Farblose Heilmittel für Windpocken

Bei Kindern

Windpocken sind eine ansteckende Kinderkrankheit, deren Hauptsymptom ein sehr juckender Ausschlag ist. Bei der Behandlung von Windpocken wird daher der Hautbehandlung große Bedeutung beigemessen. Verwenden Sie für sie Medikamente, die die Wunden vor Infektionen schützen, ihre Heilung beschleunigen und Juckreiz lindern.

Wenn die Windpocken-Vesikel früher hauptsächlich mit leuchtendem Grün behandelt wurden und dieses hellgrüne Antiseptikum manchmal durch ein eher ästhetisches rosa Fucorcin ersetzt wurde, werden jetzt farblose Produkte entwickelt und werden häufiger verwendet. Sie verschmutzen weder Kleidung noch Unterwäsche, lassen sich leicht abwaschen und sehen auf der Haut des Babys nicht so furchterregend aus wie grüne Flecken. Welche Medikamente können als "farblose Zelenka" bezeichnet werden und warum werden sie zur Behandlung von Windpocken eingesetzt?

Farblose Flüssigkeit zur Behandlung von Hautausschlag

Hautausschlag bei Patienten mit Windpocken kann mit solchen flüssigen Mitteln geschmiert werden:

  • Calamin-Lotion Dieses Präparat enthält das Mineral Calamin und Zinkoxid, dank dessen es hilft, den Juckreiz zu beseitigen, die Haut ein wenig zu kühlen und zu trocknen sowie die Blasen vor dem Eindringen von Bakterien zu schützen.
  • Salicylalkohol. Die Behandlung mit diesem Arzneimittel hilft, die Vesikel zu trocknen und die Regenerationsprozesse in der Haut zu beschleunigen.
  • Suspension Zindol. Dieses auf Zinkoxid basierende Medikament lindert wirksam den Juckreiz, sorgt für Trocknung und schnellere Heilung von Blasen. Es ist kostengünstig und daher sehr gefragt bei den Eltern.
  • Teebaumöl. Die Behandlung mit einem solchen Werkzeug schützt die von Windpocken befallene Haut vor Bakterien und verringert den Schweregrad des Entzündungsprozesses.
  • Manganlösung Ein solches Mittel wird aus Kaliumpermanganatkristallen hergestellt, indem es vorsichtig in Wasser gerührt wird, bis sich eine hellrosa Flüssigkeit bildet. Mit einer Lösung schmieren Sie Blasen für die antiseptische Wirkung.
  • Backsoda-Lösung. Mischen Sie Soda mit warmem Wasser, behandeln Sie die entzündete Haut, um den Juckreiz zu lindern, und trocknen Sie den Hautausschlag.
  • Wasserstoffperoxid. Die Verarbeitung eines solchen farblosen Antiseptikums hilft, eine Vesikelinfektion zu verhindern.

Solche Medikamente werden vorwiegend mit Wattestäbchen eingesetzt. Wenn Sie eine große Hautfläche sofort schmieren möchten, verwenden Sie zum Auftragen vorzugsweise Watte.

Hühnersalben und Cremes

Die Verarbeitung von Windpockenausbrüchen kann mit solchen Mitteln durchgeführt werden:

  • Gel Fenistil. Dieses Medikament aus der Gruppe der Antihistaminika reduziert den Juckreiz schnell, beruhigt die Haut und beseitigt deren Schwellung.
  • Zinksalbe Dieses Medikament trocknet und desinfiziert die Haut mit Blasen.
  • Sahne-Calamine Das Werkzeug ähnelt der flüssigen Form, daher ist es gut bei Juckreiz und schützt die Haut vor Krankheitserregern.
  • Salbe Acyclovir. Dieses antivirale Medikament hemmt die Vermehrung des Erregers der Windpocken, so dass der Ausschlag schneller heilt.
  • Gel Poksklin. Die Basis dieses Tools ist ein Extrakt aus Aloe Vera, so dass das Medikament Entzündungen wirksam reduziert, Schwellungen der Haut reduziert und Juckreiz beseitigt.
  • Gel Viferon. Ein solches auf Interferon basierendes Arzneimittel hat eine antivirale Wirkung sowie eine immunmodulatorische Wirkung.

Was kann bei Säuglingen verwendet werden?

Windpocken entwickeln sich häufig bei Kindern, die älter als ein Jahr sind, da Säuglinge in den ersten Lebensmonaten unter dem Schutz der Antikörper der Mutter stehen (wenn die Mutter in der Kindheit Windpocken hatte) und auch wenig Kontakt mit anderen Kindern haben. Windpocken bei Säuglingen, die älter als 6 Monate sind, werden jedoch gefunden.

Für die Behandlung von Blasen bei diesen Babys dürfen solche farblosen Mittel verwendet werden:

Kann ich die Haut nicht behandeln?

Die Verwendung lokaler Heilmittel gegen Windpocken ist keine Voraussetzung für die Behandlung einer solchen Infektion. Wenn Sie der Hygiene folgen (das Kind mehrmals am Tag baden, die Wäsche wechseln, die Hände waschen) und das Zerkratzen der Blasen verhindern, heilt der Windpockenausschlag spurlos. Wenn jedoch der Ausschlag sehr juckt und dem Baby große Unannehmlichkeiten bereitet, oder wenn die Wunden ein hohes Infektionsrisiko aufweisen, ist eine Hautbehandlung wünschenswert, da dadurch der Zustand der Krümel gelindert und bakterielle Komplikationen verhindert werden.

Mehr über Windpocken erfahren Sie im Programm von Dr. Komarovsky.

Moderne Methoden zur Behandlung von Windpocken

An das Wort "Windpocken" erinnern sich am unmittelbarsten das kleine Grün und die dreiwöchige Inhaftierung. Wenn 21 Tage Quarantäne kaum abgesagt werden können, weigert sich die moderne Pädiatrie, die Wunden mit einer brillanten grünen Lösung zu behandeln. In den grünen Flecken, die auch nach 21 Tagen auf der Haut geblieben waren, liefen übrigens nur sowjetische Kinder. In der europäischen Praxis wurde eine Lösung aus brillantem Grün aus ästhetischer Sicht nie verwendet.

Windpocken oder Windpocken sind eine Viruserkrankung, die durch Tröpfchen aus der Luft übertragen wird. Standardtherapie ist die Ernennung von Antipyretika und Antiseptika sowie von Antihistaminika. Letztere sind vorgeschrieben, um den Juckreiz zu reduzieren. Oft kämmen Kinder ihre Wunden, wodurch das Risiko einer zusätzlichen Infektion und das Auftreten von Komplikationen erhöht wird.

In letzter Zeit bevorzugen viele moderne Kinderärzte ein Antihistaminikum und ein Mittel, um den Juckreiz sozusagen "in einer Flasche" zu reduzieren. Eines der bekanntesten Medikamente dieser Serie ist Calamine Gel. Es hat ein ziemlich breites Wirkungsspektrum: Es reduziert den Juckreiz, trocknet und kühlt Wunden, beruhigt Schwellungen und Rötungen der Haut, bildet eine Schutzbarriere und wirkt desinfizierend. Die Verwendung des Arzneimittels verringert das Risiko von Narben und Narben, die während einer Krankheit auftreten können, erheblich. Die Lotion wird äußerlich aufgetragen, sie ist milchig weiß und kann leicht mit Wasser abgewaschen werden. Das Schwimmen während der Windpocken ist übrigens nicht verboten, abgesehen von der aktiven Phase der Krankheit (vom zweiten bis zum fünften Tag), da das Kind bei erhöhten Temperaturen schwitzt, was ein obligatorischer Begleiter der Windpocken ist. Aus demselben Grund sollte die Bettwäsche alle drei Tage gewechselt werden.

