Quarz Herpes

Bei Kindern

Zur schnellen Beseitigung der Herpes-Symptome wird eine Quarzbehandlung eingesetzt. Ein solches medizinisches Verfahren ist eine wirksame Ergänzung zur medikamentösen Therapie. Es desinfiziert die betroffenen Bereiche der Epidermis und trägt zur schnellen Heilung von Herpesläsionen bei. Die Behandlung von Herpes mit Quarzbehandlung erfolgt unter ärztlicher Aufsicht und einer individuell ausgewählten Dosis.

Was ist Quarz

Quarz ist ein physiotherapeutisches Verfahren, das auf der therapeutischen Wirkung künstlicher Lichtquellen basiert - Ultraviolettlampen. Die therapeutische Wirkung auf den menschlichen Körper von Quarzlampen beruht auf der thermischen Wirkung, die Stoffwechselvorgänge in den Geweben der Epidermis und in den Organen beschleunigt und eine unwillkürliche Ausdehnung der Gefäßlücken verursacht. Die Bestrahlung mit ultravioletten Strahlen verbessert die Ernährung in den Geweben und trägt zu ihrer schnellen Regeneration bei.

Der Mechanismus des Einflusses auf Herpes

Der Mechanismus der Wirkung des Quarzbehandlungsverfahrens auf die vom Herpesvirus betroffenen Bereiche der Epidermis beruht auf dem Neuro-Reflex-Impuls. Ultraviolette Strahlung durch den Rezeptorapparat der Haut wirkt als Stimulus für das zentrale Nervensystem, der den Impuls auf alle menschlichen Gewebe und Organe überträgt. Ein Großteil der absorbierten Strahlung wird in Wärme umgewandelt, unter deren Einfluss physikochemische Prozesse im Gewebe beschleunigt werden.

Die Verwendung von Quarzbehandlung bei Herpes

Die Anwendung der Quarzbehandlung bei Herpes beschleunigt nicht nur den Stoffwechsel und die Durchblutung der Gewebe, sondern erhöht auch die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen das pathogene Virus.

Herpesquarz ist eine zusätzliche Behandlung. Die bakterizide Wirkung von Quarzlampen auf die Manifestation einer Herpeserkrankung besteht in der direkten Einwirkung der Strahlenenergie auf das pathogene Virus. Durch diese Exposition werden biologisch aktive Substanzen gebildet, die die immunologischen Eigenschaften von Blut erhöhen.

Aufgrund der Gefahren, die von Quarzlampen ausgehen, wird Ozon und der Fokus der Virusinfektion in Dosen behandelt. Um die Symptome von Herpes zu beseitigen, sind daher mehrere Verfahren erforderlich. Wenn ein pathogenes Virus während der Behandlung eine Dosis ultravioletter Strahlung absorbiert, wird seine DNA zerstört, was zum Tod einer Virusinfektion führt.

Die Wirksamkeit des Verfahrens

Die therapeutische Wirkung des Quarzbehandlungsverfahrens auf den menschlichen Körper bei Herpeserkrankungen ist in der Tabelle dargestellt:

Was ist UBI-Blut?

Eine große Hilfe bei der Behandlung sind nichtmedizinische Methoden. Dazu gehören Physiotherapie, Massage, Akupunktur und andere Bereiche. UV-Bestrahlung (UVR) des Blutes wird auch als Photohemotherapie bezeichnet.

Die Auswirkung des sichtbaren Teils der Lichtwellen auf den Menschen ist nicht gut verstanden. Seine Anwendung basiert hauptsächlich auf praktischen Ergebnissen.

Die Technik hat ihre eigenen Indikationen und Kontraindikationen. Die Stärken dieser Methode sind:

  • Exposition auf zellulärer Ebene;
  • schnelles Ergebnis;
  • Effektdauer

Die Photohemotherapie umfasst neben UV auch die Laserbestrahlung.

Der Mechanismus der Heilwirkung von Ultraviolett

Die Wirkung bestimmter Dosen von UBI auf:

  • Stoffwechsel im Körper;
  • Aktivierung der Immunität durch Steigerung der Produktion eigener Antikörper;
  • Reinigung von biologischen Flüssigkeiten im Körper (Blut, Urin, Galle, Lymphe) von Schlacken;
  • Wiederherstellung des normalen Säure-Basen-Gleichgewichts;
  • erhöhte Hämoglobinwerte;
  • reduzierte Blutviskosität;
  • Resorption von losen Blutgerinnseln;
  • die Zerstörung pathogener Mikroorganismen;
  • Verbesserung der Sauerstoffversorgung des Gewebes aufgrund der erhöhten Aktivität roter Blutkörperchen;
  • Umstrukturierung von Zellmembranen.

Diese Mechanismen ermöglichen es Ihnen, Entzündungen zu beeinflussen, Schwellungen zu lindern und allergische Erkrankungen zu stoppen.

Wer ist die UV-Therapie angezeigt?

Mit ultravioletter Blutbestrahlung werden verschiedene Krankheiten behandelt:

  • Entgiftung bei akuter und chronischer Vergiftung zu lindern;
  • bei entzündlichen und allergischen Erkrankungen der Atemwege (Sinusitis, Rhinitis, Bronchitis und Bronchialasthma, Lungenentzündung);
  • Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür, chronische Gastritis, Enterokolitis, Duodenitis, Cholezystitis;
  • in der gynäkologischen Praxis bei der Behandlung von Kolpitis, pathologischer Menopause, Endometritis, Soor, Polyzystizid;
  • zur Bekämpfung sexuell übertragbarer Infektionen, die durch Chlamydien, Cytomegalovirus und Plasmose verursacht werden;
  • bei der Behandlung von Unfruchtbarkeit bei Männern und Frauen, Impotenz;
  • bei der Behandlung endokriner Erkrankungen, die eine Hormonproduktionsstörung verursachen (Hyperthyreose, Thyreoiditis, Fettleibigkeit, Diabetes mellitus);
  • Wiederherstellung pathologischer Veränderungen des Harnsystems (Pyelonephritis, Zystitis, Prostatitis und Urethritis, Nierenversagen);
  • in der Kardiologie zur Linderung der Symptome von Hypoxie, Ischämie, Krampf und arterieller Thrombose;
  • bei neurologischen Syndromen mit gestörter Blutversorgung des Gehirns;
  • bei Problemen mit der Blutversorgung der Gliedmaßen aufgrund einer Thrombophlebitis mit okklusiver Atherosklerose der Beingefäße;
  • mit metabolischen und entzündlichen Veränderungen der Gelenke (Arthritis, Arthrose);
  • in der Dermatologie zur Behandlung von Akne, Psoriasis, Furunkulose, Erysipel, Neurodermitis, Entfernung von Urtikaria;
  • im Falle einer solchen chirurgischen chronischen Pathologie wie Osteomyelitis, Thrombose hämorrhoider Venen, Paraproktitis.

Die Methode wird zur saisonalen Vorbeugung von Magengeschwüren, Heuschnupfen und respiratorischen Virusinfektionen empfohlen.

UBI von Blut wird verwendet, um die Toxikose bei Schwangeren zu lindern und fötale Fehlgeburten zu verhindern.

Wer ist für UFO kontraindiziert?

Gegenanzeigen für eine ultraviolette Bestrahlung von Blut sind mit einem unklaren Effekt der Methode, einer möglichen Aktivierung oder Provokation der Pathologie verbunden. Die Technik wird nicht angewendet bei der Behandlung von:

  • AIDS, Syphilis, aktive Tuberkulose;
  • bei Verdacht auf Onkopathologie;
  • Hämophilie und andere Blutungsstörungen;
  • vor dem Hintergrund einer chronischen Langzeitblutung;
  • ischämischer und hämorrhagischer Schlaganfall;
  • psychische Störungen;
  • Epilepsie

Es gibt keine Alterskontraindikationen für die Methode.

Welche Medikamente erhöhen die UV-Empfindlichkeit

Die Bestrahlung mit Blut im ultravioletten Bereich ist absolut unmöglich, wenn ein Patient über längere Zeit Arzneimittel einnimmt, die photosensibilisierende Substanzen enthalten.

