KANNST DU ECO?

Virus

Wir investieren viel Ressourcen in unser Projekt. Vielen Dank, dass Sie das zu schätzen gewusst haben. Vielen Dank für Ihre Aktivität bei der Überprüfung und Verteilung des Materials. Abonnieren Sie unseren Newsletter:

Frage:
Ich würde gerne wissen, ob möglich ist IVF (In-vitro-Fertilisation) zu verwenden, in Übereinstimmung mit dem Koran und der Sunna der Unfruchtbarkeit mit dem Ziel, Kinder zu haben?

Antwort:
Gott sei Dank

Erstens: Ohne Zweifel sind Kinder der Segen und Schmuck dieser Welt, und die Fortpflanzung ist eines der größten Ziele der Ehe. Das rechtschaffene Kind ist der Reichtum der Eltern in diesem Leben und im Leben des Nächsten, und seine guten Taten werden in seinen Eltern festgehalten. Ehepartner können Probleme haben, wie zum Beispiel die Abwesenheit von Kindern oder die Verzögerung ihres Erscheinens. In diesem Fall sollten sie geduldig sein und auf Belohnung hoffen, in Duas eifrig sein und um Vergebung bitten. Sie sollten verstehen, dass Weisheit in Allah vorherbestimmt ist. Wenn eine Person weiß, auf welche Weise Kinder vom Islam zugelassen werden, liegt kein Fehler in ihrer Verwendung vor. Aber der Muslim sollte mit Hexerei und Aberglauben, assoziierten falscher Techniken passen und es sollte von Ärzten vorsichtig sein, die nicht nur die Furcht vor Allah haben und versuchen, von denen zu profitieren, die Kinder haben wollen, so dass einige von ihnen einen Ersatz für Eier oder Spermien. Aus diesem Grund haben einige Wissenschaftler solche Konzeptionsmethoden verboten oder strenge Bedingungen für sie aufgestellt.

Zweitens: Eine der Möglichkeiten, die Ehegatten bei der Empfängnis eines Kindes unterstützt, ist IVF (In-vitro- oder künstliche Befruchtung). Bei dieser Methode wird der Eisprung stimuliert, so dass die Eierstöcke einer Frau mehrere Eier produzieren, und nicht eines, wie es normalerweise der Fall ist. Dies geschieht durch Injektion von Decapeptil, um die Eierstöcke für die nächste Stufe vorzubereiten, nämlich Hormonspritzen, um die "Superovulation" zu stimulieren. Nachdem sichergestellt wurde, dass die Eier gereift sind, erhält die Frau eine Injektion von Gonadotropin, um die Reifung der Eier und ihre Entnahme abzuschließen. In der Regel wird diese Injektion 36 Stunden vor der Entnahme der Eier verabreicht.

Am Tag der Entnahme von Eiern, nimmt der Mann Sperma, werden die Spermien aus Samenflüssigkeit getrennt und Sperma 100.000 auf jedes Ei in speziellen Inkubatoren fügte hinzu, dass die Befruchtung stattgefunden hat. Nach 2-3 Tagen bilden die befruchteten Eier Embryonen, danach werden die Embryonen nach ihrer Qualität in Kategorien eingeteilt. Die besten Embryonen werden in die Gebärmutter transplantiert und nach einiger Zeit wird ein Schwangerschaftstest durchgeführt. Laut Ärzten beträgt die Wirksamkeit der IVF 30-40%.

ZUSAMMENFASSUNG al. Osama Salih Spezialist, Gynäkologie, Geburtshilfe, Unfruchtbarkeit und laparoskopische Medizin aus Großbritannien und der Verwaltung von Zweig IVF im Krankenhaus „Dar Al-Schiff“. Siehe die Zeitschrift Al-Vatan Clinics.

Drittens: Im Hinblick auf die Bestimmungen der Scharia IVF, die nach Ansicht von Scheich Abdullah ibn Jibreen (möge Allah ihn bewahren) und dem Ständigen Ausschuss von Wissenschaftlern, sollte es um Pflege verboten. Nach einer anderen Stellungnahme kann es unter bestimmten Bedingungen erlaubt sein, nämlich:

1. Dringende Notwendigkeit. Das Fehlen einer Schwangerschaft für ein oder zwei Jahre ist kein Grund für die Anwendung von IVF und anderen ähnlichen Methoden. Ehepartner müssen Geduld zeigen, denn vielleicht wird Allah ihnen in kurzer Zeit Erleichterung verschaffen und sie müssen nicht auf das Verbotene zurückgreifen.

2. Eine Frau sollte ihre Aura nicht vor männlichen Ärzten öffnen, wenn es Ärztinnen gibt.

3. Mein Mann darf nicht masturbieren, um Sperma zu bekommen. Er kann eine Affinität zu seiner Frau ohne Durchdringung haben.

4. Die weiblichen Eizellen und das männliche Sperma sollten nicht zur weiteren Verwendung eingefroren werden. Sie sollten sofort in die Gebärmutter transplantiert werden. Dies sollte unverzüglich geschehen, um zu verhindern, dass sie sich mit anderen vermischen und von Fremden verwenden.

5. Das Sperma sollte dem Mann gehören, die Eizelle der Frau und der Transfer des Embryos sollte nur im Mutterleib der Frau erfolgen. Alles andere ist strengstens verboten.

6. Die Ehepartner müssen den behandelnden Ärzten voll vertrauen.

Scheich Muhammad bin Uthaymeen (Ja verleihen ihm seine Gnade wa) wurde über hukm Ei flach in ein Rohr seine Befruchtung gefragt und Transfer in die Gebärmutter für die weitere Entwicklung. Er antwortete:

„1. Wenn es keine Notwendigkeit für dieses Verfahren ist, glauben wir nicht, dass es erlaubt ist, weil es auf die Extraktion des Eies verbunden ist, und es bringt eine übermäßige Öffnung des'Aurah. Es ist auch mit einer Operation verbunden, die in der Zukunft negative Folgen haben kann, wie z. B. eine Schädigung der Eileiter oder eine Infektion.

Wenn Sie alles verlassen wie geplant Barmherzigste die, die Gnade hat, und die meist weiseen Richter, wird es näher an Allah zurückzuführen, besser und nützlicher als die Verwendung von Methoden, die von Menschen erdacht, die zunächst gut zu sein scheinen, aber am Ende Enden führen zum Scheitern.

2. Wenn dieses Verfahren wirklich erforderlich ist, glauben wir nicht, dass bei der Implementierung ein Fehler unter den folgenden drei Bedingungen vorliegt:

- Die Düngung sollte mit Sperma des Mannes erfolgen. Es ist inakzeptabel, das Sperma einer anderen Person außer dem Ehemann zu verwenden, weil Allah sagt:

والله جعل لكم من أنفسكم أزواجا وجعل لكم من أزواجكم بنين وحفدة ورزقكم من الطيبات أفبالباطل يؤمنون وبنعمة الله هم يكفرون

„Allah hat dir den Ehepartner von dir gemacht, dir Kinder und Enkelkinder verliehen und dich mit Vorteilen ausgestattet. Glauben sie an Lügen und glauben nicht an die Barmherzigkeit Allahs? “
Siehe Sura “Bienen” 16:72

- Samen muss zulässig erhalten werden, beispielsweise durch die Nähe mit Ehepartner und Ejakulation zwischen ihren Schenkeln oder ihrer Hand für die Befruchtung der Eizelle durch Spermien.

- Das befruchtete Ei muss in die Gebärmutter der Frau transplantiert werden. Unter keinen Umständen ist es erlaubt, die Gebärmutter einer anderen Frau zu verwenden, da es als das Eindringen des Spermas des Mannes in den Schoß einer Frau angesehen wird, die ihm nicht gestattet ist. Allah sagt:

نساؤكم حرث لكم فأتوا حرثكم أنى شئتم وقدموا لأنفسكم واتقوا الله واعلموا أنكم ملاقوه وبشر المؤمنين

„Deine Frauen sind Ackerland für dich. Kommen Sie zu Ihrem Ackerland, wann immer Sie möchten. Bereite dich auf gute Taten vor, fürchte Allah und wisse, dass du ihn treffen wirst Bitte die Gläubigen! "
Siehe Sure „Die Kuh“ 2: 223

Das Wort "Ackerland" bezieht sich ausschließlich auf die Frau und bedeutet, dass es sich nicht auf eine andere Frau außer der Frau bezieht. "
Siehe "Majma Fatawa" al-Sheikh al-Useymin, 17 / 27.28.