Wie Sie wissen, ist die Vorhersage von Windpocken unrealistisch: Sobald Windpocken erlebt haben, wird die Immunität ein Leben lang anhalten. Es ist jedoch möglich, den Krankheitsverlauf durch eine Reihe präventiver Maßnahmen zu erleichtern. Die erste und wichtigste Sache ist die Stärkung der Immunität des Kindes, die Einnahme von Multivitaminen im Frühjahr und Winter sowie eine ausgewogene Ernährung. Sie sollten auch den Kontakt mit den Patienten vermeiden, eine Maske tragen und sich nicht an eine Person wenden, die Windpocken in einer Entfernung von weniger als 2 Metern hat. Es gibt auch einen Impfstoff gegen Windpocken, dessen Verwendung in der häuslichen Pädiatrie jedoch nicht sehr häufig ist. Dieses Maß der Unterdrückung der Krankheit ist für Erwachsene relevant, die eine Infektion im Kindesalter vermieden haben.

Wirksame und sichere Laparoskopie, die Sie in der Art-Eco-Klinik durchführen, wenden Sie sich bitte an.

Heilmittel für Windpocken

Was kann Windpocken heilen, ohne sich in einen rot-grünen Leoparden zu verwandeln?

Fast jeder kam mit Windpocken auf. Windpocken werden in den meisten Fällen gut vertragen und bei ihrer Behandlung ist es ausreichend, die Hautausschläge mit einer Lösung aus Brillantgrün oder Fucorcin zu behandeln. Als Ergebnis erhalten wir helle, schlecht gewaschene, grüne oder rote Flecken. Manchmal verursacht diese "Kriegsbemalung" ein starkes Negativ.

Kampf gegen das Virus

Windpocken sind eine Virusinfektion, daher zeigt die antivirale Therapie eine schnelle positive Wirkung. Gemeinsame Drogen:

Kinder 6-12 Jahre-20mg

Älter als 12 Jahre und Erwachsene - 20 mg

Diese Medikamente wirken frühzeitig. Sie lindern die Symptome der Krankheit, verringern die Anzahl der Hautausschläge und verringern die Dauer der Krankheit.

Lokale Verarbeitung - wir malen nicht!

Windpocken werden von sogenannten Bläschenausbrüchen begleitet - es bilden sich kleine Blasen mit klarer Flüssigkeit. Jeder von ihnen muss mit einem Antiseptikum behandelt werden.

Wofür wird Hautausschlag behandelt? Um sich der bakteriellen Infektion nicht anzuschließen.

Folgende wässrige Lösungen sind für diesen Zweck geeignet:

Rivanol

0,05% - 0,1% ige Lösung von Ethacridinlactat oder Rivanol - Antiseptikum zur Bekämpfung von Kokkenmikroorganismen (Staphylokokken, Streptokokken). In den meisten Fällen verursachen sie nach Windpocken Komplikationen auf der Haut (Furunkel, Karbunkel).

Die Vesikel werden 3-4 Mal pro Tag behandelt. Das Medikament kann nicht bei Nierenerkrankungen und während der Schwangerschaft verwendet werden.

Tsindol

Tsindol lindert Entzündungen schnell, trocknet gebrochene Blasen aus und desinfiziert die Wundoberfläche. Das Medikament ist eine Suspension. Der Windpockenausschlag wird je nach Schwere der Erkrankung 3-5 Mal täglich mit Tsindol behandelt.

Das Medikament ist harmlos und kann sogar bei schwangeren Frauen und Kindern bis zu einem Jahr verwendet werden. Eine Kontraindikation ist nur eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber Zinkoxid.

Calamine

Calamin-Lotion ist ein Medikament, das auf Zinkoxid und Calamin basiert. Wird lokal verwendet. Unterdrückt den Juckreiz und die Reizung der Haut, wirkt antiseptisch und entzündungshemmend. Sowie Tsindol ist es fast sicher und ungefährlich. Kontraindikationen für die Anwendung von Zinkintoleranz.

Furacilin

Die 0,02% ige Lösung der Furacilin - Hautbehandlung wird 3-4 Mal täglich durchgeführt. Tragen Sie das Medikament mit einem Wattepad auf. Es hat ein breites Wirkungsspektrum und trocknet die Wunden gut. Kann für Hautausschläge auf Schleimhäuten verwendet werden.

Chlorhexidin

0,05 Chlorhexidindigluconat oder sein Analogon Miramistin wird 2-3 mal täglich mit Windpocken auf den Ausschlag aufgetragen. Kann zum Spülen von Schleimhäuten verwendet werden. Gut getrocknete Elemente wirken antimikrobiell und antimykotisch.

Neben Lösungen können Sie Zinksalbe verwenden - sie trocknet den Ausschlag von Windpocken aus und hat antiseptische Eigenschaften. Bewerben Sie sich 2-3 mal am Tag punktiert. Die einzige Kontraindikation ist die Zinkoxid-Intoleranz.

Wie gehe ich mit Juckreiz mit Windpocken um?

Windpockenausschlag ist durch starken Juckreiz gekennzeichnet. Wenn ein Erwachsener die Elemente zurückhalten und nicht kämmen kann, ist dies für Kinder ein ernstes Problem.

Was lindert einen Juckreiz bei Windpocken? Die Antwort ist einfach - Antiallergika. Die wirksamsten und sichersten Antihistaminika der II- und III-Generation:

Phenystyle

Fenistil ist in Tropfen erhältlich. Die Berechnung erfolgt nach ihrem Körpergewicht.

Behandlung von Windpocken bei Kindern

Bei den Infektionskrankheiten von Kindern ist Windpocken eine der ersten, was die Anzahl der Kranken betrifft. Sein Erreger ist ein Virus aus der Herpes-Familie, das sich gut durch die Luft ausbreitet, aber in der äußeren Umgebung nicht stabil ist, so dass Sie sich nur von einem Kranken durch Lufttröpfchen anstecken können. Die Behandlung von Windpocken bei Kindern erfolgt in der Regel zu Hause unter strenger Quarantäne. Nach einer sichtbaren Verbesserung dauert es mindestens 7 Tage, bis das Kind Kindergruppen und -einrichtungen besuchen kann.

Da Windpocken sehr ansteckende Krankheiten behandeln, hatte fast jeder dritte Mensch auf der Welt Zeit, es in der Kindheit zu bekommen. Erwachsene sind nicht immun gegen diese Geißel, aber sie haben oft Komplikationen von Windpocken in Form von Infektionen und Atemwegserkrankungen, Meningitis, Lungenentzündung. Bei Jugendlichen kann eine längere Behandlung von Windpocken das Fortpflanzungssystem beeinträchtigen und sogar zu Unfruchtbarkeit führen. Glücklicherweise oder unglücklicherweise ist das Virus, das Windpocken verursacht, so häufig, dass die meisten Menschen im Vorschulalter Zeit haben, sich davon zu erholen und lebenslange Immunität zu erlangen.

Trotz der Prävalenz der Erkrankung sind viele Missverständnisse mit der Behandlung verbunden, die aus der Unkenntnis der Etymologie dieser Erkrankung hervorgegangen sind oder Überbleibsel der Vergangenheit sind. Zum Beispiel werden Fragen, ob Windpocken beim Baden kompliziert sind und wann Sie baden können oder ob Sie mit Windpocken herumlaufen können, immer noch heftige Diskussionen zwischen erfahrenen Kinderärzten und jungen Fachkräften ausgelöst. Schauen wir uns also genauer an, was mit Windpocken gemacht werden kann und was nicht.

Quarantäne für Windpocken

Windpocken können sich auf der Straße, an öffentlichen Orten oder in Kindergruppen infizieren, während der Träger des Virus sich ihrer Krankheit nicht bewusst ist. Da sich die Pocken nur 15 bis 20 Tage nach der Infektion als charakteristischer Ausschlag manifestieren, wird das Kind einige Tage vor dem Auftreten der ersten Symptome infektiös und hatte Zeit, die Krankheit mit allen umliegenden Kindern zu teilen.