  1. Kräuterpräparate zur Behandlung von Vitiligo, Haarausfall, Psoriasis (Ammifurin, Psoberan, Beroksan). Sie werden aus Feigenblättern, Kräutern von Psoralia gewonnen. Wirkstoff - Furocumarin. Wenn Sie Früchte von Feigen und Blättern pflücken, wird empfohlen, die sich berührenden Oberflächen der Haut vor der Sonne zu schließen, da die Pflanze bei sonnigem Wetter schnell verbrennt.
  2. Synthetische Wirkstoffe (Tetracyclin-Antibiotika, Sulfonamide, Griseofulvin, Phenothiazinderivate, Statine, orale Kontrazeptiva) weisen eine unerwünschte Photosensibilisierung in der Liste der Nebenwirkungen auf.

Das antivirale Medikament Riboverin, hormonelle Substanzen, die Sexualhormone (Testosteron, Progesteron, Estradiol) enthalten, erhöht die Empfindlichkeit der Haut gegenüber ultravioletter Strahlung.

Vor dem Hintergrund der Einnahme dieser Medikamente führt schon eine kurze Sonneneinstrahlung zu schweren Verbrennungen oder allergischen Manifestationen.

Wie wird das Verfahren durchgeführt?

Für den Eingriff benötigen Sie einen sterilen Raum entsprechend dem Typ der chirurgischen Einheit. Der Patient wird auf die Couch gelegt. In der Praxis werden 2 Methoden verwendet:

  • extrakorporal (extravaskulär) - das Blut des Patienten wird anfangs aus der Vene entnommen, zu der Heparin hinzugefügt wird (um nicht zu gerinnen), es wird in eine spezielle Küvette des Bestrahlungsgerätes gegeben und dem Patienten zurückgegeben;
  • Intrakorporal (intravaskulär) - Ein dünner Katheter wird in eine Vene eingeführt, bei der es sich um einen Mehrwellenstrahler handelt.

Das Gerät verwendet eine Wellenlänge von 280 bis 680 nm. Zu dem Zeitpunkt dauert der Vorgang bis zu einer Stunde. Für den Kurs sind ca. 10 Sitzungen vorgeschrieben. Komplikationen in Form einer kleinen Rötung der Haut sind selten.

Wer bestellt und wo wird gehalten?

Da die Bestrahlung von ultraviolettem Blut im Blut nicht in der Liste der zugelassenen Standardbehandlungsmethoden enthalten ist, steht es in staatlichen medizinischen Einrichtungen (Polikliniken, Krankenhäusern) nicht zur Verfügung oder wird nur auf Honorarbasis durchgeführt. Er kann jeden Arzt empfehlen.

Verfahrenskosten

Die Preise für UFOC variieren in verschiedenen Städten stark (von 450 Rubel bis 1200 in einer Sitzung). Sie sind in der Regel abhängig vom Niveau der Klinik und der Mitarbeiterqualifikation.

Vergessen Sie bei dieser Behandlung nicht, den Vertrag mit der Klinik sorgfältig zu lesen, und achten Sie auf die Beteiligung der medizinischen Einrichtung an der Beseitigung einer negativen Reaktion. Nicht alle Patienten erhalten das erwartete Ergebnis. Dennoch wurde die Technik nicht ausreichend erforscht.

Wie kann man Herpes genitalis diagnostizieren und behandeln?

Wie wir bereits früher geschrieben haben, ist Herpes genitalis eine ziemlich häufige Erkrankung. Wenn der Herpesvirus einmal im menschlichen Körper ist, bleibt er lebenslang bei ihm, es ist unmöglich, ihn loszuwerden. In unserem Artikel werden wir darüber sprechen, wie man es bestimmt, wie man Herpes genitalis in seiner aktiven Phase behandelt und wie man diese Krankheit verhindert.

Diagnose von Herpes genitalis.

Sehr oft zeigt sich die Krankheit nicht sehr lange, da sie ohne erkennbare Symptome verläuft oder so mild ist, dass die Patienten sie nicht bemerken.

Wenn sich dennoch Herpes genitalis bemerkbar macht, kann der Arzt das Vorhandensein von Herpes genitalis anhand der folgenden Reihenfolge der Wirkungen bestätigen:

1. Patientenumfrage: Der Arzt findet heraus:

  • wenn es Beschwerden gab
  • wie lange war schon jemand krank?
  • gab es früher ähnliche Manifestationen und wie oft
  • Hattest du während dieser Zeit Sex?
  • gab es irgendwelche Versuche zur Selbstbehandlung,
  • Welche anderen Krankheiten gibt es?
  • Nimmt eine Person Medikamente?
  • Hat er allergische Reaktionen?

In Abhängigkeit von der Häufigkeit von Rückfällen bestimmt der Arzt die Form der Erkrankung:

-milde Exazerbationen 3 Mal pro Jahr oder weniger

-moderate Beschwerden 4-6 mal pro Jahr

-jeden Monat treten schwere Exazerbationen auf.

2. Untersuchung des Patienten: Die Krankheit äußert sich durch typische Veränderungen in Form von juckenden, wässrigen Blasen im Bereich der äußeren Genitalorgane, Schwellungen und entzündlichen Veränderungen. Stellen Sie sicher, dass Sie bei Frauen eine Vagina- und Cervix-Inspektion durchführen, bei Männern eine digitale Untersuchung der Prostata. In Abhängigkeit von den Untersuchungsergebnissen lassen sich folgende Stadien bei der Entwicklung von Herpes genitalis unterscheiden:

-Stadium 1 - Herpes wird nur an den äußeren Genitalien beobachtet

-Stadium 2 - Herpes beeinflusst die Vagina, den Gebärmutterhals, die Harnröhre,

-Stadium 3 des Herpes breitete sich auf die Gebärmutter, die Eierstöcke, die Prostata, die Blase aus.

Es ist zu beachten, dass die Prognose umso schwerer wird, je weiter sich die Krankheit im Körper ausbreitet. Herpes genitalis, der innere Organe übergreift, kann zu Unfruchtbarkeit, Gebärmutterhalskrebs und einem ausgeprägten Immundefekt führen.

3. Labordiagnostikverfahren:

-vollständiges Blutbild: Im milden Stadium der Erkrankung sind keine Veränderungen sichtbar, manchmal kann die Anzahl der Leukozyten, Bandenneutrophilen und der ESR als Zeichen eines Entzündungsprozesses zunehmen. In schweren Fällen kann mit einer Erhöhung der ESR die Anzahl der Leukozyten reduziert werden, was auf einen Immundefizienzzustand hindeutet.

-Harnuntersuchung: Im leichten Fall werden keine Veränderungen festgestellt, bei der Harnröhren-Niederlage kann der Urin durch die Anwesenheit von Leukozyten getrübt sein.

-Biochemische Analyse von Blut: Meist sind keine Veränderungen sichtbar, C-reaktives Protein kann als Zeichen einer Entzündung erhöht sein.

-Züchten des Herpes-simplex-Virus in Gewebekultur aus Material, das durch Abkratzen von der Verletzungsstelle, Vagina, Gebärmutterhals, Abstrich aus der Harnröhre gewonnen wird, gefolgt von Elektronenmikroskopie.

-Enzymgebundener Immunosorbent Assay (ELISA) - bestimmt die Virusantikörper (IgM und IgG) im Serum auch bei asymptomatischer Erkrankung. IgM steigt in der ersten Woche der Krankheit an und deutet auf einen aktiven Prozess hin. Dann sinkt ihr Spiegel und IgGs, die während ihres gesamten Lebens im Blut vorhanden sind, ersetzen sie.

-Polymerase Chain Reaction (PCR) - bestimmt, ob die DNA des Herpes-simplex-Virus im Blut als die genaueste Methode angesehen wird.

Wie Herpes genitalis behandeln?

Wie gesagt, Herpes genitalis ist nicht heilbar, und das Herpes-simplex-Virus bleibt lebenslang im menschlichen Körper. In der Medizin verwendet, hemmen antivirale Medikamente die Reproduktion des Virus, zerstören es aber nicht. Gleichzeitig erleichtern sie den Krankheitsverlauf und verringern die Häufigkeit von Rückfällen. Die am häufigsten zur Behandlung von Herpes genitalis eingesetzten Medikamente sind Wirkstoffe aus der Gruppe der acyclischen Nukleoside:

-Acyclovir wird in verschiedenen Formen angewendet: Tabletten werden in einer Dosierung von 0,2 g (1 Tablette) fünfmal täglich, mit Ausnahme von über Nacht, präventiv verabreicht, 1 Tablette viermal täglich. Creme 5-mal täglich auftragen, indem Sie auf die betroffene Oberfläche auftragen. Die Standardbehandlung für Tabletten ist durchschnittlich 5 Tage, für Salben 5-10 Tage.