Er (möge Allah ihm Seine Gnade gewähren) sagte auch:
„Die künstliche Befruchtung besteht darin, das Sperma des Ehemanns mit einer Spritze in den Bauch der Frau zu legen. Dies ist eine sehr ernste Frage. Wer kann garantieren, dass männliche Spermien nicht in den Leib einer anderen Frau gelegt werden? Daher sind wir der Meinung, dass alle Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden sollten und wir sollten Fatwas in dieser Frage nicht ertragen, außer in einigen Fällen, in denen wir einen Ehemann, eine Frau und einen Arzt kennen. Es gibt Befürchtungen, dass Freizügigkeit in dieser Angelegenheit zu schlechten Folgen führen kann.

Sie können in diesem Fall nicht frivol sein, denn wenn eine Substitution stattfindet, führt dies zu Verwirrung der Stammbäume und völliger Verwirrung, die von der Scharia verboten wird. Daher sagte der Prophet (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm):
"Sie können mit einer schwangeren Frau nicht in Intimität treten, bis sie geboren hat." Ich werde keine Fatwas zu diesem Thema ausgeben, außer in einigen Fällen, wenn ich den Ehemann, die Frau und den Arzt kenne. “
Siehe "Majma Fatawa" al-Sheikh Ibn Useymin, 17/9.

Der Fiqh-Rat der Organisation der Islamischen Konferenz hat zu diesem Thema folgenden Beschluss erlassen:
"Es ist kein Schaden, wenn nötig, auf dieses Verfahren zurückzugreifen, aber seien Sie sicher, alle Vorsichtsmaßnahmen zu treffen."
Siehe Majjalat al-Majma, 1. 3. 423.

Wir bitten Allah, Ehepartner mit rechtschaffenen Nachkommen zu segnen, ohne solche Methoden anwenden zu müssen und ihnen Geduld zu geben, um diese Tortur zu überwinden.

Kann man im Islam Öko machen?

Rechtliche Unterstützung
Ersatzmutterschaft

tel. 8 (347) 298-52-12

8-963-135-88-88

Öko und Islam

In Übereinstimmung mit dem islamischen theologischen und rechtlichen Schlussfolgerungen der Kinderlosigkeit oder Unfruchtbarkeit (sowie die Geburt eines Kindes und seiner anschließenden Ausbildung) ist ein Test von Gott. Akzeptieren Sie diese Studie mit Sanftmut und Demut, im Vertrauen auf die Barmherzigkeit und Gnade des Höchsten, verantwortlich, das menschliche Verständnis hinausgeht, - die Menge gottesfürchtige Männer und fest im Glauben. Aber Kinderlosigkeit - ist ein Zeichen des Trostes, das kommt, weil Gnade Barmherzige Schöpfer zu denen verheißen, die seine Tortur ohne Entmutigung und Verzweiflung standhalten kann. Ein Beispiel dafür ist das Aufkommen von fruchtbaren Nachkommen in Abraham und den Eltern der Jungfrau Maria.

Allah wünscht jedoch Erleichterung für Sie und wünscht Ihnen keinen Ärger. Das grundlegende Prinzip der Scharia besteht darin, die diversifizierten Interessen einer Person sicherzustellen, ihre Bedürfnisse zu befriedigen und ihr Leben zu erleichtern. Auf dieser Grundlage soll das islamische Recht sicherstellen, dass eine Person die Wahrung grundlegender Grundwerte garantiert: Religion, Leben, Vernunft, Ehre, Würde und Fortbestand des Clans, Eigentum. Diese Richtlinien bestimmen den islamischen Ansatz zur Lösung des Problems der Unfruchtbarkeit.

Wenn als Ergebnis einer gründlichen medizinischen Untersuchung wird durch die Behandlung der Ursachen der Unfruchtbarkeit, die nach Ansicht der islamischen Gelehrten vermeidbar identifizieren notwendig ist, und erlaubt die Verwendung von verschiedenen Formen der Behandlung für diese Krankheit, nicht stören die unberührte, natürliche menschliche Natur. Der Prophet Muhammad sagte: „Heile die Sklaven von Allah, der Herr schuf Krankheiten und Medikamente von ihnen nur das Alter - eine unheilbare Krankheit..!“

Wenn die traditionellen Methoden der Behandlung der Unfruchtbarkeit sind nicht wirksam, und unter Berücksichtigung des Alters und der individuellen Merkmale der Ehegatten, sowie die Verfügbarkeit von maßgeblichen medizinischen Beweis für die Unmöglichkeit irgendwelche anderen Methoden möglich anzuwenden assistierten Reproduktionstechniken zu verwenden, einschließlich in-vitro-Fertilisation.

Die In-vitro-Fertilisation mit Beteiligung von Spendersamen ist nach Angaben von faqihs ebenfalls der Definition eines ungewöhnlichen, aber dennoch ehebrecherischen Verhaltens unterworfen: In beiden Fällen ist die Unversehrtheit der ehelichen Bindungen gestört (das Sperma eines Mannes, der nicht ihr gesetzlicher Ehepartner ist, wird in den Körper der Frau injiziert.) Es gibt Schwierigkeiten bei der Bestimmung des wahren Vaters und der Mutter des ungeborenen Kindes.

Die Verwendung von Techniken der assistierten Fortpflanzung bei der Behandlung von Unfruchtbarkeit wirft das Problem des Status eines menschlichen Embryos auf. Die aus Sicht der Ärzte am lebensfähigsten sind die menschlichen Embryonen, die als Folge der In-vitro-Fertilisation erhalten wurden, in die Gebärmutterhöhle einer Frau, der Rest der Embryonen soll zerstört werden.

Wie beurteilt man dieses Problem aus Sicht der Scharia? Kann die Zerstörung menschlicher Embryonen als Eingriff in das Leben eines zukünftigen Menschen betrachtet werden?

Die Position der muslimischen Theologen zu diesem Thema basiert auf dem Heiligen Qur'an, in dem der One God vor mehr als 1.400 Jahren, lange vor den modernen Fortschritten in der Medizin und Gentechnik, dem Menschen Wissen über das Geheimnis des Ursprungs des menschlichen Lebens gab.

Der Prophet des Einen Gottes, der Wissen von demjenigen erhielt, der ihn gesandt hatte, sagte: "Wahrlich, jeder von Ihnen wird vierzig Tage im Mutterleib Ihrer Mutter als Tropfen Sperma geformt, dann lebt er dort als Blutgerinnsel und für die gleiche Zeit - als ein Stück Fleisch, und dann sendet Allah einen Engel zu ihm, der die Seele in ihn hineinbläst. "

So sendet der Herr 120 Tage nach dem Moment der Empfängnis einen Engel herab, der dem sich bildenden Kind die Seele einhaucht, und der menschliche Embryo erlangt Seele und Leben. Von nun an erhält der Status eines menschlichen Embryos einen neuen qualitativen Zustand: Die neue menschliche Seele macht ihn zu einem vollständig geformten Lebewesen.

Alle islamischen Theologen sind sich einig (Ijma), dass nach Ablauf dieser Zeit die Zerstörung eines menschlichen Embryos streng verboten ist (haram) und ein Verbrechen ist.

Die Züchtung und Vernichtung von überschüssigen, für die Befruchtung nicht genutzten Embryonen bis zu diesem Zeitraum (wie bei der In-vitro-Befruchtung zu erwarten) ist gültig, unterliegt jedoch den folgenden Anforderungen:

- Zunächst ist es notwendig, so wenig Eier wie möglich zu befruchten, damit die Anzahl der Embryonen, die in die Gebärmutter einer Frau injiziert werden, nicht zu groß ist.

- Wenn es einen Überschuss an lebensfähigen Embryonen gibt, werden die Überschüsse ohne ärztliche Betreuung gelassen, wobei die natürliche Beendigung der Zellteilung und ohne weitere Verwendung berechnet wird.

- Die Verwendung von Embryonen als Spender zur Behandlung der Unfruchtbarkeit anderer Ehepaare ist verboten.

In Fällen von Mehrlingsschwangerschaften von Frauen, wenn nach medizinischen Indikationen ein oder mehrere Embryos (z. B. Träger gefährlicher Erbkrankheiten) loszuwerden sind, ist nach islamischen Theologen die Abtreibung im Notfall vor Ablauf der 120-tägigen Frist akzeptabel.

Zur gleichen Zeit gibt es einige Nuancen in den Meinungen der Theologen verschiedener Madhhabs.