In Kindergärten und Vorschuleinrichtungen wird häufig eine Quarantäne für Windpocken angekündigt, wodurch ganze Gruppen von Kindern vom Kontakt mit anderen isoliert werden. Diese Methode zur Verhütung und Verhütung von Windpocken ist unwirksam, denn wenn ein Kind keine Immunität gegen das Virus erlangt hat, wird es früher oder später infiziert, während Kinderärzte feststellen, dass die in der Kindheit behandelten Windpocken ohne Folgen und Komplikationen vergehen. Ärzte aus westlichen Ländern halten sich auch an diese Position, wo ein Kind Kindergruppen besuchen kann, wie viel Windpocken ansteckend sind.

Windpocken bei Kindern - Behandlungen und Medikamente

Da das Virus der Erreger der Windpocken ist, kann die Krankheitsdauer nicht durch Beschleunigung der Genesung verkürzt werden, sondern Sie können nur den Zustand des Kindes lindern und Komplikationen wie dem Zusatz einer bakteriellen Infektion verhindern. Ein ähnliches Bild zeigt sich bei der Grippe, die bei richtiger Behandlung 7 Tage vergeht, und wenn das Immunsystem nicht behandelt wird, besiegt es das Immunsystem innerhalb einer Woche (dieselben 7 Tage). Aber selbst wenn man diese Besonderheit von Viren kennt, ist es unmöglich, alles auf sich wirken zu lassen. Das Kind muss die Therapie einhalten, Mittel zur Beseitigung der Symptome einnehmen und das Immunsystem stärken, um effektiv gegen das Virus anzugehen.

Zunächst sollten Sie wissen, dass es noch kein spezifisches Arzneimittel für Windpocken gibt. Bei der Diagnose verschreibt der Arzt Medikamente, die die Heilung fördern, dieses Virus jedoch nicht zerstören.

Bei normalem Krankheitsverlauf sollte die Behandlung, wenn Windpocken die klassischen Symptome aufweisen, von den Eltern zu Hause durchgeführt werden, wie von einem Arzt verordnet. In den ersten Tagen ist es notwendig, die Bettruhe zu beobachten, da die Entwicklung des Virus im Körper zu einer Vergiftung führt, die sich in Form erhöhter Körpertemperatur und Schwäche manifestiert. Um Toxine (Produkte mit vitaler Aktivität des Virus) zu entfernen und bei Kindern mit Windpocken die Austrocknung vor dem Hintergrund der Temperatur zu verhindern, wird empfohlen, dem Kind mehr Flüssigkeit in Form von reinem Wasser, warmem Tee und hausgemachtem Vitaminsaft zu geben.

In der prodromalen Zeit, wenn das Virus, das mit Blut in die Epithelschichten eindringt, einen Ausschlag mit Windpocken auslöst - die obere Schicht wird abgezogen und Papillen und mit Flüssigkeit gefüllte Körper erscheinen am Körper des Kindes und die Temperatur des Kindes kann 38,5 Grad überschreiten. Um die Temperatur zu senken, wird empfohlen, nur Arzneimittel zu verwenden, die auf Paracetamol oder Ibuprofen basieren. Aspirin wird nicht für Kinder unter 14 Jahren empfohlen. In Kombination mit dem Varicella-Zoster-Virus gefährdet ein solches Medikament die Leber und kann zu Schwellungen des Gehirns führen. Wie stark die Temperatur auf Windpocken bleibt, hängt von der Reifung der Papeln ab. In der Regel dauert das Fieber des Kindes zwei bis drei Tage nach seinem Auftreten und kann während der zweiten Welle des Ausschlags wiederkehren.

Die wichtigste "Heilung für antivirale Medikamente gegen Windpocken", die auf Interferon basiert, muss notwendigerweise Proteine ​​enthalten, die denen des menschlichen Körpers beim Kampf gegen Viren ähneln, um einfach gesagt, Immunität gegen verschiedene Viren herzustellen. Interferon kann die Krankheit jedoch nicht vollständig stoppen, da das Herpesvirus tief in die Zellen eindringt und für das Medikament nicht mehr zugänglich ist. In der Regel verschreiben Kinderärzte Acyclovir für Windpocken, was eine gute Wirkung bei der Verringerung von Hautausschlägen hat. Im Falle von Windpocken bei sehr jungen Kindern kann Acyclovir durch Viferon-Kerzen ersetzt werden, die keine merklichen Nebenwirkungen oder allergischen Manifestationen aufweisen. Für Kinder ab 2 Jahren kann Zovirax als antivirales Medikament eingesetzt werden, das in Form von Salben aus Windpocken und Tropfen sowie Graprinazin und seinem billigeren Analogon - Novirin - erhältlich ist.

Antihistaminika sind notwendig, da es einfach notwendig ist, den Juckreiz von Windpocken zu lindern, der durch eine allergische Reaktion auf die vom Virus erzeugten Toxine verursacht wird, da das Kind die Infektion im ganzen Körper verteilt und dabei Vesikel mit aktiven Viren bekämpft. Während des Entfernens von Krusten von Windpocken werden außerdem die tieferen Schichten des Epithels beschädigt und nach der Heilung können Narben am Körper des Kindes verbleiben. In den meisten Fällen verschwinden die Narben von Windpocken im Laufe der Zeit, da die Haut des Babys gut regeneriert wird, aber die Krankheit der Windpocken in der Pubertät ist mit Narben und Hautfehlern belastet. Um einen solchen kosmetischen Defekt zu verhindern, werden antiallergische Medikamente und juckreizlindernde Salben verwendet, da es fast unmöglich ist, die Narben nach Windpocken ohne Hilfe einer Kosmetiker- und Hardware-Therapie zu entfernen.

Der Arzt kann Antihistamin-Tabletten für Juckreiz bei Windpocken wie Loratadin in Form von Tropfen verschreiben - Zodak und Fenistil oder Salben, die lokal wirken, wie Fenistil-Gel. Es ist besser, Antihistaminika vor dem Schlafengehen einzunehmen, da die meisten davon beruhigend wirken.

Windpocken im Hals - wie behandeln?

Das Virus, das in die Epithelzellen eindringt, infiziert sie, und die Rachenschleimhaut bildet keine Ausnahme. Wenn ein Ausschlag im Mund erscheint, erscheinen rote Blasen, die platzend kleine Wunden auf der Schleimhaut hinterlassen. Da die Mundschleimhaut viel mehr Nervenenden und -rezeptoren aufweist, bereiten die Vesikel im Verlauf der Reifung sowie Wunden dem Kind viel mehr Probleme als vergleichbare Manifestationen auf der Haut. Wie gefährlich ist Windpocken im Mund eines Kindes? Wunden behandeln, um ihre Heilung zu beschleunigen

Zusätzlich zur Hauptbehandlung, die darauf abzielt, die Vergiftung durch das Virus zu mildern, müssen die Spuren von Windpocken im Mund mit etwas verschmiert werden, was zum einen die Heilung der Schleimhaut beschleunigen und zum anderen die Wunden desinfizieren würde. Zu diesem Zweck kann eine ölige Lösung von Chlorophyll sowie Sanddornöl, das für seine antiseptischen und heilenden Fähigkeiten bekannt ist, in einer Apotheke erworben werden, mit der die Windpocken vor der Heilung in den Mund geschmiert werden können. Ebenso wird die Kräuterhöhle mit Kräuterextrakten desinfiziert, dazu eignen sich ein Dekokt von Kamille, Ringelblume, ein Dekokt von Petersilienblättern. Nach dem Essen den Mund mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat (Kaliumpermanganat) oder Kochsalzlösung ausspülen.

Wenn das Kind klein ist und Schmerzen nicht ertragen kann, unartig ist und nicht einschlafen kann, können Sie als Einzeltherapie ein Zahngel anwenden, das Unbehagen vorübergehend beseitigt und das Kind einschlafen kann.

