffmangel. Möglich während des Krankheitsbruchs der Milz. Wenn das Immunsystem des Kindes geschwächt ist, kann die Mononukleose zu Gelbsucht (Hepatitis) führen.

Mononukleose-Prävention

In der Regel ist die Prognose der Erkrankung immer günstig, aber die Symptome der Mononukleose ähneln vielen Viren: Hepatitis, Halsschmerzen und sogar HIV. Wenden Sie sich daher bei den ersten Anzeichen einer Erkrankung an Ihren Arzt. Um eine Infektion zu vermeiden, versuchen Sie, nicht von den Speisen anderer zu essen, wenn möglich, nicht erneut auf die Lippen zu küssen, um keinen ansteckenden Speichel zu schlucken. Die Hauptprävention der Krankheit ist jedoch eine gute Immunität. Führe den richtigen Lebensstil aus, lade den Körper physisch, nimm gesunde Nahrung, dann wird dich keine Infektion besiegen.

Antibiotika für die infektiöse Mononukleose

Guten Morgen BB! Bei einem Kind von 4,5 Jahren und 6 Tagen stieg die Temperatur auf 39,5. Am dritten Tag der Krankheit traten Geschwüre im Hals auf und die Nase war verstopft. Antibiotika wurden an Tag 3 verschrieben, Zinnat half nicht (Oam war eine bakterielle Infektion). Es wurde in Sumomed geändert, es half nicht, und VSK wurde mit Verdacht auf infektiöse Mononukleose mit der bakteriellen Infektiose zur Infektionskrankheit gebracht. Angina In der Station sind sie natürlich die gleichen, mit einer Mononukleose-Pause, aber sie behandeln jeden mit Halsschmerzen und injizieren Antibiotika. Die Analyse von PTSR zu VEB nehmen wir nicht auf.

Die Töchter sind 2,5 Jahre alt, wir gehen nicht zur GIC, aber wir gingen in Andersons Café, offensichtlich sahen wir keine kranken Kinder. Im Allgemeinen haben sie die Temperatur für 4 Tage gesenkt, außer bei ihr hatte das Kind nichts, keinen Husten, keine Erkältung. Fieber, Arme und Beine spülten sich für kurze Zeit (etwa 6 Stunden), dann trat die Schwellung der Nase ohne laufende Nase auf, und die Tonsillen waren geschwollen und locker wie Halsschmerzen. Ein Arzt, kein Fachgebiet, aus der Poliklinik verordnete Antibiotika, obwohl ich sie auf das Fehlen einer laufenden Nase und vergrößerter Lymphknoten aufmerksam machte ((((. (Und ich entschied mich dafür zu überprüfen).

Mädchen, ich brauche wirklich einen Rat. Oder vielleicht hatte jemand die Erfahrung davon. Es ist klar, dass ein Arzt und nur ein Arzt! Aber ich gehe fast nicht aus den Büros verschiedener Kinderärzte, und die Dinge sind da. Die Situation ist wie folgt:

Sohn ist 6,5 Jahre alt. Kranke eitrige Angina. Es ist nur ein ruhiger Horror, das erste Mal, dass wir krank werden. Wurde am Mittwoch krank. Ein lokaler Arzt kam, schrieb die Diagnose einer infektiösen Mononukleose, verordnete Medikamente und das war alles. Ich habe keine Tests vorgeschrieben (nachdem ich diese Mononukleose im Internet gelesen hatte, stellte ich fest, dass Blut gespendet werden sollte). Sie begannen, seine Medikamente Tsitovir und Isoprinosin im Hals von Ingalipt zu trinken. Am nächsten Tag war die Temperatur auf 40 gestiegen, was Laura bezahlt machte. Sagte sie. dass wir eine eitrige Tonsillitis haben. sagte, einen Abstrich vom Hals zu geben, bestanden. Über Mononukleose.

Mama, guten Tag! Wie oft bitte ich Sie um Rat. Meine 3,2-jährige Tochter hatte eine ziemlich hohe Erkrankungsrate und dann einen Komplikationstank, natürlich Antibiotika, das Tempo sank sofort und der Zustand wurde schlechter, der Rotz und der Husten wurden behandelt, die Bluttests wurden erhöht (Monozyten waren erhöht und die Lymphozyten waren normal, die Normalität war normal) schlussfolgerten, dass wir mit infektiöser Mononukleose infiziert worden waren. Andere Tests als Blut wurden uns nicht angeboten. Wir wurden aufgefordert, Isoprinosin zu trinken. Ich glaube, gab es Mononukleose? Lohnt es sich, eine so starke Droge zu trinken? Natürlich bin ich gegen alle diese Immunstimulanzien, aber was ist, wenn Mononukleose zutrifft? Wie kann ich das überprüfen? Danke

Infektiöse Mononukleose bei Kindern ist häufig, wird aber manchmal nicht erkannt, da ihre Symptome Erkältungen und Halsschmerzen sehr ähnlich sind. Meistens tritt es im Jugendalter auf, kann aber bei Kindern jeden Alters auftreten. Die Ursache der Mononukleose ist das Epstein-Barr-Virus. Wenn es durch in der Luft befindliche Tröpfchen in den Körper des Kindes gelangt, kann es sich im Körper ausbreiten und ziemlich schwere Schäden verursachen. Die Krankheit ist sehr ansteckend, aber oft verläuft die Infektion ohne Symptome, so dass eine Person durch einen Zufall von ihrer Infektion erfahren kann. Schwere Manifestationen der Mononukleose werden selten beobachtet.

Die Diagnose "infektiöse Mononukleose" klang für uns wie ein Blitz aus heiterem Himmel. Ich habe weder von Nachbarmamas noch von Eltern im Kindergarten von einer solchen Krankheit gehört. Von wo aus Wie Ärzte hatten Schwierigkeiten, die Diagnose zu bestimmen: ARVI? die Grippe Lungenentzündung Halsschmerzen? Und ich konnte mir nicht vorstellen, dass die infektiöse Mononukleose so maskiert wird!