Die Fakikhs der Hanafi- und Hanbali-Madhhabs glauben daher, dass eine Abtreibung vor Ablauf der Frist nur als letzter Ausweg zulässig ist. Nach den Faqihs des Malikit madhhab ist eine Abtreibung sogar in den ersten vierzig Tagen nach der Empfängnis unerwünscht. Fakikhs-shafiits erlauben eine Abtreibung in den ersten vierzig Tagen ab dem Zeitpunkt der Empfängnis, wenn die Ehepartner einvernehmlich zustimmen und die beabsichtigte Operation die Fähigkeit des Ehepartners, Kinder zu gebären, nicht beeinträchtigt. Vierzig Tage nach der Empfängnis ist die Abtreibung strengstens verboten.

In Bezug auf die Abtreibung nach Ablauf der 120-tägigen Frist ab dem Zeitpunkt der Empfängnis sind sich alle Theologen einig, dass dies verboten ist (haram) und als Mord qualifiziert wird. Nach der einstimmigen Meinung aller muslimischen Theologen ist eine Abtreibung in jeder Phase unerwünscht. Nach dem Sharia-Prinzip ist jedoch in Fällen extremer Notwendigkeit (zum Beispiel, wenn ein Leben die Mutter bedroht oder begründete Befürchtungen bestehen, dass das ungeborene Kind unheilbare oder unheilbare Krankheiten erben kann) die Notwendigkeit, das Verbot zuzulassen, ein Abbruch möglich.

Bei der In-vitro-Fertilisation können auch mehrere Embryos in die Gebärmutter transferiert werden, so dass bei einem erfolglosen Ergebnis die Operation zur Übertragung eines neuen Embryos nicht wiederholt wird.

Kann man im Islam Öko machen?

In welcher Beziehung steht die Scharia zu ähnlichen medizinischen Innovationen? Insemination

Der englische Anatom John Hunter führte 1899 erstmals eine künstliche Befruchtung durch. Die künstliche Befruchtung ist die einfachste Art der Befruchtung. Das bedeutet, dass das männliche Sperma von Unreinheiten gereinigt, konzentriert und direkt in die Gebärmutterhöhle injiziert wird. Dann geht alles ganz natürlich: Das Sperma wandert in die Eileiter, wo es auf ein reifes Ei trifft und es befruchtet. Diese Methode wird angewendet, wenn das Sperma die Eizelle nicht unabhängig erreichen kann.

Einspritzung

Bei schweren Formen der männlichen Unfruchtbarkeit wird die In-vitro-Fertilisation mit ICSI, einer intrazytoplasmatischen Spermainjektion, durchgeführt. Dieses Verfahren erlaubt die Injektion einer einzelnen ausgewählten Samenzelle in die Eizelle. Dieses Verfahren führt zu einer Befruchtung, selbst wenn der Mann nur ein einziges lebendes Sperma hat. In einigen Fällen muss es direkt aus den Hoden extrahiert werden.

Leihmutterschaft

Ersatzmutterschaft ist die Übertragung eines befruchteten Eies in die Gebärmutter mit anschließender Entwicklung der Schwangerschaft.

Diese Methode wird als IVF - In-vitro-Fertilisation bezeichnet.

Die künstliche Konzeption mit Hilfe der IVF kann bei fast allen Formen weiblicher Unfruchtbarkeit durchgeführt werden: bei einer Schädigung der Eileiter, bei hormonellen, immunologischen und anderen Störungen.

Ärzte machen die Samensammlung eines Mannes, woraufhin sie konzentriert wird. Dann werden die Keimzellen eines Mannes und einer Frau in einen Behälter mit einer Nährlösung gebracht, wo sie sich bei einer bestimmten Temperatur verbinden. Die resultierenden Embryonen werden auf Defekte überprüft und dann in die Gebärmutter einer außerirdischen Frau transferiert, wo sie sich wie in der natürlichen Schwangerschaft weiter entwickeln.

Scharia-Entscheidung

In dem Hadith des Gesandten Allahs (Frieden und Segen seien Sie auf ihn), der aus den Worten von Osama bin Shureik übermittelt wird, heißt es: „Nimm Medizin, Sklaven Allahs, denn der Allmächtige hat keine solche Krankheit geschickt, für die es keine Heilung gibt, außer im Alter“ (Imam Ahmad, Abu Dawood, An-Nasai, At-Tirmidhi, Ibn Majah). Der Islam erlaubt die Verwendung bestimmter Medikamente zur Behandlung, und eine davon ist die künstliche Befruchtung der Frau. Dies gilt jedoch unter der zwingenden Einhaltung bestimmter Bedingungen als zulässig, wenn nach Auffassung von Experten eine natürliche Befruchtung krankheitsbedingt nicht möglich ist. Diese Bedingungen sind:

Der erste Es ist zulässig, wenn das Sperma des Ehemanns und das Ei der Frau während der Befruchtung verwendet werden.

Die zweite Es ist zulässig, wenn das befruchtete Ei vom Ehemann und von der Ehefrau oder vom Laboratorium den Embryo des Spermas des Ehemanns erhalten hat und das Ei der Ehefrau in ihren eigenen Mutterleib (d. H. Ehefrau) gelegt wird, aus dem das Ei entnommen wurde.

Drittens Es ist VERBOTEN, wenn Zweifel bestehen, dass das Sperma des Mannes und das Ei der Frau mit dem Samen eines anderen Mannes ersetzt oder vermischt werden.

Wenn alle drei Bedingungen erfüllt sind, gelten alle anderen religiösen Vorschriften, einschließlich Fristen für IDA oder Trauer aufgrund von Scheidung oder Tod des Ehemanns, Blutsverwandtschaft, Erbschaft usw.

Es ist VERBOTEN, das empfangene Sperma des Mannes und das Ei der Frau des Embryos kategorisch für die spätere Entwicklung im Mutterleib einer äußeren Frau zu überführen, selbst wenn diese Frau die zweite, dritte oder vierte Frau des Mannes ist, dem das Sperma entnommen wird. Der Koran sagt (was bedeutet): "... wir bringen euch Babys aus dem Schoß Ihrer Mütter..." (Sure al-Hadsch, ayat 5).

In diesem Vers machte Allah die Mutterschaft zu einer Konsequenz der Empfängnis und der nachfolgenden Entwicklung im Mutterleib von Frauen, dh legalen Müttern. Mutterschaft ist ein unteilbares Ganzes.

Es ist auch absolut VERBOTEN, Spendersamen für die Befruchtung der Frau zu verwenden.

In allem, was der Islam verbietet, gibt es Weisheit und Nutzen. Der Islam, der Ehebruch (Zina) und Adoption (Adoption) verbietet, bewahrt die Abstammung des Menschen. Aus diesem Grund verbietet der Islam (nicht-sexuelle Konzeption), wenn die oben genannten Bedingungen nicht eingehalten werden. Wenn die oben genannten Bedingungen während der künstlichen Befruchtung nicht eingehalten werden, vergleichen islamische Gelehrte sie mit Ehebruch (Zina). Der Stammbaum eines Kindes, das aus Ehebruch geboren wurde, wird der Mutter und einem solchen Kind zugeschrieben. Laut der islamischen Scharia erhält das Kind nicht das Recht, als Kind des Kindes bezeichnet zu werden, von dem seine Mutter geboren wurde. Ein solches Kind ist weder durch Blutsverwandtschaft oder Erbschaft des Vaters abgedeckt. Wenn das Ei durch künstliche Befruchtungsmethoden mit dem Sperma eines fremden Mannes (nicht ihres Ehemanns) befruchtet wird und der entstehende Embryo in die Gebärmutter einer anderen Frau überführt wird, dann wird der Stammbaum des Kindes Auf diese Weise geboren, gehören weder der Mutter noch dem Vater, weil die Mutterschaft ein einziges Ganzes ist und nicht geteilt wird.

Wenn einer Frau Sperma eines Mannes gegeben wird, der nicht ihr Ehemann ist, dann wird der Stammbaum des Kindes der Mutter zugeschrieben, nicht jedoch dem Vater.

Wir fordern Ärzte und Eltern dringend auf, sich dieser Angelegenheit mit aller Ernsthaftigkeit und Verantwortung zu nähern, denn wenn Sie auf diese Methoden zurückgreifen und die oben genannten Bedingungen nicht berücksichtigen, berauben Sie dem Kind seine rechtmäßige Geburt und seinen Stammbaum, seine verwandten Bindungen und sein Erbe, und Sie sind dafür verantwortlich vor Allah Die heiligen Texte des Korans und des Hadith des Propheten Muhammad (Friede und Segen seien auf ihm) in einer obligatorischen Form werden befohlen, für die Reinheit des Clans eines Kindes, seine Vererbung usw. zu sorgen und alles zu unterlassen, was zu dessen Zerstörung beiträgt.