Pflege und Hygiene

Die häufigste Frage, die Eltern interessiert, ist, Windpocken besser zu verschmieren? In der Tat bringen Hautausschläge dem Kind Unbehagen in Form von Juckreiz und Brennen sowie das Tor zu einer bakteriellen Infektion. Es ist kein Geheimnis, dass sich Millionen von Pilzen und Bakterien auf der Haut eines Menschen sowie in seiner Umgebung befinden, die sich erst dann manifestieren, wenn keine mit ihrer Entwicklung einhergehenden Faktoren auftreten - eine Abnahme der Immunität und der Schädigungen des Epithels. Besonders gefährlich sind Bakterien von Streptokokken und Staphylokokken, die Komplikationen in Form von Lungenentzündung, Sepsis und Streptodermie verursachen. Bei schlechter Patientenpflege und Kratzen der trocknenden und juckenden Hautausschläge des Kindes ist es mit Windpocken grundsätzlich unmöglich, zusammen mit der Mikroflora unter den Nägeln dringen Bakterien in die Hautläsionen ein, und es kommt zu einer Verschlimmerung der Erkrankung mit allen damit verbundenen Komplikationen.

Um dies zu verhindern, ist es notwendig, die Körperhygiene aufrechtzuerhalten und Salben für Windpocken zu verwenden, um das Austrocknen der Vesikel zu unterstützen, den Juckreiz zu lindern und eine antibakterielle Wirkung zu haben. Vor nicht allzu langer Zeit empfahlen Kinderärzte, Fukortsin oder Brillantgrün bei Windpocken für diese Zwecke zu verwenden, aber diese Mittel haben keine Auswirkungen auf das Virus selbst. Ihre Wirkung beschränkt sich auf die trocknende und antiseptische Wirkung und zeigt ein vollständiges Bild der Entstehung neuer Läsionen auf der Haut des Babys. Es wird nicht empfohlen, sehr oft mit Zelenko-Haut zu schmieren, da sie beim Austrocknen die natürliche Barriere der nützlichen Mikroflora verliert. Es ist vorzuziehen, Fukortsin für Windpocken zu verwenden, es ist jedoch bei Neugeborenen aufgrund von Tanninen kontraindiziert.

Was kann man mit Windpocken auf die betroffene Haut streichen? Für diese Zwecke ist es besser, Einweg-Wattestäbchen zu verwenden, da Sie die betroffenen Hautpartien bis zu einem gewissen Punkt erfassen und die Infektion nicht auf andere Körperbereiche übertragen können.

Alternativ können Sie Windpockenlotion verwenden, die die Haut nicht austrocknet, kühlend und beruhigend wirkt. Unter den seit Jahren am meisten erprobten Mitteln, bewältigt diese Aufgabe perfekt die Calamin-Lotion mit Windpocken, die neben den oben genannten Eigenschaften auch zur Regeneration der Haut und zur Beseitigung ihrer Schwellung beiträgt. Die Zusammensetzung dieser Lotion besteht nicht aus synthetischen Substanzen, Alkohol und Hormonen, daher kann sie auch bei Kindern angewendet werden.

Ein weiteres modernes Hautpflegemittel ist Cindol für Windpocken. Es enthält Zinkoxid, das für seine trocknende und antiseptische Wirkung bekannt ist und das Glyzerin lindert. Dadurch wird der Juckreiz gelindert und eine natürliche Barriere gegen das Eindringen von Bakterien in die Wunden aus dem Ausschlag gebildet.

Welches Mittel gegen Windpocken für die Behandlung Ihres Babys gewählt wird, wird von einem Kinderarzt veranlasst, der auf seiner langjährigen eigenen Erfahrung beruht.

Kann ich mein Baby mit Windpocken waschen?

Viele Eltern sind interessiert - wann können Sie mit Windpocken bei Kindern baden und sogar mit Windpocken baden? Eine der falschen Meinungen der Pädiatrie in der Vergangenheit war, dass es absolut unmöglich ist, mit den Windpocken eines Kindes zu baden. Ein solches Missverständnis hängt mit der Tatsache zusammen, dass das Herpesvirus in den Vesikeln mit Flüssigkeit sich über die gesamte Körperoberfläche ausbreiten kann und das Auftreten neuer Hautausschläge hervorruft, und dies ist in der Tat so. Das Baden mit Windpocken bei Kindern ist jedoch einfach notwendig, da die Ansammlung von Sebum, Schweiß und Staub ein hervorragender Nährboden für Bakterien ist. Wenn wir berücksichtigen, dass solche unhygienischen Zustände zusätzlich einen Juckreiz auslösen, wird deutlich, dass der Zusatz einer bakteriellen Infektion unvermeidlich ist.

Es wird jedoch nicht empfohlen, ein Bad zu nehmen. Es ist ratsam, in der Zeit, in der Sie sich mit Windpocken waschen können, eine warme Dusche mit antibakterieller Seife zu verwenden. Danach sollten Sie die Haut mit einem Handtuch leicht anfeuchten und den Ausschlag mit Trocknungsmitteln aus Windpocken behandeln.

Körperhygiene, das ist der tägliche Wechsel von Bett und Unterwäsche, sowie das Duschen während der Normalisierung der Temperatur, wenn Sie ein Kind mit Windpocken baden können, ein Versprechen für eine schnelle Genesung ohne Komplikationen.

Fragen zum Krankheitsverlauf und zur Behandlung von Windpocken und deren Antworten:

  1. Kann man mit Windpocken nach draußen gehen? Ein Spaziergang an der frischen Luft ist hilfreich, um die Immunität des Kindes zu verbessern. Im Krankheitsfall ist es einfach notwendig. Eltern sollten jedoch darauf achten, dass sich das Kind in der Zeit der Besserung, in der es bereits möglich ist, mit Windpocken zu gehen, 2 bis 3 Meter von anderen Kindern entfernt befindet.
  2. Wann kann ich mein Baby mit Windpocken waschen? In den ersten drei Tagen nach dem Einsetzen der Krankheit kann das Kind Schwäche und Hitze haben, deshalb sollten Sie keine Wasseranwendungen nehmen. In den folgenden Tagen, nach dem Temperaturabfall, ist eine warme Dusche ein zwingendes Verfahren, um den Zusatz einer bakteriellen Infektion zu verhindern.
  3. Wie viele Tage ist Windpocken ansteckend? Die Inkubationszeit für Varizellen vom Zeitpunkt der Infektion bis zum Einsetzen der ersten Symptome kann 2 bis 3 Wochen dauern, während die Person selbst nur wenige Tage vor dem ersten Hautausschlag ansteckt. Nach dem letzten Hautausschlag sollten mindestens 7 Tage vergehen, damit das Kind nicht ansteckend wird.
  4. Wie lange dauert Windpocken? Der Verlauf der Krankheit, ohne Komplikationen von den ersten Manifestationen des Ausschlags und endet mit der Periode, in der das Baby aufhört, Träger zu sein, zwei Wochen lang.
  5. Wie behandelt man Windpocken bei Erwachsenen? Die Behandlung eines Erwachsenen mit Windpocken unterscheidet sich praktisch nicht von den Verschreibungen des Arztes für ein Baby. Das Behandlungsschema ist identisch, außer vielleicht die Dosierung und der Prozentsatz der Wirkstoffe in den Zubereitungen.
  6. Was ist besser, wenn Fukortsin oder Zelenka Windpocken? Auf diese Frage gibt es keine eindeutige Antwort, da jedes Mittel seine Vor- und Nachteile hat. So strahlendes Grün erschreckt oft kleine Kinder, verursacht schmerzhafte Schocks oder Verbrennungen auf der Haut, aber als Antiseptikum ist sie unübertroffen. Fukartsin wirkt auch weicher und hat heilende Fähigkeiten, aber Tannine in seiner Zusammensetzung machen es für Kinder unter einem Jahr unzugänglich. Ein Kinderarzt kann beides vorschreiben, und wie man Windpocken an ihr Kind schmiert, können Eltern durch die Reaktion des Babys selbst bestimmen.
  7. Wie viele Tage hält die Windpocken-Temperatur? Die Körpertemperatur steigt mit der Krankheit zu einer Zeit, zu der das Immunsystem eine Infektion bekämpft. In der Regel hält sich die Temperatur bei Windpocken während des ersten Hautausschlags 3 Tage lang an und kann wieder in die zweite Welle des Hautausschlags steigen.