Mädchen, wir gaben E. Barr und normales Blut Speichel - die Analyse des Speichels zeigte Barr positiv, bei der Analyse von gewöhnlichem Blut - das Vorhandensein von mononukleären Zellen oder was auch immer sie sind - im Allgemeinen sagte unser Kinderarzt, dass wir infektiöse Mononukleose haben. Du musst nichts behandeln - Viferon hat ernannt, und das ist alles. Nächste Woche Ultraschall der Bauchhöhle. Und ich lese hier - Kinder liegen fast in Krankenhäusern in Mononukleose. Kann mir jemand etwas dazu sagen?)) Vielen Dank im Voraus))) Von den Symptomen - ein wenig Lymphknoten vor etwa drei Wochen zugenommen -.

Die Diagnose der infektiösen Mononukleose macht vielen Eltern Angst, aber trotzdem ist das Virus der infektiösen Mononukleose weit verbreitet, so dass sich die meisten Kinder früher oder später damit infizieren und mit unterschiedlichem Schweregrad übertragen werden. Meistens ist die Krankheit leicht verträglich und verläuft unter dem Deckmantel einer typischen akuten respiratorischen Virusinfektion, so dass weder das Baby noch die Eltern oder der Kinderarzt oft eine korrekte Diagnose stellen können und bis zu einer Blutuntersuchung sicher sind, dass es sich um eine Erkältung handelt. Manchmal erst nach vielen Jahren, nachdem ein Bluttest auf Epstein-Barr-Virus bestanden wurde.

Wir waren einen ganzen Monat verrückt. Einen ganzen Monat lang liefen wir um die Ärzte herum und versuchten, das Thema zu heilen, und dann Yegor. Alle Kräfte laufen aus, ich hoffe, wir sind noch geheilt! Mitte März wurde das Subjekt krank, vermutlich ORVI. Geheilt Nach Yegor wurde krank. Es war nur der Anfang und die Krankheit war "leicht". Am Ende der Behandlung wurde Egor erneut krank. 3 Tage hatte er ein Fieber von 39,5. Nur Rettungswagen abgeschossen. Sie tranken Antibiotika. Theoretisch sollte die Temperatur am 3. Tag abnehmen und "auf Null gehen". Ein.

Ich bin mit dem Flashmob # spolіpragmazі verbunden. Jeder hat bereits über die banalen Düsen-Husten und den Null-Einfluss des Bullshits auf sie gesprochen. Deshalb erzähle ich Ihnen eine interessantere Geschichte mit einer schrecklichen Diagnose (so schrecklich, dass ungezogene Kinder und Studenten von Verlierern sie erschrecken) - infektiöse Mononukleose! Mädchen, 4 Jahre, 9 Monate, anfangs gesund, geimpft nach Plan, einschließlich Grippe (obwohl weniger als 15 Tage vor der eigentlichen Krankheit). Bei akutem Fieber bis zu 40 Grad, bei leichter Erkältung und Husten. Die Temperatur ging mit Hilfe gut ab (hier.

Letzte Nacht hatte ich das Gefühl, dass etwas in meinem Mund stört. Guckte in den Hals und dort auf der linken Amygdala weiße Blüte. Sie maß die Temperatur von 36,6. Es gibt keine Halsschmerzen, es tut nicht weh zu schlucken, der Appetit ist gut. Am Morgen ging ich zur bezahlten Laura. Er sagte, es sah aus wie eine follikuläre Halsentzündung im Aussehen, aber es sollte eine Temperatur haben, in der Regel hoch und Halsschmerzen, die infektiöse Mononukleose in Frage gestellt, aber gesagt wird, dass es nicht so aussieht, als ob Lymphknoten normal wären, schlug eine Pilz-Halsentzündung ebenfalls vor, aber auch Zweifel

Mädchen brauche Rat, kann jemand rüberkommen. Alles begann mit einer heiseren Stimme, nach 4 Tagen war die Temperatur 38,5, in der Nacht unter 40 (sie nannten einen Krankenwagen, gaben sie eine Spritze), am Morgen gingen sie zu Laura, sie diagnostizierte follikuläre Halsschmerzen, verordnete ein Antibiotikum für 5 Tage, Amoxiclav, einen mit Panavir bespritzenden Hals Die Frage stellte die infektiöse Mononukleose. Wir gaben die PCR des Speichels diesem Dreck ab und es wurde bestätigt, dass der Kinderarzt uns auch Acyclovir für 5 Tage schrieb. Aber die Frage selbst ist, ob man die Einnahme von Antibiotika aufhört oder nicht IN DEN ANWEISUNGEN ZU ANTIBIOTIKA, DIE MIT MONONUKLEOSE VERSTEHEN, stellte das Durchsuchen des Internets fest, dass es sich um eine Virusinfektion handelt und sie kann nicht mit Antibiotika an einen Kinderarzt behandelt werden.

Wenig Angst macht Eltern wie ein plötzlicher Ausschlag bei einem geliebten Nachwuchs. Tausende Gedanken und Gründe für das Unglück erscheinen sofort in meinem Kopf. Die Schwierigkeit besteht darin, dass es viele Gründe für das Auftreten des Ausschlags gibt. In einigen Fällen ist ein Ausschlag ein Muss, und in einigen Fällen kann es sein oder nicht. Es gibt normalerweise mehrere Gründe für einen Hautausschlag. In erster Linie handelt es sich dabei um Infektionskrankheiten (viraler und bakterieller Natur): Bei ihnen tritt so oft wie möglich ein Hautausschlag auf. Virusinfektionen, bei denen es gibt.