Wie in allen anderen Fragen ist es am besten, sich auf den Willen des Allerhöchsten bei der Empfängnis von Kindern zu verlassen. Die, die dazu bestimmt sind, dieses Licht unabhängig von den Umständen zu sehen, werden auf natürliche Weise geboren. Geduld ist halber Glaube.

Islam und IVF

Re: Islam und ECO

Beitrag von amna 10. Februar 2008, 18:06 Uhr

Re: Islam und ECO

Die Nachricht Fartovaya Mysha 10 Feb 2008, 18:43

Re: Islam und IVF

Beitrag von Dinn am 12. Juli 2009, 10:51 Uhr

Re: Islam und IVF

Die Botschaft Muslim 20. Oktober 2009, 10:15 Uhr

Re: Islam und IVF

Beitrag von Aya 24. Oktober 2009, 08:32

Re: Islam und IVF

Beitrag von Dinn 07. November 2009, 13:23 Uhr

Re: Islam und IVF

Die Botschaft Muslim 09 Nov 2009, 15:18

Re: Islam und IVF

Post Hadi 16. Dezember 2009, 15:26 Uhr

Re: Islam und IVF

Post Hadi 16. Dezember 2009, 15:44 Uhr

Re: Islam und IVF

Nachricht Amoora 16. Dezember 2009, 16:23 Uhr

Ansicht der islamischen Religion auf IVF

Die Frage nach der Möglichkeit, ein Kind durch künstliche Befruchtung, durch IVF, Insemination von männlichen Spermien oder Eizellspende zu empfangen, wurde vom islamischen Fiq-Rat (Majma al-Fiqh al-Islami) geprüft, der Folgendes beschloss:

Position eins - Verbot

Die folgenden Methoden sind laut Sharia verboten. Ihr Verbot ist durch die Unzulässigkeit entweder des Verfahrens selbst oder der Konsequenzen gerechtfertigt, zu denen die Anwendung dieser Methoden führt. Unter ihnen: die Vermischung von Herkunft und Herkunft, Unkenntnis darüber, wer die Mutter des Kindes ist, oder aus anderen Gründen entgegen der Scharia.

  • Wenn das Befruchtungsverfahren zwischen dem Sperma des Ehemanns und dem Ei einer Frau durchgeführt wird, die nicht Ehemann und Ehefrau sind.
  • Wenn die Befruchtung außerhalb des Körpers der Frau erfolgt, bewegt sich der Embryo in die Gebärmutter der Frau, die sich freiwillig zur Entbindung geäußert hat, mit anderen Worten, Mutterschaft.
  • Wenn der Embryo nach der Befruchtung in die Gebärmutter einer anderen legalisierten Religion, der Frau des Mannes, gestellt wird.

Zweite Position - Zulässigkeit

Die folgenden Methoden gelten gegebenenfalls als letztes Mittel, wenn festgestellt wird, dass alle erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen getroffen wurden. Dies sind die zwei folgenden Methoden:

  • Wenn das Sperma vom Ehemann und das Ei von der Frau genommen wird, erfolgt die Befruchtung im Freien, woraufhin der Embryo in den Mutterleib der Frau eingeführt wird.
  • Wenn das Sperma vom Ehemann genommen und an der entsprechenden Stelle im Muttermund oder Uterus der Frau mit innerer Befruchtung injiziert wird.

Andere Kommentare, die in diesem Fall Aufmerksamkeit erfordern, umfassen: Freilegen der Aurata einer Frau in ihren intimsten Körperteilen; Die Wahrscheinlichkeit, einen Fehler im Labor zu begehen, die Wahrscheinlichkeit, dass einige skrupellose Leute im Krankenhaus ihr Vertrauen täuschen und das Sperma oder das Ei bewusst ersetzen, um ein positives Ergebnis der Operation zu erzielen und größere materielle Vorteile zu erzielen.

Beweise aus dem Koran und der Sunnah

In dem Hadith des Propheten Muhammad (Friede und Segen Allahs sei auf ihm), übermittelt durch die Worte von Osama bin Shureik, heißt es: „Nimm Medizin, Sklaven Allahs, denn der Allmächtige hat keine solche Krankheit geschickt, für die es keine Heilung gibt, außer dem Alter“ (Imam Ahmad, Abu Dawud), an-Nasai, at-Tirmidhi, Ibn Maj).

Der Islam erlaubt es Ihnen, sich auf die Behandlung einiger moderner Methoden anzuwenden, eine davon ist die künstliche Befruchtung seiner Frau. Damit die Konzeption zulässig ist, müssen jedoch bestimmte Bedingungen erfüllt sein, und natürlich ist eine Konzeption auf natürliche Weise aufgrund von Krankheiten unmöglich.

Vorbehaltlich der Bedingungen der künstlichen Befruchtung einer Eizelle IVF gelten alle anderen religiösen Gebote, einschließlich Fristen für Tötung oder Trauer durch Scheidung oder Tod des Ehemanns, Blutsverwandtschaft, Erbschaft usw.

Der Qur'an sagt: "... Wir nehmen dich als Babys aus dem Schoß deiner Mütter..." (Sure al-Hadsch, Ayat 5). In diesem Vers machte Allah die Mutterschaft zu einer Konsequenz der Empfängnis und der nachfolgenden Entwicklung im Mutterleib von Frauen, dh legalen Müttern. Mutterschaft ist ein unteilbares Ganzes.

Islam und Familie

Letztes Update 11:39:16 Uhr

Muslime haben Millionen Menschen geholfen, die den Ramadan brauchen

Der Türkische Rote Halbmond im Ramadan hat die humanitäre Hilfe erhöht. Die Wohltätigkeitsorganisation hat weltweit mehr als 10 Millionen Menschen in Not unterstützt.

Collective Iftar schlug das Guinness-Buch der Rekorde

In Dubai wurde im heiligen Monat Ramadan der größte Iktar organisiert. Die Veranstaltung fiel in das Guinness-Buch der Rekorde für die Organisation des "längsten Tisches" der Welt, der sich über 6 Kilometer erstreckt.

Koran auf die Zahlung von Zakat

Die wohlhabenden Muslime Asr Saadat legten großen Wert auf das Bezahlen von Zakat. In vielen Versen des Heiligen Buches gibt es einen Befehl an alle Gläubigen, gleichzeitig mit der Anweisung, namaz auszuführen, Almosen zu geben.

Muslime warten auf das Wochenende im Ramadan Bayram

Am 15. Juni treffen sich Moslems aus allen Regionen Russlands mit Ramadan-Bayram. In einigen Regionen und Republiken wird dieser Tag als arbeitslos erklärt, beispielsweise auf der Krim und in Baschkortostan. An zwei Wochenenden werden auch Gläubige von Dagestan empfangen.

Welche Anbetung muss vor dem Ende des Ramadan erfolgen?

Der Koran sagt: „Jede Gemeinde hat ihre eigene Qibla. Bemühen Sie sich also, in guten Taten voranzukommen. Und wo auch immer Sie sind, Allah wird Sie alle [am Tag des Gerichts] sammeln. Wahrlich, Allah hat Autorität über alle Dinge “(Sura al-Baqarah, 2/148).

Der größte Eisberg hat den Äquator erreicht

Der größte Eisberg der Welt, ein Abriß vom Ross-Schelfeis in der Antarktis, hat praktisch aufgehört zu existieren. Der Eisblock erreichte 18 Jahre später auf dem Weg das Äquatorwasser.

Muslime kümmern sich im Ramadan um die Armen

Die gemeinnützige Stiftung unter der Gemeinde der türkischen Stadt Ashkale im Ramadan kümmerte sich um arme Muslime. Während des heiligen Monats liefern Mitarbeiter der Organisation kostenlose warme Mahlzeiten an die Wohnungen von Menschen, deren Einkommen sehr begrenzt ist.

Muslime halfen den Glaubensgenossen in Algerien

Die türkische Agentur für Zusammenarbeit und Koordinierung hat Einwohnern mit geringem Einkommen in einer Reihe von Bezirken Algeriens Nahrungsmittelhilfe gewährt. Nahrungsmittelhilfe wird im muslimischen Monat Ramadan auf 840 Familien armer Algerier verteilt.

Fragen zum Islam können online gestellt werden

Kontakt mit allen Fragen zur Isl.