Behandlung von Windpocken bei Kindern Drogen

✓ Von einem Arzt verifizierter Artikel

In den meisten Fällen sind Windpocken nur bei Kindern unter sieben Jahren betroffen, während sie die Krankheit leicht vertragen und keine ernsthaften Beschwerden haben. Es reicht aus, um sicherzustellen, dass das Baby die aufgetretenen Wunden nicht kämmt, so dass keine Spuren von ihnen zurückbleiben. Bei der Behandlung von Windpocken werden Medikamente äußerst selten angewendet, und zwar nur in Situationen, in denen Komplikationen begonnen haben und das Kind die Symptome lange Zeit nicht beseitigen kann. Es gibt keine spezielle Therapie für Windpocken, aber Sie können Ihren Zustand mit mehreren Arzneimitteln lindern. Antibiotika gegen Windpocken werden nicht verwendet.

Behandlung von Windpocken bei Kindern Drogen

Wie ist grün nötig?

In der Tat ist es absolut nicht erforderlich. Es wird angenommen, dass die Lösung den Juckreiz von Akne trocknet und lindert, aber diese Aussage ist grundsätzlich falsch. Dieses Medikament ist absolut nutzlos, da es die Beseitigung von Symptomen und Spuren von Windpocken nicht beschleunigt.

Zelenka dient nur als eine Art Marker, der früher auftretende Hautausschläge zeigt. Dies ist notwendig, um den Fortschritt der Genesung zu überwachen und die Infektion anderer Familienmitglieder, insbesondere von Erwachsenen, zu verhindern, da sie die Krankheit nur sehr schwer ertragen können. Frische Ausschläge für mehrere Tage können zu einer weiteren Verbreitung von Windpocken führen.

Sobald die neuen Blasen glänzend grün aufgetragen werden mussten, begannen die Pocken zu passieren. Danach wird es noch einige Tage dauern, bis die letzten Krusten abfallen und die Spuren von Ausbrüchen aus dem Körper verschwinden. Eine Blase mit grüner Farbe zu schmieren, reicht schon aus, um zu wissen, dass sie zu den alten gehört.

Wenn Sie keine Diamantlösung verwenden möchten, sollten Sie alle Flecken sorgfältig prüfen. Bei neuer Akne gibt es keine Kruste, aber bei alten gibt es eine ausgeprägte braune Kruste, die in 7-10 Tagen verschwindet.

Achtung! Die Verwendung einer Diamantlösung ist immer noch sinnvoll, wenn das Kind seine Wunden gekämmt hat. Zelenka wird es erlauben, die Herde der Krankheit zu sanieren und nicht zu eitern.

Vorbereitungen zur Verringerung des Juckreizes bei Windpocken

Loratadin

Loratadin hilft gegen Juckreiz bei Windpocken

Ein gutes Antihistaminikum, das vor allem nachts Juckreiz reduzieren kann. Es ist besser, das Arzneimittel nur vor dem Schlafengehen zu verwenden, damit das Kind möglichst gut ruht und nicht versucht, die Blasen zu zerkratzen. Die Dosierung von Antihistaminika wird individuell ausgewählt, kann jedoch nicht mehr als eine Tablette pro Tag betragen. Normalerweise brauchen Kinder bis zu zwei Jahren eine Vierteltablette, nach drei Jahren ist die Hälfte getrunken. Nehmen Sie ab dem Alter von sieben Jahren eine volle Dosis ein. Die Dauer der Loratadin-Therapie beträgt normalerweise eine Woche, während neue Krankheitsherde auftreten können.

Fancarol

Das Medikament ist auch in Pillenform erhältlich. Kindern bis zu drei Jahren wurden zweimal täglich 5 mg Wirkstoff verschrieben. Im Alter von drei bis sieben Jahren können Babys zweimal täglich 10 mg Tabletten trinken. Ab dem Alter von sieben Jahren können Sie die Menge an Fenkarol dreimal täglich auf 15 mg des Arzneimittels erhöhen. Die Dauer der Therapie hängt von der Intensität der Krankheitssymptome ab und kann nicht mehr als zehn Tage betragen.

Achtung! Alle Antihistaminika sollten in Absprache mit dem Arzt verwendet werden, da sie auch Hautausschläge hervorrufen können. Sie unterscheiden sich signifikant von Herpes, verschlechtern aber gleichzeitig den Allgemeinzustand des Kindes.

Medikamente, um die Temperatur zu senken

Ibuprofen

Die Freisetzungsform des Medikaments Ibuprofen

Sie können dieses Medikament ab sechs Monaten verwenden. Gleichzeitig ist für kleine Kinder Ibuprofen in Form einer Suspension mit einer Messspritze oder einem Löffel erhältlich. Nehmen Sie das Medikament in den folgenden Dosen ein, die in der Tabelle aufgeführt sind.

Wenn das Kind vor dem Beginn von sechs Monaten Windpocken bekommen hat, darf es zweimal täglich 2,5 ml der Suspension nehmen. In der Regel wird Ibuprofen bei einer Temperatur von +37,5 Grad eingenommen, wenn sich Anfälle entwickeln, oder bei +38 Grad, wenn sich das Kind normal fühlt.

Ibufen

Ibufen Medikament für Kinder

Auch für Kinder in Form einer Suspension erhältlich, die eine Temperatur von + 37,5-38 erreichen soll. In diesem Fall ist das Medikament für die Anwendung bei Kindern ab sechs Monaten geeignet. Mit Dosiermitteln finden Sie weiter unten.

Die letzte Dosis des Medikaments sollte vor dem Schlafengehen eingenommen werden.

Achtung! Geben Sie Aspirin keinesfalls Kindern zu, um die Temperatur zu senken. Dies kann zu gefährlichen Leberschäden führen, die bis zum Lebensende anhalten. Verwenden Sie auch keine Methoden wie Abwischen mit Essig und Wodka, da dies zu einer Vergiftung des Körpers führen kann.

Sedativa für Windpocken

Nervohel

Das Werkzeug ausschließlich in Form von Tabletten anwenden und bezieht sich auf homöopathische Arzneimittel. Bei Kindern bis zu drei Jahren beträgt die Dosis in der Regel einmal täglich 0,5-1 Tabletten. Nehmen Sie nach drei Jahren zweimal täglich eine Dosis ein. Wenn nötig, kann das Medikament im Getränk zerkleinert oder aufgelöst werden. Wenn es gelöst ist, ist seine Wirkung jedoch etwas geringer. Nehmen Sie das Arzneimittel mit Windpocken nur während eines Zeitraums von starkem Juckreiz ein und brechen Sie es dann sofort ab.

Nott

Nott ist ein homöopathisches beruhigendes Medikament.

Es ist auch ein homöopathisches Beruhigungsmittel, das ab dem dritten Lebensjahr verwendet werden darf. Nott ist in Form von Tropfen zur oralen Verabreichung erhältlich. Für Kinder beträgt die Dosierung dreimal täglich fünf Tropfen. Nehmen Sie ein Beruhigungsmittel innerhalb einer Stunde nach einer Mahlzeit ein, die Medikamente sind jedoch eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten erlaubt. Die Therapiedauer mit diesem homöopathischen Mittel sollte auch eine Woche nicht überschreiten, während der Juckreiz das Kind stören kann.

Achtung! Alle beschriebenen Medikamente sollten nur in Absprache mit dem behandelnden Arzt eingenommen werden, da in vielen Fällen wesentliche Dosisanpassungen erforderlich sind.