Mädchen, Hilfe, ein Kind von 2 Jahren und 11 Monaten, bedeckte alles, sogar die Beine. Gestern legte Suprastin Injektion. Wir trinken es in Tabletten + Enterosgel. Die Wirkung von Null wurde nur noch schlimmer. Allergien, vermutlich Antibiotika, wurden gestern gestrichen. Wir trinken nur Antihistaminika. Ich dachte, nach der Injektion würde die Rötung nachlassen, es wurde gestern Abend besser, und nach der heutigen Nacht war alles gestreut, es wurde noch mehr (((Was ist zu tun? Ich brauche dringend einen Rat. Danke!) UPD Der Arzt hatte eine infektiöse Mononukleose vermutet.

Mädchen möchten eine solche abscheuliche Krankheit mit Ihnen teilen. Ich fange mit den ersten Symptomen an: - leichter Hautausschlag; - 37-38,5 Temperatur; - Hals-Lymphknoten schwellen an; - verstopfte Nase, aber ohne Rotz (Sinusitis, Schwellung der Nasopharynxwände, Schnarchen ist nachts möglich.) stark) -auch mögliche weiße Plaque im Hals (Verdacht auf Angina pectoris, die oft eine falsche Diagnose darstellt und Antibiotika auslässt, die bei dieser Krankheit verboten sind). Es wird - mit Küssen - durch Tröpfchen aus der Luft übertragen. Und jetzt, als wir ihn trafen: Wir gingen um das Einkaufszentrum herum, und das war nicht falsch, unser Sohn begann kleinlich zu sein.

Guten Tag allerseits! Wir fingen hart an und hatten lange Zeit mit Gefühlen. Jetzt schlafen die Kinder, aber ich muss nur reden. Ich jammere nicht, ich weiß, dass die Zeit in dieser Situation hilft. Mein Alter ist mit einem Unterschied von 1 g 4 m. Ich habe den älteren Garten ab 2 Jahren nicht in den Garten gegeben, weil ich nicht wollte, dass der Kleine verschiedene Wunden von ihm fängt. Und sie begannen mit ihr. Die atopische Dermatitis trat innerhalb eines Monats aus, der nach 5,5 Monaten langsam verschwand.

Heute hatte ich 5 Patienten und alle (!) Fünf haben eine infektiöse Mononukleose. Vier von ihnen sind Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren mit dem Debüt der Krankheit. Oft schreiben mir Leute hier Drogen: "Haben wir keine Mononukleose?" Eigentlich kann alles sein, von September bis Mai, dieses Ding ist normalerweise dort zu finden, wo man nicht haftet, also sehen wir das. Nun, Yevgeny Olegovich hat dies bereits getan, was von mir sehr geschätzt wird. Möglicherweise sind nicht alle anwesend. Zum Beispiel kann es nicht stark erhöht werden.

Infektiöse Mononukleose bei Kindern Meine Tochter hatte im Alter von 13 Jahren eine infektiöse Mononukleose. Es fing alles so an.

Die meisten Bewohner unseres Landes sind nicht mit einer solchen Krankheit wie Angina hörbar. Viele Menschen wissen, dass diese Krankheit die Mandeln beeinflusst.

Wahrscheinlich wird jeder um Sie herum denken, dass ich Probleme mit meinem Kopf habe. Ehrlich gesagt habe ich selbst gemerkt, dass ich es übertrieben hatte. Der Punkt ist dieser. 6. April Polina wurde sehr krank. Temperatur 41, schwer atmend. Der Arzt setzte die infektiöse Mononukleose ein. Sofort Antibiotika. Die ersten 3 Tage - alles sehr lebendig. Nimm es am vierten Tag ruhig. Und hier erhält Zhenyas Mutter eine SMS, dass eine Tour nach Thailand verkauft wird. Wir rufen unseren Arzt an, sie schaut zu Paul, sagt, dass wir für andere nicht gefährlich sind und Antibiotika alles schlucken.

Vor nicht allzu langer Zeit bin ich mit sehr merkwürdigen Symptomen ins Krankenhaus gegangen. An diesem Tag fühlte ich mich irgendwie seltsam, es gab einige Apathie und Müdigkeit. Sie legte sich auf das Sofa und bemerkte nicht, wie sie einschlief. Mein Mann wachte auf und rief mir zu, dass meine Stirn unglaublich heiß war. Sie hat die ganze Nacht durchgehalten. Und am Morgen wurde mein Favorit ins Krankenhaus gebracht. Zunächst vermuteten die Ärzte, ich hätte Halsschmerzen und stach Antibiotika an. Aber mein Hals tat nicht weh. Eine Woche später gab es Schmerzen in der Leber und die Temperatur stieg immer mehr an. Es kam vor, dass ich in einer Nacht fragen musste.

Also erzähle ich die Fortsetzung der Geschichte mit unserer bjaka-bolyka. Der Ausgangspunkt war hier http://www.babyblog.ru/user/Olga_Vinogradova/3053493. Im Allgemeinen verursachte die Temperatur von 39 und ein starker Husten für zwei Tage einen Arzt, der, wie ich dachte, Antibiotika verschrieb, und nicht nur zum Trinken, sondern Ceftriaxon mit einer 5-Milligramm-Spritze stechte. Diagnose-obstruktive Bronchitis vor dem Hintergrund von Allergien. Ich bin in Panik, schockiert und rufe Laura, die uns beobachtet, an, bevor sie erstach, dass sie einen allgemeinen Bluttest mit einem Finger ablegen sollte. Ja, wir sind auch vorübergehend von unserer unfertigen Wohnung ausgezogen.