Die Vorteile von Milch in Sahur

Milch ist ein Produkt, das jeder seit seiner Kindheit kennt.

Ein Ayah über die Vorteile des Ramadan

Der am meisten erwartete unter allen elf Monaten.

In Karatschai-Tscherkessien ist eine neue Moschee erschienen

Im Dorf Oktyabrskoe Prikubansky in Karatschajew.

In Karatschai-Tscherkessien ist eine neue Moschee erschienen

Im Dorf Oktyabrskoe Prikubansky in Karatschajew.

Muslime überraschten die Besucher des Einkaufszentrums

Im Einkaufs- und Unterhaltungszentrum von Astana befinden sich Muslime.

Der Hochgeschwindigkeitszug zwischen Mekka und Medina transportierte die ersten Pilger

In Saudi-Arabien wurde Vysokosko offiziell gestartet.

Itikaf des Propheten (sallallahu alayhi wa sallam)

In den letzten zehn Tagen des heiligen Monats der Muslime.

Penza muslimische Frauen verbringen zu Hause taravih

Muslime des Dorfes Reshetino der Region Pensa.

Neueste Nachrichten

Muslime haben Millionen Menschen geholfen, die den Ramadan brauchen

Collective Iftar schlug das Guinness-Buch der Rekorde

Muslime warten auf das Wochenende im Ramadan Bayram

Der größte Eisberg hat den Äquator erreicht

Muslime kümmern sich im Ramadan um die Armen

Muslime halfen den Glaubensgenossen in Algerien

Fragen zum Islam können online gestellt werden

Können Muslime IVF machen?

Assalamualeikum! Bitte beantworten Sie die Frage "Islam und IVF (künstliche Befruchtung des Embryos)". Ist dieses Verfahren für Muslime erlaubt oder verboten? Wir möchten die genaue Antwort wissen. Und noch eine Frage - veröffentlichen Sie bitte das Kind, um schwanger zu werden. Vielen Dank im Voraus! Makpal.

Nur Allah bringt Kinder zur Welt und entscheidet, wann das Paar ein Kind bekommt. Ursprünglich sollten sich Muslime auf den Allmächtigen verlassen und ihn um Hilfe bitten. Dies bedeutet jedoch nicht die grundsätzliche Weigerung, sich mit Familienplanungszentren und erfahrenen Ärzten zu beraten, um sicherzustellen, dass Sie keine körperlichen Komplikationen haben.

Einige Paare haben Schwierigkeiten, sich vorzustellen und auf unterschiedliche Weise für die Geburt des Babys zu suchen. Eine der modernen Methoden zur Behandlung von Unfruchtbarkeit ist die In-vitro-Fertilisation (IVF), d. H. Die Befruchtung des Eies und das Züchten des Embryos in einem speziellen Nährmedium, gefolgt von einer Übertragung in die Gebärmutter einer Frau, in der sich eine Schwangerschaft entwickelt.

Kinderlosigkeit kann eine ernsthafte Prüfung für eine muslimische Familie sein. Allah will jedoch keine Schwierigkeiten für Seine Sklaven. Er gewährte uns die Möglichkeit, von Krankheiten zu heilen, was nach islamischen Vorstellungen zur Akzeptanz von IVF führt. Muslimische Juristen weisen darauf hin, dass bei der Durchführung dieses Verfahrens eine Reihe von Bedingungen zu beachten sind:

- wenn der Samen des Ehemanns und das Ei der Frau verwendet werden;

- Es ist notwendig, die Möglichkeit der Substitution oder Vermischung mit dem Samen eines anderen Mannes auszuschließen.

- Der im Labor gewonnene Keim muss in die Gebärmutter der Frau gelegt werden, von der das Ei entnommen wurde.

Nur in diesen Fällen kann das IVF-Verfahren von der Scharia als zulässig betrachtet werden. Wenn alle drei Bedingungen erfüllt sind, gelten alle anderen religiösen Vorschriften, einschließlich der Fristen für eine Scheidung oder Trauer, Blutsverwandtschaft und andere.

Der Islam verbietet den Rückgriff auf Leihmütter, unabhängig von ihrer Religion, da der Koran für die Reinheit der Familie sorgt. Wenn die oben genannten Bedingungen während der künstlichen Befruchtung nicht eingehalten werden, vergleichen die Experten von fiqh dies mit Ehebruch (Zina).

Ein verheiratetes Paar macht für seine zukünftigen Kinder ein Dua für seine Geburt: Zuerst mit der Absicht, ihn zu führen und Allah zu bitten, ihm ein glückliches Leben zu gewähren, und dann mit einem Gebet, ohne Probleme ein gesundes zu gebären. Danach tun Vater und Mutter ihr ganzes Leben für ihr Kind, so dass Allah ihm barakat gewährt und ihn segnet.

Im Islam gibt es mehrere Gebete, die den Eltern vorgelesen werden müssen. Sie sind einer separaten Publikation gewidmet, die hier zu finden ist.

Kann ich auf IVF zurückgreifen?

Frage: Ich bin seit zehn Jahren verheiratet, aber meine Frau hat noch nicht geboren. Sie rät mir, auf die von der Scharia erlaubten Befruchtungswege zurückzugreifen. Darf ich wissen, was diese Wege sind?

Antwort: Wenn Sie einer von denen sind, die Allah mit Seiner Entscheidung mit Geduld und Zufriedenheit ausgestattet hat, sollten Sie den Reden und Vorschlägen der Menschen, wie auch immer sie sein mögen, keine Beachtung schenken. Und wenn Sie schwach sind und nicht in der Lage sind, Geduld, Zufriedenheit und Frieden zu zeigen, können Sie einen von zwei rechtlichen und rechtlichen Wegen folgen. Erstens können Sie eine zweite Frau heiraten, wenn Sie sicher sind, dass die Ursache der Unfruchtbarkeit nicht in Ihnen liegt. Zweitens können Sie auf ein sogenanntes „Reagenzglas-Baby“ zurückgreifen (künstliche Konzeption mittels In-vitro-Fertilisation (IVF)). Dieser zweite Weg ist nur in extremen Fällen zulässig.

Aus dem Buch von Sheikh Muhammad Said Ramadan al-Buti "Maa an-us"

Sind Organtransplantationen und IVF im Islam erlaubt? Theologen Urteil

Unter der Überschrift "Religious Literacy" lernten die Redakteure von Kaktus.media die Antworten auf die umstrittensten Fragen.

Kadyr Malikov, ein Mitglied des Rates der Ulemas von Kirgisistan, und Bakhtiyar Toktogazy uulu, ein Vertreter der Staatsverwaltung für Kultur und Kultur der Republik Usbekistan, erklärten heute, ob es erlaubt ist, IVF (In-vitro-Fertilisation) und menschliche Organtransplantationen im Islam durchzuführen.

Bakhtiyar Toktogazy uulu, Mitarbeiter der Abteilung Fatwa DUMK

- Ist Organtransplantation im Islam erlaubt?

- Es gibt verschiedene Arten von Organtransplantationen. Zum Beispiel gibt es Transplantate, die die weitere Lebenserwartung des Spenders beeinflussen. Ein gesunder Mensch darf sein Herz, seine Leber oder ein anderes Organ nicht abgeben, ohne das sein Körper nicht existieren kann. Im Islam ist eine Organtransplantation nur zulässig, wenn sie dem Leben des Spenders nicht schadet. zum Beispiel eine Nierentransplantation.

Es gibt immer noch einen sehr wichtigen Punkt: Der Spender muss ein Freiwilliger sein. In dieser Angelegenheit sollte es keinen Zwang geben. Es ist auch die Schlussfolgerung von Ärzten erforderlich, dass der Patient nur durch Transplantation geheilt werden kann. Und die Tatsache, dass einige Menschen im Sterben ließen, ihre Organe an kranke Menschen zu übergeben, deren Leben durch das eine oder andere seiner Organe gerettet werden kann, ist nichts verboten.

Ist IVF im Islam erlaubt?

- Wenn Sie diese Frage kurz beantworten, ist eine solche Befruchtung nur zwischen den Verheirateten erlaubt. Das heißt, eine Frau kann durch IVF gebären, nur ihre Eier und den Samen ihres Gatten. Es ist verboten, Eier und Samen anderer Menschen zu verwenden. Es sollte keine Spender zu diesem Thema geben.

Kadyr Malikov, Theologe und Mitglied des Rates von Ulama Kirgisistan:

- Ist Organtransplantation im Islam erlaubt?