Medikamente zur Stärkung der Immunität

Viferon

Verwenden Sie zur Diagnose von Windpocken in komplexer Form die Viferon-Salbe

Verwenden Sie zur Diagnose von Windpocken in komplexer Form die Viferon-Salbe. Tragen Sie es streng auf die betroffenen Stellen auf und vermeiden Sie so gesunde Haut wie möglich. Die Therapiedauer darf in diesem Fall sieben Tage nicht überschreiten. Die Salbe wird bis zu dreimal am Tag verwendet und Sie sollten sich zuerst gründlich die Hände waschen. Die Verwendung von Kerzen Viferon mit Windpocken wird nicht gezeigt und hat nicht das richtige Ergebnis.

Acyclovir

Für Windpocken können Sie Sahne und Pillen verwenden. Beide pharmakologischen Formen dürfen ab dem fünften Lebensjahr verwendet werden. Bei der Behandlung der beschriebenen Erkrankung werden 200 mg des Wirkstoffs fünfmal täglich verabreicht. Wenn Kinder unter fünf Jahren behandelt werden müssen, sollte die tägliche Dosis zwei- bis dreimal reduziert werden. Die Behandlungsdauer mit Tabletten wird im Einzelfall individuell festgelegt. Bei der Behandlung von Windpocken mit Sahne sollte es fünfmal am Tag im gleichen Zeitintervall mit den sauberen Händen aufgetragen werden. Acyclovir-Creme kann nicht länger als 10 Tage verwendet werden.

Achtung! Die Anwendung dieser Medikamente bei Kindern kann zu schwerwiegenden Nebenwirkungen und Problemen mit den inneren Organen führen. Deshalb werden sie nur in sehr schwierigen Fällen angewendet, wenn die konventionelle Behandlung keine Ergebnisse erbracht hat und sich der Zustand des Kindes schnell verschlechtert.

Medikamente für Windpocken

Achtung! In der Apotheke können Sie auch Analoga kaufen, deren Preis nach oben oder unten variiert. Auf die Möglichkeit ihrer Verwendung lohnt es sich auch, mit dem Kinderarzt zu sprechen.

Video - Wie behandelt man Windpocken bei Kindern?

Zusätzliche Maßnahmen zur Behandlung von Windpocken

Um die Symptome der Krankheit bei einem Kind zu maximieren, müssen eine Reihe wirksamer Empfehlungen befolgt werden:

  • Achten Sie darauf, die Nägel des Babys kurz zu schneiden, damit es die Blasen nicht kämmen und die Infektion tragen kann.
  • Bevor Sie zu Bett gehen, sollten Sie spezielle Handschuhe oder normale Handschuhe tragen, die es Ihnen nicht erlauben, den Hautausschlag nachts zu kämmen.
  • Stellen Sie sicher, dass das Kind nicht schwitzt, da der Juckreiz und die Vermehrung von Bakterien verstärkt werden.
  • ständig Unterwäsche wechseln, da sich Sporen des Virus darauf ansammeln können;
  • Sie sollten nicht lange baden oder duschen, es ist besser, die Zeit für das Wasser auf eine Minute zu reduzieren und ähnliche Sitzungen bis zu vier Mal am Tag durchzuführen.
  • Es ist nicht möglich, Waschlappen und Seifengrundlagen zu verwenden.
  • Nach dem Baden ist das Abwischen mit einem Handtuch verboten, es sollte natürlich getrocknet werden oder der Körper sollte nur mit einem weichen Tuch befeuchtet werden.
  • Die Wassertemperatur im Badezimmer oder in der Dusche sollte nicht über 37 Grad liegen, Sie können dem Wasser Kaliumpermanganat hinzufügen.

Achtung! Die Meinung, dass es nicht möglich ist, eine Wasserbehandlung für Windpocken durchzuführen, ist falsch, da sich auf dem Körper eine große Menge Schmutz und Schweiß ansammelt, was den Juckreiz deutlich verstärkt.

Sobald Sie kleine Pickel im Gesicht oder Körper des Kindes bemerken, deren Zahl sich fast stündlich erhöht, sollten Sie sofort mit der Behandlung beginnen. Es ist wichtig, ideale Bedingungen für die Genesung des Kindes zu schaffen, um Komplikationen zu vermeiden und nicht die Notwendigkeit zu verursachen, komplexe und gefährliche antivirale Medikamente einzunehmen. Wenn sich nach einigen Tagen keine Besserung einstellt, wenden Sie sich an Ihren Kinderarzt, um eine genauere Diagnose des Hautausschlags und einen eventuellen Krankenhausaufenthalt zu erhalten.

Wie dieser Artikel?
Speichern, um nicht zu verlieren!

Überprüfung der effektivsten Medikamente gegen Windpocken

1 Zusammenfassung

Die Intensität der Symptome der Varizellen bei jedem Menschen äußert sich auf unterschiedliche Weise. Alles hängt von der individuellen Sensibilität des Körpers und dem Zustand des Nervensystems ab. Es sollte jedoch verstanden werden, dass nicht immer starker Hautjucken durch diesen Indikator erklärt wird. Eine bakterielle Infektion kann sich auch der Pathologie der Windpocken anschließen.

Unangenehme Manifestationen der Krankheit werden für etwa eine Woche aufbewahrt. Nachdem die in den Blasen vorhandene Flüssigkeit zu trocknen beginnt und an deren Stelle eine Kruste erscheint, wird der Juckreiz weniger stark oder verschwindet vollständig. Nach Ansicht von Experten ist Windpocken vor allem im Erwachsenenalter eine ziemlich schwere Krankheit.

Nach dem Auftreten der ersten Anzeichen der Krankheit muss zur Bestätigung der Diagnose ein Arzt aufgesucht werden. Wenn nach der Untersuchung die Diagnose bestätigt ist, werden dem Patienten die entsprechenden Medikamente verschrieben. Der therapeutische Verlauf wird den Zustand des Patienten, die Anzahl der Läsionen und andere Manifestationen der Erkrankung vollständig berücksichtigen.

In den meisten Fällen werden Patienten verschrieben:

  • Manganlösung;
  • Brillantgrün (Lösung von Brillantgrün);
  • Abkochung von Ringelblume und Schöllkraut, um sie in das Bad zu geben;
  • beruhigende und heilende Salben;
  • Mittel zur Verbesserung der Immunität (Cycloferon, Viferon).

2 Systemische Medikamente

Damit die Symptome der Varizellen den Schlaf nicht stören, was für das normale Funktionieren des Körpers sehr wichtig ist, wird den Patienten empfohlen, eine Schlafpille einzunehmen. Für einen guten Schlaf kann der Arzt dem Kind eine Baldrian-Tinktur verschreiben. Der Anteil wird nach Alter und Gewicht berechnet. Ersetzen Sie die Verwendung von Baldrian von innen möglich. Zu diesem Zweck wird empfohlen, ein paar Tropfen des Arzneimittels auf das Bett zu werfen oder eine kleine Tüte mit dieser Pflanze unter das Kopfkissen zu legen. Dieses Tool kann auch von Erwachsenen verwendet werden.

Es ist möglich, den Juckreiz der Haut mit Hilfe von Antihistaminika zu lindern. Zum Beispiel kann es Suprastin oder Fenistil sein. Die Form der Freisetzung von Medikamenten in dieser Gruppe sollte für die orale Verabreichung sein. Es wird nicht empfohlen, Medikamente zu verwenden, die Hautjuckreiz unabhängig und unkontrolliert unterdrücken, insbesondere wenn es sich um den Kinderkörper handelt.

Eine antivirale Heilung von Windpocken wird in der Regel nur für Erwachsene verordnet, da die Manifestation der Erkrankung ausgeprägter ist. Acyclovir hat sich bei der Behandlung von Windpocken bei Erwachsenen bestens bewährt. Selten, aber dieses Medikament kann für Kinder verordnet werden.

Es wird empfohlen, lokale Ausschläge auf den Schleimhäuten mit Mitteln zu behandeln, die entzündungshemmende Wirkungen haben, z. B. Miramistin.

3 Mittel zur äußerlichen Anwendung

Juckende Haut zu unterdrücken und das Anhaften einer bakteriellen Infektion zu verhindern, hilft Zelenka. Wenn die Windpockenblasen austrocknen und sich eine Kruste bildet, kann sie auch nicht abgezogen werden. Sie sollte alleine aussteigen.