Hallo, während meines Schlafes und meiner frischen Erinnerungen werde ich über unser schreckliches Abenteuer berichten

Beginnen wir mit traurigen Statistiken: Etwa 50% unserer gesamten Bevölkerung kennen Angina nicht theoretisch, sondern aus eigener Erfahrung, d. H. Angina persönlich krank Ich sehe Einwände voraus - sie sagen, die Statistiken seien nicht traurig, sondern zu optimistisch und hinterlistig, weil der rote Rachen früher oder später alle weh tut. Als Antwort auf die Einwände stelle ich fest: 99% der Bevölkerung haben keine Ahnung, was Halsschmerzen sind, also werden wir nicht streiten, aber wir werden es verstehen. Also die Theorie. Immunität - die Fähigkeit des Körpers, "Außenseiter" zu erkennen und sie zu bekämpfen. "Fremde" - krebsartig.

SOS-Mädchen, aus dem Tempo von Sonntag Polina. 40.3 und so weiter bis jetzt. 3 mal Krankenwagen genannt. Eine phonische Angina oder ein Lacunar kann nicht genau diagnostiziert werden, jetzt denken sie an infektiöse Mononukleose, sie haben Sumamed-Antibiotika eingesetzt, wir trinken den zweiten Tag und helfen beim Ficken nicht. Blut wird morgen gespendet. Sie weigerten sich, ins Krankenhaus eingeliefert zu werden, weil ich Angst vor dem Krankenhaus für Infektionskrankheiten hatte und die Tatsache, dass Kinder ab 3 Jahren ohne Mutter aufgenommen werden. Ich brülle schockiert, ich weiß nicht, wen ich hören soll. Ich weiß nicht, wie ich sein soll

Wenig Angst macht Eltern wie ein plötzlicher Ausschlag bei einem geliebten Nachwuchs. Tausende Gedanken und Gründe für das Unglück erscheinen sofort in meinem Kopf. Die Schwierigkeit besteht darin, dass es viele Gründe für das Auftreten des Ausschlags gibt. In einigen Fällen ist ein Ausschlag ein Muss, und in einigen Fällen kann es sein oder nicht. Es gibt normalerweise mehrere Gründe für einen Hautausschlag. In erster Linie handelt es sich dabei um Infektionskrankheiten (viraler und bakterieller Natur): Bei ihnen tritt so oft wie möglich ein Hautausschlag auf. Virusinfektionen, bei denen es gibt.

Ich beschloss, über den Gesundheitszustand des Teddys in Erinnerung an mich selbst und für die Erbauung anderer zu schreiben;)

In letzter Zeit ist das Auftreten einer solchen Krankheit als infektiöse Mononukleose aufgetreten. Bei Kindern ist diese Krankheit viel häufiger als bei Erwachsenen; Die Behandlung muss umgehend erfolgen, ansonsten sind schwerwiegende gesundheitliche Komplikationen möglich. Der Haupterreger ist das Epstein-Barr-Virus, und der Übertragungsweg ist Kontakt, in der Luft oder im Haushalt. Im Allgemeinen können Sie sich an öffentlichen Orten oder durch direkten Kontakt mit dem Patienten infizieren.

Ich hatte heute einen Therapeuten mit meiner zweiten Halsentzündung. Sie hat den Verdacht, Epstein-Barr-Virus (Herpes-Virus) und infektiöse Mononukleose zu haben. Das heißt, wir haben eine Diagnose mit Mitya. Das habe ich von Komarovsky darüber gelesen. Es wurde unheimlich. Das Epstein-Barr-Virus verursacht eine infektiöse Mononukleose. Das Hauptmerkmal des Virus ist seine "Liebe" für das Lymphgewebe: Lymphknoten, Mandeln, Leber, Milz. Alle diese Organe sind von Mononukleose betroffen. Bevorzugte „Opfer“ der Mononukleose sind Kinder über 3 Jahre und nicht sehr alte Erwachsene.

Kurz, wo sie verschwand, was sie unter dem Schnitt tat

Am zweiten Tag liege ich mit einer Temperatur von 40, und meine Tochter hat den Verdacht einer infektiösen Mononukleose. Morgen werden sie kommen, um Blut aus einer Vene zu entnehmen (((Ich habe einen goldenen Ehemann. Ich habe den ganzen Schlag genommen. Ich trinke Antibiotika und er macht die GV für mich komplett ((Ich glaube nicht, dass dies für alle so scharf und schmerzhaft sein würde).

Dies ist ein Flutposten, reden Sie einfach und waschen Sie die Knochen von Ärzten. Unsere ewigen Krankheiten sind Rhinitis, Sinusitis und Tracheitis. Mädchen, wir sind seit 2 Jahren krank mit seltenen Pausen für 2-3 Wochen. Wenn wir geheilt werden, sind wir krank, wenn wir nicht geheilt sind, sind wir krank. Gleich.

Es begann mit der Tochter mit Rotz, die grün wurde, dann trat eine Konjunktivitis auf und dann weiße Punkte auf den Mandeln. Das Temperaturmaximum von 39,6 am zweiten Tag ging für 4 Stunden verloren. Wir gingen zu einem bezahlten Kinderarzt, spendeten Blut, eine bakterielle Infektion durch Blut. Auf der Mandel-Lacunar-Tonsillitis. Diagnose adenovirale Infektion. Eine Antibiotika-Summe für 5 Tage. (in unserem Fall mindestens 5 Tage). Die Penicillin- und Cephalosporinserien der Tochter sind allergisch. Antipyretischer Ibuklin. Salz spülen mit Idom, Stomatidin, Kräuterabkochung. Heute ist der zweite Tag der Einnahme von Antibiotika. Die Temperatur von Ibuklin sank um.

Gott sei Dank, die Diagnose ist gestellt. Die Behandlung ist verordnet, es bleibt das Ergebnis abzuwarten. Trotzdem handelt es sich um infektiöse Mononukleose plus Angina pectoris. Hier wurde nur die Kehle besprengt, so dass alle Befehle gesetzt wurden. Antibiotika, Viferon-Kerzen, Suprastin, Linex, nach 7 Tagen für wiederholte Tests. Natürlich ist der Zustand immer noch schwer, die Temperatur steigt, aber zumindest wissen wir, was es ist und wie man damit umgehen soll!