- Im Islam sind Organtransplantationen erlaubt. Sie praktizierte erfolgreich in vielen muslimischen und nicht-muslimischen Ländern. Die Organtransplantation ist ein neues Phänomen, das im Vergleich zu anderen medizinischen Errungenschaften erst kürzlich aufgetaucht ist. Islamwissenschaftler studierten diese Innovation und kamen zu dem Schluss, dass in diesem Fach nichts gegen bestimmte Regeln verboten ist.

Es gibt zwei Fälle, in denen Organtransplantationen durch die Scharia erlaubt sind. Erstens möchte ein Sterbender ein Spender für einen anderen sein, um das Leben eines Menschen zu retten. Zweitens kann ein Mensch seinen Körper opfern, um das Leben eines anderen zu retten, ohne den sein Körper existieren kann.

- Ist IVF im Islam erlaubt?

- Definitiv IVF vom Islam zugelassen. Es gibt jedoch eine Bedingung, die gleichzeitig erfüllt sein muss. Die Eizelle und das Saatgut müssen dem Ehepartner gehören. Wenn Ärzte das Ei der Frau und den Samen ihres Gatten nehmen, ist IVF erlaubt. Es ist verboten, wenn das Ei oder der Samen dem Spender gehört.

"Im Islam ist eine Organtransplantation nur erlaubt, wenn sie das Leben des Spenders nicht beeinträchtigt, wie z. B. eine Nierentransplantation."

Was trägt er Jede Person hat 2 Nieren. Und wenn eine Niere ausgeschnitten und einer anderen gegeben wird, gilt diese Person bereits als behindert. Eine Nierentransplantation schädigt Leben und Gesundheit. Deshalb unterzeichnen Spender Dokumente, die sie nach Belieben aufgeben.

Was ist geschrieben, was ist erlaubt oder was ist nicht erlaubt? Welches islamische Buch? Wer schreibt diese Bücher? Oder ist es seine persönliche Meinung?

Aus der Geschichte gibt es schon 35-40 Jahre Öko. Sollten islamische Bücher älter sein? Wie konnten sie etwas über Öko wissen?

Das Wort "Klon" in der Medizin ist als die Geburt der humanen Methode bekannt. Mann und Frau gehen nicht in Intimität. Für

Befruchtung werden nur Spenderzellen verwendet. "Klone" ist das Ergebnis des Denkprozesses negativer Energieeinheiten. Leute -

"Klone" werden mit großen Abweichungen von gewöhnlichen Menschen geboren, die geboren werden

auf natürliche Weise. Sie kommen zur Welt ohne Informationen über ihre Absichten.

Schöpfer, über die Bestandteile des menschlichen Körpers. Gefühle und Gefühle von "Klonen" unterscheiden sich

von den Gefühlen und Empfindungen einer natürlich geborenen Person. "Klon" wird mit geboren

entwickelte destruktive Fähigkeit, so greifen die dunklen Mächte leicht Körper an

"Klone", um sie für ihre eigenen egoistischen Zwecke einzusetzen. Trotz der vorhandenen negativen Seiten gibt es immer eine interne Quelle im Körper des „Klons“, die genaue Informationen über die ursprüngliche Quelle vermittelt. Aus dieser Information kann ein „Klon“ wissen, dass der Mensch aus Licht entsteht, dass jeder Mensch anwesend ist

ein Stück vom lebendigen Gott. Aus einer internen Quelle kann ein Klon Informationen über erhalten

In jeder Person gibt es zwei Körper: Der sichtbare Körper und der unsichtbare Körper sind physisch

vom Sehen. Diese beiden Körper sind gleichermaßen da, wo ein Mann ist. Weil

Der Körper des Klons wurde von den Zellen der Spender - den Eltern - aus einer internen Quelle gebildet

Ein Klon kann auch Informationen erhalten, dass der Mensch gottähnlich ist. Aus den Schriften ist bekannt, dass die menschliche Zivilisation auf der Erde zu verschwinden begann

Die Erde hat Menschen mit einer entwickelten destruktiven Fähigkeit geboren.

Da die Klone durch die künstliche Besamung einer Person ans Licht kamen,

Mit Informationen über die Pläne des Schöpfers herrschten negative Gedanken über sie und

Gefühle also in den Weltraum, sie haben negative Energien geschickt.

Die fehlenden menschlichen Zivilisationen wurden Opfer ihrer negativen Wünsche, Gedanken und Gedanken

Aktion. Es ist bekannt, dass Denken und Fühlen Energien sind. Energie zerstört niemals und verschwindet nicht, nur verändert sich und wechselt in einen anderen Zustand.

Das Wort "Klon" in der Medizin ist als die Geburt der humanen Methode bekannt. Mann und Frau gehen nicht in Intimität. Für

Befruchtung werden nur Spenderzellen verwendet. "Klone" ist das Ergebnis des Denkprozesses negativer Energieeinheiten. Leute -

"Klone" werden mit großen Abweichungen von gewöhnlichen Menschen geboren, die geboren werden

auf natürliche Weise. Sie kommen zur Welt ohne Informationen über ihre Absichten.

Schöpfer, über die Bestandteile des menschlichen Körpers. Gefühle und Gefühle von "Klonen" unterscheiden sich

von den Gefühlen und Empfindungen einer natürlich geborenen Person. "Klon" wird mit geboren

entwickelte destruktive Fähigkeit, so greifen die dunklen Mächte leicht Körper an

"Klone", um sie für ihre eigenen egoistischen Zwecke einzusetzen. Trotz der vorhandenen negativen Seiten gibt es immer eine interne Quelle im Körper des „Klons“, die genaue Informationen über die ursprüngliche Quelle vermittelt. Aus dieser Information kann ein „Klon“ wissen, dass der Mensch aus Licht entsteht, dass jeder Mensch anwesend ist

ein Stück vom lebendigen Gott. Aus einer internen Quelle kann ein Klon Informationen über erhalten

In jeder Person gibt es zwei Körper: Der sichtbare Körper und der unsichtbare Körper sind physisch

vom Sehen. Diese beiden Körper sind gleichermaßen da, wo ein Mann ist. Weil

Der Körper des Klons wurde von den Zellen der Spender - den Eltern - aus einer internen Quelle gebildet

Ein Klon kann auch Informationen erhalten, dass der Mensch gottähnlich ist. Aus den Schriften ist bekannt, dass die menschliche Zivilisation auf der Erde zu verschwinden begann

Die Erde hat Menschen mit einer entwickelten destruktiven Fähigkeit geboren.

Da die Klone durch die künstliche Besamung einer Person ans Licht kamen,

Mit Informationen über die Pläne des Schöpfers herrschten negative Gedanken über sie und

Gefühle also in den Weltraum, sie haben negative Energien geschickt.

Die fehlenden menschlichen Zivilisationen wurden Opfer ihrer negativen Wünsche, Gedanken und Gedanken

Aktion. Es ist bekannt, dass Denken und Fühlen Energien sind. Energie zerstört niemals und verschwindet nicht, nur verändert sich und wechselt in einen anderen Zustand.

Hast du dein eigenes Denken? Können Sie diesen Unsinn einfach kopieren und einfügen? Du bist also kein Mann? Welcher Gott hat geschaffen? Bist du ein Klon? Ansonsten sollten Sie in der Lage sein, dasselbe zu denken, nicht nur was Sie einfügen sollten?

Wenn man Shakhmyrza liest, ist klar, dass pseudo-religiöse Kirgisen glauben, dass es religiöse Bücher im Internet gibt und können sie kopiert werden?))) Ohne Bestätigung. Glaube an jeden Unsinn, den sie im Internet finden. Myna Saga Unwissenheit.

Wozu dient dieser Artikel? Ich denke, dass dies eine Öko-Klinik ist.

"Im Islam ist eine Organtransplantation nur erlaubt, wenn sie das Leben des Spenders nicht beeinträchtigt, wie z. B. eine Nierentransplantation."

Was trägt er Jede Person hat 2 Nieren. Und wenn eine Niere ausgeschnitten und einer anderen gegeben wird, gilt diese Person bereits als behindert. Eine Nierentransplantation schädigt Leben und Gesundheit. Deshalb unterzeichnen Spender Dokumente, die sie nach Belieben aufgeben.