-Valacyclovir wird 3-5 Tage lang 1 g zweimal täglich verschrieben. In schweren Fällen erhöht sich die Behandlung auf 5-10 Tage.

-Famciclovir-at-Primärinfektion wird 5 Tage lang dreimal täglich mit 250 mg verabreicht. Wenn Rückfälle - 125 mg dreimal täglich für 5 Tage oder 1000 mg in zwei Dosen für einen Tag. Sie können auch 500 mg einmal und dann 250 mg dreimal alle 12 Stunden verschreiben.

Es ist auch sehr effektiv für die Behandlung von Herpes genitalis Drogentherapeutikum Thromantadine, das als Salbe erhältlich ist und für 5 Tage 3-5 mal täglich auf die betroffenen Stellen angewendet wird.

Wir dürfen die Wirkstoffe aus der Gruppe der Interferone nicht vergessen, die eine immunmodulatorische Wirkung haben, und deshalb haben sie eine antivirale Wirkung. Das bekannteste Medikament aus dieser Gruppe ist Viferon, das in Form von Zäpfchen rektal in einer Dosierung von 1000000ME (1 Zäpfchen) zweimal täglich über 10 Tage verabreicht werden kann. Es kann in Form einer Salbe sein, die 3-4 Tage täglich 5-7 Tage lang auf die betroffene Stelle aufgetragen wird.

Es gibt Kombinationspräparate auf Basis von Aciclovir und Interferon. Sie zeichnen sich durch eine gute Wirksamkeit aus, reduzieren die Behandlungszeit und erzielen bereits am 5. Tag nach Behandlungsbeginn das gewünschte Ergebnis. Der bekannteste von ihnen ist Gerpferon, der 4-5 mal täglich 5-10 Tage lang als Salbe auf die betroffene Stelle aufgetragen wird.

Es ist zu beachten, dass alle diese Medikamente in den ersten 48 Stunden nach Auftreten der ersten Symptome der Krankheit am wirksamsten sind. Sie können die gleichzeitige Anwendung von antiviralen Medikamenten und Interferon kombinieren.

Von den zusätzlichen Methoden trägt die ultraviolette Blutbestrahlung (UFD) dazu bei, den Heilungsprozess signifikant zu verbessern und eine stabile Remission zu erreichen.

Denken Sie daran, zum Zeitpunkt der Behandlung den Sex aufzugeben!

Welche Komplikationen sind bei Herpes genitalis zu erwarten?

Trotz der scheinbaren Unbedenklichkeit der Krankheit kann Herpes genitalis eine Reihe schwerwiegender Komplikationen verursachen, die lokal und allgemein sein können:

-Trockenheit der Schleimhäute der Scheide und des Gebärmutterhalses

-Trockenheit der Schleimhaut der Harnröhre,

-die Bildung von Rissen und Erosion, gefolgt von Narben,

-der Zusatz einer bakteriellen Infektion.

-verminderte Immunität bei häufigen Infektions- und Entzündungskrankheiten,

-Schädigung des Nervensystems, von der Neuralgie bis hin zur Entzündung des Gehirns (Enzephalitis) und Pia Mater (Meningitis). Neugeborene sind sehr anfällig für eine Infektion durch die Mutter.

-Schädigung der inneren Organe (Leber, Nieren, Lunge, Darm).

Prävention von Herpes genitalis.

Wenn Sie ein Herpes-simplex-Virus vom Typ 2 in Ihrem Körper haben, können Sie durch das Einhalten einiger einfacher Regeln den Ausbruch der Krankheit verhindern:

-gesunden Lebensstil,

-vermeiden Sie Stresssituationen

-Händewaschen nach der Straße und beim Berühren kontaminierter Stellen,

-Während des aktiven Krankheitsverlaufs bei Ihnen oder Ihrem Sexualpartner - weigern Sie sich, Sex zu haben.

Wenn Sie noch keinen Herpes genitalis hatten, besteht die beste Präventivmaßnahme darin, promiskuitiven Sex zu vermeiden und während des Geschlechtsverkehrs ein Kondom zu verwenden.

Ultraviolette Blutbestrahlung (UVR) - Was Sie über diese Methode wissen müssen

Nicht alle modernen Behandlungsmethoden stehen im Zusammenhang mit der Verwendung von Medikamenten. Daher ist die Photochemotherapie, die Bestrahlung mit ultraviolettem Blut, ein innovativer und vielversprechender Weg für eine komplexe Wirkung auf den menschlichen Körper. Bis heute ist die Methode nicht gut verstanden, aber ihre Geschwindigkeit und Effizienz sind bewiesen. Die Bestrahlung mit ultravioletter Strahlung wirkt langanhaltend und wird für viele Krankheiten empfohlen.

Wir werden über das Wesentliche der Methodik, ihre Stärken und Schwächen sprechen.

UBI Blut - was ist das?

Die Ultraviolettreinigung basiert auf der Fähigkeit des Lichtstroms, die Zusammensetzung des Blutes auf zellulärer Ebene einzustellen.

Während des Eingriffs treten folgende Veränderungen im Blut auf:

  • Die Menge an Hämoglobin steigt an;
  • Kranke Bakterien und Viren sterben ab;
  • Verbesserte antioxidative Eigenschaften des Blutes;
  • Austauschprozesse sind aktiviert;
  • Das Säure-Basen-Gleichgewicht wird wiederhergestellt.

Somit gibt es eine komplexe Normalisierung des Gehalts an Blutzellen und chemischen Verbindungen. Diese Veränderungen helfen, das Immunsystem zu stärken, die Ernährung des Gewebes zu verbessern, die Blutviskosität zu senken und somit die Mikrozirkulation und die Resorption von Blutgerinnseln wiederherzustellen. UFOs werden häufig in der Medizin verwendet, um die Wirkung von klassischen Medikamenten zu verstärken.

Wie machen ufs

Das Verfahren wird in einem speziell ausgestatteten sterilen Raum durchgeführt.

Das Gerät kann verwendet werden, um das Blut des Patienten zu beeinflussen:

  1. Extrakorporaler Typ. Eine ältere Technik, bei der Blut aus einer Vene entnommen wird, mit Heparin gemischt wird, um eine Gerinnung zu verhindern, durch eine Bestrahlungsküvette transportiert und dann in die Vene des Patienten zurückgeführt wird.
  2. Intrakorporaler Typ. High-Tech-Verfahren, das auf der Einführung eines Lichtleiterkatheters direkt in die Vene und der direkten Bestrahlung von zirkulierendem Blut basiert.

Das Verfahren zum Setzen der Nadel im ersten Fall oder des Lichtleiters im zweiten Fall unterscheidet sich nicht vom Setzen des Tropfers.

Es umfasst die folgenden Schritte:

  • Desinfektionslösung für die Hautbehandlung;
  • Brechen der Haut und der Gefäßwand mit einer sterilen Einwegnadel (Lichtleiter);
  • Befestigung des Elements in der Nähe des Aufstellungsortes.

Der Standardkurs des UFO umfasst 8-12 Sitzungen, die jeweils etwa 1 Stunde dauern. Während des Kurses wird dem Patienten empfohlen, den Tagesablauf sorgfältig zu überwachen, herzhaft zu essen, sich nicht auf Kohlenhydrate und Glukose zu beschränken, und auch schlechte Gewohnheiten und Stress zu vermeiden. Die Nebenwirkungen des Verfahrens sind äußerst selten, bei Überempfindlichkeit sind jedoch leichte lokale Rötungen möglich.

Indikationen und Kontraindikationen von Ärzten

Die Hauptindikationen für die Verwendung von ultravioletter Blutbestrahlung sind:

  • Vergiftung bei Einnahme von Schadstoffen;
  • Erkrankungen des Atmungssystems im Zusammenhang mit dem Verlauf entzündlicher Prozesse oder allergischer Reaktionen;
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems (ischämische Erkrankung, arterielle Thrombose, Hypoxie, Krämpfe, Thrombophlebitis, Atherosklerose usw.);
  • Krankheiten des Verdauungssystems, in erster Linie - chronische Gastritis, Magen- und Darmgeschwüre;
  • Verletzung der Hormonbildung, wenn diese durch Diabetes, Fettleibigkeit oder andere Komplikationen verursacht wird;
  • Arthritis, Arthrose und andere Erkrankungen der Gelenke;
  • Unfruchtbarkeit, manchmal - Impotenz und pathologische Wechseljahre;
  • Dermatitis und einige sexuell übertragbare Krankheiten (UVR ist besonders wirksam bei Herpes, Hautausschlag, Chlamydien).