Mädchen, diese unbekannte Krankheit ist für mich mit meinem Sohn passiert. Wir sind 2 Jahre und 3 Monate. Das Bild war wie folgt: plötzlicher Anstieg der unkontrollierbaren Körpertemperatur auf 39,8, starke Atmung, verstopfte Nase (später volles Ödem der Nasenschleimhaut, Verstopfung eines Nasenlochs im Allgemeinen), Husten (Prebronchitis) und Hals. rot mit grauer Blüte. Ein Krankenwagen ging in das Kinderkrankenhaus, wo bei der ersten Untersuchung Halsschmerzen diagnostiziert und in die Infektionsstation gebracht wurden. Dort bestanden die Tests bestanden, infektiöse Mononukleose. Symptomatische Behandlung sowie Antibiotika gegen Begleiterkrankungen, Ceftriaxon und Amoxicipillin, drei Tage Hormon.

Im Allgemeinen war die Situation mit meiner Tochter zuerst eine Woche Rotz, dann Adenoiditis mit grünem Rotz, wir hatten gestern einen Waschgang. Und letzte Nacht klagte meine Tochter über Halsschmerzen, die Temperatur lag bei 37,2 bis 37,4. Heute, von Morgen 37.2 an Tag 38.6, verschwand Nurofen auf 37.2, nach 7 Stunden stieg ich wieder auf 38.6, und ich bemerkte weiße Punkte auf den Mandeln tief, um zu sehen, dass es notwendig ist, hart zu versuchen. Es gibt wieder Rotz, aber schon durchsichtig, leicht hustend, leicht rötlicher Hals. Hier denke ich, dass es doch so ist. Wird kommen

Ich habe immer gedacht, dass antibakterielle Medikamente besser und weniger schädlich sind als Antibiotika. Im Zusammenhang mit der Frage von Albucid stellte sich etwas anderes heraus. Hier ist ein interessanter Artikel dazu. "Mythen" über Antibiotika und andere antimikrobielle Mittel.

Alles begann vor drei Wochen, mein Kind und ich wurden mit einer Lungenentzündung im Krankenhaus eingeliefert, und in der nächsten Woche stellte sich heraus, dass wir mit einem Säugling mit infektiöser Mononukleose eine Woche zusammen gewesen waren. Am Dienstag der zweiten Woche wurde mir klar, dass meine Kehle brach (ich tat alles, was ich konnte), und am Freitag wurden wir entlassen, Nazar ist gesund und ich bin schon zu Hause mit einem brennenden Hals. Als ich das Thema Mononukleose studierte, wurde mir klar, dass Pinicillin nicht behandelt werden kann. Am Samstag wählte Rulid. am abend schon betrunken. Nach zwei Tagen Spülen war das Antibiotikum am Dienstag - ich war völlig gesund. Aber Mittwoch habe ich schon.

Die meisten Kinderkrankheiten sind Virusinfektionen. Meistens handelt es sich um eine laufende Nase, und Husten ist häufig das Ergebnis von Rotz, der den Rachen hinunterfließt. Bakterielle Infektionen sind meistens eine Komplikation nach einer viralen. Sie tranken nicht, das Haus war heiß und trocken, der Auswurf verdickte sich und wurde zu einem Nährboden für die Bakterien und es begann. Bakterien können sich am 4. Tag irgendwo einfinden, also anhaltendes Fieber oder eine Verschlechterung nach Besserung, es ist ein Grund, einen Bluttest zu bestehen. Das Vorhandensein einer bakteriellen Infektion ist sofort ersichtlich. Es gibt zum Beispiel eine adenovirale Infektion, die länger anhält.

Kurze Vorgeschichte. Bild 10.10. SARS, alles wie immer Rotz, Temperatur. Ganz Komarovsky otpaivala, ausgestrahlt, nicht kutala. Am Abend des 11. Februar war die Temperatur wieder normal. Mehr als einen Tag später, am 12., stieg die Temperatur wieder an. Ich rief einen Krankenwagen an, der Arzt vermutete eine Lungenentzündung, und die Atmung war auf der rechten Seite entspannt. Ich fing an, Supraks zu trinken. Am nächsten Tag kam unser Möchtegern-Kinderarzt, sie hörte nichts, hörte auf, zu uns zu gehen, obwohl die Temperatur jeden Abend anstieg und nach 3 Tagen Antibiotika keine Wirkung zeigte. Sie brachte ihren Sohn selbst in eine Privatklinik, spendete Blut und untersuchte den Kinderarzt. Diagnose: rechtsseitig.

Mononukleose und Antibiotika.

Wir bekamen eine infektiöse Mononukleose. Ein Antibiotikum (Amoxicillin) und eine Reihe von Medikamenten wurden verschrieben. In Gegenanzeigen eindeutig "infektiöse Mononukleose" geschrieben. Das Gegenteil ist also unmöglich? Heute war ein Tag frei, und ich musste zum diensthabenden Arzt gehen. Sie sagte, das Problem sei umstritten und habe das Antibiotikum abgebrochen. Wie zu sein Was zu tun ist? Zu trinken oder nicht? Ich bin verwirrt (((wir haben zwei Tage lang getrunken, heute habe ich es nicht gegeben. Wer war krank? Sagen Sie mir. Wie auch immer, was für eine Art Mononukleose ist das?) Informationen variieren im Internet.

Er wird nicht mit Antibiotika behandelt. Wir injizierten Ceftriaxon wegen des Halses vor dem Hintergrund der Mononukleose. Es war sehr schwer für sie, krank zu werden. Sie tranken etwas Aufregendes, vor allem von VEB, vergaßen den Namen.