Phenystyle ist auch in Gelform erhältlich. Es kann extern verwendet werden, abwechselnd mit leuchtendem Grün. Das Medikament wird punktweise verwendet, wobei jeder Pickel separat behandelt wird. Bei intensiven Hautausschlägen ist es besser, 5% Acyclovir-Salbe zu verwenden. Es behandelt die betroffenen Bereiche 1 Mal pro Tag.

Ein gutes Mittel im Kampf gegen Windpocken ist die Calamine-Lotion. Dieses Werkzeug gilt als das sicherste für die Behandlung von Kindern. Die Zusammensetzung der Lotion enthält Zink. Mit Hilfe von Calamine ist es möglich, die Intensität des Pruritus zu reduzieren, da er die Epidermis abkühlt. Darüber hinaus trocknet dieses Werkzeug den Ausschlag gut und verhindert die Infektion durch pathogene Mikroflora. Das Werkzeug wird auch verwendet, um Ödeme zu reduzieren, die Ausbreitung von Hautausschlägen zu verhindern und Irritationen zu lindern. Ein weiterer Vorteil dieses Medikaments ist, dass es farblos ist und die Bildung von Narben nach Wundheilung verhindert. Trotz der Tatsache, dass Calamine als sicheres Mittel angesehen wird, kann seine Verwendung zu einer Zunahme der Symptome führen, wenn der Patient allergisch auf einen der Bestandteile des Arzneimittels reagiert. Bei erhöhtem Juckreiz, Rötung der Haut und anderen Dingen sollte die Verwendung von Lotion sofort aufgegeben werden.

Um die unangenehmen Erscheinungen von Windpocken zu reduzieren und das schnelle Trocknen der Blasen zu beeinflussen, können Sie Delaskine verwenden. Meist wird es in Form einer Creme hergestellt, die zur Behandlung von Problemzonen verwendet wird. Die Pulverform wird als Heilmittel verwendet, das während des beruhigenden Bades hinzugefügt wird.

4 Stärkung der Immunität

Durch die Stärkung der natürlichen Schutzfunktionen kann der Körper einer Virusinfektion widerstehen. Immunstimulanzien wie Cycloferon helfen bei der Verringerung unangenehmer Symptome, da sie die Vitalaktivität der Zellen beeinflussen und sie immun gegen Infektionen machen können. Dies bietet die Möglichkeit, die Ausbreitung des Virus in andere Teile des Körpers zu verhindern. Auch in diesem Immunstimulator enthält antiseptische Substanzen, die eine Barriere gegen pathogene Mikroflora bilden. Cycloferon extern auftragen.

Für den Fall, dass die Körpertemperatur des Patienten während des Krankheitsverlaufs deutlich ansteigt, werden ihm immer Antipyretika verabreicht. Es ist zu bedenken, dass Fieber ein ernstes Symptom ist, das eine dringende Behandlung des Krankenhauses erfordert. Wenn sich die Thermometeranzeige nahe bei 40 ° C und höher befindet, ist der Patient in Gefahr, da irreversible Veränderungen in den Gehirnstrukturen auftreten können.

Wenn Sie alle Empfehlungen des Arztes strikt befolgen, gibt es nach der Erholung von Windpocken auf der Haut keine Spuren. Narben bleiben in der Regel nur dort, wo sie verkratzt wurden, die Kruste allein entfernt wurde oder die Läsionen von einer Sekundärinfektion betroffen waren.

Wie und was sind Windpocken bei Kindern richtig zu behandeln?

Windpocken sind eine Viruserkrankung von Herpesie (verursacht durch den Typ 3 des Virus). In diesem Artikel wird beschrieben, wie Windpocken bei Kindern behandelt werden.

Die Hauptkategorie der Patienten sind Kinder im Alter von 3 bis 7 Jahren. Meist verläuft die Krankheit "sanft", ohne ernsthafte Komplikationen zu verursachen (im Gegensatz zum Krankheitsverlauf bei Erwachsenen). Die Therapie muss jedoch mit voller Verantwortung angegangen werden.

Geeignete Behandlung von Windpocken bei Kindern

Die Basis der Therapie sind Medikamente. In den meisten Fällen ist eine ambulante Behandlung akzeptabel (ohne Krankenhausaufenthalt).

Foto: Mit Fucorcin verschmiertes Kind

Zu Hause können Sie folgende Medikamente verwenden:

Antiseptische Präparate

Im Folgenden wird beschrieben, wie Windpocken bei Kindern behandelt werden, mit Ausnahme von brillantem Grün.

Zelenka (brillante grüne Lösung)

Klassischer, sowjetischer Pharmazeut. Es wird für die Verarbeitung im Anfangsstadium der Papelbildung verwendet. Es wirkt trocknend, initiiert regenerative Prozesse.

Es hat jedoch eine Reihe von Nachteilen:

  • Die Hauptsache ist das Vorhandensein grüner Flecken auf der Haut, die extrem schwer zu reduzieren sind.
  • Die Lösung von Brillantgrün eignet sich nicht zur Behandlung von Papeln auf den Schleimhäuten.
  • Der Hauptwirkstoff trocknet Wunden aus, verursacht Risse und verstärkt das Jucken und Brennen.

Fukortsin

Wenn verfügbar, können Sie auf Zelenka verzichten.

Der Hauptwirkstoff ist Phenol.

Es hat eine antiseptische Wirkung, zerstört schnell das Herpesvirus. Es ist jedoch nur für die Behandlung von Papulapunkten geeignet.

Aceton, Phenol und eine Reihe anderer Substanzen, aus denen das Medikament besteht, werden in den Blutkreislauf aufgenommen, wodurch der gesamte Körper mit charakteristischen Symptomen vergiftet wird:

  • Schwindel
  • Übelkeit
  • Schwäche usw.

Nicht geeignet für Kinder unter einem Jahr.

Behandeln Sie die Haut nur mit Fukortsinom, mit einem Hautausschlag im Hals und den Genitalien, es hilft nicht.

Tsindol

Es gilt als moderne und sichere Droge. Verfügbar in Aufhängung. Enthält keine schädlichen Substanzen.

Die Basis des Medikaments ist: zweiwertiges Zinkoxid.

Es wirkt antiseptisch, trocknend und adstringierend. Dank dieses Tools können Ausschläge behandelt werden:

  • einschließlich Schleimhäuten (z. B. bei Herpes-Stomatitis),
  • und auch ohne die Gefahr der Reizung empfindlicher Haut (zum Beispiel am Auge).

Calamine

Das vollständige Analogon von Tsindol ist jedoch viel teurer. Der hohe Preis ist auf den zusätzlichen Gehalt an Eisenoxid in der Zusammensetzung zurückzuführen.

Es ergänzt die Wirkung von Zinkoxid, beschleunigt die Genesungsprozesse und verhindert die Sekundärinfektion von Wundoberflächen.

Poksklin-Gel ist ein Analogon von Calamine, das auch aktiv bei Windpocken eingesetzt wird.

Miramistin

Wirksames Antiseptikum. Ursprünglich gegen sexuell übertragbare Infektionen entwickelt, ist die Wirkung des Medikaments jedoch viel weiter.

Geeignet für die Behandlung von Hautausschlägen bei Kindern im Mund, am Augenlid, im Genitalbereich.

Spezialisierte Antiherpetika

Acyclovir ist am effektivsten. Dies ist ein spezialisiertes Medikament, das zur Bekämpfung des Herpesvirus jeglicher Art entwickelt wurde. Der Hauptwirkstoff von Acyclovir hemmt die DNA des Erregers und lässt den pathologischen Prozess nicht verbreiten. Darüber hinaus hat das Medikament antiseptische und regenerative Wirkungen.