In einigen Fällen wird die Methode zur Linderung von Vergiftungssymptomen während der Schwangerschaft sowie zur Vorbeugung möglicher Komplikationen empfohlen. Trotz der weitreichenden Möglichkeiten des Verfahrens kann das Ergebnis bei manchen Erkrankungen zweifelhaft sein und manchmal sogar zur Entwicklung von Komplikationen beitragen.

Daher ist die UV-Therapie in solchen Fällen absolut kontraindiziert:

  • Der Patient hat HIV, Syphilis, Tuberkulose;
  • Das Vorhandensein maligner Tumoren;
  • Verletzung der Blutgerinnung;
  • Nach dem Schlaganfall;
  • Psychische Störungen;
  • Epilepsie

Ein Sonderfall, in dem auf ultraviolette Strahlung verzichtet werden kann, ist die Einnahme von Medikamenten, die die Empfindlichkeit gegenüber ultravioletter Strahlung erhöhen. Es gibt keine Kontraindikationen für das Verfahren.

Bewertungen von Ärzten und Patienten

Die meisten Patienten berichten von einer positiven Wirkung nach 5-6 UVB-Sitzungen. Die Reinigung mit ultraviolettem Wasser lindert die Symptome vieler Krankheiten, verbessert den Körper und das allgemeine Wohlbefinden. Einige Patienten, die voll auf das Verfahren hofften und die traditionelle Behandlung ablehnten, lösten die Probleme jedoch nicht.

Daher sollten UFOs mit Medikamenten kombiniert werden und nicht als Allheilmittel für alle Krankheiten angesehen werden.

Die Ärzte halten sich ebenfalls an die gleiche Meinung - viele von ihnen empfehlen, das Verfahren zu durchlaufen, um den Heilungsprozess zu beschleunigen. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass die offizielle Medizin des UFO noch nicht anerkannt ist. Das Verfahren kann in öffentlichen medizinischen Einrichtungen nicht durchgeführt werden. UFOs werden in privaten Kliniken auf Kosten des Patienten durchgeführt.

Es gibt Skeptiker unter den Ärzten, die den Nutzen des Verfahrens bestreiten, aber selbst sie stimmen darin überein, dass die ultraviolette Bestrahlung des Blutes bei richtiger Durchführung absolut harmlos ist.

Preis in Rubel und Griwna

UFOs können heute sowohl in russischen als auch in ukrainischen Kliniken durchgeführt werden. Die Preisgestaltung hängt von der Reputation des Betriebs, der Qualifikation des Personals und der Art der verwendeten Ausrüstung ab. So kostet das Verfahren in den führenden Privatkliniken der Hauptstadt und der regionalen Zentren 800-1200 Rubel oder 400-550 Griwna pro Sitzung, während in wenig bekannten oder neu eröffneten Einrichtungen die Kosten einer UFO-Sitzung 500-900 Rubel (200-400 Griwna) nicht überschreiten werden ).

Viele Kliniken bieten Partnerprogramme an, die die Kosten einer Sitzung je nach Anzahl der Besuche reduzieren. Einige Einrichtungen bieten Rabatte für das Alter sowie für den Erwerb zusätzlicher medizinischer Leistungen an.

Merkmale der Ernennung und Verwendung von UV-Blutbestrahlung (UFOC)

Die Bestrahlung mit ultraviolettem Blut gilt als eine der effektivsten Methoden zur Reinigung der Haut. Sie stimuliert die schnelle Beseitigung entzündlicher Prozesse im Körper und stellt die Abwehrkräfte des Körpers wieder her. Als eine der beliebtesten Methoden der Physiotherapie und Exposition hat die Bestrahlung mit ultraviolettem Blut einen breiten Anwendungsbereich. Das positive Ergebnis wird bei den ersten Eingriffen sichtbar.

Konzept der Methode

Die Verwendung der UFOC-Methode (Bestrahlung mit ultraviolettem Blut) ermöglicht die Stabilisierung des Zustandes des Patienten im Falle schwerwiegender organischer Erkrankungen und beschleunigt den Heilungsprozess. Die Anwendung dieser Methode der Physiotherapie ist bei einer Vielzahl von Erkrankungen sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern indiziert. Langfristige Aufrechterhaltung eines positiven Ergebnisses aufgrund der Auswirkungen auf den Körper auf zellulärer Ebene, wodurch die Verwendung von UFOC auch bei pathologischen Prozessen ermöglicht wird.

Die Bestrahlung mit ultraviolettem Blut wird mit einem speziellen physiotherapeutischen Gerät durchgeführt. Die einfache Verwendung und Verfügbarkeit dieses Verfahrens macht es im Vergleich zu vielen anderen physiotherapeutischen Behandlungs- und Präventionsmethoden besonders beliebt. Der Mechanismus der ultravioletten Bestrahlung von Systemen und einzelnen Organen ist nicht vollständig verstanden, jedoch kann man anhand praktischer Studien die ausgesprochen positiven Ergebnisse der Behandlung selbst bei so schweren Erkrankungen wie Thrombophlebitis, Funktionsstörungen von Gelenken und Bändern erzielen. bei Anämie negative Veränderungen im Stoffwechsel des Körpers.

Was ist UFOK, erzähle dieses Video:

Vor- und Nachteile einer ultravioletten Blutbestrahlung

Die Vorteile dieser Behandlungsmethode sollten die Geschwindigkeit der Manifestation eines positiven Behandlungsergebnisses, die Dauer der Konservierung und die Möglichkeit der Verwendung von UFOC in einer komplexen Wirkung sein, die die Wirksamkeit der durchgeführten therapeutischen Wirkung erhöht.

Beseitigung von Manifestationen der Toxikose bei schwangeren Frauen, Beseitigung der Symptome von Magengeschwüren und Zwölffingerdarm-Läsionen, Stabilisierung der Nervenprozesse, Beseitigung von Anzeichen einer Entzündung. Diese Methode eignet sich auch zur Behandlung und Vorbeugung von saisonalen Erkrankungen bei Kindern (ARVI, ARD, Erkältung), Lungenentzündung, Bronchialasthma. Mit der Methode der ultravioletten Blutbestrahlung können Sie auch bei besonders schweren Läsionen wirklich einzigartige Ergebnisse erzielen, wenn viele andere physiotherapeutische Methoden kein ausgesprochen positives Ergebnis erzielen.

Ein weiterer Vorteil der Methode ist die relative Verfügbarkeit ihrer Implementierung: Der Preis für das Verfahren ist nicht zu hoch. Der Verlauf der UFOC-Verfahren besteht aus 5-12 Wiederholungen, nach denen die allgemeine Gesundheit des Patienten signifikant verbessert, die Hauptsymptome beseitigt und Präventivmaßnahmen ergriffen werden können, um viele Krankheiten zu verhindern.

Vergleich von UFOC und VLOK

Ein solches Verfahren wie VLOK oder intravenöse Laserbestrahlung von Blut ist ein physiotherapeutisches Verfahren, das in vielen organischen Pathologien und als prophylaktisches Mittel hervorragend ist. Sein Merkmal ist die Wirkung einer Lichtwelle einer bestimmten Länge auf das Blut, die die Entzündungsprozesse im Körper beseitigt, das Immunsystem stimuliert und die schnelle Entfernung von pathologischen Zellen aus dem Blut gewährleistet.

Laserexposition hat seine Verwendung sowohl für medizinische Zwecke als auch zur Prävention von Krankheiten gefunden, die die Immunität stimuliert und eine schnellere Genesung nach früheren Virusinfektionen ermöglicht. Mit einem ausgeprägten therapeutischen Effekt kann VLOK im Vergleich zur ultravioletten Bestrahlung von Blut unterschieden werden, indem Pathologien mit unregelmäßigem Verlauf in Abwesenheit von parallel laufenden Krankheiten eliminiert werden. Und obwohl der therapeutische Effekt der intravenösen Laserbestrahlung von Blut im Vergleich zu UFOC etwas geringer ist, wird dieses Verfahren häufig von einem Physiotherapeuten als zusätzliche Therapie bei der Beseitigung der Symptome vieler organischer Pathologien und systemischer Erkrankungen verschrieben.