Mein Sohn hat Halsschmerzen, Eiter.

Wenn es sich um ein Pennicillin-Antibiotikum handelt, ist es definitiv nicht unbedingt möglich (zumindest wurde uns gesagt, wir haben einen wunderbaren Arzt). Der Ultraschall der Bauchhöhle ist mit einer vergrößerten Milz behaftet. Für mich ist diese Mononukleose so schrecklich, dass der Sohn zum ersten Mal so krank war. Gute Besserung, damit Sie reibungsloser weitergegeben werden

er hat uns auf die Füße gestellt.

Sie behandeln antivirale Medikamente. Sie verschrieben Graprinosin-Tabletten zum Trinken, tranken drei Wochen lang, meckerten die öffentlichen Plätze für die nächsten drei Monate, weil die Immunität sehr schwach war Bronchitis, sagte es als Komplikation der Mononukleose. Bolel Sohn in 2,9 g, wie ttt. alles ist in Ordnung.

Und wir haben über die Diät noch nicht einmal etwas gesagt. Natürlich isst der Sohn weder als Erwachsener noch so, ich gebe nicht gebraten, geräuchert, würzig, fettig. Aber vielleicht etwas anderes nicht? Zum Beispiel liebt der Eiersohn gekochte Eier, ein Omelett. Bitte sag mir, woran du dich erinnerst.

In Ordnung, nicht gebraten, würzig, geräuchert.

Sag mir, hast du dich schon erholt? Wie wurdest du behandelt?

Natürlich wurde die Mononukleose nur eine Woche behandelt (das antivirale Aciclovir, Halsschmerzen Miramistin). Antibiotikum wird nicht getrunken, abgesagt. Es ist in der Regel vorgeschrieben, nur wenn Mononukleose selbst nicht behandelt wird. Dann spendeten sie Blut für den Erreger der Mononukleose, das Epshein-Barr-Virus und das Cytomegalovirus. Beides gefunden Hier ist neulich wieder über sie gegangen. Es ist notwendig, dass sie einschlafen. Leider sind sie wie alle Herpes im Blut für das Leben (((Hauptsache ist zu schlafen und nicht aktiv zu sein. Als Folge davon wurde der Sohn oft krank. In den letzten fünf Monaten waren alle Infektionen um uns herum ((sagte der Arzt.) diese Mononukleose Immunität und es wird das erste Mal sein.

Mononukleose und Antibiotika

Die Pathogenese der Erkrankung geht einher mit der Einführung des Virus in B-Lymphozyten mit nachfolgender Proliferation, Hyperplasie von lymphoidem und retikulärem Gewebe.

Die klinischen Manifestationen der Erkrankung sind: Fieber, Intoxikation, Halsschmerzen, vergrößerte Lymphknoten der überwiegend zervikalen Gruppe, Hepato- und Splenomegalie.
Seltene, aber schwere Komplikationen der infektiösen Mononukleose sind Milzruptur und neurologische Symptome.

Die infektiöse Mononukleose wird auf der Grundlage klinischer Symptome, Änderungen in der klinischen Blutanalyse und dem Nachweis spezifischer Antikörper im Blut diagnostiziert.

Symptomatische Behandlung der Krankheit.

  • Epidemiologie Die Quelle des Virus sind Patienten mit klinisch exprimierten oder gelöschten Formen der Krankheit sowie gesunde Virusträger. Von Patienten mit dem Virus wird in der Inkubationszeit der gesamte Zeitraum der klinischen Manifestationen und von der 4. bis 24. Woche in der Erholungsphase freigesetzt.
    Der Mechanismus der Übertragung einer Aerosolinfektion. Der Übertragungsweg ist in der Luft. Umgesetzt durch direkten Kontakt (mit einem Kuss, durch Hände, Spielzeug und Haushaltsgegenstände). Mögliche sexuelle und transplazentare Übertragungswege.

Die natürliche Anfälligkeit für infektiöse Mononukleoseviren ist hoch.
Die Krankheit ist überall verbreitet.
In den meisten Fällen handelt es sich um Kinder, Jugendliche und Jugendliche zwischen 14 und 29 Jahren. Häufiger sind Männer krank. Bei einer Infektion in der frühen Kindheit tritt die Primärinfektion in Form einer Atemwegserkrankung auf, in einem höheren Alter - asymptomatisch. Nach 30-35 Jahren haben die meisten Menschen im Blut Antikörper gegen das Virus der infektiösen Mononukleose nachgewiesen, so dass klinisch ausgeprägte Formen bei Erwachsenen selten sind.
Die Häufigkeit von vereinzelten Ereignissen während des ganzen Jahres mit zwei mäßig ausgeprägten Anstiegen im Frühjahr und Herbst.

  • Einstufung Es gibt keine allgemein anerkannte Einstufung. In der Schwere unterscheiden sich infektiöse Mononukleosen:
    • Milder Schweregrad
    • Mäßiger Schweregrad
    • Starker Strom.
  • ICD-Code 10 B27 - Infektiöse Mononukleose.

Ätiologie und Pathogenese

  • Ätiologie Der Erreger der Krankheit ist ein DNA-genomisches B-lymphotropes humanes Virus (Epstein-Barr-Virus), das zur Familie Herpesviridae, der Unterfamilie Gammaherpesviridae, der Gattung Lymphocryptovirus gehört.
    Das Virus ist in der Umgebung instabil. Er stirbt schnell nach dem Trocknen und bei hoher Temperatur, wenn er mit allen Desinfektionsmitteln behandelt wird.
  • Pathogenese

    Die Durchdringung des Virus in die oberen Atemwege führt zum Verlust des Epithels und des lymphatischen Gewebes des Oropharynx und des Nasopharynx. Bei der anschließenden Virämie wird der Erreger in B-Lymphozyten eingebracht, bewirkt deren Vermehrung und verbreitet sich im ganzen Körper. Die Ausbreitung des Virus verursacht eine Hyperplasie des lymphoiden und retikulären Gewebes, was zu Schwellungen der Nasenmuschel und der Schleimhaut des Oropharynx, vergrößerter Tonsillen, Polyadenopathie, vergrößerter Leber und Milz führt.