Kg im Islam ist die Ummah, wo anerkannte Theologen sich gegenseitig beraten und entscheiden. Wenn neue moderne Entdeckungen in der Wissenschaft der Medizin usw. auftauchen und all dies für das Leben von Muslimen gilt, können sie zulassen oder verbieten und entscheiden, wie sie sich mit den Prinzipien des Islam verbinden. Rat von Ulema, wo es Theologen gibt, die diese Fatwas akzeptieren, dh Gesetze. Also, was Sie sagen, IVF erschien vor 30 Jahren und wie sie falsch darüber wissen konnten... obwohl Allah und der Prophet alles wussten und sie wissen, dass moderne Theologen Fatwas von irgendjemandem akzeptieren würde nicht geschadet und profitiert werden.

Kg im Islam ist die Ummah, wo anerkannte Theologen sich gegenseitig beraten und entscheiden. Wenn neue moderne Entdeckungen in der Wissenschaft der Medizin usw. auftauchen und all dies für das Leben von Muslimen gilt, können sie zulassen oder verbieten und entscheiden, wie sie sich mit den Prinzipien des Islam verbinden. Rat von Ulema, wo es Theologen gibt, die diese Fatwas akzeptieren, dh Gesetze. Also, was Sie sagen, IVF erschien vor 30 Jahren und wie sie falsch darüber wissen konnten... obwohl Allah und der Prophet alles wussten und sie wissen, dass moderne Theologen Fatwas von irgendjemandem akzeptieren würde nicht geschadet und profitiert werden.

Weder der Rat der Ulema noch das Oberste Gericht, niemand hat das Recht zu entscheiden, ob jemand seine Niere einer anderen Person übergeben kann oder nicht, es sei denn, er hat sich mit einem Arzt beraten lassen! Insbesondere in Kirgisistan gibt es zu diesem Thema keine ethischen oder sonstigen Gesetze. Jeder Staat ist nicht interessiert und es ist nicht rentabel, plötzlich statt einer behinderten Person zwei zu haben, also begannen sie, künstliche Organe zu schaffen, die aus Patientenzellen gezüchtet wurden.

Der erste Reagenzglasmann feierte kürzlich 35 Jahre. Lesen Sie die ivf-Story: de.m.wikipedia.org/wiki/History_of_in_vitro_fertilisation

Und der Rat der Ulmen sollte sich nicht in das Privatleben der Menschen einmischen und angeben, ob sie zulassen sollen, was zu tun ist, wenn sie Kinder wollen. Darüber hinaus "entscheiden oder entscheiden Medizin", wie Sie sich entwickeln, verstehen Sie zumindest, dass dies Unsinn ist? Wollen Sie die Behörden?), Um an den Ort der Regierung zu gelangen? Landesgesetze regeln die Grenzen der Arbeit des Council of Ulemas und anderer religiöser Organisationen. Täusche die Leute nicht mit deiner religiösen Meinung, sie hat unserer Gesellschaft immer noch nicht geholfen. Die Menschen gehen aus der Schwäche der Psyche zur Religion, um die Schwierigkeiten zu überleben. Aber niemand braucht religiöse Organisationen, der Mensch braucht keinen Vermittler, um mit Gott zu kommunizieren, und noch mehr, wenn er Kinder haben will. Er muss nur selbst Kinder oder mit Hilfe von Ärzten Kinder machen. Anstatt ihm aus irgendeinem Grund zuzuhören, wird der Rat des ulama die Erlaubnis geben.

Kg26.12.2017, 17: 28Denken Sie nicht? Können Sie diesen Unsinn einfach kopieren und einfügen? Du bist also kein Mann? Welcher Gott hat geschaffen? Bist du ein Klon?

Ansonsten sollten Sie in der Lage sein, dasselbe zu denken, nicht nur was Sie einfügen sollten?

Wenn man Shakhmyrza liest, ist klar, dass pseudo-religiöse Kirgisen glauben, dass es religiöse Bücher gibt.

im Internet und können sie kopiert werden?))) Ohne Überprüfung. Glaube an jeden Unsinn das

Sie finden im Internet. Myna Saga Unwissenheit. Kg! Jeder Mensch wird vom Schöpfer geschaffen, sein Körper wird vom Schöpfer geschaffen, er hat Anspruch auf Individualität!

Jede Seele aus der Feinstofflichen Welt tritt in die physische Welt ein, um vom Menschen verkörpert zu werden. Die Seele wird vom Menschen weiter verkörpert

Erde, um die Integrität des menschlichen Körpers zu bewahren und auf der Erde zu leben,

das Material mit dem Spirituellen verbinden. Der menschliche Körper besteht aus zwei Körpern:

physischer und spiritueller Körper. Der spirituelle Körper ist durch das physische Sehen nicht sichtbar

scheinbar ätherische Vision. Der physische Körper und der spirituelle Körper des Menschen werden immer zusammen sein, solange die Person lebt. Diese beiden Körper sind in zwei getrennte Teile aufgeteilt, sie werden ein neues Leben in neuen Dimensionen nur dann fortsetzen, wenn

Vollende die irdische Inkarnation des Menschen. Als Ergebnis, dass Wissenschaft und Religion zusammen die Wahrheiten verzerren, haben die heutigen Menschen keinen Zugang zu außerirdischem Wissen. Die Menschen hörten auf, ihren geistigen Körper zu sehen. Offiziell leugnete er die Anwesenheit des unsichtbaren Teils des Menschen und die Gegenwart Gottes im Menschen in seinem Teilchen außerhalb der Zeit und über dem Raum. Wissenschaftler und Theologen erzählen den Leuten nicht folgendes: * Zuerst gab es Religion auf der Erde, dann erschienen die Gesetze des Staates und des Menschen, die die spirituellen Komponenten des menschlichen Körpers leugnen; Hinter dem Staat und

Religionen sind verschiedene Kräfte, die für die körperliche Sicht einer Person nicht sichtbar sind. Partikel

Diese Kräfte sind in jedem menschlichen Körper vorhanden, auf das Unfassbare

Der Plan des Menschen, des Volkes, des Staates... * Zuerst kam der Islam der Erdreligion und die göttlichen Prinzipien des Gesetzes Allahs. Der Gesandte Allahs, Mohammed, möge Allah ihn segnen und grüßen

hatte Kontakt mit der Subtilen Welt und kommunizierte mit der außerirdischen göttlichen Vernunft... * Nach dem Tod des Gesandten Allahs hat der Staat mit der Kontrolle des Kalifats und den menschlichen Gesetzen die spirituellen Komponenten des menschlichen Körpers und die Möglichkeit des Kontakts mit ihm geleugnet

Subtile Welt "Caliphs" hatten keinen Kontakt mit der Feinstofflichen Welt und kommunizierten nicht mit der außerirdischen göttlichen Vernunft, wie der Gesandte Allahs, daher "Kalifat-Governance" genannt wird. Seit 2000 ist eine neue Zeit auf der Erde angekommen, die es erforderlich macht, dass Religion und der Staat Neu (außerirdisch) den Menschen übertragen

Wissen zusammen mit irdischem Wissen. Neues Wissen wird die Energie der Menschen und der Erde verändern. Mit dem Erwerb von neuem Wissen in den Köpfen der Menschen

Der Prozess der Erweiterung des Bewusstseinszustandes beginnt.

Künstliche Befruchtung Hooke

Frage: Ich würde gerne wissen, ob es erlaubt ist, IVF gemäß dem Qur'an und der Sunna bei Unfruchtbarkeit zu verwenden, um Kinder zu bekommen?

Antwort: Gelobt sei Allah

Erstens: Ohne Zweifel sind Kinder der Segen und Schmuck dieser Welt, und die Fortpflanzung ist eines der größten Ziele der Ehe. Das rechtschaffene Kind ist der Reichtum der Eltern in diesem Leben und im Leben des Nächsten, und seine guten Taten werden in seinen Eltern festgehalten. Ehepartner können Probleme haben, wie zum Beispiel die Abwesenheit von Kindern oder die Verzögerung ihres Erscheinens. In diesem Fall sollten sie geduldig sein und auf Belohnung hoffen, in Duas eifrig sein und um Vergebung bitten. Sie sollten verstehen, dass Weisheit in Allah vorherbestimmt ist. Wenn eine Person weiß, auf welche Weise Kinder vom Islam zugelassen werden, liegt kein Fehler in ihrer Verwendung vor. Aber der Muslim sollte mit Hexerei und Aberglauben, assoziierten falscher Techniken passen und es sollte von Ärzten vorsichtig sein, die nicht nur die Furcht vor Allah haben und versuchen, von denen zu profitieren, die Kinder haben wollen, so dass einige von ihnen einen Ersatz für Eier oder Spermien. Aus diesem Grund haben einige Wissenschaftler solche Konzeptionsmethoden verboten oder strenge Bedingungen für sie aufgestellt.