Hinweise für

Die Verwendung von Ultraschallbestrahlung von Blut aufgrund seiner hohen Effizienz und dieser Methode der aktiven Physiotherapie wird in folgenden Fällen eingesetzt:

  • bei Erkrankungen der Atemwege, bei häufigen Erkältungen, insbesondere in der Kindheit und in der Nebensaison;
  • mit der Entwicklung von Nervenpathologien, schlechtem Schlaf, anhaltender Depression und chronischer Müdigkeit;
  • bei Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes - Magengeschwür, Erosion und Dyspepsie des Zwölffingerdarms, schlechte Verdaulichkeit der Nahrung und häufiges Aufstoßen;
  • mit Infektion und Vergiftung des Körpers;
  • Anzeichen einer Vergiftung und Manifestationen einer Toxikose bei schwangeren Frauen zu lindern;
  • bei Durchblutungsstörungen - diese Methode ist am wirksamsten bei Thrombophlebitis und Krampfadilatation, und die Verwendung von UFOC mit schlechter Durchblutung in den Geweben der Extremitäten und bei vaskulärer Atherosklerose zeigt gute Ergebnisse;
  • bei Erkrankungen des Bandapparates;
  • bei gleichzeitiger Verringerung des sexuellen Verlangens bei Männern und Frauen;
  • mit verschiedenen Genital- und Urogenitalerkrankungen.

Das betrachtete Verfahren kann auch bei der Behandlung von Langzeitströmungen und chronischen Läsionen verwendet werden, die eine Verschlechterung der Haut verursachen. Dermatitis, Ekzem, Psoriasis ist aufgrund seiner Reinigungs- und Desinfektionsfunktion durch UV-Bestrahlung mit Blut bestens für Korrekturen geeignet. Verwenden Sie die Methode auch, falls verfügbar:

Ein Anästhesist in diesem Video informiert Sie über die Funktionen von UFOC:

Gegenanzeigen

Gegenanzeigen für das betreffende Verfahren sind onkologische Prozesse im Körper, das Vorhandensein sexuell übertragbarer Krankheiten (AIDS, Syphilis), chronischer Blutverlust und aktive Tuberkulose.

Vorbereitung für den Eingriff

Vor der Durchführung dieses Verfahrens sollte zunächst eine genaue Diagnose gestellt werden, die die Notwendigkeit einer therapeutischen Wirkung bestimmt. Als nächstes gibt der Therapeut oder Physiotherapeut die Anzahl der ultravioletten Bestrahlungsverfahren des Blutes, ihre Häufigkeit vor und steuert den Behandlungsprozess.

Vor dem Eingriff nimmt der Patient eine horizontale Lage des Körpers ein und entspannt sich wenn möglich. Mit Hilfe einer speziellen Vorrichtung mit einem Ultraviolett-Expositionsverfahren wird eine physiotherapeutische Wirkung durchgeführt.

Bestimmung der Biodose-Exposition

Die Dauer der Exposition und die Dosis der empfangenen ultravioletten Strahlung werden vom Arzt-Physiotherapeuten auf der Grundlage der Diagnose sowie vom Grad der Empfänglichkeit des Organismus für die Behandlung bestimmt. Die Dosierung der Behandlung hängt auch vom Alter ab: In der frühen Kindheit ist die Expositionsdauer etwas niedriger als bei Erwachsenen.

  • Im Durchschnitt reicht es aus, wenn ein Kind eine therapeutische Wirkung von 2-5 Minuten in einer Sitzung hat.
  • Die Dosis für Erwachsene kann erhöht werden. Die Gesamtdauer eines solchen Verfahrens sollte jedoch 15 Minuten pro Sitzung nicht überschreiten.

Die Überwachung durch einen Arzt hilft, die wahrscheinlichen Nebenwirkungen und negativen Auswirkungen des Bestrahlungsverfahrens mit ultraviolettem Blut zu vermeiden.

Wie wird das Verfahren durchgeführt?

Das Verfahren erfordert die Aufsicht eines Physiotherapeuten. Das Gerät, das für ultraviolette Strahlung verwendet wird, befindet sich normalerweise in der Abteilung für Physiotherapie einer medizinischen Einrichtung. Vor Beginn des Verfahrens wird der Grad der Strahlungsleistung sowie die Dauer des Verfahrens bestimmt.

Nehmen Sie möglichst unmittelbar vor dem Eingriff eine entspannte horizontale Position ein, da der Wirkungsgrad der Bestrahlung mit ultraviolettem Blut um ein Vielfaches zunimmt. Der Vorgang dauert 5 bis 15 Minuten. Danach sollten Sie sich in horizontaler Position etwas entspannen.

Für das Verfahren kann dem Patienten vorläufig Blut abgenommen werden, in das Heparin injiziert wird, um dessen Kollaps zu verhindern, und dann wird es mit Wellen bestrahlt. Eine Nadel kann auch direkt in die Vene eingeführt werden und so wird Blut bestrahlt.

Folgen und mögliche Komplikationen

Da das Bestrahlungsverfahren mit ultraviolettem Blut praktisch harmlos ist, hat die Verwendung ohne die oben aufgeführten Kontraindikationen keine negativen Auswirkungen auf den Zustand des Patienten. Am häufigsten wird als Komplikation nach der UFOC-Sitzung eine lokale leichte Rötung der Haut an der Injektionsstelle der Nadel oder des Arzneimittels ausgesprochen.

Übelkeit, Schwindel, Erbrechen, Müdigkeit und das Auftreten einer übermäßigen Ermüdbarkeit, selbst bei leichter Anstrengung, können bei einer Überdosierung von ultravioletter Strahlung eine wahrscheinliche Komplikation sein. In einigen Fällen kann bei einer erhöhten Anfälligkeit des Organismus für diese Art der Bestrahlung und einer individuellen Neigung zu allergischen Manifestationen eine Zunahme der aktuellen Symptome, Kopfschmerzen, Augenfliegen und Ohnmacht festgestellt werden. In diesen Fällen sollte das Verfahren abgebrochen, eine Konsultation mit einem Arzt durchgeführt oder die Blutbestrahlungsdosis reduziert werden.

Erholung und Pflege nach

Nachdem die Durchführung dieses Verfahrens keine lange Rehabilitationsphase erfordert, sollte es nur unmittelbar nach seiner Fertigstellung für einige Zeit (15 Minuten) in horizontaler Position ruhen.

Um den Grad der positiven Wirkung zu erhöhen, kann die Ablehnung der Einnahme bestimmter Medikamente empfohlen werden, die die Wirkung des fraglichen Verfahrens verstärken. Diese Medikamente sollten zugeordnet werden und auf ihre Verwendung im Verlauf der Bestrahlung mit ultraviolettem Blut verzichtet werden:

  • Hormonpräparate;
  • pflanzliche Heilmittel, die verwendet werden, um die Melaninproduktion im Körper zu erhöhen (z. B. bei der Behandlung von Vitiligo);
  • synthetische Mittel, die grundsätzlich antibakteriell sind.

Diese Medikamente sollten vor dem UFOC-Verfahren abgesetzt werden, um Sonnenbrand auch bei einer kurzen Sonneneinstrahlung zu vermeiden, da sie alle Substanzen enthalten, die die Empfindlichkeit der Epidermis gegenüber der Einwirkung von ultravioletter Strahlung erhöhen, die in den Sonnenstrahlen enthalten ist.

Kosten von

Der Preis für das Bestrahlungsverfahren mit ultraviolettem Blut ist für die meisten Patienten ausreichend erschwinglich und liegt zwischen 850 und 1240 Rubel pro Sitzung.

Bewertungen

Laut Bewertungen derjenigen, die das UFOC-Verfahren bereits zur Behandlung und als prophylaktisches Mittel angewendet haben, ist der Wirkungsgrad bei verschiedenen Läsionen hoch. Der Abschluss des gesamten Verfahrensablaufs beschleunigt den Genesungsprozess und die Beseitigung der Symptome der zugrunde liegenden Erkrankung erheblich. Da der Anwendungsbereich von UFOC weitreichend ist, kann er auch in einem integrierten Ansatz verwendet werden, um auch alte Formen von Läsionen zu behandeln.

Mit einer minimalen Anzahl möglicher unerwünschter Ereignisse kann ultraviolette Blutbestrahlung bei der Behandlung von Kindern und schwangeren Frauen verwendet werden. Diese Eigenschaft des Verfahrens bezieht sich auf die Vorteile des fraglichen Verfahrens, und viele Patienten haben die schnelle Genesung von Kindern, die Beseitigung von Symptomen der Toxikose bei schwangeren Frauen und die Stabilisierung des Allgemeinzustands festgestellt. Mit einem erschwinglichen Preis kann UFOC fast allen Patientenkategorien zugeordnet werden.