Antibakterielle Medikamente

Für den lokalen Gebrauch bestimmt. Es werden antibakterielle Wirkstoffe mit einem breiten Wirkungsbereich verwendet: Gentamicinsalbe, Salbe auf Basis von Tetracyclin usw. Die Verwendung von Antibiotika ermöglicht:

  • Sekundärinfektion von Wunden beseitigen,
  • eitrigen Prozess verhindern.

Immunstimulanzien

In Form von Medikamenten für den lokalen Gebrauch. Der häufigste pharmazeutische Wirkstoff ist Viferon-Salbe. Viferon und seine Analoga tragen zur lokalen Produktion des körpereigenen Interferons bei.

Solche Medikamente erhöhen die Widerstandskraft des Körpers.

Antihistamin

Hilft bei Juckreiz und Brennen. Oft treten Symptome von Allergien auf die Manifestationen von Windpocken auf. Der Krankheitsverlauf wird verschärft. Für therapeutische Zwecke werden antiallergische erste und dritte Generation verschrieben:

  • Pipolfen
  • Tavegil,
  • Suprastin,
  • Cetrin und seine Derivate.

Auf lokaler Ebene ist die Verwendung von Antihistaminika der zweiten Generation akzeptabel (Fenistil-Salbe).

Behandlung von Windpocken-Komplikationen

Die häufigste Folge von Langzeit-Varizellen ist eine Läsion der Mund- und Rachenschleimhaut. Es entwickelt sich eine herpetische (Varicella) Tonsillitis.

Wie behandelt man Angina mit Windpocken bei Kindern? Zur Therapie wird das bereits bekannte Medikament Miramistin verwendet. Um das Spülen vorzubereiten, sollte

  • 1/2 TL Miramistina,
  • 1 EL. warmes Wasser

Weiterhin ist es notwendig, die Mittel in drei Dosen aufzuteilen. Dreimal täglich spülen.

Die Verwendung von Furatsilina, Halsschmierlösungen von Silber und Jod. Die Einnahme von Antibiotika und entzündungshemmenden Medikamenten ist nur in Fällen erforderlich, in denen sie von einem Arzt verordnet werden. Die "Selbstverordnung" dieser Medikamente wird mehr schaden als "gut".

Volksheilmittel

Effektive und sichere Volksheilmittel zur Behandlung von Windpocken und ihren Komplikationen gibt es einfach nicht.

Mit Soda gurgeln, Lotionen mit diesem Natriumsalz sind akzeptabel. Es wird empfohlen, die traditionellen Medikamente zu verabreichen.

Es ist auch nützlich, die möglichen Zusatzstoffe für das Schwimmen mit Windpocken zu kennen.

Allgemeine Therapieprinzipien für Windpocken

  • Behandlung von Varizellenausbrüchen ab dem ersten Tag des Beginns des pathologischen Prozesses. Die Hauptgruppe der Präparate zur Behandlung - Antiseptika.
  • Juckreiz kann durch Hinzufügen von Antihistaminika zum therapeutischen Verlauf entfernt werden.
  • Temperaturen bis 38,1 ° C sind nicht erforderlich. Wenn das Thermometer höher steigt, ist es notwendig, ein Antipyretikum einzunehmen. Besser basierend auf Ibuprofen (Ibuprofen, Nurofen). Zubereitungen auf der Basis von Paracetamol, Acetylsalicylsäure, sind gefährlich für Leber, Herz und Lunge. Es ist nicht empfehlenswert, sie Kindern zu geben.
  • Für die Dauer der Behandlung wird empfohlen, eine Diät einzuhalten. Die Diät sollte mit ausreichend Mineralien angereichert sein. So viel wie möglich flüssige und weniger tierische Produkte.
  • Selbstmedikation ist inakzeptabel. Bei den ersten Anzeichen von Windpocken empfiehlt es sich, einen Arzt zu Hause anzurufen.
  • Das Gehen für die Dauer der akuten Phase ist nicht akzeptabel.
  • Zeigt strenge Bettruhe.
  • Zur Vermeidung von Narben können auf keinen Fall Wunden gekämmt werden. Narben von Windpocken können jedoch geheilt werden. Gegen Narben gelten spezielle Salben: Kontraktubeks, Aldara, Medgel usw.

Welche Fälle benötigen eine stationäre Behandlung?

Entgegen der weit verbreiteten Meinung, als ob Windpocken bei Kindern ohne Komplikationen vorgehen, ist dies nicht immer der Fall. Es gibt eine klare Liste von Indikationen für den Krankenhausaufenthalt und die Krankenhausbehandlung:

  • Wenn die Körpertemperatur über 38,5 Grad liegt und mit fiebersenkenden Medikamenten nicht abfällt.
  • Wenn ein jugendliches Kind krank ist.
  • Wenn sich die akute Phase verzögert (länger als fünf Tage und ohne Entlastung).
  • Bei Komplikationen: Wenn Husten, Bewusstseinsstörung, fokale neurologische Symptome auftreten, ist ein dringender Krankenhausaufenthalt nicht möglich.

In jedem Fall wird die Frage nach der Notwendigkeit und Durchführbarkeit der Behandlung von Windpocken in einem Krankenhaus von einem Arzt entschieden. Es hängt alles davon ab, wie es vergeht, ob es Komplikationen gibt oder das Risiko ihrer Entwicklung usw.

Wie viel werden Windpocken bei Kindern behandelt?

In jedem Fall wird die Antwort auf diese Frage anders sein. In der Regel dauert die akute Phase der Erkrankung 5 bis 12 Tage.

Die Behandlung sollte am Ende der akuten Periode fortgesetzt werden. Es sollte bis zum vollständigen Verschwinden der Symptome fortgesetzt werden. Danach, um eine sekundäre Infektion der Wunden zu verhindern und die Symptome zu verschlimmern, sollte man die verschriebenen Medikamente noch einige Tage einnehmen.

Wie man Windpocken bei einem Kind behandelt, um keinen Erwachsenen zu bekommen

Wenn ein Erwachsener nicht an Windpocken gelitten hat, kann von einer Behandlung für das Kind keine Rede sein. Pocken sind sehr ansteckend und werden durch Tröpfchen aus der Luft übertragen. In der Praxis bedeutet dies, dass es für eine Infektion ausreichend ist, neben dem Patienten zu sitzen.

Die Behandlung sollte von einem Elternteil mit Immunität behandelt werden. Wenn dies nicht möglich ist, sollten Sie Vorkehrungen treffen:

  • Verwenden Sie eine Brille, Maske,
  • Oxolinsalbe intranasal.

Stellungnahme von Dr. Komarovsky

Die Stellungnahme von Dr. Komarovsky zur Behandlung von Windpocken bei Kindern spiegelt im Allgemeinen die allgemein anerkannten Maßnahmen zur Bekämpfung der Krankheit wider. Der Arzt konzentriert sich auf die Notwendigkeit, Bedingungen für den Körper zu schaffen, um gegen den Erreger zu kämpfen. Daher werden keine speziellen Medikamente wie Acyclovir mit einem leichten Verlauf der Pocken empfohlen.

Komarovsky empfiehlt, die Temperatur nur bei Werten über 38 ° C mit Zubereitungen auf Ibuprofen-Basis herunterzudrücken.

Bewertungen der Windpockenbehandlung

Wie die Eltern feststellen, ist die Dauer des akuten Prozesses während der symptomatischen Therapie ungefähr gleich. Durch die Zugabe von Acyclovir und seiner Analoga wird die Behandlungsdauer stark verkürzt. Die komplexe Natur der Therapie (Medikamente + Bettruhe + Normalisierung der Diät) trägt zu einer schnellen und wirksamen Heilung bei.

Windpocken bei Kindern sind normal. Es ist viel besser, mit ihr in der Kindheit krank zu sein als in ihren reifen Jahren. Glücklicherweise verläuft es bei jungen Patienten in den meisten Fällen ohne Komplikationen, und der moderne Pharmamarkt bietet viele Medikamente. Selbstmedikation ist jedoch streng kontraindiziert. Die Hilfe des Kinderarztes ist notwendig.