Zweitens: Eine der Möglichkeiten, die Ehegatten bei der Empfängnis eines Kindes unterstützt, ist IVF (In-vitro- oder künstliche Befruchtung). Bei dieser Methode wird der Eisprung stimuliert, so dass die Eierstöcke einer Frau mehrere Eier produzieren, und nicht eines, wie es normalerweise der Fall ist. Dies geschieht durch Injektion von Decapeptil, um die Eierstöcke für die nächste Stufe vorzubereiten, nämlich Hormonspritzen, um die "Superovulation" zu stimulieren. Nachdem sichergestellt wurde, dass die Eier gereift sind, erhält die Frau eine Injektion von Gonadotropin, um die Reifung der Eier und ihre Entnahme abzuschließen. In der Regel wird diese Injektion 36 Stunden vor der Entnahme der Eier verabreicht.

Am Tag der Entnahme von Eiern, nimmt der Mann Sperma, werden die Spermien aus Samenflüssigkeit getrennt und Sperma 100.000 auf jedes Ei in speziellen Inkubatoren fügte hinzu, dass die Befruchtung stattgefunden hat. Nach 2-3 Tagen bilden die befruchteten Eier Embryonen, danach werden die Embryonen nach ihrer Qualität in Kategorien eingeteilt. Die besten Embryonen werden in die Gebärmutter transplantiert und nach einiger Zeit wird ein Schwangerschaftstest durchgeführt. Laut Ärzten beträgt die Wirksamkeit der IVF 30-40%.

ZUSAMMENFASSUNG al. Osama Salih Spezialist, Gynäkologie, Geburtshilfe, Unfruchtbarkeit und laparoskopische Medizin aus Großbritannien und der Verwaltung von Zweig IVF im Krankenhaus „Dar Al-Schiff“. Siehe die Zeitschrift Al-Vatan Clinics.

Drittens: Im Hinblick auf die Bestimmungen der Scharia IVF, die nach Ansicht von Scheich Abdullah ibn Jibreen (möge Allah ihn bewahren) und dem Ständigen Ausschuss von Wissenschaftlern, sollte es um Pflege verboten. Nach einer anderen Stellungnahme kann es unter bestimmten Bedingungen erlaubt sein, nämlich:

1. Dringende Notwendigkeit. Das Fehlen einer Schwangerschaft für ein oder zwei Jahre ist kein Grund für die Anwendung von IVF und anderen ähnlichen Methoden. Ehepartner müssen Geduld zeigen, denn vielleicht wird Allah ihnen in kurzer Zeit Erleichterung verschaffen und sie müssen nicht auf das Verbotene zurückgreifen.

2. Eine Frau sollte ihre Aura nicht vor männlichen Ärzten öffnen, wenn es Ärztinnen gibt.

3. Mein Mann darf nicht masturbieren, um Sperma zu bekommen. Er kann eine Affinität zu seiner Frau ohne Durchdringung haben.

4. Die weiblichen Eizellen und das männliche Sperma sollten nicht zur weiteren Verwendung eingefroren werden. Sie sollten sofort in die Gebärmutter transplantiert werden. Dies sollte unverzüglich geschehen, um zu verhindern, dass sie sich mit anderen vermischen und von Fremden verwenden.

5. Das Sperma sollte dem Mann gehören, die Eizelle der Frau und der Transfer des Embryos sollte nur im Mutterleib der Frau erfolgen. Alles andere ist strengstens verboten.

6. Die Ehepartner müssen den behandelnden Ärzten voll vertrauen.

Scheich Muhammad bin Uthaymeen (Ja verleihen ihm seine Gnade wa) wurde über hukm Ei flach in ein Rohr seine Befruchtung gefragt und Transfer in die Gebärmutter für die weitere Entwicklung. Er antwortete:

„1. Wenn es keine Notwendigkeit für dieses Verfahren ist, glauben wir nicht, dass es erlaubt ist, weil es auf die Extraktion des Eies verbunden ist, und es bringt eine übermäßige Öffnung des'Aurah. Es ist auch mit einer Operation verbunden, die in der Zukunft negative Folgen haben kann, wie z. B. eine Schädigung der Eileiter oder eine Infektion.

Wenn Sie alles verlassen wie geplant Barmherzigste die, die Gnade hat, und die meist weiseen Richter, wird es näher an Allah zurückzuführen, besser und nützlicher als die Verwendung von Methoden, die von Menschen erdacht, die zunächst gut zu sein scheinen, aber am Ende Enden führen zum Scheitern.

2. Wenn dieses Verfahren wirklich erforderlich ist, glauben wir nicht, dass bei der Implementierung ein Fehler unter den folgenden drei Bedingungen vorliegt:

- Die Düngung sollte mit Sperma des Mannes erfolgen. Es ist inakzeptabel, das Sperma einer anderen Person außer dem Ehemann zu verwenden, weil Allah sagt:

والله جعل لكم من أنفسكم أزواجا وجعل لكم من أزواجكم بنين وحفدة ورزقكم من الطيبات أفبالباطل يؤمنون وبنعمة الله هم يكفرون

„Allah hat dir den Ehepartner von dir gemacht, dir Kinder und Enkelkinder verliehen und dich mit Vorteilen ausgestattet. Glauben sie an Lügen und glauben nicht an die Barmherzigkeit Allahs? ”(Bienen 16:72)

- Samen muss zulässig erhalten werden, beispielsweise durch die Nähe mit Ehepartner und Ejakulation zwischen ihren Schenkeln oder ihrer Hand für die Befruchtung der Eizelle durch Spermien.

- Das befruchtete Ei muss in die Gebärmutter der Frau transplantiert werden. Unter keinen Umständen ist es erlaubt, die Gebärmutter einer anderen Frau zu verwenden, da es als das Eindringen des Spermas des Mannes in den Schoß einer Frau angesehen wird, die ihm nicht gestattet ist. Allah sagt:

نساؤكم حرث لكم فأتوا حرثكم أنى شئتم وقدموا لأنفسكم واتقوا الله واعلموا أنكم ملاقوه وبشر المؤمنين

„Deine Frauen sind Ackerland für dich. Kommen Sie zu Ihrem Ackerland, wann immer Sie möchten. Bereite dich auf gute Taten vor, fürchte Allah und wisse, dass du ihn treffen wirst Freue dich der Gläubigen! ”(Kuh 2: 223)

Das Wort "Ackerland" bezieht sich ausschließlich auf die Frau und bedeutet, dass es sich nicht auf eine andere Frau außer der Frau bezieht. " Siehe "Majma Fatawa" al-Sheikh al-Useymin, 17 / 27.28.

Er (möge Allah es seiner Gnade schenken) sagte auch: „Bei der künstlichen Befruchtung wird das Sperma des Mannes genommen und mit einer Spritze in den Bauch der Frau gelegt. Dies ist eine sehr ernste Frage. Wer kann garantieren, dass männliche Spermien nicht in den Leib einer anderen Frau gelegt werden? Daher sind wir der Meinung, dass alle Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden sollten und wir sollten Fatwas in dieser Frage nicht ertragen, außer in einigen Fällen, in denen wir einen Ehemann, eine Frau und einen Arzt kennen. Es gibt Befürchtungen, dass Freizügigkeit in dieser Angelegenheit zu schlechten Folgen führen kann.

Sie können in diesem Fall nicht frivol sein, denn wenn eine Substitution stattfindet, führt dies zu Verwirrung der Stammbäume und völliger Verwirrung, die von der Scharia verboten wird. Daher sagte der Prophet (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm): "Sie können mit einer schwangeren Frau nicht in Intimität treten, bis sie geboren hat." Ich werde keine Fatwas zu diesem Thema ausgeben, außer in einigen Fällen, wenn ich den Ehemann, die Frau und den Arzt kenne. “

Siehe "Majma Fatawa" al-Sheikh Ibn Useymin, 17/9.

Der Fiqh-Rat der Organisation der Islamischen Konferenz hat in dieser Angelegenheit folgenden Beschluss erlassen: "Es ist kein Schaden, wenn nötig auf dieses Verfahren zurückgegriffen wird, aber es ist unbedingt erforderlich, dass alle Vorkehrungen getroffen werden." Siehe Majjalat al-Majma, 1. 3. 423.

Wir bitten Allah, Ehepartner mit rechtschaffenen Nachkommen zu segnen, ohne solche Methoden anwenden zu müssen und ihnen Geduld zu geben, um diese Tortur zu überwinden.