    Das Virus vermehrt sich hauptsächlich in B-Lymphozyten aus dem peripheren Blut, die Immunglobuline verschiedener Klassen, hauptsächlich IgM, aktiv vermehren und ausscheiden. Die Proliferation infizierter B-Lymphozyten ist auf T-Lymphozyten beschränkt, deren Anzahl wie B-Lymphozyten in der akuten Infektionsphase signifikant ansteigt, wodurch atypische mononukleäre Zellen im peripheren Blut (riesige Zellen mit kreisförmiger Form mit großem Kern und stark basophischem Protoplasma) auftreten.

    Bei Personen mit einem normalen Immunsystem wird virales Antigen auf der Oberfläche von B-Lymphozyten von T-Killern erkannt und zerstört; die Aktivität von T-Suppressoren steigt, was die Proliferation und Differenzierung von B-Lymphozyten hemmt; Es werden spezifische zytotoxische Zellen gebildet, die infizierte Lymphozyten erkennen und zerstören. Infolgedessen findet eine klinische Erholung statt, das Virus selbst bleibt jedoch lebenslang in Lymphozyten.

    Klinik und Komplikationen

    • Die Hauptsymptome einer infektiösen Mononukleose
      • Meistens subakuter Ausbruch der Krankheit.
      • Erhöhte Körpertemperatur
      • Schwellungen und Schwellungen der oberen Gesichtshälfte. Jahrhundert.
      • Die vergrößerten Lymphknoten der zervikalen Gruppe sind beim Drehen des Kopfes deutlich konturiert, in einigen Fällen verändern die vergrößerten Lymphknoten die Konfiguration des Halses - den "Rinderhals".
      • Verstopfte Nase, nasale Stimme.
      • Akute Tonsillitis (katarrhalisch, follikulär oder lacunar).
      • Hepatomegalie, Splenomegalie ab der 2. Krankheitswoche.
      • Änderungen in der klinischen Analyse von Blut: Lymphmonozytose um mehr als 60%, Auftreten atypischer mononukleärer Zellen (mehr als 15%).

    Während des Krankheitsverlaufs werden Inkubationszeit, Anfangszeit, Spitzenzeit und Erholungsphase unterschieden.

    • Inkubationszeit. Die Dauer der Periode beträgt durchschnittlich 33-49 Tage.
    • Anfangszeit

    Ein akuter Beginn der Erkrankung ist bei Fieber bis zu 38-39 ° C, Kopfschmerzen, Übelkeit und Körperschmerzen möglich.
    Bei einigen Patienten setzt die Krankheit allmählich ein: Unwohlsein, Schwäche, verstopfte Nase, Ödem der Augenlider, Pastoznost der oberen Gesichtshälfte, minderwertiges Fieber.
    In seltenen Fällen beginnt die Krankheit mit dem gleichzeitigen Auftreten aller drei Hauptsymptome der infektiösen Mononukleose: Fieber, akute Tonsillitis, Lymphadenopathie.
    Die Dauer des Anfangszeitraums beträgt 4-5 Tage.

    Es endet am Ende der 1. Woche. Die Gesundheit des Patienten verschlechtert sich. Manifestationen: Fieber, Halsschmerzen, Lymphadenopathie, Hepatosplenomegalie. Eines der Hauptsymptome der Spitzenperiode ist Angina pectoris, bei deren Entwicklung Halsschmerzen auftreten. Begleitet von Halsschmerzen, Vergiftungssymptomen (Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Übelkeit, Körperschmerzen), steigt die Körpertemperatur stark an (manchmal über 39 ° C).

    Die Körpertemperatur kehrt wieder zur Normalität zurück, die Mandeln überlagern sich, Anzeichen für eine Nasen-Rachen-Mandelschädigung, eine Abnahme der Größe und Lymphknoten werden beim Abtasten schmerzlos, die Milzgröße normalisiert sich und das Wohlbefinden des Patienten verbessert sich.
    Die Dauer des Zeitraums variiert bei verschiedenen Patienten und beträgt durchschnittlich 3-4 Wochen.

  • Verlauf des Verlaufs der infektiösen Mononukleose bei Erwachsenen Die Krankheit beginnt allmählich mit prodromalen Ereignissen, das Fieber bleibt länger als 2 Wochen bestehen. Lymphadenopathie und Tonsillenhyperplasie sind weniger ausgeprägt als bei Kindern, aber häufiger ist die Leber an der Entwicklung des Ikterus-Syndroms beteiligt.
    Dominierte von atypischen Formen, vor allem bei Patienten, die älter als 35 Jahre: die Formen, die ohne die Entwicklung von Halsschmerzen auftreten, Lymphadenopathie, ohne das Auftreten von atypischen mononukleären Zellen im peripheren Blut. Die Diagnose wird in diesen Fällen nur unter Berücksichtigung der Ergebnisse serologischer Studien durchgeführt.
  • Komplikationen
    • Bruch der Milz. Eine seltene Komplikation tritt in 0,1-0,5% der Fälle auf. In der Regel führt ein rechtzeitiger chirurgischer Eingriff zu einem tödlichen Ergebnis.
    • Hämolytische Anämie, Immunthrombozytopenie infolge von Hypersplenismus.
    • Neurologische Komplikationen: Meningitis, Enzephalitis, akute Psychose, akutes zerebelläre Syndrom, Hirnnervenparese, radikulo- und Polyneuritis (Guillain-Barre-Syndrom).
    • Herzrhythmusstörungen (Blockade, Arrhythmie), Perikarditis.
    • Lungenentzündung
    • Hepatische Enzephalopathie, massive Nekrose der Leberzellen.
    • Akutes Nierenversagen.
    • Asphyxie