Wo in Russland können Sie die Prozedur bekommen

Die Durchführung eines solchen Verfahrens mit physiotherapeutischer Wirkung, wie Bestrahlung mit ultraviolettem Blut, kann in allgemeinen medizinischen Einrichtungen nur gegen Entgelt erhalten werden. Dieses Verfahren ist in fast allen großen Städten Russlands im Bereich der Dienstleistungen verfügbar: in Moskau, in Nowosibirsk, in Jaroslawl, in St. Petersburg.

Über VLOK und UFOK wird dieses Video erzählen:

Blut-UFD - Indikationen und Kontraindikationen des Verfahrens

Die Bestrahlung mit ultraviolettem Blut ist eine einzigartige Reinigungsmethode, die sich durch eine positive Wirkung auf den menschlichen Körper auszeichnet. Diese Methode ist einfach und sicher und wird daher in der modernen Welt häufig eingesetzt. Die ultraviolette Bestrahlung im Blut sollte mit Indikationen und unter Berücksichtigung von Kontraindikationen durchgeführt werden.

Was ist UBI-Blut?

Die Photohemotherapie ist eine universelle Methode mit antiallergischen und straffenden Eigenschaften. Die Blutbestrahlung wirkt anregend, metabolisch und entzündungshemmend. Nach dem Eingriff normalisiert sich das Säure-Basen-Gleichgewicht des Blutes. UVB wird für Kinder und Erwachsene empfohlen, um das Immunsystem zu stärken.

UFO ist ein sehr nützliches Verfahren für die Haut. Mit seiner Hilfe wird die Zerstörung von Viren und Krankheitserregern durchgeführt. Nach seiner Umsetzung wird eine Abnahme der Schwere entzündlicher Hauterkrankungen beobachtet. Mit dieser medizinischen Methode können Sie die Zellmembran, die sich positiv auf den menschlichen Körper auswirkt, am effektivsten aktualisieren. Die Manipulation wird für die Resorption von Blutgerinnseln empfohlen.

Hinweis für das Verfahren

Was machen UFOs? Da das Verfahren auf die Reinigung des Blutes ausgerichtet ist, wird empfohlen, es zur Behandlung von Akne zu verwenden. Es ist auch sehr wirksam bei Furunkulose. Die Manipulation erfolgt zur Behandlung von Erkrankungen verschiedener Organe und Systeme:

  • Lungen;
  • kardiovaskuläres System;
  • Verdauungstrakt;
  • HNO-Organe

Bei Psoriasis wird eine Manipulation empfohlen, um die Schwere der Symptome zu reduzieren. Da Sie mit der UVA gegen pathogene Bakterien kämpfen können, wird sie für Chlamydien eingesetzt. Photohemotherapie wird für Kinder zur Behandlung verschiedener Erkrankungen empfohlen. Experten schlagen vor, dass es in der Onkologie durchgeführt wird.

Es ist wichtig! Das Verfahren ist für die Empfängnis eines Kindes wirksam. Es kann auch während der Schwangerschaft durchgeführt werden, um das Auftreten von Komplikationen zu vermeiden. Mit seiner Hilfe kann der Kampf gegen die Toxikose in den späteren Perioden erfolgen.

Oft wird ultraviolette Blutbestrahlung mit Herpes durchgeführt.

Wie geht es ufs?

Bei Akne und anderen Pathologien wird Ultraviolettbestrahlung durchgeführt, um sterile Bedingungen sicherzustellen. In die periphere Vene wird eine Nadel eingeführt, deren Durchmesser zwischen 0,8 und 1,2 mm liegt. Zunächst wird das System mit einer transparenten Küvette mit Blut versorgt und anschließend das Gerät. Es liefert die Wirkung ultravioletter Strahlen auf das Blut während der Phase der Blutsammlung und -rückführung. Die Wellenlänge hängt direkt von den Funktionsmerkmalen der verwendeten Geräte ab.

Die Dauer des Eingriffs beträgt durchschnittlich eine Stunde. Um eine vollständige Behandlung eines pathologischen Zustands zu ermöglichen, müssen 5 bis 10 Sitzungen durchgeführt werden. Der Therapieverlauf wird entsprechend den Merkmalen des Krankheitsverlaufs bestimmt. Die klinische Wirkung wird nach 2-3 Prozeduren festgestellt.

Vorbereitung für den Eingriff

Bei Fettleibigkeit und anderen pathologischen Zuständen ist es nicht notwendig, sich auf die Manipulation vorzubereiten. Patienten wird empfohlen, sich einer vorläufigen Laboruntersuchung zu unterziehen. In diesem Fall sind allgemeine und biochemische Blutuntersuchungen erforderlich. Es ist auch notwendig zu bestimmen, wie die Koagulations- und Antikoagulationssysteme arbeiten.

Gegenanzeigen

Trotz der hohen Effizienz der ultravioletten Strahlung gibt es bestimmte Kontraindikationen, die unbedingt bestimmt werden müssen. UVA ist streng verboten, Patienten mit AIDS zu leiten. Es gibt auch eine Reihe von Kontraindikationen:

  • ein gutartiger oder bösartiger Tumor;
  • aktive Tuberkulose;
  • Syphilis;
  • Hämophilie;
  • psychische Störungen;
  • Epilepsie;
  • chronische Blutung;
  • ischämischer oder hämorrhagischer Schlaganfall;
  • Einnahme von Medikamenten, die darauf abzielen, die Empfindlichkeit gegenüber ultravioletten Strahlen zu erhöhen.

UFO sollte nur in Abwesenheit von Kontraindikationen durchgeführt werden. Ansonsten können unerwünschte Wirkungen auftreten. Wenn ein Patient Medikamente aus der Gruppe der Fluorchinolone, Phenothiazine, Sulfonamide und Tetracycline einnimmt, kann dies zu allergischen Reaktionen führen. Wenn eine Bestrahlung mit ultraviolettem Licht erforderlich ist, wird der Person empfohlen, zunächst die Verwendung der oben genannten Arzneimittel zu unterlassen.

Es ist wichtig! Bei falscher Durchführung kann eine Überdosis UV-Strahlung beobachtet werden. Vor diesem Hintergrund ist die Nebennierenfunktion bei Patienten gehemmt und die Rückenmarksaktivität verschlechtert sich ebenfalls.

UFO ist eine universelle Methode, mit der Krankheiten verschiedener Organe und Systeme behandelt werden. Um die Wirksamkeit der Manipulation zu gewährleisten, wird empfohlen, sie unter stationären Bedingungen durchzuführen. Der Preis des Verfahrens liegt zwischen 250 und 1250 Rubel, wodurch die Verfügbarkeit für eine Vielzahl von Patienten sichergestellt ist.

Kontaktinformationen

Reines Blut -
Die Basis Ihrer Gesundheit!

Intravaskuläre Ultraviolett- und Laserbestrahlung von Blut auf dem Gerät "Matrix" VLOK

Diese Methode der Quantentherapie (Photomodifizierung) von Blut wird in der heimischen und ausländischen Praxismedizin weit verbreitet.

Das Verfahren basiert auf intravaskulärer Blutbestrahlung mit dem ultravioletten oder Laserteil des Spektrums unter Verwendung der Matrix-intravaskulären Blutbestrahlungsvorrichtung. Die Technik verwendet Einwegfasern.

Bestrahlung mit ultraviolettem Blut

Durch intravaskuläre Exposition wird eine bestimmte Gruppe von Molekülen angeregt, die sehr empfindlich auf diesen Teil des Lichtspektrums reagieren. Durch komplexe biochemische Reaktionen entwickelt sich die Gesamtreaktion des gesamten Organismus, einschließlich einer Reihe von therapeutischen Wirkungen, die oft über die pharmakologische Therapie hinausgehen.

Die wichtigste davon ist der immunstimulierende Effekt: Die moderne Medizin ist nicht für eine effektivere Methode zur Stärkung der körpereigenen Immunität bekannt. Pharmakologische Wirkstoffe sind in ihrer Wirksamkeit signifikant unterlegen.

Umwelt- und andere Faktoren haben zu einer Abnahme der Immunität bei der großen Mehrheit der Bevölkerung geführt. Chronische Infektionskrankheiten unterschiedlicher Natur und Lokalisation sind zur "Geißel" der modernen Medizin geworden. Die Situation wird durch die ständig zunehmende Allergisierung der Bevölkerung verschlechtert. Im Allgemeinen führt dies zur Ineffektivität einer herkömmlichen antimikrobiellen pharmakologischen Therapie, die oft das ohnehin schwache Abwehrsystem des Körpers verschlechtert.

Die Verwendung von ultravioletter Bestrahlung von Blut bewirkt eine Aggression aktiver Organismen gegen fremde Mikroorganismen, unabhängig von ihrer Art (Viren, Protozoen, Bakterien usw.). Dieser Effekt tritt nach den ersten Eingriffen auf, und bis zum Ende der Behandlung erholen sich fast alle Patienten.

Dieses Verfahren kann in Form einer Selbstbehandlung oder in Kombination mit antimikrobiellen Mitteln verwendet werden, insbesondere mit erheblichen Größen des infektiösen Fokus.

Die Methode ist sowohl bei akuten als auch bei chronischen Erkrankungen sehr effektiv. Es sollte betont werden, dass es bei der Behandlung chronischer Erkrankungen keine effektivere Behandlungsmethode gibt. Die positive Wirkung dieser Behandlungsmethode bleibt lange erhalten.

Selbst bei den am meisten geschwächten Patienten tritt die Notwendigkeit einer Wiederholung der Behandlung frühestens nach 6 Monaten auf. In solchen Fällen werden wiederholte Behandlungen empfohlen (bis zu 2-3 Kurse), sofern angegeben.

Blut-UV-Bestrahlung ist besonders wirksam bei Krankheiten:

  • Urologische Erkrankungen - Pyelonephritis, Zystitis, Prostatitis
  • Gynäkologische Erkrankungen - Adnexitis, Salpingoophoritis, Endometritis usw., Herpesläsionen der äußeren Genitalien.
  • Therapeutische Erkrankungen - Bronchitis, Lungenentzündung, häufiger ARVI
  • HNO-Erkrankungen - Sinusitis, Otitis.
  • Chirurgische Erkrankungen - Osteomyelitis, Paraproktitis, nicht heilende, infizierte Wunden.
  • Hautkrankheiten - Streptodermie, Pyodermie, Herpes.

Ein besonders wichtiger Effekt ist die Stimulation der endokrinen Drüsen. Die Stimulation der Bauchspeicheldrüse, insbesondere des Insularapparates, ermöglicht es, die Entwicklung der anfänglichen Manifestationen des Diabetes zu stoppen.Die Stimulierung der Sexualdrüsen ermöglicht es Männern, die anfänglich verringerte Potenz zu erhöhen, das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern und bei Frauen die Störung des Zyklus zu normalisieren und gleichzeitig die Aktivität der Eierstöcke zu reduzieren in der späteren Periode, vor allem in der frühen Menopause.

Die Bestrahlung von Blut mit ultraviolettem Blut mit Gefäßkrankheiten und eine erhöhte Blutgerinnung variieren stark. Der ausgeprägte vasodilatatorische Effekt und die Verringerung der Blutgerinnung und seiner Viskosität ermöglichen die Behandlung einer ganzen Gruppe von Krankheiten - von Läsionen zerebraler Gefäße, die mit ihrem Spasmus und Durchblutungsstörungen als Folge einer Atherosklerose oder einer anderen Krankheit in Verbindung stehen, bis hin zu Herzerkrankungen, die durch Angina-Attacken, Myokardinfarkt manifestiert sind, Postinfarkt und arteriosklerotische Coronarokardiosklerose mit Manifestationen von Herzinsuffizienz.

Hochwirksame Methode zur Blut-UV-Bestrahlung bei der Beseitigung von Erkrankungen der unteren Extremitäten.

Intravenöse Laserblutbestrahlung (VLOK)

Eine der häufigsten Methoden der therapeutischen Behandlung von Laserbestrahlung am menschlichen Körper ist ILBL, das derzeit in verschiedenen Bereichen der Medizin erfolgreich eingesetzt wird.

Dies ist eine der Methoden der Lichttherapie, die auf der Wirkung der Quantenenergie auf das Blut direkt im Blutstrom basiert

Die Hauptindikationen für die intravenöse Laserbestrahlung von Blut sind:

  1. Korrektur der zellulären und humoralen Immunität;
  2. den Widerstand des Körpers erhöhen;
  3. Verbesserung der rheologischen Eigenschaften von Blut und Mikrozirkulation;
  4. Vasodilatator-Aktion;
  5. entzündungshemmende Wirkung;
  6. analgetische Wirkung;
  7. Normalisierung des Blutes;
  8. Erhöhung der Sauerstofftransportfunktion des Blutes;
  9. Normalisierung des Gewebestoffwechsels;
  10. erhöhte antioxidative Aktivität im Blut;
  11. Stimulation von Reparatursystemen für Strahlenschäden;
  12. Normalisierung von Stoffwechselvorgängen (Protein, Lipid, Kohlenhydrat, intrazellulärer Energiebilanz);
  13. Normalisierung und Stimulation regenerativer Prozesse.

Kontraindikationen für die intravaskuläre Photomodifikation von Blut:

  • Photodermatitis, alle Arten von Porphyrie,
  • Akute Störungen des Hirnkreislaufs (innerhalb von 3 Monaten),
  • Akuter Herzinfarkt (erste 3 Wochen),
  • Neoplasma,
  • Blutungen
  • Schwangerschaft
  • Kombination mit der Einnahme bestimmter Medikamente - Tetracycline, Phenothiazide, Sulfonamide.

Plasma austauschen

Die Methode basiert auf der Entfernung des Blutplasmas des Patienten aus dem Körper. Der Hauptmechanismus für die therapeutische Wirkung der Plasmapherese ist die Entgiftung (Entfernung von Toxinen, Allergenen, CIC, Reduktion von Cholesterin, Bilirubin usw.).

Bei der Blutreinigung mittels Plasmapherese werden alle im Körper anfallenden Schlacken und Toxine direkt aus diesem entfernt. Gereinigtes Blut wird weniger viskos. Der Ablauf der Plasmapherese-Prozeduren ermöglicht es Ihnen, die innere Umgebung des Körpers (Endoökologie), den Grad der "Einstreu", der von der Umweltverschmutzung, dem Alter, der Lebensmittelqualität und der Lebensweise, der Art und Intensität sowie dem Vorhandensein von Krankheiten und der Anzahl der eingenommenen Medikamente abhängt, effektiv zu reinigen.

Die Verwendung der Plasmapherese erhöht die Effizienz, die körpereigene Immunität gegen schädliche Wirkungen, die Resistenz gegen Stress und Alkohol, aktiviert das Immunsystem und die Entgiftungsorgane, verschiebt die Möglichkeit der Entwicklung von Krankheiten oder stoppt deren Fortschreiten.

Während der therapeutischen Plasmapherese werden Substanzen, die die Entwicklung der Krankheit auslösen und die Entzündung aufrechterhalten (Antikörper, die das eigene Gewebe schädigen, übermäßige Komponenten der Entzündung oder des Metabolismus, zirkulierende Fremdsubstanzen im Blut) aus dem Blut entfernt. Die Verwendung der Plasmapherese in der komplexen Therapie ermöglicht es Ihnen, die Verschlimmerung der Krankheit für lange Zeit zu beseitigen und die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern.

Um sich für die Plasmapherese zu entscheiden, muss nicht auf die Entwicklung von Krankheiten gewartet werden (prophylaktische Plasmapherese). Während der Reinigung des Blutes wird Cholesterin daraus entfernt. Aufgrund des sich ergebenden Konzentrationsunterschieds gelangt das an den Wänden der Blutgefäße abgelagerte überschüssige Cholesterin in das flüssige Medium aus gereinigtem Blut. Nach einigen Tagen wird das Blut wieder entfernt, und das überschüssige Cholesterin gelangt erneut von den Parietalplättchen in das Blut. Infolgedessen nimmt die Entfernung des Cholesterinlumens der Blutgefäße zu und das Blut wird weniger viskos. Dies führt zu einer so signifikanten Verbesserung der Blutversorgung aller Gewebe, dass ein Verjüngungseffekt erzielt wird.

Bei Menschen mit welkem Alter der Haut, der Bildung von Falten und Ödemen, einer Abnahme der Gesamtaktivität und der Sinnlichkeit stoppen diese Prozesse unter dem Einfluss der Plasmapherese. Aussehen und allgemeines Wohlbefinden kehrten zu der Qualität zurück, die sie vor einigen Jahren waren.