Diagnose

  • Wann kann eine infektiöse Mononukleose vermutet werden?
    • Subakuter Ausbruch der Krankheit mit Fieber.
    • Ein starker Anstieg der Lymphknoten der zervikalen Gruppe, in einigen Fällen führt dies zu einer Veränderung der Konfiguration des Halses - des "Bullenhalses".
    • Schwellungen, Schwellungen der oberen Gesichtshälfte, Augenlider.
    • Verstopfte Nase, "nasale" Stimme.
    • Akute Tonsillitis
    • Der Unterschied zwischen der Anstiegsrate der Lymphknoten und dem Grad der Änderung in der Oropharynx: Der deutliche Anstieg der Quellung und Tonsillen Lymphknotengröße kann leicht erhöht werden; und umgekehrt können bei einer katarrhalischen Tonsillitis die zervikalen Lymphknoten ein kontinuierliches Konglomerat bilden.
    • Hepato- und Splenomegalie ab der 2. Krankheitswoche. Gelbsucht ist möglich.
  • Geschichte nimmt

    Beim Sammeln der Anamnese klären sie den Schweregrad der Krankheitsentwicklung, die zyklische Natur des Verlaufs, eine bestimmte Reihenfolge der Symptome und die Dauer ihrer Erhaltung. Charakterisiert durch den allmählichen Beginn der Erkrankung mit der Bildung des vollständigen Krankheitsbildes der Erkrankung in der 2. Krankheitswoche.
    Unter milden ausgeprägten toxischen Symptomen, Schwellung Augenlid und Gesicht, gehinderte Nasenatmung und zervikale Lymphknoten zunehmender Knoten ein Schmerz in der Kehle beim Schlucken, Tonsillitis entwickelt, die durch einen Anstieg der Körpertemperatur auf 38 ° C begleitet wird, oder mehr. Die Gesamtdauer der Erkrankung kann 1, 5 Monate betragen. Fieber und Symptome einer akuten Tonsillitis bleiben länger als 2 Wochen bestehen.

    Bei der Erfassung der epidemiologischen Vorgeschichte werden mögliche Kontakte mit Patienten mit infektiöser Mononukleose festgestellt. Geben Sie Kohabitation (Herberge, Hotel, Ferienwohnung, Kasernen) und enge Kontakte (Verwendung eines gemeinsamen Bett, küsst) bei Patienten mit Angina pectoris oder akuten Atemwegsinfektionen in den letzten 2 Monaten.

  • Körperliche Untersuchung

    Haut und Schleimhäute. In der 1. und 2. Woche der Erkrankung werden Ödeme der Augenlider, Pastosität der oberen Gesichtshälfte, Stimmungsänderungen ("nasal") festgestellt. Am 8.-11. Tag der Krankheit ist ein ephemerer Ausschlag möglich, in schweren Fällen ein Ausschlag hämorrhagischer Natur.
    Mit der Entwicklung der Hepatitis zeigte sich Gelbfärbung der Haut und der Schleimhäute.
    Die Rückwand des Rachens scharf hyperamisch, leicht Schwellung, körnig, mit hyperplastischen Follikel, mit zähem Schleim auf der Schleimhaut des weichen Gaumens bedeckt - hämorrhagische Elemente.

    Periphere Lymphknoten. Die Lymphknoten sind symmetrisch. Auf der Höhe der Lymphknoten die maximale Größe erreicht, leicht schmerzhaft Palpation plotnovata im Griff, nicht miteinander verschmolzen und mit der umgebenden Faser, Hautfärbung über sie wird nicht verändert. Die Größe der Lymphknoten reicht von einer Erbse über eine Walnuss oder ein Hühnerei.
    Um infektiöse Mononukleose durch einen Grad der Nichtübereinstimmung zwischen den Knoten, gekennzeichnet und die Schwere der Veränderungen in der Oropharynx erhöhen: Tonsillen können erheblich vergrößert werden, geschwollene, beschichtete feste dichte Beschichtung, fallen nicht an ihren Grenzen, und die Abmessungen limfoulov damit leicht überschreiten normal; und umgekehrt, mit dem katarrhalischen Charakter der Tonsillitis, sind die Halslymphknoten groß und bilden manchmal ein kontinuierliches Konglomerat. In der Regel sind zervikale Lymphknoten beim Drehen des Kopfes deutlich konturiert und deutlich sichtbar.
    Das Unterhautgewebe um die Lymphknoten ist geschwollen, was zusammen mit den vergrößerten Lymphknoten im Hals zu einer Veränderung der Halskonfiguration führen kann - dem „bullischen“ Hals.

    Atmungsorgane Die Nasenatmung ist schwierig, da die Nasen-Rachen-Tonsillen seit den ersten Tagen der Erkrankung signifikant erhöht sind.

    Kreislauforgane. Spezifische Änderungen werden nicht beobachtet.

    Verdauungsorgane Hepatomegalie. Bei der Palpation ist der Leberrand dicht elastisch und leicht schmerzhaft.

    Harnorgane Änderungen werden in der Regel nicht beobachtet.

    Nervensystem. Anzeichen einer Neurotoxikose, selbst bei hohem Fieber, werden in der Regel nicht beobachtet. Aber die möglichen Symptome von Mononeuritis, Ischias, Meningitis, Enzephalitis.

  • Labordiagnostik
    • Klinische Analyse von Blut. Moderate Leukozytose, Neutropenie relative Verschiebung Leukozyten links, eine signifikante Zunahme in der Anzahl der Lymphozyten und Monozyten (insgesamt 60%).