Die Abteilung verwendet Methoden der diskreten Zentrifugalplasmapherese und Hardwareplasmapherese. Die Behandlung dauert 3-7 Behandlungen. Die Behandlungsmethode, das zu reinigende Blutvolumen, die Anzahl der Verfahren werden nach Rücksprache mit einem Transfusiologen individuell festgelegt.

Indikationen zur Verwendung der Plasmapherese:

• allergische Erkrankungen (Asthma, Pollinose, Arzneimittel und andere Arten von Allergien);

• Arthritis (rheumatoide Arthritis);

• Leberversagen (Hepatitis, Zirrhose, Hepatose);

• Nierenversagen (Glomerulonephritis, Polyzystische Nierenerkrankung);

• chronische entzündliche Erkrankungen (Furunkulose, Prostatitis, Adnexitis);

• Stoffwechselstörungen (Gicht);

• Hyperlipidämie (erhöhter Cholesterinspiegel, Triglyceride, β-Lipoproteine)

• vaskuläre Insuffizienz (Stenokardie, Atherosklerose);

• endokrine Erkrankungen (Diabetes, Thyreotoxikose);

• akute und chronische Entzündungsprozesse;

• entzündliche (infektiöse) Komplikationen nach der Operation;

• Vergiftung verschiedener Ätiologien;

• chronische ischämische Herzkrankheit;

• systemischer Lupus erythematodes;

• Infektionskrankheiten: Virushepatitis, Herpesinfektion und andere;

• Behandlung von schwangeren Frauen, die gegen Rhesusantigene sensibilisiert sind.

Kontraindikationen für die Plasmapherese

  • irreversible Schädigung des Gehirns und anderer lebenswichtiger Organe,
  • unaufhaltsame Blutung
  • Blutkrankheiten mit verminderter Blutgerinnung.
  • erhöhte Blutung oder hohes Blutungsrisiko (z. B. bei "stressigen" Geschwüren oder Erosionen des Gastrointestinaltrakts),
  • instabile Hämodynamik (Myokardinfarkt (akute Phase),
  • Hypoproteinämie
  • Akute Infektionen der Atemwege, des Pustels oder des Darms unter kritischen Bedingungen stellen keine Hindernisse dar, ein geplanter Plasmaaustausch ist jedoch nur 2-3 Wochen nach der Genesung ratsam.
  • Krampfsyndrom
  • akute Alkoholpsychose
  • Periode der Menstruation.

Ozontherapie

Die Welt der Ozontherapie ist sehr reich an Namen, Trends und historischen Prioritäten. Seit seiner Gründung und mit der Entwicklung dieser Methode wurden wahrhaft revolutionäre Entdeckungen gemacht. Seit mehr als 100 Jahren wird diese Methode von vielen angesehenen Ärzten bei der Behandlung verschiedener Krankheiten eingesetzt.

Die Ozontherapie basiert auf der Verwendung eines Ozon-Sauerstoff-Gemisches als therapeutischen Effekt auf das Blut eines Patienten. Ozon ist eine aktive Form von Sauerstoff (O 3). Das Ozonmolekül hat eine spezielle Struktur, die aus drei Sauerstoffatomen besteht, die Ozon mit höherer Aktivität bei der Bindung an lebende Zellen und hoher Oxidationskapazität bietet.

Zahlreiche klinische Studien bestätigen, dass die Ozontherapie bei richtiger Anwendung gut verträglich ist und selten von Nebenwirkungen begleitet wird, ohne dass dies negative Auswirkungen auf den menschlichen Körper hat.

Diese Methode zeichnet sich durch einfache Handhabung und gute Portabilität aus.

Die Abteilung verwendet sparsamste Ozontherapie-Methoden, die am sichersten sind. Alle Manipulationen werden unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt.

Die Ozontherapie hat eine ausgeprägte entzündungshemmende, antibakterielle, antivirale Wirkung, verbessert die Sauerstofftransportfunktion des Blutes, beugt Blutgerinnseln vor, zerstört Cholesterin, verbessert die Durchblutung, nährt den Körper mit Sauerstoff.

Die Ozontherapie (medizinisches Ozon) wird auch zur lokalen Beeinflussung der Haut (Furunkulose, Akne, Herpes) eingesetzt.

Intravenöse Verabreichung von ozonisierter Salzlösung

Die Methode basiert auf der intravenösen Behandlung von mit Ozon gesättigter Salzlösung in therapeutischen Konzentrationen. Die Behandlung dauert 5-10 Behandlungen.

BAT (große Autohemotherapie)

Major Autohemotherapie (BAT) ist eine Methode, bei der eine bestimmte Menge des Vollbluts eines Patienten extrakorporal mit der erforderlichen Menge Ozon-Sauerstoff-Gemisch gemischt wird. Dadurch wird Blut mit einer bestimmten Ozonkonzentration erzeugt. Die Behandlung dauert 3-5 Behandlungen.

Ozonisiertes Öl kochen
für Einnahme und Anwendungen

Olivenöl wird verwendet. Es wird intern bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts und lokal zur Verbesserung des Hautzustandes (Furunkulose, Akne, Herpes) angewendet.

Hoch ozonisiertes Wasser kochen
Reinigung für Einnahme und Anwendungen

Ozonisiertes Wasser wird verwendet. Es wird intern bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts und lokal zur Verbesserung des Hautzustandes (Furunkulose, Akne, Herpes) angewendet.

Indikationen für die Ozontherapie:

  • Abszesse,
  • Wundinfektion
  • septische Bedingungen
  • Peritonitis
  • langanhaltende Wunden
  • trophische Geschwüre,
  • chronische Osteomyelitis,
  • Thrombophlebitis,
  • Verödung der Gefäße der unteren Gliedmaßen,
  • Chronische Gastritis, Kolitis, Magengeschwür und 12 Zwölffingerdarmgeschwür, chronische Hepatitis,
  • zirrhose, rheuma,
  • Arthritis und Arthrose,
  • ischämische Herzkrankheit
  • allergische Krankheiten
  • Erkrankungen der oberen Atemwege,
  • Diabetes mellitus,
  • Bluthochdruck
  • Atrophie des Sehnervs, Netzhautatrophie,
  • Hornhautverletzungen.
  • Infektionskrankheiten: Viruserkrankungen, einschließlich Hepatitis.
  • Sexuell übertragbare Krankheiten und ihre Komplikationen.
  • Pyelonephritis, Blasenentzündung, Urethritis, Prostatitis.
  • Furunkulose, Pyodermie, Herpes, Pilzläsionen, Sklerodermie, Psoriasis, Neurodermitis, Ekzem, Lichen planus, bullöse Dermatose.
  • Akne, Cellulite, lokale Lipodysrophie, Alopezie.
  • Entzündungsprozesse der sexuellen Sphäre, Toxikose schwangerer Frauen, Anämie schwangerer Frauen, Fehlgeburt, Unfruchtbarkeit.
  • Durchblutungsstörungen, Erkrankungen des peripheren Nervensystems, Migräne.
  • Stomatitis, Paradontose, Pulpitis.

Kontraindikationen für die Ozontherapie:

  • Herzinfarkt (akute Phase),
  • akute Alkoholpsychose
  • individuelle Unverträglichkeit (Allergie gegen Ozon),
  • In der geburtshilflichen Praxis ist eine absolute Kontraindikation gegen eine Ozontherapie eine Blutung jeglicher Intensität, die durch die thrombolytische Wirkung von Ozon erklärt wird. Frauen wird außerdem empfohlen, die Ozonbehandlung während der Menstruation zu unterbrechen (eine leichte Menstruationsverlängerung und ein leichter Anstieg des Gesamtblutverlustes sind möglich).

Die Methode der Ozontherapie hat keine Altersgrenze, den Zeitraum
Schwangerschaft und Stillzeit ist keine Kontraindikation.

Menschen, die das Glück hatten, die heilenden Eigenschaften der Ozontherapie (Behandlung mit medizinischem Ozon) zu erfahren, vergleichen ihre Gefühle mit denen, die sie in ihrer Jugend erlebt haben, wenn Arbeiten auf den Schultern waren, wenn sie nichts hatten und wenn sie genug Kraft hatten. Sie haben morgens keine Angst, in den Spiegel zu schauen. Sie stellten wieder fest, dass die Welt voller prächtiger Farben und angenehmer Menschen ist und es sehr einfach ist, in dieser wunderschönen Welt zu leben und zu atmen!